Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Mo. 11.12.2017 - 15:58 Uhr
   
 
 
 

..:: W4E Hall of Fame ::..

Martin Burns

Autor: Nefercheperur - gepostet am 25.02.2005




"From the age of twelve to the age of nineteen years he spent his time plowing corn in the daytime and wrestling evenings every time he secured a chance with whoever he could find to hold up the other end of the work. At the age of nineteen years he was quite well known in the neighborhood of Dennison, Iowa, as a very husky young man with a reputation as a winner in every match into which he had entered, and it was here that he met a professional wrestler for the first time in his life."
“Life Work of Farmer Burns” Buch, 1911

Es gibt nur eine Handvoll Leute die von sich behaupten konnten das Professional Wrestling von grundauf veraendert zuhaben, einer von ihnen ist Martin Burns. Aufgrund seines Hintergrundes bekam er den Spitznamen “Farmer“ Burns und wurde mit dem Namen weltberuehmt. Martin Burns zaehlt mit William Muldoon und Evan Lewis zu den drei ersten grossen Stars und Pionieren die es im Professional Wrestling ende des 19 Jahrhunderts gab. Von ueber 6000 Matches die er bestritt verlor er lediglich 6 Matches und hatte ein Draw. Als Wrestler war er unter den besten und erfolgreichsten so war er erst der zweite American Heavyweight Champion denn es gab. Doch als Trainer blieb er bis heute unerreicht. Kein Trainer im Professional Wrestling bis heute trainierte soviele Wrestler die spaeter World Champions wurden wie Martin Burns. Burns schrieb die ersten Wrestling Trainingsbuecher ende des 19 Jahrhunderts und noch heute nach ueber 100 Jahren wird noch immer nach den Methoden des Farmer Burns trainiert. In den gesamten USA eroeffnete er Wrestling Schulen die zu den besten des Landes gehoerten und animierte viele spaetere grosse Wrestler mit dem Wrestling anzufangen. Doch nicht nur das, er gab ab 1912 denn ersten Wrestling Newsletter in den USA heraus indem er Trainingsanweissungen auf jeweils 16 Blaetter druckte, und die verschickte per Mail Order. Ueber 65 Jahre widmete Farmer Burns sein Leben dem Professional Wrestling und entwickelte es zudem was wir als Professional Wrestling kennen. Viele Wrestling Historiker bezeichnen Martin Burns als den Father des American Catch Wrestling. Und es ist Zeit das Martin Farmer Burns seinen rechtmaessigen Platz in der Geschichte des Professional Wrestlings einnimmt, denn er ist der Grandmaster des American Wrestling.

Ein 20-inch Nacken ist im heutigen Professional Wrestling keine selltenheit. Wenn man eine Person mit so einem Nacken sieht, dann ist er meist ein Heavyweight Wrestler oder ein Football die zwischen 250 und 300 pounds wiegen. Aber im spaeten 19 Jahrhundert gab es jemanden mit einem 20-inch Nacken der lediglich 165 pounds wog, es war Farmer Burns. Burns war ein Middleweight und hatte ein Nacken wie ein Stier, und dieser Nacken brachte Burns mit der Zeit einen unglaublichen Erfolg. Martin Burns war einer der Diszipliniertesten Leute die es im Pro Wrestling wahrscheinlich gab. Sein Trainingsprogramm wuerden viele heute als wahnsinnig bezeichnen, geschweige denn es durchzuhalten. Wie die Shaolin Moenche in China, glaubte Martin Burns das der geist und der Koerper eins sind, und eines seiner Lehrsaetze war, willst du denn Geist beherschen must du denn Koerper trainieren. Burns lebte fuer das Pro Wrestling mit jeder Fasser seines Koerpers, dazu zaehlte auch das er “Rein“ lebte ohne Tabak, Alkohol, Kaffee, Tee, er lehnte alles ab was seinem Koerper bzw seiner Kondition schaden wuerde. Martin Burns war ein Analytiker, er analysierte alles was er machte, und er wollte sich staendig verbessern. Er fragte sich die ganze Zeit wie kann man diesen oder jenen Move verbessern. Mit seinem wissen und seinem Talent erfand und verbesserte Martin Burns etliche Moves, die man noch heute kennt. So perfektionierte er denn Pinfall, erfand die Nelson Series, den Hammerlock, den doule wrist lock, chicken wing Variationen und viele grossartige Toe Holds. Die Kombination aus Kondition und Wissen brachten ihm durch seine Wrestlingmatches sehr viel Geld ein.

