Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Mo. 27.02.2017 - 10:25 Uhr
   
 
 
 

..:: W4E Hall of Fame ::..

Johnny Valentine

Autor: Nefercheperur - gepostet am 31.05.2007




“Johnny`s way was to get a guy in a simple hold-like a hammerlock-cinch up on it, let go, beat the shit out of his opponent, then clamp on the hold again. This could go on for ten, even twenty minutes. But you know, the crowd got into it. They really believed that he was hurting the guy with that hold.”
Ric Flair in seiner Autobiography ueber Johnny Valentine

“Everything he did seemed meaningful” dieser Satz hoert man im Professional Wrestling am haeufigsten ueber Johnny Valentine! Jeder der schon ein JV Match gesehen hat, wird es ohnehin wissen, fuer diejenigen die JV noch nicht gesehen haben, ist es leicht erklaert. Wenn man den Begriff Ringpsychology am besten beschreiben will, nimmt am besten ein Beispiel ueber Johnny Valentine, oder noch besser, man zeigt ein Johnny Valentine Match. Alles was Johnny Valentine im Ring zeigte, hatte einen bestimmten Grund und diente zu einem bestimmten Aufbau. Wer Matches mit JV sah, der sah keine verrueckten Matches, der sah Professional Wrestling von einem der besten Wrestler und Performer die es jemals gab. JV hatte einen langsamen aber sehr methodischen Style seine Gegner foermlich ausseinander zunehmen, mit den Zuschauern konnte er spielen wie auf einem Violine. Hier ist nun die Geschichte vom Vater von Greg Valentine, denn viele als einen der haertesten Wrestler und groessten Heels bezeichnen die es jemals gab, Johnny Valentine.

John Theodore Wisniski so der richtige Name von Johnny Valentine wurde am 22 September 1928 in Hobart, Washington einem kleinen Ort etwa 30 Milen Sued-oestlich von Seattle, Washington geboren. Er war der Sohn einer polnischen Imigranten Familie, und wollte schon frueh ein Boxer werden. Als Jugendlicher spielte er bei der University of Washington in Seattle Football. Als er 18 Jahre alt war, trainierte er gerade in einem Gym in Seattle, als Stanislaus Zbyszko ihn entdeckte, und dazu ueberredete mit dem Pro Wrestling zu beginnen. Die Zbyszko`s, Wladek und Stanislaus leiteten damals das Argentina Office, sie promoteten in Sued Amerika seit den 30er Jahren, ua 1934 auch ein Match zwischen Wladek Zbyszko und Helio Gracie in Brasilien. Valentine ging im October 1947 nach Buenes Aires, Argentina und bestritt dort sein erstes Professional Wrestling Match gegen Karl Nowena und verlor. Ueber die Karibik (Cuba) 1948 ging es fuer Johnny Valentine zurueck in die USA. Zurueck in den USA trat JV von Januar bis April 1949 in Beloit und Milwaukee, Wisconsin an. Ende April 1949 kam er nach Florida, hier sollte er seinen Durchbruch erleben und nach einem Jahr zum Main Eventer werden. Im October 1949 verliess JV erstmal Florida, und bereisste die Territories, von Texas nach California, Wisconsin bis Alberta, und von Ohio bis Cuba. In Wisconsin traf er im Februar 1950 auf Reginald Lisowski aka The Crusher, die beiden sollten in den 50er Jahren noch etliche Matches und fehden haben.

Im June 1950 ging es zurueck nach Florida, hier traf er am 17 July auf den NWA Florida Southern Heavyweight Champion Danny Dusek in einem 2/3 Falls Match. Valentine bekam den Titleshot nachdem er zuvor Pat O'Hara besiegte. JV besiegte Dusek mit 2-1 Falls, und hollte sich seinen ersten Title im Pro Wrestling. Eine Woche spaeter gab es an gleicher Stelle das Rematch mit dem selben Ergebniss, JV verteidigte den Title gegen Dusek. Bei der gleichen Show am 25 July 1950 wurde im uebrigen Rube Wright von einem Fan mit einem Messer nieder gestochen. Ein paar Wochen spaeter gab es das dritte Match zwischen Johnny Valentine und Danny Dusek. Diesesmal konnte sich Dusek den Title zurueckhollen, nachdem Valentine nachdem zweiten Fall verletzt war und nichtmehr weiter machen konnte. Am 11 September 1950 gab es das vierte Match, indem wieder Dusek siegreich den Ring verliess, und JV erstmal wieder richtung Ohio ging. In der Al Haft Promotion traf JV im restlichen Jahr 1950 und anfang 1951 auf Wrestler wie Hard Boiled Haggarty, Jack Pesek, Sheik Ben Ali, Joe Christie und Roy Shire, und konnte sie besiegen. Im June 1951 traf JV dann in California zum erstenmal auf Wladek “Killer“ Kowalski, und verlor, genauso wie ein paar Monate spaeter gegen den Pacific Coast Heavyweight Champion Sandor Szabo.

