Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Sa. 20.01.2018 - 02:04 Uhr
   
 
 
 

..:: Kolumnen: Nef´s Voice ::..

29.12.07-WWE Hall of Fame Class 2008

Autor: Nefercheperur - gepostet am 29.12.2007

Herzlich Willkommen zu einer neuen vollgepackten Ausgabe von Nef`s Voice. In dieser Woche habe ich nicht allzuviel Zeit, also waehle ich einfach ein zufaelliges Thema. Wie waere es zum Beispiel, mit der WWE Hall of Fame Class 2008? Wie ihr alle wisst, werden auch 2008 wieder sieben Legenden das Glueck haben, in die sehr prestigetraechtige WWE Hall of Fame zukommen. Bis jetzt weiss noch niemand wer die gluecklichen sein werden, aber ich habe mir mal ein paar gedanken gemacht, und habe ein paar Legenden gefunden die ohne Frage wuerdig waeren in die WWE Hall of Fame aufgenommen zuwerden. Ihr werdet jetzt fragen, wer sind diese Leute, und warum sollte ich einen scheiss darauf geben das sie in die WWE Hall of Fame aufgenommen werden? Exzellente Frage, und hier ist die Antwort.....

John I Polo

Hometown: hat er
Weight: 245 Pounds reiner schmalz
Born: wahrscheinlich
Championships Won: Ja
Awards: WWF Worst Manager of the Year behind Mr Fuji Award 1994, WCW Lackey Award 1997-1999
Induction Speech: Adam Bombe
Kein Manager und Wrestler in der Geschichte hat mehr erreicht als John I Polo! Naja okay das ist eine Luege. Die meisten haben mehr erreicht wie John I Polo, John Cena natuerlich, The Rock auch, und natuerlich Triple H. Hell, selbst Max Moon hat einen besseren WWF Run gehabt als John I Polo. Aber Polo hat die groessten der groessten WWF Stars gemanagt, wie etwa Bruno Santamartina, The Nasty Guys, und natuerlich Andre the Dworf! Ja okay, das war auch eine Luege. In wirklichkeit hat er nur Adam Bombe, und die French Canadians gemanagt, aber das grandios. Ich habe gehoert das John I Polo heute irgendwo bei einer kleinen Promotion antritt, Total World Wrestling Entertainment Ripoff Federation, oder so aehnlich.

“Hacksaw” Ricky Flair

Hometown: Minneapolis, Minnesota
Weight: Ja
Born: 29 Februar 1882
Championships Won: WWE Intercontinental Title, WWE Tag Team Title mit WWE Hall of Famer Hot Rod Piper.
Awards: PWI Something Of The Year Award 1978, WWE Employee of the Month Award – September 2007.
Induction Speech: Triple H`a
Kein Wrestler in der Geschichte hat mehr erreicht als Ricky Flair! Naja okay das ist eine Luege. Triple H hat mehr erreicht, John Cena auch, The Rock sowieso, und selbst Hulk Hogan hat mehr erreicht. Aber Flair war laenger WWE Intercontinental Champion als jeder andere in der Geschichte der 120 jaehrigen WWE Geschichte. Ja okay, das ist auch eine Luege, aber Ricky Flair war der aelteste WWE Intercontinental Champion denn es je gab! Ha, das stimmt! Ausserdem kaempfte Ricky Flair in grossen Schlachten gegen Legenden wie The Millionaire Man Teddy Beassey, Hulk Krogan mit seiner gesamten Hal-Ko Mania, und natuerlich Big Van Nader und Tastumi Fuyimija. Und wie koennte man seine Catchphrase:“HOOOOOOO“ vergessen, das seit einem Jahrhundert durch die Arenen und Domes gebruellt wird wenn Ricky Flair sein 2x4 in die hoehe streckt?