Martin Burns wurde in einer Blockhuette am 15 Februar 1861 in Wheatland Cedar County, Iowa geboren. Die Zeit in der Martin Burns geboren waren war Brutal, es war das selbe Jahr in dem der Civil War in Amerika ausbrach. In der Armee war das Wrestling sehr beliebt, und selbst der damalige US President Abraham Lincoln wrestlete in seinen fruehen Jahren, er besiegte 1931 denn damaligen Louisana State Champion in New Salem, Louisana. Schon als Jugendlicher begann Martin Burns mit dem Wrestling. Es wird eine Geschichte erzaehlt das er mit 8 Jahren gegen James Magrin der damals 11 war um 15 cent wrestlete, und Burns gewann. Sein Vater verstarb als Martin gerade 11 Jahre alt war. Zurueck blieben seine Mutter, ein Bruder sowie 5 Schwestern. Um der Familie zu helfen arbeitete Martin Burns als 11 jaehriger auf der Nachbars Farm fuer 12 Dollar im Monat. Ausserdem arbeitete er als Holzfaeller, Kornarbeiter und auf dem Friedhof wo er Graeber aushob. Er ging zudem zur Schule, wo er jedoch schon frueh merkte was er spaeter mal werden wollte, naemlich Professional Wrestler. Mit 12 Jahren verliess Martin Burns die Schule, er arbeitete lieber auf der Farm um sich physisch zu fordern. Zu jener Zeit nichts aussergewoehnliches, da man damals seinen Koerper nicht im Gym sondern bei der Arbeit trainierte. Ausserdem nutzte er jede Gelegenheit um zu wrestlen. Mit 19 Jahren bestritt er 1880 sein erstes Professional Wrestling Match gegen David Grafft in Denison, Iowa. Die beiden wrestleten nach 2 Stunden und 19 Minuten zu einem Draw, es sollte das einzige unentschieden in der Karriere des Martin Burns bleiben. Burns schloss sich der Armee an jedoch nicht als Soldat sondern bei den Ausbildungslagern, wo er gegen die starken Leute antrat im Camp. Martin Burns besiegte die zum teil viel staerkeren Maenner durch seine cleverness und seine Kondition. Und hier war es auch wo er seine Lehren draus zog, eine davon war: “Kondition und koennen werden Kraft und staerke jederzeit schlagen!“. Im Jahre 1886 verlor Martin Burns in Anamosa, Iowa eins seiner nur 6 Niederlagen gegen einen gewissen Henry Clayton, Clayton war niemand geringeres als Evan Lewis, der Original Strangler. Evan Lewis hatte indem Match seinen beruehmten Strangle Hold angesetzt der spaeter verboten wurde. Fuer Burns war es jedoch eine Lehrreiche Niederlage, denn aus dieser Niederlage schloss er wie er spaeter immer wieder selber sagte, das die Nackenmuskulatur enorm wichtig sei, gerade was Strangle Holds anbelangte. Eine Erkentniss die sicherlich zum grossen Erfolg des Martin Burns beitrug. Ein Jahr spaeter verlor Burns sein zweites Match gegen Tom Connors, doch Burns sollte sich an beiden Niederlagen raechen.