Am 19 Januar 1952 feierte Johnny Valentine in Akron, Ohio seinen bisher groessten Sieg, er besiegte ebenfalls einen der groessten Heels, Buddy Rogers. Zu dieser Zeit 1952 trat er auch gegen Bill Miller an, bei ihrem Match am 21 Maerz in Athens, Ohio musste das Match abgebrochen werden, als JV einen Police Officer ausknockte. Nachdem JV am 21 May gegen den AWA World Heavyweight Champion Don Eagle verlor, gab es eine Fehde gegen Wladek Kowalski in Canada, waehrend er in Ohio mit Buddy Rogers anfing ein Tag Team zu bilden. Es war wohl zu dieser Zeit, als er seine beruehmte Wrestling Persoenlichkeit immer weiter bildete. Am besten beschreibt man JV als “Larger than Life“. Er war einer der gefuerchtetsten Heels die es gab, JV brauchte nur die Fans anzuschauen und die Fans gingen ihm aus dem Weg. Niemand konnte denn kaltherzigen Soziopathen besser verkoerpern als Johnny Valentine. In seinen Interviews war er sehr ruhig, zurueckhaltend, und artikulierte sich gut. Wenn er dann anfing auszuflippen, zu fluchen, und sehr boese zu werden, dann bedeutete es etwas. Im Ring kann man JV am besten mit dem Wort “Kontrolle“ beschreiben. Alles was im Ring passierte, war seine Pace und sein Tempo, er fing langsam an, und sehr gradlinnig bildete er das Match auf. Jeder Move den er machte, machte er aus einem bestimmten Grund, alles was er machte war Psychology. Er zeigte oft Strikes, Arm Bars oder Facelocks, und diese Art von Moves. Er hatte ein irrsinniges Arsenal an Finishing Holds. Er hatte zum Beispiel den Brainbuster, nicht etwa den Suplex wie wir ihn heute kennen, nein der Brainbuster bei JV war ein Elbow Smash, er hatte den Elbow Drop, den Sleeper Hold, den Figure-Four Leg Lock, Abdominal Stretch, Over-the-Shoulder Backbreaker, und viele weitere Holds und Moves mit denen er Matches beendete. Stanley Weston beschrieb mal Johnny Valentine im Ring mit dem folgenden Satz:”In the ring he's like a wild animal, snarling, slugging, gouging at his victim's eyes and trying to dismember the head from the rest of the body”

Johnny Valentine konnte eine ganze Arena zum stehen bringen, wenn er nur in die Zuschauer schaute. Johnny Valentine war kein Heel der es noetig hatte die Zuschauer zu beleidigen oder irgendwelche Cheap Heat zu bekommen. Johnny Valentine hatte seine groesste Waffe mit seiner Ring Psychology! Hier ein Beispiel was Johnny Valentine machte um Heat zubekommen. Im Match machte JV irgendwas unerlaubtes, griff in die Haare, die Hose oder was auch immer. Die Fans schrien den Referee an, und der Ref fragte JV:“Hast du an den Haaren gezogen?“ Nun ihr wisst was JV geantwortet hat, oder? Er verneinte es? FALSCH, JV antwortete:“Ja habe ich gemacht“. Also gab es den Break vom Ref. Spaeter im Match das selbe Spiel. JV schlaegt mit der Faust zu, die Fans schreien wieder, und der Ref fragt JV:“Hast du die geschlossene Faust benutzt?“ JV wieder:“Ja habe ich gemacht.“ Also wieder der Break. Am ende zeigt JV das Finish, JV greift in das Ringseil, der Ref sieht es nicht, und der 3 Count wird gezaehlt. Die Fans schreien wieder den Referee an, also fragt der Referee JV:“Hast du das Ringseil benutzt?“ Und JV antwortet:“Nein, natuerlich nicht.“ Die Fans rasteten aus, und hassten JV bis aufs Blut. Nun ich frage euch, ist das Genial? Dieses Beispiel nenne ich immer, wenn mich jemand fragt was Ringpsychology ist. DAS ist Ringpsychology in Perfektion!

Ein weiteres Beispiel beschrieb Cowboy Bill Watts in seinem Buch. Watts faengt mit dem folgenden Satz an:“One of my last opponents in the New York territory was Johnny Valentine. Now there was a pyschologist.” JV fragte vor dem Match Watts, ob er (JV) nicht das Match fuehren kann. Watts sagte natuerlich ja, obwohl JV der Face war und normalerweisse der Heel das Match fuehrt. Also beide beginnen das Match, und JV wollte das Watts den Takedown macht. Watts also mit dem Top Wristlock so wies es JV ihm vorher erklaerte. In New York kannte kein Fan das, da war man Brawling gewohnt. Auf dem Boden ging dann die Diskussion weiter, Watts (als Heel) arbeitete am Wristlock und fragte Valentine (als Face), was er nun tun soll. “An den Haaren ziehen?“ fragte Watts, “Nein“ antwortete JV. “Eye Gouge?“ die gleiche Antwort von JV, “Kneedrop?“ wieder verneinte JV. Die beiden arbeiteten an einen einfachen Wristlock fuer 15 Minuten! Nichts anderes! Watts begann zudenken, das die Fans jeden Moment sie ausbuhen werden. Jedesmal wenn JV nach oben zukommen schien, dann powerte Watts ihn wieder auf den Boden, so wie es JV wollte, ohne auch nur eine einzige Heel Taktik zu verwenden, nicht einmal war Bill Watts unfair! Nach 20 Minuten waren die Fans so stinksauer das sich ein Lynch Mob bildete der Bill Watts umbringen wollte. Die Leute wollten den Ring stuermen, ein paar versuchten es sogar, und das obwohl Watts absolut nichts machte. Heutzutage wuerden die Fans wahrscheinlich “Boring“ chanten, aber heutzutage koennte man den Fans auch ein 5 Star Classic von Jack Brisco gegen Dory Funk Jr vorsetzen, und sie wuerden es nicht verstehen. Ein weiteres Beispiel was fuer ein hervorragende Zuschauer Psychologist Johnny Valentine war. Er hatte die Zuschauer in seiner Hand, und konnte jede Emotion hervorrufen die er wollte.

