Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Mo. 21.08.2017 - 15:54 Uhr
   
 
 
 

..:: Interviews ::..


TJ Wilson

Autor: Nefercheperur - gepostet am 05.04.2005



Diese Woche gab uns einer der besten Wrestler Canadas ein Interview “The Stampede Kid” TJ Wilson. Wilson spricht ueber seine Anfangszeit im Dungeon der Hart`s, wie es ist bei NJPW zu arbeiten, seine Zeit bei WWE, und vieles mehr.

-WWF4ever.de: Erstmal danke TJ das du dir die Zeit fuer uns nimmst, wie geht es?
TJ Wilson: Mir geht es gut danke. Ich bin sehr im stress momentan, ich wrestle momentan in England, manchmal wrestle ich 6 Matches in 5 Naechten hier. Aber insgesamt geht es mir Koerperlich gut und geniesse die Erfahrungen die ich hier in England sammle. Am Samstag gehe ich zudem nach Holland und Deutschland.

-WWF4ever.de: Wie sieht es momentan mit deinem Zeitplan zwischen Japan und America aus?
TJ Wilson: Nachdem ich mit meiner Europe Tour fertig bin in ein paar Wochen werde ich erstmal nach Canada zurueckgehen und bei Stampede und PWA in Alberta wrestlen. Ausserdem schaue ich nach US Bookings in ein paar Monaten. Fuer New Japan gibt es bisher noch keine bestaetigungen, aber ich bin sicher das wir in den naechsten Wochen etwas aussarbeiten sodass ich bald wieder in Japan bin.

-WWF4ever.de: Eine Frage die ich jedem stelle der im Business ist, wie wurdest du ein Fan vim Wrestling?
TJ Wilson: Ich bin aufgewachsen mit dem Wrestling und habe das wrestling seither geliebt. Die One on One Action ist grossartig. Ich liebe die Idee das zwei Wrestler gegeinander antretten um zu beweissen wer die Nummer 1 ist. Ich hatte zudem Freunde wie Ted Hart, sein Bruder Matt (RIP) und Harry Smith als ich noch ein Kind war. Das machte es dann einfach ins Wrestling Business zukommen, mit dem Hintergrund denn die Familien haben. Und ich liebe es natuerlich die Fans zu unterhalten und sich mit ihnen auszutauschen.

-WWF4ever.de: Du hast ja dann auch im Hart Dungeon in Calgary angefangen. Was war es fuer eine Erfahrung fuer dich im beruehmten Dungeon zu trainieren, vorallem weil er ja einen guten Ruf hat das es eines der haertesten Ausbildungen ueberhaupt ist?
TJ Wilson: Fuer mich war es so als ob ein Traum wahr werden wuerde. Schau nur auf all die Legenden die dort trainiert haben, es ist unglaublich. Und ich bin einer der wenigen die dort ausgesucht wurden, und es koennen niemehr irgendwelche Wrestler im Dungeon ausgebildet werden. Das Training selber war sehr hart, aber gerade weil es so intensiv war, bereitete es mich auf alles in diesem Sport vor.

-WWF4ever.de: Wie kamst du dann zu NJPW in Japan?
TJ Wilson: Ich trainierte mit Tokyo Joe in Calgary. Er ist ein ehemaliger Wrestler gewessen der jungen Leuten half mit dem training und bookings in Japan zubekommen. Er ist ein sehr harter Trainer, seine workouts koennen Menschen brechen wenn sie nicht hart genug sind. Wenn du von ihm trainiert wirst, wirst du von einem der besten trainiert. Er hatte dann die beziehungen zu NJPW, und der rest ist Geschichte.

-WWF4ever.de: Wie ist momentan deine Beziehung zu NJPW? Und was denkst du ueber NJPW, speziell denn Strong Style?
TJ Wilson: New Japan ist fuer mich eine der besten Promotions der welt. Jedesmal wo ich bei ihnen war, war es eine Ehre fuer mich. Ich denke Pound for Pound gibt es dort die groessten Wrestler und die beste Action im Wrestling. Ich habe dort ihren Style vom Wrestling gelernt, einen sehr intensiven Style. Ich wrestle nun einen Style denn ich immer als Strong Stampede bezeichne, er kombiniert die Staerke vom Strong Style aus Japan mit dem Stampede Mat Wrestling mit Arial und Submission holds.

