Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Sa. 24.06.2017 - 14:11 Uhr
   
 
 
 

..:: Interviews ::..


Shark Boy

Autor: Nefercheperur - gepostet am 28.08.2005



Shark Boy eine der schillerndsten Indy Wrestler zur Zeit hat uns diese Woche die Gelegenheit gegeben ihm ein paar Fragen zustellen. Der HWA Schueler von Les Thatcher trat in Nord Amerika bereits bei der WCW und WWE an, und ist mittlerweile bei TNAW in Orlando gelandet. In dem Gespraech sprichst Shark Boy ueber seine WCW Zeit, die Momentane Situation bei TNAW, sowie einiges mehr.

-WWF4ever.de: Hallo Shark Boy, danke das du uns die moeglichkeit gibst dir ein paar Fragen zustellen, wie geht es dir?
Shark Boy: Es ist mir ein Vergnuegen, und mir geht es gut. Ich bin zur Zeit sehr beschaeftigt.

-WWF4ever.de: Fangen wir mal vorne an. Eine Frage die ich oft stelle was machte dich zum Fan?
Shark Boy: Ich weiss es nicht. Ich denke ich wurde bereits in jungen Jahren ein Fan, und es wurde mein Traum. Ich war begeistert seit ich “Rowdy“ Roddy Pipper sah wie er Jimmy “Superfly“ Snuka die Kokosnuss ueberzog.

-WWF4ever.de: Du trainiertest dann ja spaeter und Les Thatcher, der ja eine Rebutation hat als ein sehr harter Trainer. Wie waren deine Erfahrungen mit ihm?
Shark Boy: Es war sehr hart, aber ohne diese Erfahrung, waere ich nie der Wrestler geworden, der ich jetzt bin.

-WWF4ever.de: Wann wurde aus Dean Roll, der “Shark Boy”, und wer hatte die Idee dazu?
Shark Boy: Waehrend des Sommers 1997, arbeitete ich zum erstenmal fuer Ian Rotten's IWA Mid-South Promotion in Louisville, Kentucky. Zu jener Zeit war ich Fan von “El Piranha“ einem Comic Buch Unterwasser Helden. Ian hat der Charackter gefallen, aber den Namen fand er nicht gut. Also bekam ich einen neuen Namen, und “Shark Boy“ war geboren.

-WWF4ever.de: Wer hatte den groessten Einfluss auf dich im Professional Wrestling?
Shark Boy: Ich wurde von vielen Leuten beeinflusst, und sovielen Dingen. Aber ich denke das Mick Foley einer derjenigen ist, der mich am meisten beeinflusste.

-WWF4ever.de: Du hast ja letztes Jahr dein eigenes Trainingszentrum eroeffnet in Ohio, wie laeuft es bisher?
Shark Boy: Nunja, es ist nicht direkt ein Trainingszentrum oder eine Schule, ich habe das Shark Tank Trainingsprogramm in der HWA Schule in Cincinnati etabliert. Und es laeuft gut, jeder der in die Klasse kommt, kann erwarten das er das Business lernt.

-WWF4ever.de: Wenn du einen Moment als dein Breackout Moment nennen muesstest, welcher waere dies?
Shark Boy: Wahrscheinlich meine Zeit bei der WCW.

-WWF4ever.de: Wie kamst du zur WCW und wie denkst du wurdest du behandelt in der WCW?
Shark Boy: Ich wurde unter Vertrag genommen nachdem Pillman 99 Memorial Event in Cincinnati, wo ich das Cruiserweight Tournament gewann und mit Mick Foley, Al Snow, D Lo Brown und einigen anderen feierte. Ich trainierte vier Monate dann im Power Plant in Atlanta, bevor ich wieder entlassen wurde. Dann hollten sie mich zurueck und ich wrestlete 2 Monate bei WCW Saturday Night. Die Show wurde dann gecancelt und kurze Zeit spaeter war auch die WCW geschichte.

-WWF4ever.de: Seit 2002 bist du ja bei TNAW. Wie kamst du zur Promotion, und was denkst du ueber Jeff Jarrett?
Shark Boy: Mein Freund Jeremy Borash brachte mich ins Spiel und ich bekam ein Try-Out bei der Promotion. Mit Jeff habe ich mich immer sehr gut verstanden, wir kennen uns schon lang.

-WWF4ever.de: Wie ist momentan deine Beziehung zu TNAW?
Shark Boy: Wirklich gut. Ich plane meinen auslaufenden Vertrag auf jedenfall zu verlaengern.