“Did I ever say that I modeled myself after Buddy Rogers? I never mentioned Buddy Rogers. If I modeled myself after anyone, it`s Johnny Valentine! The man that is considered by many to be the greatest wrestler of his era, I idolized Johnny Valentine.” Ric Flair in einem Interview auf die Frage wie einflussreich Buddy Rogers auf seine Karriere war



Das Jahr 1953 verbrachte Johnny Valentine ueberwiegend in West Virginia und Georgia. In Georgia war es auch, als er seine Fehde mit Buddy Rogers wieder aufleben lies, aber die meisten der Matches gegen den Eastern States Champion Rogers verlor JV. Ende 1953 ging JV nach Missouri, wo er eine Matchserie gegen Bill Longson bekam. JV konnte sich gegen den Veteranen durchsetzen, und bekam am 19 Maerz 1954 seinen ersten NWA World Heavyweight Titleshot gegen Lou Thesz. Thesz gewann natuerlich das Match, aber es war das erste von unzaehligen Matches der beiden. Johnny war jemand der gerne mit Lou WRESTLETE, obwohl er nicht auf dem Level von Lou`s Grappling war, forderte er gerne Lou heraus. Wenn JV einen Hold an Lou ansetzte, dann sagte JV gerne zu ihm:“What do you think of this, Thesz?” oder auch:“How do you like this one, Champ?” JV war physisch so stark, das Lou Probleme hatte heraus zukommen. Am anfang wurden die meisten Matches der beiden von Lou domminiert, spaeter allerdings ende der 60er Jahre, waren die Matches der beiden ausgeglichen, und JV gewann etliche Matches gegen Lou. Das Finish war oft so das Lou die Flying Body Scissor ansetzte, heute bekannt als die Lou Thesz Press, aber JV ihn in der Luft abfing, und pinnte. Nach der Niederlage gegen Lou ging JV im Sommer 1954 nach Texas, wo er eine Matchserie gegen Danny McShain gewann. Aufgrund dessen bekam er am 15 July in Galveston, Texas, ein Texas Heavyweight Title Match gegen to Edmund Francis, das er aber verlor. Im August gab es jedoch das Rematch, das JV fuer sich entscheiden konnte. Den Title verteidige er dann gegen Don Evans, Ray Gunkel, Prince Maivia und Edmund Francis, bevor er ihn im October 54 an den Sheik wieder verlor. Im November 1954 kam JV ins Memphis Territory, wo er zuerst gegen Wladek Kowalski und dann Lou Thesz antrat.

Mitte der 50er Jahre, war Johnny Valentine laengst ein Star im Professional Wrestling in der TV Era. In jedem Territory trat er gegen die anderen Stars an, 1955 in St Louis gegen Wladek Kowalski, Bobby Managoff, Bill Longson und Pat O`Connor, in Ohio gegen Don Lewin, oder in California gegen den Great Togo, Danny McShain und Buddy Rogers. Das Jahr 1956 begann er in California im Tag Team mit dem jungen Nick Bockwinkel, und spaeter mit Primo Carnera. Es gab eine Fehde mit Lord James Blears und Don Leo Jonathan, bevor JV im July 1956 nach Texas ging und im October 1956 zu Stampede. Am 25 December 1956 gewann er in Edmonton, Alberta gegen John Paul Henning den NWA Canadian Heavyweight Title, denn er zwei Jahre lang halten sollte, und gegen Wrestler wie John Paul Henning, Chet Wallick, und Vincent Lopez 1957 verteidigen sollte. Im November 1957 ging JV ins Minnesota Territory wo er mit Chet Wallick am 10 December 1957 die NWA World Tag Team Title (Minnesota) gegen Guy & Joe Brunetti gewann. Fuer JV war es der erste Tag Team Title und er bildete mit Wallick sein erstes etwa laengeres Tag Team. Sie besiegten unter anderem Abe & Al Kashey, Verne Gagne & Don Curtis, und Red Bastein & Don Curtis. Am 26 December des gleichen Jahres verloren sie jedoch die Title wieder an Verne Gagne & Bronko Nagurski. Einen Tag spaeter verloren sie dann auch noch gegen die Fabulous Kangaroos Al Costello & Roy Heffernan, konnten aber anfang 1958 immerhin Paul Baillargeon & Johnny Rougeau besiegen, bevor sie das Territory erstmal verliessen.

Johnny Valentine ging anfang 1958 nach Texas, wo er sich am 21 Januar in Dallas gegen Bill Melby zum zweitenmal den Texas Heavyweight Title hollen konnte. Den Title verlor er erst wieder am 10 October 1958 gegen Luis Martinez. In der Zwischenzeit sicherte sich jedoch JV mit Rip Rogers aka Eddie Graham die NWA Texas Tag Team Title von Enrique & Alberto Torres, verloren diese aber einen Monat spaeter wieder an Pepper Gomez & Larry Chene. Ende 1958 ging JV ins Northeast Territory, dem vorlaeufer der WWWF. Hier bildete er ab dem Sommer 1959 wieder ein Tag Team mit Eddie Graham und spaeter dann mit Jerry Graham. Am 14 November 1959 hollten sich Eddie Graham und Johnny Valentine gegen Mark Lewin & Don Curtis zum erstenmal die NWA United States Tag Team Title, der vorlaeufer des spaeteren WWWF United States Tag Team Title. Valentine sollte den Title bis 1966 noch drei weiteremale gewinnen, zusammen mit Buddy Rogers, Bob Ellis & Antonio Pugliese (aka Toni Parisi). Mit Eddie Graham verlor Johnny Valentine den Title nie, den als JV im Maerz 1960 nach einer Titleverteidigung gegen Argentina Rocca & Miguel Perez das Territory verliess, wurde er einfach durch Jerry Graham ersetzt. Davor erwaehnenswert ist jedoch noch ein Match vom 22 Februar 1960, als Johnny Valentine den grossen Gorgeous George am ende seiner Karriere nochmal besiegte. Den Sommer 1960 verbrachte JV in Canada, bevor er ende des Jahres wieder zurueck kam zur NWA Northeast. Sofort bildete er ein Tag Team mit Buddy Rogers und gewann die jetzt genannten NWA Northeast Tag Team Title von Al Costello & Roy Heffernan. Als Rogers jedoch den Title nicht verteidigen konnte/wollte, sprang Chief Big Heart ein, und eine Woche spaeter verlor JV mit Big Heart die Title wieder an die Costello & Heffernan. Nachdem das Team mit Rogers nicht funktionierte, bildete Johnny Valentine ende 1960 und anfang 1961 ein Tag Team mit Antonino Rocca. Doch in der folgenden Matchserie gegen Al Costello & Roy Heffernan konnte sich das ungleiche Team nicht die Title hollen. Daraufhin ging Johnny Valentine nach St Louis, wo er von Maerz 1961 an auf ein NWA World Heavyweight Title Match gegen Pat O’Connor aufgebaut wurde, doch JV verlor das Match in St Louis, Missouri am 19 May.

