Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Do. 24.08.2017 - 08:55 Uhr
   
 
 
 

..:: W4E Hall of Fame ::..

Stu Hart

Autor: Nefercheperur - gepostet am 17.08.2004


"When you realize that you have lost someone you love, it is hard. A lot of people loved Stu, and he loved Calgary."
Dave Swift



The Lord of the Ring wie man Stu Hart nennt ist einer der groessten Persoenlichkeiten Alberta`s. Stu Hart praegte nicht unbedingt als Wrestler das Professional Wrestling, er war ueber 40 Jahre Promoter und vorallem trainierte Stu Hart viele der Top Stars die ihrerseits wieder das Wrestling praegten. Stu Hart hatte wohl denn groessten Einfluss in der tat als Trainer. Der Patriarch der Hart Familie war als Wrestler nie sonderlich erfolgreich, trotz das er ueber vier Jahrzehnte wrestlete, gewann er nie einen Title im Professional Wrestling. Trotzdem praegte er mehr das Wrestling wie viele bekanntere Wrestler.

Stewart Edward Hart wurde am 3 May 1915 in Saskatoon, Saskatchewan geboren. Er kam schon frueh in Kontakt mit dem Wrestling. Bereits mit 15 Jahren, 1930 wurde er Amateur Wrestler. Es folgten laut Stu Hart seine haertesten Jahre ,er wurde vier Jahre von denn besseren Wrestlern fertig gemacht und ihm gezeigt was schmerzen sind. Doch nach 5 Jahren drehte sich der spiess um und Stu Hart konnte die anderen “fertig“ machen was er auch sichtlich genoss, er wurde damals von Luther Lindsay und Joe Scarpello ebenfalls zwei ausgezeichneten Amateur Wrestlern und Champions trainiert. Ab 1935 trainierte auch Stu Hart selber an der University of Alberta in Edmonton das Amateur Wrestling. Nebenher spielte Stu Hart ab ende der 30er auch fuer die Edmonton Eskimos erfolgreich Football. 1940 sollte Stu Hart eigentlich bei den Olympischen Spielen teilnehmen, doch aufgrund des World War II wurden Olympia abgesagt und so blieb es Stu Hart verwaehrt Olympionik zuwerden, zusaetzlich wurde Stu Hart zur Navy eingezogen. Dort wurde er allerdings eingesetzt um die Truppen zu unterhalten und zu wrestlen meistens gegen Sandor Kovacs seinen spaeteren Mentor. 1946 besuchte Stu Hart ein Restaurant in New York City, dort sprach ihn der legendaere Toots Mondt an, weil Stu eine beeindruckende Figur hatte. Mondt sah wie es so schoen heisst Dollarzeichen als er Stu Hart sah, und so brachte er Stu Hart zum Professional Wrestling. Sein Debut gab er am 13 May 1946 in Ashbury Park, New Jersey als er Ardell Kindred besiegte. 1947 begann Stu Hart zusammen mit Lord James Blears ein Tag Team zu bilden. Privat lernte er Helen Smith eine Amerikanerin in New York City kennen zu dieser Zeit. Helen Smith war die Tochter von Harry Smith einem beruehmten Olympioniken der 1912 bei Olympia teilnahm. Am 31 December 1947 heirateten beide in New York City, und aus Helen Smith wurde Helen Hart. Die beiden kannten sich erst ein Jahr als Helen, Stu im Ring sah. Ihre Hochzeit war der anfang des Hart Empire im Professional Wrestling. Beide hatten zusammen 12 Kinder, 8 Soehne und 4 Toechter und alle waren irgendwie involviert bei Stampede Wrestling und dem Professional Wrestling. 7 Soehne wurden Pro Wrestler und alle 4 Toechter heirateten Pro Wrestler.