-WWF4ever.de: Wie wuerdest du den TNAW Roster mit denen von anderen Promotions fuer die du gewrestlet hast vergleichen?
Shark Boy: Er ist genauso gut, wenn nicht noch besser als jeder andere Roster im Wrestling auf der Welt.

-WWF4ever.de: Wie ist deine Meinung zum Spike TV Deal von TNAW?
Shark Boy: Ich denke der Spike Tv Deal ist genau das was TNAW brauchte, um groesser und besser zuwerden.

-WWF4ever.de: Was denkst du ist der groesste Unterschied zwischen TNAW und WWE?
Shark Boy: Wir wrestlen mehr. Die WWE ist ueberflutet zur Zeit von Soap Opera, und ich denke das tut einige Wrestling Fans abschrecken.

-WWF4ever.de: Du hattest ja auch schon einige WWE Try out`s. Koenntest du dir vorstellen einmal fuer WWE wieder anzutretten?
Shark Boy: Es war wirklich eine grosse Erfahrung fuer mich, und es war ein weiterer traum der wahr wurde. Aber ich habe keinerlei Intensionen einmal fuer WWE zu arbeiten, zummindest nicht in absehbarer Zeit. Aber wir sind im Wrestling, man kann nie nie sagen. Mein Hauptziel bleibt die Fans solange zu unterhalten wie es geht.

-WWF4ever.de: Wenn du eine Sache im Professional Wrestling veraendern koenntest, was waere dies?
Shark Boy: Ich wuerde wieder mehr diese Territory Mentalitaet mir wuenschen fuer Independent Promotions. Wenn Promoter sich ein bisschen mehr gegenseitig Respektieren wuerden, dann waere das Business bei weitem in besserer Verfassung. Zuviele bedeutungslose Promotions fuehren “Krieg“ gegeneinander, und es schaedigt das Business insgesamt.

-WWF4ever.de: Was ist dein Lieblingsmatch indem du involviert warst?
Shark Boy: Ich denke mein erstes WWE Match gegen Chris Kanyon war ein grosser Moment fuer mich. Wir eroeffneten eine Show in Pittsburgh, und WWE musste spaeter die “We want Shark Boy“ Chants der Fans aus Smackdown rauseditieren.

-WWF4ever.de: Hast du ein Gegner gegen den du noch unbedingt antretten willst in Zukunft?
Shark Boy: Es waere grossartig wenn ich gegen Ric Flair wrestlen koennte, das waere ein Traum

-WWF4ever.de: Mit wem arbeitest du am liebsten zusammen und gibt es Leute im Business, die du als deine Freunde bezeichnen wuerdest?
Shark Boy: Kanyon ist an der Spitze beider Listen. Er ist nicht nur einer mit dem ich immer gerne in den Ring steige, er war auch einer der Gruende warum ich bei der WCW einen Vertrag bekam.

-WWF4ever.de: Willst du noch etwas zum Tod von Shinya Hashimoto vor einigen Wochen sagen?
Shark Boy: Mein Herz ist bei der Familie und den Fans von ihm. Es ist immer traurig wenn man jemanden verliert der soviel fuer die Wrestling Welt bedeutete.

-WWF4ever.de: Kannst du uns etwas ueber die Person Dean Roll sagen?
Shark Boy: Ich bin ein ganz normaler gluecklicher Mensch, der seinen Traum lebt.

-WWF4ever.de: Gibt es noch etwas was du den Deutschen Wrestling Fans sagen willst?
Shark Boy: Ich will mich bei euch bedanken, und ihr koennt mich online besuchen auf www.SharkBoy.net.

-WWF4ever.de: Okay zum schluss noch das Word Association Game, deine Meinung zu:
Shark Boy:
-Jerry Lynn: Ein hervoragender Performer, und ein grosser Bestandteil von TNA.
-IWA Mid-South: die erste promotion ausserhalb von der WA die mir eine Chance gaben.
-Your Favorite Move: Dead Sea Drop oder DSD
-WCW Power Plant: eines der haertesten Dinge die ich in meinen Leben machte.
-Steve Corino: er ist ein talentierter Wrestler, und er war immer sehr nett zu mir.
-AJ Styles: er ist wirklich Phenomenal, und er ist auch eine nette Person ausserhalb des Rings.
-X-Division: Wir haben die heisseste Wrestling Action auf der Welt.
-Christopher Daniels: er ist die Professionalitaet in Person, ich respektierte ungemein sein Talent.

-WWF4ever.de: Okay danke dir Shark Boy das du dir Zeit namst unsere Fragen zu beantworten. Wir wuenschen dir alles gute fuer deine Zukunft!
Shark Boy: Danke euch!



Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
DVD Review


WWE No Mercy 2006

 
Interview Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.