Danach ging es zurueck nach New York wo er zuerst mit Argentina Apollo und dann mit dem jungen Bruno Sammartino kurzzeitig ein Tag Team bildete. Mit Sammartino besiegte er das Team bestehend aus Bob Orton & Buddy Rogers. Am 14 December 1962 hollte sich Johnny Valentine dann im Match gegen Bruno Sammartino seinen ersten von insgesamt sieben NWA US Heavyweight Title (Toronto). Bis 1965 lieferte sich JV mit dem Sheik, Professor Hiro, John Paul Henning und Killer Kowalski einige grosse Matches um den Title. Ausserdem bildete JV zusammen mit Bulldog Brower ein Tag Team in Toronto, und zusammen hollten sie sich die NWA International Tag Team Title (Toronto). Auch diesen Title sollte JV insgesamt fuenfmal bis 1964 gewinnen, zusammen mit eben Bulldog Brower, sowie The Beast (John Yachetti), Jim Hady & Whipper Billy Watson. Am 13 June 1964 hollte sich Johnny Valentine in Detroit den NWA US Heavyweight Title von seinem langjaehrigen Gegner Fritz Von Erich. Den Title gab er erst wieder am 13 June 1965 an den Sheik wieder ab, auch diesen Title sollte sich JV 1973 noch zwei weiteremale gegen den Sheik sichern. Im November 1964 bekam JV ein WWWF Championtitle Match gegen Bruno Sammartino in Toronto, Sammartino konnte dabei erfolgreich seinen Title verteidigen.

Die erste Jahreshaelfte 1965 verbrachte JV ueberwiegend in Texas wo er auf Dory Funk Sr UND Jr traf, sowie Fritz Von Erich. Ab Mitte 1965 ging er wieder zu Maple Leafs Wrestling von Frank Tunney. Er bildete ein Team mit Wilbur Snyder oder Billy Watson und hatte Matches gegen Dick the Bruiser & Gene Kiniski oder Gene Kiniski & Waldo Von Erich. Mitte 1966 hollte er sich dann denn NWA American Heavyweight Title (Texas) von Fritz Von Erich. Um diesen Title fehdeten die beide bis 1972, wobei sich Valentine den Title insgesamt dreimal hollen konnte. Ende 1967 ging JV nach Florida wo er zuerst ein Team mit Hiro Matsuda bildete. Im Sommer 68 hollte er sich dann zuerst denn NWA Florida Brass Knuckles Title, und dann erneut denn NWA Florida Heavyweight Title vom Red Bastien. Den Title verteidigte er dann gegen Wahoo McDaniel, Lou Thesz und sogar gegen den damaligen NWA World Heavyweight Champion Gene Kiniski. Insgesamt konnte sich Johnny Valentine den prestigetraechtigen NWA Florida Heavyweight Title fuenfmal sichern, den Title der spaeter zum NWA und WCW US Heavyweight Title wurde. Mit Boris Malenko hielt JV im August 1968 auch noch kurz die NWA Florida Southern Tag Team Title als sie Jose Lothario & Joe Scarpa besiegten, das Team das ihnen auch den Title wieder abnahm. Neben Florida trat Johnny Valentine 1968 auch in Georgia auf, wo er sich ebenfalls den NWA Georgia Heavyweight Title von Mr Wrestling (Tim Woods) hollen konnte. Den Title verlor er einen Monat spaeter wieder an Tarzan Tyler, konnte ihn sich aber ein halbes Jahr danach im November 1968 wieder von Doug Gilbert hollen, nur um ihn dann wieder an Gilbert abzugeben. 1969 ging es wieder zurueck nach Texas wo er die kommenden zwei Jahre bleiben sollte, und noch sechsmal den NWA Texas Heavyweight Title gewann. Denn selben Title denn er schon 1954 und 1958 hielt.

Title die Johnny Valentine in seiner Karriere gewann:
-NWA Florida Southern Heavyweight Title (zweimal) (1950 & 1973)
-NWA Texas Brass Knuckles Title (1954)
-NWA Texas Heavyweight Title (8 mal) (1954,1958, 1969-1971
-NWA Canadian Heavyweight Title (Calgary) (zweimal) (1956 & 1959)
-NWA World Tag Team Title (Minneapolis) (Chet Wallick) (1957)
-NWA Texas Tag Team Title (Rip Rogers aka Eddie Graham) (1958)
-NWA US TV Title (dreimal) (1958)
-WWWF United States Tag Team Title (viermal) (Jerry Graham, Buddy Rogers, Bob Ellis, Antonio Pugliese) (1959-1966)
-NWA US Heavyweight Title (Toronto) (siebenmal) (1962 bis 1963)
-NWA International Tag Team Title (Toronto) (fuenfmal) (Bulldog Brower, The Beast, Jim Hady & Whipper Billy Watson) (1963 & 1964)
-NWA US Heavyweight Title (Detroit) (dreimal) (1964-1973)
-WCCW American Heavyweight Title (dreimal) (1966-1972)
-NWA Florida Heavyweight Title (dreimal) (1967-1968)
-NWA Florida Brass Knuckles Title (1968)
-NWA Georgia Heavyweight Title (zweimal) (1968)
-NWA Florida Southern Tag Team Title (Boris Malenko) (1968)
-NWA Texas Brass Knuckles Title (1971)
-NWA American Tag Team Title (viermal) (Wahoo McDaniel, Thunderbolt Patterson, & Tex McKenzie) (1971-1974)
-NWF North American Heavyweight Title (zweimal) (1972-1973)
-IWA International Heavyweight Title (1972)
-NWF Heavyweight Title (zweimal) (1972-1973)
-NWA Missouri Heavyweight Title (1973)
-NWA International Tag Team Title (JWA) (mit Killer Karl Krupp) (1973)
-JWA National Heavyweight Title (1973)
-NWA US Heavyweight Title (zweimal) (1973)
-NWA Hawaii Tag Team Title (Ripper Collins) (1973)
-NWA Mid-Atlantic Heavyweight Title (zweimal) (1974)
-NWA Mid Atlantic US Heavyweight Title (1975)