Kurz nach der Hochzeit gingen beide im Januar 1948 nach Canada. Stu Hart war mittlerweile zwei Jahre Pro Wrestler, und er hatte von Toots Mondt eines gelernt um wirklich viel Geld zu verdienen musste man damals Promoter sein. Sein glauben wurde noch verstaerkt als er im Fruehjahr 1948 Larry Tillman kennenlernte und gegen ihn mehrere male wrestlete. Tillman war der Promoter von Stampede Wrestling, Stampede Wrestling wurde 1948 gegruendet und hatte seine Wurzeln bereits in den 30er Jahren, damals von Josef Zabaw gegruendet und promotet. Und so startete Stu Hart Big Time Wrestling mitte 1948 in Edmonton. Big Time Wrestling promotete vorallem in Manitoba und erst an zweiter Stelle in Alberta in Edmonton. Spaeter wurde aus Big Time Wrestling, auch Wildcat Wrestling. Stu Hart begann sein Territorium auszubauen, er promotete ueber 4 Territorien in Canada und holte einige US Stars nach Canada so unter anderem Verne Gagne und Pat O`Connor. 1952 trafen sich dann wieder Larry Tillman und Stu Hart. Stu Hart beschloss im July 1952 Stampede Wrestling aufzukaufen, die war damals National Wrestling Alliance Member, Stu promotete nun in Manitoba, Saskatchewan, Alberta und auch British Columbia in Vancouver wobei Calgary nun sein Zuhause wurde (er kaufte 1951 das beruehmte Hart House). Innerhalb von kurzer Zeit machte Stu Hart aus Stampede die groesste Canadische Promotion. Stampede wurde bekannt durch die unglaublichen Fans, und die Intensitaet in den Matches und bei den Wrestlern. Stampede promotete zum teil 10 Shows in einer Woche, manche Wrestler traten bis zu 12 mal in der Woche an. Stu Hart fuehrte die Promotion wie er als Wrestler war, und das sah man bei jeder Show, es gab keine nonsense Storylines oder aehnliches. Zudem hatte Stampede eine hervorragende Junior Heavyweight Division, was auch ein Grund war warum spaeter New Japan mit Stampede lange Jahre ein Working Agreement hatte. Stampede Wrestling war nicht so gross wie einige US Promotions, doch wenn man neue Talente sehen wollte oder Veterane die nochmal ihre Karriere aufpolieren wollten, dann war Stampede die #1 Adresse. Auch hollte Stu Hart viele Beruehmtheiten zu Stampede, die Special Referee`s waren in seinen Matches ua Muhammad Ali, Jack Demspey, Joe Lewis oder Max Baer.



"He loves to develop youngsters eager to wrestle. If they show any signs of promise, Stu teaches them the art of wrestling and gives them their start."
NWA Official Newsletter, March 1952

Doch zurueck zu Stu Hart schon ende 1952 brachte er junge Leute zu Stampede, ua auch ein junger Angelo Poffo, der Vater von Randy Savage. Und auch damals schon trainierte Stu Hart einige der angehenden Wrestler. Im Laufe der Zeit in den 40 Jahren trainierte Stu Hart hunderte Wrestler und bildete sie aus, und die Liste liesst sich wie das Who`s who in Canada.Er trainierte seine Soehne Bruce, Bret, Wayne, Owen, Keith, Ross, Smith wobei Bret und Owen die erfolgreichsten wurden. Und auch Leute und Legenden wie Gene Kiniski, Andre the Giant, Rick Martel, The British Bulldogs (Dynamite Kid und Davey Boy Smith), The JunkYard Dog, Roddy Piper, Lance Storm, Jesse Ventura, Jim Neidhart, Dick Brower, The Wild Samoans, Bad News Brown, "Lethal" Larry Cameron, Brian Pillman, Chris Benoit, Greg Valentine, Jake Roberts, Chris Jericho, Archie Goulder, Ken Shamrock und unzaehlige andere trainierten unter Stu Hart. Sie alle trainierten im Foothills Athletic Club wohl besser bekannt als Hart Dungeon im beruehmten 22 Zimmer Hart House. Das Hart House war nich nur das zuhause fuer den Hart Clan, sondern auch fuer viele der Wrestler die dort lebten und trainierten. Heute ist Stu Hart vorallem durch seine Taetigkeit als Trainer beruehmt. Stu Hart war beruehmt fuer sein Submission und Matt Wrestling. Er hatte eine Passion dafuer junge Leute schmerzen zuzufuegen und sie zu brechen mit submission Moves. Viele Promoter auf der ganzen Welt schickten ihre Wrestler zu Stu Hart, nur ein kleiner Prozentsatz derer die es versuchten kamen auch durch. Doch wer das Training durch stand bei Stu Hart wurde spaeter geachtet, das beste Zeugnis das man haben konnte als Wrestler war wenn man sagen konnte, man hat im Dungeon unter Su Hart trainiert.

Als Wrestler wrestlete Stu Hart bis 1960 Fulltime totzdem hatte er noch einige denkwuerdige Fehden. 1969 gegen Archie Goulder, 1971 gegen Abdullah the Butcher und 1976 mit Mr Hito. Stu Hart promotete bis August 1984 seine Stampede Promotion,Helen Hart draengte ihn dazu aufzuhoeren. Waehrend der ganzen Zeit von 1952 bis 1984 war Stampede ein NWA Mitglied, seit mitte der 70er Jahre hatte man ein gutes Verhaeltniss zu New Japan Pro Wrestling Dann kaufte im September 1984 Vince McMahon das Territorium auf. Viele Stampede Wrestler gingen zu der WWF was damals eine abmachung war zwischen Vince McMahon und Stu Hart, ua Bret Hart, Jim Neidhart, The Dynamite Kid und Davey Boy Smith. Bruce Hart oeffnete Stampede Wrestling jedoch spaeter wieder im October 1985, er musste sie dann jedoch wieder im December 1989 schliessen weil der 5 Jahresvertrag mit der WWE auslief. Seit April 1999 gibt es jedoch wieder Stampede gefuehrt von Bruce & Ross Hart, mit mehr und weniger Erfolg.

