Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Do. 24.08.2017 - 08:55 Uhr
   
 
 
 

..:: W4E Hall of Fame ::..

Mick Foley

Autor: Nefercheperur - gepostet am 23.04.2003


Wenn man heute an Mick Foley denkt,denkt man vielleicht an seine Buecher oder an seine Zeit in der WWE als Mankind. Doch Mick Foley lebte ein "Doppelleben" im Professional Wrestling. Die WWE Seite als Mankind oder Dude Love in denen er viele Gimmick Matches bestritt, und auf der anderen Seite seine IWA/ECW Seite in denen er als Cactus Jack zu einer Hardcore Legende wurde.

Mick Foley wurde am 14 May 1965 in Birmingham,Indiana geboren. Aufgewachsen ist Foley aber im Staate New York, wo er schon frueh sich fuer das Wrestling interessierte. Im Alter von 14 Jahren kreirte er seinen eigenen Charakter "Dude Love", Dude Love war ein Mann den die Frauen liebten. Er drehte sogar eigene Videos, in denen er Dude Love spielte und waghalsige Stunts vollfuehrte u.a. ein sprung von einem Haus auf Matratzen. Diese Stunts machte er weil er seinem Idol Jimmy Snuka zusah im MSG als der seinen Superfly vom Cage zeigte. Im Jahre 1982 bekam Dominic Denuci ein Tape von Foley in die Haende und schlug Foley vor ihn zu trainieren.

Am 24 June 1983 gab Foley sein Debut als Pro Wrestler, er besiegte Kurt Kaufman und trat selber als Cactus Jack Manson auf. Fuer die naechsten 3 Jahre kaempfte Foley Independent, nicht sehr erfolgreich muss man dazu sagen. Im Jahre 1986 unterzeichnete er dann in der WWF, er trat als Jack Foley auf, und kam nicht ueber denn Jobber Status hinaus. 1988 wechselte er in die CWA, am 23 October 1988 schaffte er seinen ersten grossen Erfolg als er mit Gary Young die Tag Team Titel holte, leider hielten sie die Titel nicht lange, und am 20 November 1988 verlor er ein Loser Leaves Town Match zusammen mit Gary Young gegen Robert Fuller und Jimmy Golden. Als naechstes heuerte er bei der WCCW an, die spaeter in die USWA aufging. Er konnte sich am 30 December 1988 gegen Eric Embry den WCCW LH Titel hollen. Und im May 1989 holte er sich noch mit Super Zodiac den WCCW Tag Team Title von Jeff Jarrett & Mil Mascaras. Im October 1989 wechselte er mal wieder die Liga, er kam zur NWA, doch auch hier kam er nicht ueber den Jobber Status hinaus. In den folgenden Jahren war er kurz in der UWF und dann in der Tristate Wrestling Alliance zusehen, u.a. noch in der GBF.

Doch 1991 sollte sich das aendern, er bekam eine Fehde mit Eddie Gilbert, die so intensiv und brutal war das man sie gleich zur Fehde des Jahres waehlte.Und schon klopfte die WCW an, am 5 September 1991 gab er sein WCW Debut beim Clash of the Champions 16. Er bekam gleich eine Fehde mit Sting, dem damaligen Top Face der WCW, und beim Halloween Havoc 1991 traf er mit Abdullah the Butcher,Vader und Diamond Studd auf Sting, El Gigante und die Steiner Brothers in einem "Chambers of Horror" Match. Es folgte eine Undercard Fehde mit Van Hammer, doch beim Beach Blast 92 traf er noch einmal auf Sting um den WCW World Heavyweight Title, doch Foley verlor das Match natuerlich. Erst 1993 bekam er wieder eine Chance gegen Vader, die Fehde dauerte das ganze Jahr, und der Hoehepunkt kam beim Halloween Havoc 93. Es gab ein "Spin the wheel make the deal" Match, und das Rad blieb auf dem Texas Death Match stehen, und Foley verlor erneut gegen den WCW World Heavyweight Champion. Und so verschwand Foley wieder in die Midcard, er bildete kurzzeitig ein Tag Team mit Max Payne.

Doch im Maerz 94 aenderte sich Mick Foley`s Karriere von Grund auf, die WCW tourte durch Deutschland, und am 16 Maerz machte man in Muenchen halt.In einem Match gegen Vader, klemmte sich Mick seinen Kopf in den Ringseilen ein. Er riss sich selber wieder frei und verlor dabei sein rechtes Ohr. Schnell musste er eine Entscheidung treffen, entweder das Ohr behalten oder einen Titleshot bei Slamboree bekommen. Er entschied sich fuer das zweite, und das ist auch der Grund warum Foley nur noch 1/3 des rechten Ohres hat. Belohnt wurde es nicht, er gewann zwar kurzzeitig die WCW Tag Team Title mit Kevin Sullivan. Doch es folgte mit demjenigen eine kurze Fehde. Beim Fall Brawl 1994 verlor er gegen Kevin Sullivan in einem Loser Leaves Town Match und musste daraufhin die WCW verlassen.