“Johnny Valentine was known to be as tough a human being as probably there was around. He'd beat your brains out. He was tough, physically tough. I won't say he had the finesse of some of these other wrestlers, but I mean when it came to physical ability, my God that guy was tough. We went back and forth with the U.S. heavyweight title for some time. We wrestled each other all over the place. I always enjoyed wrestling him because it always seemed like I learned something. John was a master. Never been another like him, I doubt that there ever will be.”
“Mr Wrestling” Tim Woods ueber Johnny Valentine

Von 1969 bis 1971 trat JV in Texas nicht nur zum erstenmal im Team mit seinem Sohn Greg Valentine an, sondern vorallem in Singles Matches gegen Wahoo McDaniel, Killer Kowalski, Boris Malenko, Lou Thesz, Toru Tanaka, Tim Woods, Pepper Gomez, Terry & Dory Funk Jr, sowie Mil Mascaras an. Zwischen letzterem und JV gab es im Fruehling1970 im North Side Coliseum in Fort Worth, Texas ein denkwuerdiges Match, es wurde als “The Night Mil Mascaras Got Tested by Johnny Valentine“ bekannt. Mascaras wurde ueber Wochen aufgebaut, er war ein hervorragender Performer, der einige Jobber in Texas besiegte und dabei gut aussah. Dann folgte das erste richtige Match von Mascaras in Texas, gegen Johnny Valentine. Vor dem Match wurde JV gefragt was er von dem neuen Mexicanischen Star Mil Mascaras haelt? JV antwortete:“Here's a man with a beautiful body, who wears beautiful masks and jeweled capes, who soars through the air like superman. But sooner or later, he'll have to come down, and I'll be waiting for him.I will beat this man, I'll swat him out of the air like a fly with the `elbow`.” Wer Mascaras und Valentine kennt, der wird wissen das beide von ihrem Style ueberhaupt nicht zusammen passten. Mascaras war der High Flyer, der durch die gegend flog mit all seinen spruengen, waehrend Valentine der Grappler war der immer auf dem Boden blieb. Nun dieses Match sollte Mascaras aber anders bestreiten, all seine akrobatischen Einlagen konnte er hier nicht ein einziges mal zeigen. Johnny Valentine zwang Mil Mascaras dazu zu WRESTLEN! Nach 20 Minuten endete das Match im Time Limit Draw, und Mil Mascaras sah man sellten so erledigt, da er kaum aus dem Ring gehen konnte. Fuer JV war es ein Workout, fuer Mil Mascaras sah das Match aus als ob er um sein Leben kaempfen muesste, JV pushte Mascaras an sein koerperliches Limit an diesem Tag und in diesem Match.

Doch Johnny Valentine war nicht nur im Ring gefuerchtet, sondern auch im Locker Room. Seine Ribs waren legendaer die er mit anderen Wrestlern machte. Wenn Johnny Valentine mit jemandem einen Rib machte, der ihm Geld kostete. Dann sagte Johnny nur zu ihm:“Rib me back!“ Von Johnny Valentine Geld zu bekommen, war ungefaehr so leicht wie von einem Gorilla eine Banane zubekommen. Ein Rib war zum Beispiel mit Jay York. JV dachte sich vor der Show aus das man den Asthma Inhalator von York mit Feuerzeugbenzin fuellt. Also gesagt getan, JV fuellt das Ding, und als York es benutzen will, faengt er an zu fluchen wer sein Asthma Spray manipuliert haette? JV gab es zu, und York meinte das er ihn umbringen werde. Hierzu muss man sagen das York bekannt dafuer war auszurasten, was in Kombination mit seiner Pistole die er immer in seiner Tasche hatte, nicht ganz ungefaehrlich war. Okay naechste Show, JV geht in die Dusche, und York hinterher. Ploetzlich hoeren die anderen Wrestler *BANG...BANG* zwei Pistolenschuesse. Sie denken sich: `so jetzt hat York ihn umgebracht` und rennen in die Dusche. Was finden sie dort? Johnny Valentine und Jay York lachend, wie sie die gesamten Wrestler die ganze Zeit verarrscht haben. Eine weitere gute Geschichte von Johnny Valentine erzaehlte Bobby Heenan. Die Geschichte handelt von den 70er Jahren als Heenan und Valentine im Mid Atlantic Territory war. Valentine fuhr mit einem Auto zur Halle vor, und stieg aus. Valentine sah einige Kinder in der naehe stehen, und sagte zu ihnen in typischer JV Manier:“Don`t touch this fucking car“, und lief in die Halle. Heenan dachte sich nun `denn lege ich rein`, also ging er zu den Kindern, und sagte ihnen sie sollen gegen JV`s Auto tretten. Dann rannte Heenan zu Valentine, hollte ihn wieder aus der Halle, und sagte:“look what they`re doing to your car!“ Johnny schaute sich das an, lachte laut los und meinte zu Heenan nur:“Das ist nicht mein Auto, das ist Crockett`s!“ Heenan fiel sofort in den Panik Mod, und rannte los damit die Kinder von dem Auto seines Bosses weggehen.

