Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Sa. 24.06.2017 - 14:21 Uhr
   
 
 
 

..:: W4E Hall of Fame ::..

Ken Timbs

Autor: Nefercheperur - gepostet am 24.11.2005




“Many of you young fans and wrestlers may not know the name. Timbs was one of those solid performers who busted his ass every night to give the paying public what they came to see.”
Les Thatcher in seinem Nachruf ueber Ken Timbs, 2004

In eine Hall of Fame kommen normalerweisse nur Populaere Wrestler. Umso mehr freut es mich das es Ken Timbs in die WWF4ever Hall of Fame geschafft hat. Denn es gibt soviele Wrestler die zwar nicht so bekannt sind, jedoch ebenso oder gerade deswegen in eine Wrestling Hall of Fame gehoeren wie die grossen Legenden des Sports. Es sind manchmal die “kleinen Helden“ die ebenso denn Sport praegen wie die grossen Stars, und oft sogar mehr. Ken Timbs ist so ein Wrestler der nie zu grossem Ruhm gelang jedoch die ganze Welt bereisste und immerhin uns einen der besonderen “Moves“ im Pro Wrestling brachte, denn “Sex Spot“. Auch wenn vielen der Name nichts sagt auf den ersten Blick so duerften viele schonmal ihn gesehen haben. Ken Timbs war einer der beliebtesten Wrestler ueberhaupt bei den Fans wie auch bei den Promotern und Wrestlern,weshalb er den Spitznamen Gentleman bekam den er spaeter mit in den Ring nahm. Timbs war vorallem beliebt durch seine Positve art und immer einem Scherz aufgelegt. Gerade seine Scherze mit Dusty Wolfe sind Legendaer. Beide sahen sich zu verwechseln aehnlich und oft hielt man beide fuer Zwillinge. Die beiden machten sich Backstage und on the road daraus oft einen Spass weshalb der ein oder andere Promoter heute ein paar Haare weniger haben duerfte. Wenn Leute einen fragen was war an Ken Timbs so besonders, dann verweisse ich auf die Nachrufe die geschrieben worden nach seinem Tod. Es gab alleine im Internet ueber 50 Kolumnen von unzaehligen Wrestlern, Promotern und Freunden ueber Ken Timbs, und in jeder stand eine Geschichte die das Leben von Ken Timbs im Professional Wrestling erzaehlt. Meistens waren es zudem witzige Geschichte ueber die Scherze die Timbs Backstage brachte. Hier ist nun die Biographie ueber ein Mann der selbst nie ueber sich sprach und nur durch Zufall ein Professional Wrestler wurde.