Im Fruehjahr 1889 reisste er erstmals in einer grosse Stadt, nach Chicago. Da er 10 Tage blieb schaute er sich um, und sah an einer Wand ein Poster haengen, das zwei Wrestler bewarb Jack Carkeek und Evan “The Strangler“ Lewis. Auf dem Poster wurde jeder Person die es schaffen sollte 15 Minuten gegen einen der beiden zu bestehen $25 angeboten. Und fuer jede Minute nach der siebten jeweils $2. Hier mal der Originaltext auf dem Poster: “Jack Carkeek and Evan Lewis, the Strangler, at the Olympic Theatre. Will meet all comers.$25.00 to anyone staying fifteen minutes or $2.00 per minute after the first seven minutes. No limit to time and nobody barred. Parson Davis, Manager”. Burns sah darin seine Chance gekommen ins Professional Catch as Catch can Wrestling einzusteigen. Burns ging in das Buero des Managers und sagte zu ihm das er die $2 pro Minute Herausforderung annehmen werde, er sei 10 Tage in der Stadt und ihm waere jeder Tag recht. Der Manager bookte Burns am naechsten Abend fuer die Show und belaechelte ihn, da Burns ja nicht gross oder kraeftig aussah. Doch Jack Carkeek bekam mit das Martin Burns gebookt war und ging zu seinem Manager um das Match abzusagen, denn er hatte schon von dem Jungen aus Iowa gehoert der kraeftigere Gegner schlaegt. Doch der Manager beliess es bei dem Match. Am naechsten Abend war nicht nur die grosse Chance fuer Farmer Burns gekommen, sondern es war auch die Nacht indem er seinen Nickname “Farmer“ bekam. Wrestling war zu jener Zeit eine Show und pure Unterhaltung, Bands und Comedians traten vor den Matches auf um das Puplikum anzuheizen. An dem Abend war ein Comedian Namens JW Kelly gebookt, das Problem war nur der war an dem Abend betrunken. Kelly sollte die beiden Gegner dem Puplikum vorstellen. Kelly fragte das Puplikum: "What would you call a man who hoes potatoes and squash and shucks corn?" Ein Musiker antwortete laut “A Farmer”. Kelly meinte daraufhin: "Well, then,if this farmer would get locked up in a house and the house would catch fire, what would happen to the farmer?" Woraufhin der Musiker meinte er habe keine ahnung. Und Kelly meinte "Farmer Burns!" Und so war der Name der ihn weltweit beruehmt machte geboren, durch einen betrunkenen Comedian der einen schlechten Witz erzaehlte. Das Match begann und Burns schaffte es Carkeek nach Sekunden bereits von der Matte zu stossen. Das ganze wiederhollte sich in den 15 Minuten die ganze Zeit, waehrend Carkeek nicht ein einziges mal Burns in bedraengniss bringen konnte. Nach 15 Minuten wurde Martin Burns zum Sieger erklaert. Jetzt war Evan Lewis an der Reihe der ihn noch Jahre zuvor besiegte. Und wieder erwiessen sich 15 Minuten fuer zuwenig fuer Evan Lewis um Martin Burns auch nur ein einziges mal auf die Matte zubekommen. So gewann auch Martin Burns das zweite Match. Das Puplikum war begeistert nachdem man denn Jungen aus Iowa am anfang noch ausgebuht hatte wurde er nun frenetisch bejubelt. Am naechsten Tag stand die Geschichte des unbekannten“Farmers“ in den Zeitungen als er als neuer Lokaler Held gefeiert wurde und kurz danach wusste man es in den ganzen USA.

Zu jener Zeit zwischen 1880 und 1910 etwa waren die Matches im Professional Wrestling, echte Kaempfe (contests) , auch wenn es damals ausnahmen gab, denn worked Matches gab es schon immer im Professional Wrestling. Die Catch as Catch Can Matches hatten oft keine Time Limits, einige Matches wurden durch takedowns entschieden, andere durch Pinfall oder Submission. Titlematches gingen ueber Stunden. Zu jener Zeit gab es auch das offiziell laengste Match in der Professional Wrestling Geschichte zwischen William Muldoon und Clarence Whistler die 9 Stunden ohne Pause wrestleten. Zwar gibt es Geschichten von Matches die 2-3 Tage dauerten, auch noch in Mexico, jedoch kann man das getrost ins reich der Fabel verweissen. Trotz das die Matches um 1900 oft keine worked Matches waren, so wurden auch die Shootmatches manipuliert. Denn die groesste Einnahme im Pro Wrestling damals waren die Wetten auf Matchausgaenge. In 2/3 Falls Matches wusste Martin Burns wie man mit dem Puplikum spielt um Geld zu verdienen. Burns spielte den Fans vor das er angeschlagen sei, er spielte den Erschoepften solange bis sein Gegner auch konditionell am Boden war, dann jedoch kassierte Burns absichtlich den ersten Fall. Er schaute ins Puplikum, und die begannen zu wetten. Als dann viele auf seinen Gegner setzten, hollte er sich sehr schnell denn zweiten Fall, lies es aber immer so aussehen als ob der Fall gluecklich zustande kam. Nun wetteten natuerlich die meisten Leute. Und als es zum 3 Fall kam machte Burns kurzen Prozess sodass er das Match gewann und dabei auch noch viel geld verdiente. Die gleiche Taktik wurde Jahre spaeter auch von Frank Gotch dem Schueler von Farmer Burns benutzt. Martin Burns war ein All Round Wrestler, er war auf den Beinen genauso gut wie auf der Matte, aus dem Grund war er zu seiner zeit fast allen ueberlegen und konnte sich das leisten. Wenn Burns jemanden nicht pinnen konnte, fand er einen weg das sein Gegner aufgab.Von 1890 bis 1893 tourte Burns durch die gesamte USA und trat bei saemtlichen Carnival Shows auf. Einer seiner groessten Siege war gegen Matsada Sora Kichi einen der ersten Japanischen Jiu-Jitsu Fighter in den USA, Burns besiegte den Japaner innerhalb von 4 Minuten in Troy, New York. 1893 war ein entscheidendes Jahr im professional Wrestling Evan Lewis wurde in dem Jahr der erste American Heavyweight Champion, zu jener Zeit der wichtigste Title im Pro Wrestling. Und Farmer Burns eroeffnete in Rock Island, Illinois sein eigenes Gymnasium eine Art Trainingsschule indem Talente aus den gesamten USA trainieren konnten, und auch schulisch unterichtet wurden. Burns bildete hier hunderte Schueler aus, es war die erste Trainingsschule von Martin Burns, in den folgenden 30 Jahren sollten noch ueber 100 Schulen in den USA folgen. Am 20 April 1895 trafen dann Martin Burns und Evan Lewis in Chicago, Illinois um den American Heavyweight Title aufeinander. Burns konnte sich nach 9 Jahren an Evan Lewis auf der grossen Buehne revanchieren fuer seine erste Niederlage. Burns wurde neuer American Heavyweight Champion. Denn Title verlor er erst zwei Jahre spaeter am 26 October 1897 in Indianapolis, Indiana gegen Don McLeod, im gleichen Jahr verlor er sein viertes Match in seiner Karriere gegen Tom Jenkins. 1898 sicherte sich Farmer Burns gegen Jack Rout denn Light Heavyweight Title denn er dann bis 1908 halten sollte. Burns war wohlgemerkt ein Middleweight und wog lediglich knapp 175 pounds, er besiegte oft Gegner die 50- 100 pounds schwerer waren wie er selbst.