Doch zurueck zu JV`s Karriere, am 1 September 1972 hollte sich Johnny Valentine den NWF Heavyweight Title gegen Johnny Powers. Am 22 September folgte das Rematch das JV verlor, aber dennoch behielt er erstmal denn Title, da die Entscheidung zurueck genommen wurde. Endgueltig verlor er denn Title dann am 23 November 1972 gegen Johnny Powers. Am 16 December 1972 traf dann JV auf den NWA Missouri State Heavyweight Champion Harley Race. Nachdem das Match im No Contest endete, wurde der Title vakantiert. Am 19 Januar 1973 gab es in St Louis das Rematch, diesesmal konnte JV gewinnen, und sicherte sich somit den Title gegen Harley Race. Am 10 Februar verlor er dann den Title an Terry Funk wieder, bevor er auf Tour nach Japan ging. In Japan gewann er die NWA International Tag Team Title (JWA) mit Killer Karl Krupp gegen Kintaro Ohki & Seiji Sakaguchi. Die Title verloren sie aber wieder an Kintaro Ohki & Umanosuke Ueda. Auch gewann JV in Japan gegen Seiji Sakaguchi den JWA National Heavyweight Title, denn er eine Woche spaeter dann an Akihisa Takachiho verlor. Zurueck aus Japan trat JV ueber 6 Monate ueberwiegend in Toronto und Detroit an, er lieferte sich nochmal mit dem Sheik eine Fehde um den NWA US Heavyweight Title (Detroit), und ging dann zu seiner letzten Station in die Mid Atlantic Region. Hier konnte er sich 1974 noch den NWA Mid Atlantic Heavyweight Title zweimal hollen, und wurde NWA Mid Atlantic US Heavyweight Champion im darauffolgenden Jahr. Unter anderem Bildete er 1975 ein Tag Team mit Ric Flair, und bis zuletzt trat Johnny Valentine um den NWA World Heavyweight Title an. Am 28 September 1975 gewann Johnny Valentine in Greensboro, North Carolina gegen Wahoo McDaniel, es sollte sein letztes Pro Wrestling Match werden!

Es war der 4 October 1975, eine zwei motorrige Cessna 310 sollte einen Wrestling Promoter und vier Professional Wrestler von Charlotte nach Wilmington, North Carolina fliegen. Es war ein Routine Flug, der jedoch die Geschichte des Pro Wrestling entscheidend veraendern sollte. Die Maschine hatte zu wenig Treibstoff an Board, sie stuerzte kurz vor dem Wilmington Airport ab, krachte in die Baeume bevor sie auf den Boden aufschlug. Eine spaetere Untersuchung ergab das der Pilot Joseph Michael Farkas Treibstoff abgelassen hatte, weil er zuvor nicht das Gewicht der Passagiere mit einberechnete. Promoter David Crockett und die Wrestler Tim Woods, Bobby Bruggers, sowie der amtierende Mid Atlantic US Heavyweight Champion Johnny Valentine, und der sehr junge 24 jaehrige Ric Flair waren an Board. Am ende wurden zwei Karrieren beendet, unter anderem die von Johnny Valentine, sowie Ric Flair`s steile Karriere kurz unterbrochen. Johnny Valentine selbst erkannte als erstes im Flugzeug das der Treibstoff ausging, zum Piloten meinte er noch im Flug:”Gee, we're out of gas“, woraufhin der Pilot antwortete:“Don't worry about that, my wing tanks are full.“ Als der Pilot merkte das wirklich der Treibstoff ausging, geriet er in Panik und schreite herum. JV gab ihm eine Ohrfeige, und sagte er solle sich beruhigen. Die spaetere Untersuchung zeigte, das der Pilot haette die Maschine dennoch sicher landen haette koennen, wenn er ruhig geblieben waere, und die richtigen Enscheidungen getroffen haette. Tim Woods beschrieb den Absturz so:“I knew we were going down, there was no question of that. We just dropped like a rock. The controls levelled the plane out and that was about it. I knew that I wasn't going to die but I figured we'd all get hurt, it was just a matter of how badly.” Valentine`s Frau meinte 25 Jahre nachdem Absturz:”All the time when they were going down, he said he knew he wasn't going to be hurt. He said he felt like he was indestructible. He said they were in trouble but that he was going to be all right. He kept telling them that.”