“Iron” Jack Robertson

Hometown: Stoned Mountain, Georgia
Weight: zuviel
Born: 40er Jahre
Championships Won: Nur Regionaler Scheiss, keine wirklichen Title die etwas wert sind wie bei WWE!
Awards: Regional Territory Shit Award 1983, Best WWF Superstar to bring a Snake to the Ring Award 1988
Induction Speech: Jim E. Hart
JACK ROBERTSON! OH MY GAWD, JACK ROBERTSON!!!! Wer kennt ihn nicht? Kein Wrestler in der Geschichte hat mehr erreicht als Jack Robertson! Ja okay das ist eine Luege, die meisten haben mehr erreicht als Jack Robertson. Aber hey, kein Wrestler bei WWE hat einen schoeneren DDT ausgefuehrt als Jack Robertson. Okay okay, niemand anderes durfte einen DDT ausfuehren, aber nur weil Jack ihn so perfekt ausfuehrte! Legendaer auf jedenfall sein Match bei Entertainmentmania V als er gegen Andre the Dworf performte, oder sein Sieg 1996 beim King of the Ring Tournament gegen Vader und Triple H`a, bevor er im Finale sich dem unglaublichen Ringmeister geschlagen geben musste.

“The Nature Boy” Jimmy Dugan

Hometown: USA-USA
Weight: USA-USA
Born: USA-USA
Championships Won: USA Wrestling Federation Champion, Anti Moscow World Heavyweight Champion, Royal Rumble Sieger bevor der Royal Rumble cool war.
Awards: Nobel Peace Price 1989, hat die Berliner Mauer zum Einsturz gebracht zusammen mit David Hasselhoff (ist ja auch irgendwie ein Award).
Induction Speech: US President George W.W.E. Bush
Jimmy Dugan hat eigenhaendig den kalten Krieg beendet in den 80er Jahren. Er kaempfte und besiegte unter anderem die grossen Nickelai Volkov, Boris Zukkov, The Iraq Sheik, Colonel Mustafafa und Privat Kirschener, und hat den Commis mal richtig kraeftig in den Arsch getretten. Als der Nature Boy Jimmy Dugan dann vor dem Washington Monument 80,000 Menschen versammelte und die Menschenmenge anfing mit USA Chants, waren diese noch in Moscow zuhoeren, sodass die USSR sofort zusammenbrach.

Adrian “The Snake” Adonis

Hometown: New York City, New York
Weight: hat er auch
Born: 15 September 1954
Championships Won: WWE Tag Team Champion mit Trevor Murdoch oder so aehnlich
Awards: Nuttiest Man In the WWF Award 1985, Shittiest Gimmick Of The Year Award 1986
Induction Speech: Goldusty
Kein Wrestler in der Geschichte...spielte besser ein Gay Gimmick als Adrian Adonis! Nun das stimmt nun wirklich. Bevor er bei der WWEEEEEEEEEEEEEEE das Schwullen Gimmick uebernahm, und etwa 400 Pounds an Gewicht zulegte, war Adrian Adonis einer der wenigen Pro Wrestler in der Geschichte die erfolgreich waren ausserhalb von E. Sein Schwullen Gimmick mit der Feder Boa brachte ihn dann auch seinen Nickname “The Snake“ ein, und jeder der etwas anderes sagt der luegt!

Trish Stratusphere

Hometown: Da wo das Verlierer Hockey Team spielt.
Weight: Jedes Silikonkissen hat 400g
Born: auch
Championships Won: gefuehlte 65 mal den WWE Women`s Title
Awards: Best WWE Sex Object Award 2000-2005, Shittiest Moderator Of The Year Award 2006, WWE Babe of the Year Award 2001-2057
Induction Speech: Vince McJuicer
GUTES WRESTLING! GLAUBWUERDIGKEIT IM RING! EINE DIVA DIE NICHT NUR AUF IHR AUSSEHEN REDUZIERT WIRD! All das sind Eigenschaften die nicht auf Trish Stratusphere zutreffen. Aber hey fuer was brauchte sie das auch? Sie sah geil aus, nunja auf dem Bild oben jetzt nicht, aber sonst schon, und das reicht uns Fans auch! Ansonsten was zeigte Trish sonst so? Sie besiegte so ziemlich jede andere Diva die jemals einen Fuss in einen WWE Ring setzte, wie etwa Staci Keybler, Torrie Will Nilly, Debra Mc...(setze beliebigen Namen eines Ehemannes ein), und nicht zuvergessen Molly Holiday.