-WWF4ever.de: Du pendelst ja oft zwischen America und Japan. Kannst du uns etwas ueber die Unterschiede bei den Fans sagen?
TJ Wilson: Japanische Fans haben sehr viel respekt, wenn sie auch meistens ruhig sind. Wenn etwas passiert das ihnen gefaellt, dann zeigen sie einem ihre dankbarkeit mit Applaus. Wrestling ist wirklich ein grosser Bestandteil der Japanischen Kultir, den Fans ist es wirklich wichtig, sie respektieren es als ein legimitierter Sport. In den USA sind die Fans sehr laut, sie zeigen auch mal wenn sie nicht zufrieden sind, sie lassen es einen wissen. Aber bei einem kann man mit den US Fans sicher sein, wenn es ruhig ist, dann hast du ein Problem. Denn Stille bedeutet, es ist ihnen egal, gut oder schlecht. Ich habe viele Fans in den USA, Canada, Europe und Japan getroffen. Sie sind alle verschieden, und ich geniesse es aber jedesmal sie zutreffen. Es ist etwas das nicht jeder machen kann als sein Job.

-WWF4ever.de: Wie kamst du dann2003 zu Ring of Honor und was denkst du ueber Gabe Sapolsky?
TJ Wilson: Ted Hart kam zu Ring of Honor, und ich wurde angefragt gegen ihn zu wrestlen. Es war eine gute Chance in einen Territory anzutretten indem ich vorher noch nicht war, und natuerlich mir einen Namen zumachen mit einigen der besten Indy Talenten anzutretten. Es war eine gute Erfahrung, auch wenn ich mein Match verlor. Gabe war gut zu mir, ich wuerde es begruessen wenn ich eines Tages zurueckkommen koennte und mir ROH die Chance dazu gibt. Wer weiss was die Zukunft bringt?

-WWF4ever.de: Kommen wir mal zu der Alberta Independent Szene. Sie ist heutzutage ja sehr klein und es gibt nur sehr wenige Promotions. Was denkst du, wird es eher besser oder schlechter in naher Zukunft?
TJ Wilson: Alberta hat ein grosses Erbe und Geschichte im Wrestling. Heute gibt es drei Promotions, Stampede und die Prairie Wrestling Alliance fuer dich ich wrestle, und MPW fuer die ich noch nie angetretten bin. Aber es gibt sehr viele Talente in Alberta, zuviele um hier sie zu nennen, es waere nicht Fair nur ein paar von ihnen zu nennen, weil eben soviele der Jungs so talentiert sind. Das traurige in Alberta ist, das es keine TV Berichterstattung gibt. Das ist der Grund fuer denn tiefen fall, und warum die Promotions heute nichtmehr denn Erfolg haben denn sie eigentlich verdienen.

-WWF4ever.de: Du hast ja einige WWE Try Out`s gehabt. Was war es fuer dich fuer eine Erfahrung und wie siehst du deine Chancen bei WWE?
TJ Wilson: Natuerlich wie viele wuerde ich auch gerne bei WWE sein. Viele traeumen davon, aber ich weiss nicht was meine Zukunft fuer mich parat haelt, wenn es die WWE ist, gut. Ich habe viel dafuer gearbeitet ueberhaupt ein WWE tryout zu erhalten. Ich will eines Tages eine chance bekommen gegen die besten talente anzutretten die sie haben. Aber egal wo ich lande, ich bin gluecklich, zu wrestlen vor 200 oder 2000 Leuten, ein Traum wird immernoch wahr von mir.

-WWF4ever.de: Gibt es einen bestimmen Lockerroom wo du sagen wuerdest das ist mein zuhause. Und was ist der Unterschied von Lockerrooms in Japan und Nordamerika?
TJ Wilson: Nun ich wohne in Calgary, Alberta, hier lebe ich, und trainiere ich zwischen den Touren. Ich habe hier viele Jungs und Maedels mit denen ich hier trainiere, sehr nette Menschen. Die meisten von ohnen sind junge Wrestler, wir haben aber auch einige Veterane die vom Amateur zum Pro wurden, und uns viel zeigen. Das ist auch ein grosser Unterschied mit Japan. In Japan gibt es sehr viele Veterans, sehr vielmehr wie junge Wrestler. Und so kann man dort vielmehr lernen in jedem Match.