Nachdem er kurz bei Smoky Mountain Wrestling war, wechselte er zur ECW, gleichzeitig bekam er die Moeglichkeit in Japan anzutreten fuer die IWA und FMW. Ende 1994 bekam er in der ECW gleich eine Fehde mit Sabu die aber nur ueber zwei Monate ging. Danach im Januar 1995 legte die ECW mit der Fehde Cactus Jack-Terry Funk eine denkwuerdige Fehde hin. Waehrend eines Matches der beiden wurden sie von Public Enemy attackiert. Die daraufhin das Publikum aufforderten alle Stuehle in den Ring zuwerfen, was diese auch taten. Nachdem ueber 200 Stuehle im Ring lagen war von Funk und Foley nichtsmehr zusehen, mit sicherheit einer der denkwuerdigsten ECW Momente der Promotion Geschichte.

Terry Funk ging nach Japan zur IWA und Foley bekam einen neuen/alten bekannten als Gegner, Kevin Sullivan. Doch diesesmal verlor Sullivan das Loser Leaves Town Match. Doch auch Foley ging kurzzeitig nach Japan und traf dort in einem Barbed Wire Death Match auf Terry Funk. Zurueck in der ECW wurde Foley regelrecht abgeschlachtet. Bei "Return of the Funker" bekam er von Terry funk 56 Cane shots auf den Kopf verpasst! Im August 1995 wurde das erste IWA King of Death Match Tunier ausgetragen. Und im Finale am 20 August 1995 gewann Cactus Jack wie sollte es anders sein gegen Terry Funk in einem "No Rope barbed wire, explosive board, time bomb death Match", allerdings griff auch Tiger Jeet Singh ein. Am 29 September 1995 koennte sich Foley mit Tracey Smothers nochmal die IWA Tag Team Title sichern.

Am Tag nach Wrestlemania 12 bei Raw debutierte Mick Foley als Mankind in der WWF und gleich bekam er eine Fehde mit dem Undertaker die das ganze Jahr 1996 bestimmte. Beim King of the Ring wurde dann das erste Match der beiden angestezt, und Mankind gewann es. Wie beim Summerslam 1996 im Boiler Room Match und bei In Your House 11 im Buried Alive Match, nur bei der Survivor Series 1996 musste er sich dem Undertaker geschlagen geben. Somit war die Fehde vorerst beendet. Bei Wrestlemania 13 tat sich Mankind mit Vader zusammen und verlor gegen die WWF Tag Team Champions Owen Hart & The British Bulldog. Bei IYH 14 "Revenge of the Taker" bekam er nochmal eine Moeglichkeit auf den Titel, Foley verlor jedoch erneut. Waehrend eines Interviews mit Jim Ross ,kam ein neuer/alter Charakter von Foley zum vorschein, Dude Love! Beim King of the Ring 97 kam er als Mankind ins Finale und verlor gegen Triple H. Als Austin einen neuen Tag Team Partner brauchte, bot sich Mankind mit den Worten "Pick me Steve" an, Austin lehnte jedoch erstmal ab. Doch als sich Dude Love anbietete, billigte Austin zu. Beim Summerslam 1997 trafen dann Triple H und Mankind im Cage aufeinander, Triple H verlor und Mankind oder sollte ich sagen Dude Love, zeigte einen Sprung vom Cagerand. Bei Raw am 22 September 1997 wurden gleich alledrei Charaktere von Foley verwendet, was gleichzeitig Cactus Jacks Debut in der WWE war. Im Jahr 1998 taten sich dann Cactus und Chainsaw Charlie zusammen und bei Wrestlemania 14 haetten sie auch fast die WWF Tag Team Title gewonnen von den New Age Outlaws (jedoch wurde ihnen bei Raw einen Tag spaeter die Title wieder aberkannt). Bei Raw turnte Foley dann gegen die Fans und Austin, als ihn Vince Mc Mahon persoenlich vorstellte , doch die folgenden Matches bei Unforgiven und Over the Edge konnte Dude Love nicht fuer sich entscheiden gegen Steve Austin.