Auf dem folgenden Bild sieht man einen Abdruck eines der ersten Wrestling Newsletter von Farmer Burns die es gibt.


"I don't like to tell people this, but the truth is that even after Gotch won the world championship, Burns was still better and could still lick him. I was told by those who knew, that one day in practice, they had a go-behind contest. This is a contest to see who can get behind and take the other guy down the most times. Burns won the contest 7-3."
Karl Gotch 1965, ueber die Martin Burns/Frank Gotch Trainingsgemeinschaft

Man koennte es fast symbolisch sehen.Das treffen das die Wrestling Welt beeinflusste und Frank Gotchs leben veraenderte fand am 18 December 1899 in Fort Dodge ungefaehr 20 Milen suedlich von Humboldt, Iowa statt,also nur 13 Tage vor dem Jahrhundertwechsel. Frank Gotch sass im Puplikum waehrend Farmer Burns und einige andere Matches bestritten. Und dann forderte Frank Gotch denn Father of Catch Wrestling Farmer Burns heraus. Burns bot zu jener Zeit jedem Mann der 15 Minuten mit ihm im Ring steht und nicht gepinnt wird $25 US. Gotch gab alles,doch nach 11 Minuten wurde er gepinnt von Burns und er verlor das Match. Farmer Burns war aber sichtlich beeindruckt zum Puplikum meinte er: "Ladies and gentlemen, I have never met an amateur wrestler the like of this fellow in my life. If he will go with me, I will make him champion of America in a few months." Gotch war zu dem Zeitpunkt 21 Jahre alt und Burns war 38 Jahre alt. Beide begannen zu trainieren,und Gotch lernte schnell,sehr schnell. Sie trainierten ua Handball um die schnelligkeit zu erlangen, Gotch trainierte nie mit Gewichten so wie es George Hackenschmidt in Europe tat. Ausserdem lief Gotch mit Burns 5-10 Milen taeglich rund um die Berge von Humboldt, Iowa herum. Farmer Burns war nie ein Jiu-Jitsu “Fan“, in seinen Buechern berichtete er oft wie es das Pro Wrestling veraenderte. Dennoch lernten Frank Gotch und Farmer Burns mit Japanischen Jiu-Jitsu Fightern diesen Japanischen Style, der Grund war das beide gegen Japanische Jiu-Jitsu Fighter wissen wollten auf was sie sich einstellen mussten, und wo die schwaechen dieses Styles liegen. Eine ganz besondere Art des Jiu-Jitsu sind die choke arten, Farmer Burns war durch seinen enorm grossen Nacken gegen diese Jiu-Jitsu Technik “resistent“ und wurde nie ausgechokt. Farmer Burns sagte zu vielen leuten sie sollen ihn versuchen auszuchoken nur mit ihren Haenden, niemand schaffte es, obwohl es hunderte probiert haben sollen. 17 Jahre sollte die Freundschaft und die Trainingsgemeinschaft von Frank Gotch und Martin Burns anhalten, es war die erfolgreichste Schueler/Trainer beziehung die es im pro Wrestling jemals gab. Neben Frank Gotch einen der groessten World Champions die es gab, trainierte Farmer Burns noch etliche andere World Champions und grosse Legenden wie Earl Caddock, Jack Reynolds, Joe Toots Mondt oder Marin Plestina.