"My sisters were tough enough for any of us to duke it out with. It was a no-win situation. My father was especially partial to the girls. If you were caught laying a finger on your sister, you had to deal with old Stu."
Bret Hart ueber Stu Hart,1993

Im December 1995 wurde fuer Stu Hart zu ehren seines 80 Geburtstag eine Special Night to Remember abgehalten unter anderem kamen Ed Whalen, Dan Kroffat, Angelo Mosca, Leo Burke, Dory Funk Jr und Terry Funk und natuerlich die Hart Brueder. Stu Hart war lange Jahre Mitglied des Cauliflower Alley Club und erhielt fuer seine verdienste 2001 denn Iron Mike Mazurki Award. 2001 bekam er auch den Order of Canada, die hoechste Auszeichnung die man in Canada erhalten kann als Sportler. Bescheiden sagte Stu Hart: "I think guys like Gordie Howe and Wayne Gretzky deserve the fame,I appreciate them selecting me. I've had some exposure that's been nice." Trotzdem war 2001 ein trauriges Jahr fuer Stu Hart denn seine Frau Helen verstarb, die beiden waren 53 Jahre verheiratet. 2002 erschien ebenfalls die Biographie von Stu Hart, Lord of the Ring die man nur weiter empfehlen kann. Der Gesundheitszustamd verschlechterte sich 2003 immer mehr. Am 3 October 2003 wurde Stu Hart in das Rockyview General Hospital in Calgary eingeliefert aufrgund einer Ellenbogeninfektion. Dort stellte man fest das Stu Hart eine Lungenentzuendung hat, aufgrund seiner Diabetisprobleme verstarb Stu Hart dann am 16 October 2003 um 2:25pm Mountain Time im alter von 88 Jahren. Alberta Premier Minister Ralph Klein nannte denn Tod von Stu Hart das ende einer grossen Era in Alberta. Klein wuerdigte Stu Hart und meinte ueber ihn: “Stu personified the qualities that distinguish Calgary and all Alberta. I'm talking about qualities such as friendliness, good humour, a strong sense of fairness and compassion, energy, ambition and just being a down-to-earth fellow with no pretensions.”

Stu Hart war nicht nur ein guter Wrestler, Promoter und ein sehr guter Trainer, er war auch eine Persoenlichkeit wie man sie sellten sieht. Wenn er in einem Raum war mit anderen Leuten, dann war er die Hauptperson um die sich alles drehte, er hatte eine Aura und das Charisma das man sellten sieht. Stu Hart konnte eine Geschichte bis ins kleinste Detail erzaehlen und zog seine Zuhoerer so in seinen Bann. Sogar mit 80 Jahren konnte Stu Hart noch seine jungen Schueler trainieren und zeigte ihnen was schmerzen ist. Stu Hart war so ein Promoter wo man keinen schriftlichen Vertrag abschliessen musste, das Wort und ein Handschlag zaehlte, und sein Wort brach Stu Hart nie. Wenn Stu Hart was sagte, dann war es Gesetz, wenn Stu etwas sagte dann meinte er es auch so, und wenn Stu Hart einem ein Kompliment machte dann wusste man das zu schaetzen und konnte es nicht hoch genug ansehen. Stu behandelte seine Schueler immer Fair,ich zitiere mal Chris Benoit:“The first time I was at the house, he made me feel like I was part of the family. I'll never forget that - the way he and Helen made me feel. They made me feel welcome, as if it was my house. I was a 17-year-old kid, nervous as hell, not wanting to eat, not wanting to drink, not wanting to use the bathroom. I was terrified."

Nun wie kann man Stu Hart am besten beschreiben, Dan Kroffat hat das sehr gut gesagt: "I was scared of Stu and thought he was a mean person. We were sitting in his living room in 1972, and his three house cats came into the room and curled up on him. Then two dogs came into the room. I think to myself 'He must have a soft heart to them.' I thought this man couldn't have any compassion, and here were these animals, they know people more then anybody. At the same time, his daughter Georgia comes out of the kitchen and sits on the arm of the chesterfield and starts playing with his hair. You could see in her eyes that this was a soft compassionate man that she loved dearly as a father. That is where my opinion changed, and from that point on I spent 34 years discovering that side of him. He had the personality for the wrestlers, and the personality for those people he let into his life."
RIP Stu Hart



Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
DVD Review


Wrestling's Highest Flyers

 
HoF Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.