William Kenny Timbs wurde 1951 in einem Vorort von Macon, Georgia geboren wo er auch aufwuchs. Mit dem Wrestling hatte er fast garnichts zutun, er war Police Officer in einer kleinen Stadt mit dem Namen Riverdale fuer 5 Jahre. Und wenn Wrestlingshows anstanden war er als Security eingesetzt worden. Dort unterhielt er sich auch mit einigen Wrestlern und so beschloss er im Jahre 1978 mit 27 Jahren Pro Wrestler zuwerden. Als Police Officer verdiente er gerademal $125 pro Woche, als Wrestler bei der GCW konnte er bis zu $1000 pro Woche verdienen. Trainiert wurde Ken Timbs von Gene und Ole Anderson, letztere war auch der erste Promoter von ihm. Sein Debut gab er dann 1978 bei der legendaeren Promotion Georgia Championship Wrestling. Ken Timbs fing ganz unten an als Jobber. Woche fuer Woche und Tag fuer Tag lernte er das Business von Grund auf und verlor Match nach Match. Als er sein erstes Match gewann freute er sich im Ring als er haette er gerade im Lotto gewonnen. Kurz darauf 1979 wechselte er zu Florida Championship Wrestling und trat zum erstenmal als einer der Assassin`s auf. Ein Gimmick das weltberuehmt wurde und ua Ken Timbs einer derjenigen war der ein Assassin spielte. Ole Anderson nahm Ken Timbs dann mit zu Mid-Atlantic Championship Wrestling wo er seinen durchbruch schaffte und sich etablierte. Doch auch hier musste er zuerst jobben, ein damals grosser Wrestler meinte zu Timbs das er keine Verwandten im Business haette und somit keinen “Politischen“ Einfluss hatte wuerde ihm schaden. Deshalb muesse er immer mehr geben wie die anderen. Weitere Promoter fuer die Ken Timbs arbeitete um 1983 waren Dory Funk Jr, Jimmy Hart und Jerry Jarrett. Jener Jimmy Hart gab ihm seinen ersten Tuxedo der Ken Timbs spaeter beruehmt machte und schickte ihn zu Southwest Championship Wrestling in San Antonio, TX wo er Eric Embry kennenlernte und die beiden ein Team bildeten (The Fabulous Blondes), die Karriere ging fortan nach oben und beide wrestleten gegen bekannte Teams wie den Rock`N Roll Express oder die Moondogs. 1984 teamte er dann zusammen mit Dusty Wolfe als The Hollywood Blondes und hatten bei Florida Championship Wrestling eine Fehde gegen die Guerreros. Wolfe war zwar viel juenger wie Timbs, jedoch sahen sich beide zum verwechseln aehnlich. In einem ihrer ersten Matches als The Hollywood Blondes in Memphis trafen beide auf Eddie Gilbert und Ron Nickolaicheck einem Football Spieler der Memphis Showboats. Wie es bei vielen Football Spielern ueblich war konnten sie kein stueck wrestlen und wurden dennoch gepusht. Ron sollte denn bemitleidenswerten Dusty Wolfe mit einem Schlag aus dem Ring werfen, jedoch traf er ihn so hart das Wolfe aus dem Ring flog und in die erste Zuschauerreihe. Eddie Gilbert meinte im Ring zu Ken Timbs "Oh God, I think your partner's dead!" woraufhin Timbs meinte "I'll be back in just a moment" und so ging Tims nach draussen um zuschauen wie es seinem Partner ging. Timbs fragte Wolfe wie es ihm geht, woraufhin der meinte "It's Tuesday." Spaeter wurde festgestellt das das Ohr von Dusty Wolfe dreimal gebrochen war. Timbs meinte spaeter immer das das ein gutes Omen war fuer das Team.

Nachdem das Team nach einem Jahr sich splittete trat "Gentleman" Ken Timbs ab 1985 vornehmlich als Single Wrestler auf. Ken Timbs wrestlete unter vielen der erfolgreichsten und bekanntesten Promotern in den 80er Jahre wie Jim Crockett Jr, Bob Geigel, Verne Gagne ,Ole Anderson oder Dory Funk Jr. Ein Zwischenfall gab es zu jener Zeit im Central States Territory als Timbs gegen Rufus Jones antrat. Timbs hatte neue Wrestlingtights an, die jedoch nicht ganz sogut waren wie sich das Ken Timbs dachte. Er rollte aus dem Ring und aus seinen Hosen, sodass er Nackt ausserhalb des Rings war. Die Fans begannen zu Feiern und Rufus schaute nach drausen was denn passiert war. Timbs zog sich die Hose wieder an und beide wrestleten das Match unter denn lachenden Fans zuende. Das war dann auch der Grund warum Ken Timbs spaeter seine eigene Wrestling Bekleidungsfirma aufmachte. Mitte 1985 trat Ken Timbs auch gegen One Man Gang an der damals neu im Territory und Wrestling war. One Man Gang traf Timbs ziemlich hart was ihm auch leit tat und er sich entschuldigte. Kurz darauf traf er ihn nochmal hart, worauf er sich nochtmal entschuldigte. Timbs dachte natuerlich das der Riese ihn verarschen will. Denn einmal ist ein versehen, aber ein zweites mal ist Absicht. Also begann auch Timbs eine etwas haertere Gangart zufahren und hollte One Man Gang von den Beinen. Timbs meinte wenn One Man Gang nochmal so hart zuschlagen wuerde, dann wuerde er anfangen zu shooten. Die beiden beendeten das Match und bekamen Backstage von Jim Crockett einen Anschiss. Hierzu muss man zwei Sachen sagen. Zum einen ist One Man Gang ein Riese, jedoch koennte er keiner Fliege was zuleide tun, und zum anderen was damals niemand wusste, One Man Gang war sogut wie Blind, ohne seine Brille konnte er nichtmal seine Nase sehen. Spaeter wurden dann Gang und Timbs enge Freunde.