5 der 6 Passagiere waren nachdem Absturz Bewusstlos, ausser Tim Woods der sich versuchte aus dem Wrack zu befreien. Es dauerte nicht lange bis die Rettungsteams eintrafen, und die 6 Menschen ins New Hanover County Hospital in Wilmington, North Carolina brachten. Alle 6 Personen die im Flugzeug waren, zogen sich schwere Verletzungen zu. Der Pilot starb im alter von 28 Jahren zwei Monate nachdem Absturz an den folgen. Jim Crockett Jr zog sich schwere Kopfverletzungen zu, und kann sich bis heute nicht an den Absturz erinnern. Das ironische ist, er sollte eigentlich garnicht im Flugzeug sein, sein Bruder Jimmy sollte fliegen, aber der war krank, sodass er mitflog. Der junge Ric Flair zog sich eine schwere Rueckenverletzung zu, wo die Aerzte zuerst meinten das er seine Karriere beenden muesste, aber Flair kam ein halbes Jahr spaeter zurueck und setzte seinen Weg als einer der besten Performer fort. Weniger Glueck hatten Bobby Bruggers und Johnny Valentine, die sich beide den Ruecken brachen. Bruggers und Valentine wurde in Houston operiert, Bruggers sagte man das er wieder in den Ring steigen konnte, aber er trat nie wieder an. Es war Johnny Valentine denn es am schlimmsten erwischte, er war groesstenteils gelaehmt fuer sein restliches Leben, und damit endete auch einer der groessten Karrieren von einem der brilliantesten Pro Wrestler in der Geschichte. Das ironische bei Johnny Valentine`s Geschichte ist, das er mit Ric Flair den Sitz im Flugzeug tauschte vor dem Start. Flair sass vorne neben dem Piloten im Flugzeug, aber Flair fuehlte sich unwohl weshalb er JV fragte ob sie die Sitze tauschen koennten. JV wollte am anfang nicht, aber Flair “nervte“ ihn solange, bis JV nachgab und nach vorne ging. Wenn sie bei diesem Flug nicht die Sitze getauscht haetten, haette vielleicht Ric Flair`s Karriere zuende sein koennen an dem Tag. Einer der ersten die damals Johnny Valentine im Hospital besuchten, war Wahoo McDaniel. Als Wahoo das Hospital betrat, flippten die Krankenschwestern aus, sie dachten das es eine wirkliche Fehde zwischen den beiden gebe. Die Security wurde alamiert, und bevor auch noch die Polizei gerufen wurde, wurde das ganze von Wahoo und Sharon der Frau von JV aufgeloesst.

Die Nachrichten im Suedwesten berichteten ueber den Absturz, da gab es nur ein “Problem“ fuer die Jim Crockett Promotion, wie erklaerte man den Fans das der Babyface Tim Woods mit Ric Flair und Johnny Valentine in einem Flugzeug sass, wo er doch zu der Zeit mit denen beiden fehdete? Man bedenke wir schreiben das Jahr 1975, und Kayfabe wurde zudem Zeitpunkt nicht mit fuessen getretten. Zuerst wurde den Fans in Wilmington, North Carolina wo die Show stattfand gesagt das es einen Flugzeug Absturz gab mit Flair und Vallentine an Board. Zu Tim Woods sagte man nur, das er nicht die Show erreichte. Crockett gab den Journalisten dann Tim Woods Namen mit George Burrell Woodin an, den richtigen Namen von Woods. Weil der Name Woodin natuerlich niemand etwas sagte, wurde dann behauptet er waere der Promoter an Board gewessen. Einige Tage spaeter sickerte jedoch durch das auch Tim Woods an Board war, also wurde entschieden das Woods sofort wieder auftritt, um den Leuten zuzeigen das alles okay ist. Wohlgemerkt Tim Woods hatte mehrere Knochenbrueche, und zwei Wochen danach trat er wieder gegen Billy Graham an mit unglaublichen Schmerzen wie er spaeter meinte. Das ganze Theater passierte nur weil man kein Kayfabe brechen wollte.

Doch das war natuerlich kein Vergleich zu dem was Johnny Valentine passierte. Johnny Valentine hielt damals noch den NWA Mid Atlantic US Heavyweight Title, er war einer der Top Stars der Jim Crockett Promotion, und er war immernoch an der Spitze der NWA. Er sollte eine Woche nachdem Crash, auf den NWA World Heavyweight Champion Dory Funk Jr treffen. Den Title denn er zwar nie halten durfte, aber um den er hunderte male antratt in seiner Karriere. Noch 1975 wurde Johnny Valentine fuer einen NWA World Heavyweight Titlerun in betracht gezogen. Sein Ruecktritt war nicht nur ein Verlust fuer JCP oder die NWA, sondern fuer das gesamte Professional Wrestling. JV blieb dem Pro Wrestling erhalten, er half junge Wrestler zu trainieren in den 80er Jahren. In der Wrestling Revue Magazine Ausgabe vom September 1982 wurde folgende Werbung fuer die “Wrestling Schule“ von Johnny Valentine gemacht:
Learn at home from one of the world's greatest wrestlers.
Learn Johnny Valentine's secret training methods.
Learn from illustrated photos of famous wrestlers.
Learn from drawings and step by step instructions.
Learn basic wrestling moves.
Learn professional wrestling holds.
Learn the punishing and unbreakable holds.
Learn the cruel and dangeropus holds and defenses against them.
Learn nerve pressure points and the sleeper hold.
Learn proper diet and nutrition.
Learn how to toughen and strengthen your body.
Learn all the steps to become a professional wrestler.
This is a twelve month course. You will receive a book of lessons every month for 12 months. Over 400 pictures and drawings.
$37.50 for registration fee, including introduction and first lesson. The remaining lessons are $12.50. Mail coupon and money order or cashier's check to Johnny Valentine's school of Wrestling, P.O. Box ****, Conroe, Texas, *****

Als Johnny Valentine einige Monate nachdem Absturz seinen NWA Mid Atlantic Heavyweight Title bei einer Show in Greensboro, North Carolina vakantierte, und sein Karriereende bekannt gab, wurde er von den Fans gefeiert. Ric Flair erinnerte sich an diesen Moment wie folgt:“When he vacated the U.S. title they had that show in Greensboro, N.C. They (Fans) stood and applauded for him for 15 minutes. I wasn't able to go because I was still hurt but they gave him a standing ovation, 17 000 people. Unbelievable.” Ansonsten lebte Johnny Valentine zurueck gezogen. 1991 trat er nochmal in Japan auf, um Antonio Inoki`s 30 jaehrige Wrestling Karriere zu feiern, mit Andre the Giant, Stan Hansen, Johnny Powers und Lou Thesz. Nachdem Crash ging sein ganzes Geld fuer seine Medizinische Behandlung drauf. Valentine war nicht einer der Wrestler die nichts zurueck gelegt hatten. Valentine verdiente gut, und er legte viel zurueck. Aber 26 Jahre hatte er fast kein Einkommen, und die Medizinkosten waren so hoch, das er und seine Frau Sharon bald arm waren. Aber JV war nicht jemand der rum jammerte und sein Schicksal verfluchte, das war nicht JV. Er war jemand der immer das nahm was kam. Am 15 September 2000 unterzog sich JV dann einer schweren Operation, wobei er kurzzeitig ins Coma fiel, von dieser Operation sollte er sich nie wieder erhollen. Am 24 April 2001 verstarb Johnny Valentine in River Oaks, Texas im alter von 72 Jahren an Herzversagen. Zu seiner kleinen Beerdigung am 1 May kamen etwa 200 Personen, darunter Killer Kox, Gary Hart, Skandor Akbar, Tim Brooks, und Jose Lothario.