Kenny Patera

Hometown: unbekannt
Weight: auch unbekannt
Born: war schwierig
Championships Won: Denn alten WWF Intercontinental Title, aber ansonsten keine WWE Title….HAHAHA, was fuer ein Verlierer!
Awards: WWF Weighlifter of the Year behind Hulk Hogan Award 1980-1985
Induction Speech: WWE Hall of Famer Paul Orndork
Vieles kann gesagt werden ueber Kenny Patera. Ungluecklicherweisse faellt mir zum jetzigen Zeitpunkt nichts ein...oder doch? Nein, eigentlich nicht.

“Iranian Strongman” Mohemad Hassen

Hometown: Thehera…..Treheran… Terroran…arrggghh der mittlere Osten halt wo die ganzen Terroristen herkommen!
Weight: No, you wait!
Championships Won: fast WWF Champion, WWF Iran Title, und wahrscheinlich den WWF Hardcore Title, denn hielt ja jeder mal.
Awards: Most Famous Iranian Not Currently Dead Award 2005, KGB Employee Of The Month - July 2005, Baldest Commie Award 2006 und Iranian Homosexual Of The Year Award (auch bekannt als Mr Gay Iran) 2005!
Induction Speech: Bill Goldberg
Kein Wrestler in der Geschichte haette mehr erreicht als Mohemad Hassen, ja wenn da nicht der bloede USA Network gewessen waere. Leider wird Mohemad Hassen nicht an der WWE Hall of Fame Ceremony teilnehmen duerfen, denn irgendwo fliegt sicherlich wieder was in die Luft auf der Welt, und dann waere seine Teilnahme ohnehin geschmacklos. Der USA Network wuerde daraufhin die Show canceln, WWE wuerde zugrunde gehen, damit das Pro Wrestling, und die amerikanische Kultur waere fuer immer zerstoert.

“The baddest Man on the Planet” Mike Tyson (Celebrity Wing)

Hometown: Montgomery County Jail
Weight: 302,000,000 Pounds
Born: von seiner Mutter
Championships Won: World Heavyweight Boxing Champion (78 mal, und nie verloren!)
Awards: Sportsman of the Year Award 1997, Best Boxer in Prison Award 1992-1995
Induction Speech: Evander Holyfield
Kein Boxer in der Geschichte hat mehr erreicht als der boesseste Mann mit der hoechsten Stimme auf der Welt, Mike Tyson. Seine groessten Erfolge waren ohne Frage sein Sieg ueber Buster von the Mythbusters 1990, seine zwei Siege ueber Evander “The Real Grandpa“ Holyfield 1996 und 1997, und sein Sieg ueber Lennox Lewis und Vladimir Klitsch KO in einem Handicap Fight 2002. Mick Tyson ist zudem einer der wenigen Boxer die von sich sagen koennen, das sie auf ihrem Hoehepunkt ihre Karriere beendet haben, und das mit einem Winning Streak! Seine letzten 20 Gegner darunter Danno Williams und Kevin YourBride knockte Tyson in der ersten Runde aus. Seinen groessten Erfolg und Knockout feierte er jedoch bei WWF Wrestlemania 14, wo er ganz alleine den unglaublichen Superstar SHAWN MICHAELIS ausknockte. WOOO was fuer eine Leistung!

Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Nef´s Voice
Alle Kolumnen
Update
DVD Review


WWE No Mercy 2007

 
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2018 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.