-WWF4ever.de: Gibt es einige Leute mit denen du am liebsten zusammen arbeitest und wenn wuerdest du als deine engen Freunde bezeichnen?
TJ Wilson: Koji Kanemoto ist einer derjenigen mit denen ich am liebsten wrestle. Ansonsten gibt es soviele mit denen ich im Ring stand von England bis Japan, und es waere nicht Fair einen auszulassen. In Alberta ist es sehr familiar, und alle sind Freunde untereinander. Harry Smith ist einer derjenigen der mich an meine Grenzen bringt. Ein Freund, Tag Team Partner und ein Junge mit dem ich einige meiner groessten Matches bestritt.

-WWF4ever.de: Wann wurde auf TJ Wilson der “The Stampede Kid?”
TJ Wilson: Bei meiner ersten Japan Tour. The Dynamite Kid und Pegasus Kid (Chris Benoit) waren beide Stampede Wrestler die nach Japan kamen. Es war also Tradition, so war ich dann der naechste “Kid“.

-WWF4ever.de: Wenn deine Wrestling Karriere vorbei ist, wie sollen sich die Leute an dich erinnern?
TJ Wilson: The Greatest of all time!!! Nein im ernst, ich will als ein Junge in erinnerung bleiben der alles in seinen Matches gab, und der die Tradition derjenigen weiterfuehrte die vor mir kamen.

-WWF4ever.de: Kannst du uns etwas ueber denn Privaten TJ Wilson erzaehlen?
TJ Wilson: Ich esse, schlafe und traeume das Wrestling. Ich liebe es zu studieren und zu trainieren. Ich bin so Loyal wie moeglich zu meinen Freunden. Ich habe zudem viel Respekt vor den Fans die uns denn Respekt entgegenbringen. Und ich liebe es zulachen, also aufgepasst, ich mag es leute reinzulegen, vielleicht mehr wie jeder andere, wenn nicht nochmehr.

-WWF4ever.de: Da waeren wir dann gleich beim naechsten Thema. Kannst du uns eine kleine Road oder Lockerroom Story erzaehlen?
TJ Wilson: Nun wie sagt man so schoen, was im Dressing Room passiert, bleibt im Dressing Room. Nun da must du also warten bis ich alt und grau bin und mich dazu entscheide ein"Shoot Interview" zumachen.

-WWF4ever.de: Was hast du noch fuer Ziele in deiner Wrestling Karriere?
TJ Wilson: Ich will weiterhin die Welt bereissen, dann wrestlen fuer verschiedene Promotions, und gegen die besten Talente die es gibt anzutretten. Und natuerlich einige weitere Championships zugewinnen.

-WWF4ever.de: Moechtest du zum schluss noch was denn Deutschen Wrestling Fans sagen?
TJ Wilson: Danke an alle die mich unterstuetzen. Ich werde bald nach Deutschland kommen. Es wird eine weitere Erfahrung fuer mich sein. Wenn ihr mehr ueber mich lernen wollt wie meine kommenden auftritte sind, dann besucht meine Website:
www.stampedekid.cjb.net

-WWF4ever.de: Okay zum schluss noch das Word Association Game. Deine Meinung zu….
-NJPW: Eine von den zwei besten Promotions auf der Welt. Hoffentlich werde ich bald wieder dort antretten gegen die besten Talente und die grossartigen Fans.
-NWA: Ein historischer Name im Wrestling Business, hoffentlich kann ich eines Tages eine NWA Promotion zu der Liste hinzufuegen fuer die ich wrestlete.
-Steve Corino: Der Old School Wrestler, wenn es ueberhaupt einen gibt.
-Bret Hart: Einer der besten. Eine Canadische Legende, und ich hoffe ich kann eines Tages genauso International erfolgreich sein wie er.
-Yuji Nagata: Eine Wrestling Machine.
-Favorite Wrestling Move: Springboard elbow drop
-Leo Burke: Eine Legende in der Stampede Area
-Vance Nevada: Ein Wrestling Historiker, und einer der besten Wrestler im westen Canada`s-
-Favorite Wrestler: Koji Kanemoto von New Japan Pro Wrestling

-WWF4ever.de: Okay TJ Wilson, danke das du die zeit genommen hast, und alles gute fuer deine Zukunft!

Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
W4E Hall of Famer


Tito Santana

 
Interview Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.