Folgend noch einige Aussagen von Leuten ueber Johnny Valentine:

“I wrestled him in Houston, Texas one time. George Bush Sr was running for governor or something and they brought him in the ring. Valentine gave him the finger, Bush turned around and came and shook his hand.”
George Scott

“Johnny Valentine was the most courageous guy I ever saw. I saw him go to post with a couple of people that were supposed to be athletes and wrestlers, and he not only beat the hell of out a couple of them, but they also backed off of him. He was not a sophisticated wrestler, but he was a born rough-neck. The guy was really good with his dukes.”
Lou Thesz

“I ask that everyone remember this -- when you "wooooo" for a Ric Flair chop, it was Johnny Valentine who was chopping just as hard and even harder before Ric Flair was even born! Johnny Valentine was the “working man's” champion -- no facades about him. He went in, did his work and got the job done to the satisfaction of everyone who witnessed his marvelous matches. The wrestling world has lost a true icon.”
Bill Apter

“He was a good puncher, that's for sure. I used to say, 'Lay them in there, Johnny!' Boom! Boom! He laid them in there.”
Moose Cholak

“Johnny Valentine, even to this day, one of the greatest wrestlers ever.”
Gino Brito Sr

“What a fascinating guy. He commanded so much respect. It was hard to understand his style of work being a guy who was just getting started myself but everybody who ever worked with him or around him had huge respect for him. He had an unbelievable work ethic and he liked to work long, hard matches. He had a real unique style. He was the only one that ever worked that way but it really worked for him.”
Ric Flair

“He was one of the best I ever saw. He was an incredible performer. He jump-started the Mid Atlantic territory when it wasn't doing too well back in the early 70s. George Scott brought him in and he set the territory on fire. He was one of my all-time favourite wrestlers. The heat he could generate was incredible.”
Mike Mooneyham

“The man said one sentence to me that I based my whole career on. He said, 'I can't make you believe that professional wrestling is for real, but I sure the hell can make you believe that I am.' Not to take that out of context, as far as 'I'm a tough guy.' That's not what he was saying. He was saying that when Johnny Valentine gets out there, he's snug, he's tight and he can back up kind of what he says. Johnny Valentine gave me that little piece of philosophy and, at that time, I learned instead of working with Chavo Guerrero and the lucha libre, he told me, 'Get your feet on the ground and start acting like a fighter.' That became Rowdy Roddy Piper!”
Rowdy Roddy Pipper ueber Johnny Valentine


Sharon Valentine
Sharon und Johnny Valentine trafen sich 1971 das erstemal. Wie sie sich kennenlernten erzaehlte Sharon auf dem Cauli Flower Alley Club Bankett 2001, hier die Geschichte von Sharon Valentine

“I worked in Dallas at a department store as a hairdresser. Johnny was in the mall shopping and I was on my lunch break. I had seen him on TV from my dad watching him but I was never a wrestling fan. He approached me one day while I was shopping and he said 'what do you think about this for a gift for my daughter?' He had a bottle of perfume and I said 'it's nice.' And he said 'do I know you' and I said 'no, I don't think so.' And I knew him but I just kept walking and he was walking behind me. He said 'my name's Johnny Valentine. And I said 'yes, I know you. I've seen you on TV' and I said it was nice to meet him.

He kept trying to talk to me but I was scared of him because I was always told from my family that you don't want to be around wrestlers because they're all crazy. My dad used to say if you get with a wrestler he'll take you back in the alley somewhere and throw you down and rape you. So I was scared of him. I was a very innocent girl and I was scared to death of him.

The next day I went out to lunch and, after just a few minutes, Johnny pulled up in his car, got out and started talking to me. He asked if he could sit there with me. I told him I guess so and we started talking a bit. I told him I had to go because I had to get back to work. The next day, I went out another door so he couldn't follow me and I went somewhere else to eat. Within a few minutes there he was. This went on for four or five days, no matter where I went, no matter what door I went out in that mall, he found me.

Finally I said to him 'look, you're driving me nuts. How are you doing this?' He started laughing and he said 'the truth is, right across the street over there there's a manor house. I have the penthouse and at lunchtime I get on my balcony with my binoculars and I watch what door you come out of. I see when you go to lunch and I call downstairs for my car to be ready so that when I get off the elevator I can just whip on over here.”

He kept pursing me and being very romantic and being very sweet and gentle. Eventually I gave in. I guess the third time we ate together, I knew then this guy was so special and I was never impressed with his wrestling career. I was in love with his mind, his personality and I kept saying to myself 'oh man, it's too bad this guy's a wrestler'.

I called my dad to tell him about us and he said 'oh my God, not Johnny Valentine. Why he's one of the meanest hombres and no-good scoundrels in the business.' You know how old people are. We started seeing each other after six months, but I knew when I first met him that that was it.

He was my best friend. If every woman could have that kind of relationship with their husband, somehow things would be wonderful. We never went anywhere without each other. Seventeen years of marriage, 24 hours a day, seven days a week we were always together. We were together every second. He was my best friend... He was such a loving husband.”



Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
MMA Interview


Matt Lindland

 
HoF Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.