Eine der legendaersten und witzigsten Geschichten im Professional Wrestling gab es in der tat zwischen einem sehr jungen Masahiro Chono und Ken Timbs und wie Timbs dem Japaner English beibrachte. Es war 1986 als Masa Chono zu Central States Championship Wrestling kam. Damals konnte er kein Wort English (und hatte somit ein Woerterbuch English-Japanese dabei) und Timbs hollte ihn vom Flughafen ab. Waehrend seinem ersten Match schaute sich Timbs das Woerterbuch an wo Chono sich wichtige Dinge notierte fuer denn Alltag. Und Timbs machte das was er immer machte, er machte sich einen Spass. Timbs veraenderte etwas die Uebersetzung, zum BSP aus "Hello, how are you? /I'm fine, thank you" machte Ken Timbs "Hello, how are you? / None of your ****ing business" und weiter "It is a pleasure to meet you/ **** off and die" usw. Nun Masahiro Chono studierte das neu gelernte "English", das dumme war nur es stand ein TV Taping an und Chono wollte sein verbessertes English den Fans zeigen.(ANM: Im Pro Wrestling gerade der 80er Jahre war es voraussetzung #1 die Fans nicht zu beleidigen oder Schimpfwoerter zu benutzen). Chono ging in den Ring und Bob Geigel einer der einflussreichsten Promoter der USA war Referee. Geigel ging zu Chono und fragte ihn im Ring "Hello Chono, how are you?" woraufhin Masahiro Chono mit einem freundlichen laecheln sagte "None of your ****ing business!" Geigel wurde Rot und fragte Chono "What is the matter with you?", woraufhin Chono immernoch laechelnd meinte, "Go **** yourself." Geigel platzte bald, doch es war im TV und er konnte nichts machen,und so startete er das Match. Nachdem Match gingen beide Backstage, Geigel hatte vor Chono zu feuern der immernoch laechelte und zufrieden war mit dem gezeigten Match, nichtsahnend das er einer der einflussreichsten Maenner im Pro Wrestling gerade beleidigt hatte. Geigel fand dann heraus das Ken Timbs diesen Scherz eingefaedelt hatte und meinte nur zu ihm er solle aufhoeren Masahiro Chono Englishunterricht zugeben. Spaeter wurden Masahiro Chono und Ken Timbs Freunde und Chono erzaehlt noch heute die Geschichte wie er English lernte von Ken Timbs.

Folgende Title gewann Ken Timbs in seiner Karriere:
-NWA Central States Champion (1 mal)
-NWA Central States Tag-Team Champion (1 mal)
-EMLL Light Heavyweight Champion (3 mal)
-CCW Junior Heavyweight Champion (1 mal)
-Guatemala Heavyweight Champion (1 mal)