Beim King of the Ring 1998 folgte dann das wohl legendaerste Hell in A Cell Match gegen den Undertaker. Foley nahm einen Bump nach dem anderen und wurde nach dem Match mit Standing Ovations belohnt. Hierbei setzte Foley neue Masstaebe, ob positiv oder negativ sollte jeder fuer sich selbst entscheiden. Waehrend des Jahres 1998 kriegte Foley mit Kane noch die WWF Tag Team Title, bei Raw am 12.11.98 gab Vince, Mankind den Hardcore Titel der damit eingefuehrt wurde, und bei der Survivor Series 1998 screwte Vince, Mankind im Finale (Rip an den Montreal Screwjob ein Jahr zuvor). Noch im December 1998 trat Mankind der Job Squad bei, doch ein Jobber war Foley schon lange nicht mehr. Bei Raw am 4 Januar 1999 gewann er seinen ersten WWE Champion Titel von The Rock. Zwischen The Rock und Mankind wechselte der Titel haeufiger wie Paris Hilton ihre Slips. Sogar beim Superbowl waehrend der Werbung wurde der Titel ausgetragen in einer lehren Halle. Bei Wrestlemania 15 traf dann Mankind auf Paul Wright (The Big Show) und gewann durch DQ. Am 3 May bei Raw gruendete dann Foley mit Test, Ken Shamrock und The Big Show die Union, ein Stable der gegen die Corporate Ministry fehdete. Der Stable hatte jedoch nur wenige Monate bestand. Beim Summerslam 1999 holte sich Mick Foley dann zum letzten mal den WWE Championtitle, nachdem Austin sich weigerte den Title an Triple H abzugeben. Die Folge davon war das Foley auch nur ein Uebergangschampion wurde., und einen Tag nachdem Titlegewinn den Title wieder an Triple H abgab.

In den folgenden Monaten bildete er zusammen mit The Rock die "Rock 'n Sock Connection" (zusammen wurden sie dreimal WWF Tag Team Champions). Ausserdem brachte Foley sein Buch "Have a nice Day" heraus, und wurde damit gleich erster der Bestseller Listen. Beim Royal Rumble 2000 (Street Fight) und No Way Out (Hell in A Cell Match) traf Foley nochmal auf Triple H, verlor jedoch beide Matches. Und bei Wrestlemania 16 bestritt Mick Foley sein letztes Match im 4 Way Main Event vor seinem langen Abstinenz, er schied als zweiter aus und somit war seine Karriere (vorerst) beendet. Im restlichen Jahr 2000 war er noch Commissioner und bei Wrestlemnia 17 wurde er als Referee eingesetzt im Match zwischen Vince und Shane, genauso wie bei dem Invasion PPV (Hebner-Patrick). Im November 2001 trennten sich dann die Wege von Mick Foley und der WWE erstmal. Er war einfach nichtmehr mit der Ausrichtung der WWE zufrieden. Doch er fand schnell einen neuen Job als Kommentator bei Robot Wars.

Doch auch Foley kam aus seinem Retirement zurueck, zu verlockend war das Angebot der WWE und sein Drang im Ring zustehen. Nach seiner einjaehrigen Abstinenz vom Wrestling kehrte Mick Foley 2003 zur WWE zurueck. Vorallem eine lange Fehde mit Randy Orton folgte, und bei Wrestlemania XX bestritt er mit The Rock ein Handicap Match gegen die Evolution. Beim darauffolgenden Backlash PPV traf er in einem Singles Match auf Randy Orton. 2004 trat auch Mick Foley immer haeufiger Independent an, seine groessten Auftritte hatte er hier bei Ring of Honor wo es eine Fehde mit Ricky Steamboat gab.2006 gab es dann in der WWE nochmal eine Fehde zwischen Mick Foley und Edge, die in einem Hardcore Match bei Wrestlemania 22 endete als Foley gegen Edge verlor. Foley schloss sich danach Edge an, und turnte Heel um gegen Ric Flair zufehden. Beim Summerslam 2006 gab es ein I Quit Match das Ric Flair gegen Mick Foley gewann.

Mick Foley ist sicherlich einer derjenigen die die 90er Jahre mitbestimmte. Er trat in Nordamerika in der ECW, WWF und WCW auf sowie zahlreiche kleinere Promotions, in Japan sind seine Matches in der FMW und IWA gegen Terry Funk legendaer. Der Grund warum Mick Foley jedoch so erfolgreich und in der WWE ab 1999 so Populaer wurde, beschrieb Ric Flair jedoch ziemlich treffend: "Foley wurde nur so erfolgreich wegen seinen Bumps", und ganz unrecht hat der gute Nature Boy da nicht, was jedoch ueberhaupt nicht negativ ist.
Have a nice Day



Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
W4E Hall of Famer


Andre the Giant

 
HoF Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.