Ausserdem war Farmer Burns entscheidend in Iowa am Erfolg des Amateur Wrestling beteiligt. Dave McCuskey IOWA College Coach 1950 der damals die Nationalen Meisterschaften gewann lobte Farmer Burns als den einflussreichtesten Trainer in der Geschichte des Wrestlings. Der Grund warum das Amateur Wrestling (College/High School) in Iowa das mit abstand beste Wrestling noch heute in den USA ist, geht auf Farmer Burns vor ueber 100 Jahren zurueck, der das Wrestling in Iowa aufbaute.1921 coachte Farmer Burns Cedar Rapids Washington zum ersten IOWA High School State Title. Und nicht nur im Wrestling trainierte Martin Burns, sondern auch im Boxen. 1910 gab Jim Jeffries den man heute als “TheGreat White Hope“ kennt sein Boxcomeback. Er fragte Burns ob er nicht sein Konditionstrainer werden wolle. Im Trainingscamp in Reno, Nevada kam es zu einer ausseinandersetzung zwischen Farmer Burns und dem Head Trainer Billy Papke. Einen Box Middleweight Champion. Burns der schon ueber 50 Jahre alt war schlug vor, das ganze in einem Street Fight auszutragen. Papke schlug ein paar mal in die Luftbevor Burns den Takedown schaffte und Papke “Uncle“ schrie vor schmerzen. 1912 brachte Farmer Burns denn ersten Wrestling Newsletter in den USA den Geschichte heraus. Der Newsletter hies “Lessons in Wrestling and Physical Culture“, darin beschrieb Burns Trainingsmethoden, richtige Ernaehrungen und vieles mehr. Jeder Newsletter der in unregelmaessigen abstaenden erschien hatte 16 Seiten und beinhaltete 2 Trainingsstunden. Insgesamt gab es davon 96 Seiten, die dann 12 Lehrstunden beinhalteten. In den folgenden Jahren gab Farmer Burns noch etliche Buecher heraus, Das beruehmteste ist sein Buch “Physical Culture Wrestling“ das um 1920 erschien. Es zaehlt als eins der besten Trainingsbuecher die es gibt im Professional Wrestling und sollte bei jedem Professional Wrestler als Buch in der eigenen Bibliothek stehen.

Auf dem Bild sieht man Frank Gotch mit Farmer Burns. Wann das Bild entstanden ist, ist nicht ueberliefert. Ich denke es entstand um 1903.


Unter dem ersten Link kann man sich das Buch von Farmer Burns “Physial Culture Wrestling“ komplett durchlesen,das Buch hat 30 Seiten. Unter dem zweiten Link kann man sich die Mail order ab 1912 durchlesen, es ist die komplette Liste der 12 lessons von Farmer Burns. Beide Links sind historisch von enormer bedeutung im Professional Wrestling.
-“Physial Culture Wrestling“ von Farmer Burns
-Farmer Burns Mail Order

Farmer Burns verstarb 76 jaehrig in Council Bluffs, Iowa am 8 Januar 1937. Er wurde im St James cemetery in Toronto, Iowa begraben. Farmer Burns wrestlete bis in seine 60er Jahre hinein, er war bis zum schluss in ausgezeichneter koerperlicher Verfassung. Martin Burns war nicht nur ein grossartiger Athlet und Wrestler. Er war vorallem ein Kreativer Mensch und ein guter Businessman. Sein einfluss reicht bis heute, und ich denke alleine der Fakt das ein Mensch ueber 60 Jahre einer Kunst naemlich dem Professional Wrestling widmete, ist schon beeindruckend genug. Es gab ein Wrestler und ein Trainer der eine ganze Wrestlergeneration praegte und das Wrestling revolutionierte wie nur wenige nach ihm. Dieser Wrestler hatte entscheidenden Anteil daran, das das Wrestling sich von der Carnival Era in die American Catch Era entwickelte und zum groessten und beliebtesten Sport seiner Zeit in den USA wurde.Sein Name ist Martin Farmer Burns, The Father of American Catch Wrestling.

Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
DVD Review


WWE No Way Out 2008

 
HoF Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.