Ab 1987 trat Ken Timbs dann auch in Mexico auf, wo er seine groessten Erfolge feiern sollte. Unter anderem wurde er 3 mal EMLL Light Heavyweight Champion und somit zu einem Foreign Star ende der 80er anfang der 90er Jahre. Hier trat er auch als Fabulouso Blonde auf und hatte eine sehr lange und intensive Fehde gegen Lizmark. Zu jener Zeit tourte er auch durch South America, das aber nur am Rande. Wie viele von euch wissen werden in den Matches die Moves unter den Wrestlern zum Teil angesagt (Calling) sodass man weiss was als naechstes kommt,wie etwa "Highspot", "Punch","Finish" oder aehnliches. Seit denn 80er Jahren gibt es auch einen ganz besonderen "Move" der angesagt wird der "SexSpot".Hier mal die Geschichte wie der Sex Spot entstand von Ken Timbs. Ende der 80er Jahre gab es ein Match in Guadalajara, Mexico zwischen Rayo de Jalisco, Jr. und Ken Timbs, es ging dabei um den EMLL World Lightweight Title den Timbs hielt. Timbs ist wie schon gesagt beruehmt gewessen fuer seine Scherze und Rayo de Jalisco, Jr war einer der wenigen Mexicaner der ebenfalls Scherze machte backstage. Nun das Match begann,und es ging wie gesagt um einen World Title in Mexico was wirklich was bedeutet. Rayo de Jalisco, Jr (der verheiratet war) jedenfalls hatte ein Auge auf eine junge attraktive Frau gerichtet im Puplikum in der ersten Reihe die ein sehr sehr kurzen Rock trug und konzentrierte sich absolut nicht auf das Match. Rayo gab das zeichen zu Timbs das er einen harten Punch ihm geben soll. Timbs gab ihm also den Punch und Rayo flog aus dem Ring genau mit dem Kopf vor den offenen Fuessen der jungen Frau in der ersten Reihe. Timbs folgte ihm und gab ihm ein Tritt in den hintern sodass er zwischen die Knie der Frau flog. Die fing an zu schreien und schubste Rayo weg. Timbs gab ihm wieder einen tritt in den hintern sodass sich das Szenario wiederholte. Jedesmal wenn die Frau ihn weg schubste gab Ken Timbs, Rayo einen Arschtritt der zurueckflog zwischen ihren Knien. Nach einigen male gingen beide im Ring zurueck,der Referee war mittlerweile den Traenen nahe vor lachen und konnte garnichtmehr richtig zaehlen. Rayo flog dann wieder aus dem Ring ,diesmal auf eine Absperrung. Eine andere junge Frau im Puplikum stand genau gegenueber. Und ja ihr wisst was kommt? Ken Timbs ging raus und gab Rayo einen Kick sodass er auf die Junge Frau flog, die ebenfalls leicht bekleidet war. Timbs ging hinterher und "trat" auf Rayo ein, sodass dieser immer auf und ab schwang. Das Puplikum war schon lauthals am lachen. Der Referee kam nach draussen und musste sein lachen verbergen er meinte: "please, please I can take no more". Die beiden beendeten das Match dann doch noch nach 31 Minuten (wo ungefaehr nur 3 Minuten Wrestling zusehen war). Nachdem Match meinte Rayo zu Timbs: "Thanks Blondy, I needed that." woraufhin Ken Timbs meinte "Thank me hell, your wife is gonna kill both of us!" Von diesem Match an im Professional Wrestling, wenn ein Wrestler im Ring eine junge Frau in der Front Row sieht und sie naeher betrachten will, sagt er nur "SexSpot" anstatt "Highspot" nach draussen,und jeder Wrestler weiss was gemeint ist.

Ken Timbs trat in seiner Karriere ua bei Georgia Championship Wrestling, Southern Championship Wrestling, Florida Championship Wrestling Mid-Atlantic Championship Wrestling, der American Wrestling Association (AWA) sowie in Mexico in der EMLL an wo er seine groessten Erfolge feiern konnte. Ken Timbs wrestlete bis 2000 und war damit ueber 26 Jahre aktiv im Professional Wrestling. Ken Timbs blieb auch nach seinem Retirement dem Wrestling verbunden. Er gruendete mit Eric Embry die website oldschool-wrestling.com und fuehrte noch seine Wrestlingbekleidungsfirma. Privat war Ken Timbs 28 Jahre mit seiner Frau Juanita verheiratet. Zusammen hatten sie 9 Kinder, 8 Soehne Joseph 27, Thomas 25, Kenneth 23, Nickolai 21, Bryan 13, Wolfgang 11, Roderick 7, und Alejandro 4. Sowie eine Tochter Krissa 18. Ken Timbs verstarb am 1 August 2004 um 5.10am im alter von 53 Jahren an Herzversagen. In den letzten Monaten litt Timbs an cardio myopathy die schlussendlich zu seinem Tod fuehrte.

Timbs war immer ein sehr solider Wrestler, in Mexico gelang ihm der Durchbruch und er wurde zum Foreign Star. Auch wenn Ken Timbs vielen nicht bekannt ist, so war er immer einer derjenigen die immer etwas Spass ins harte Wrestling Business brachten. An Ken Timbs wird man sich immer als einer derjenigen erinnern der egal was es fuer Konsequenzen hatte, sich Spaesse erlaubte, sei es mit den Fans, mit den Wrestlern oder den Promotern.
RIP Ken Timbs



Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
DVD Review


Wrestling's Highest Flyers

 
HoF Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.