Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Mo. 25.09.2017 - 02:49 Uhr
   
 
 
 

..:: W4E Hall of Fame ::..

John Pesek

Autor: Nefercheperur - gepostet am 25.03.2005




"John Pesek has always been one of my favorite wrestlers. He continues to be a source of inspiration for not only myself, but others as well. Because of his influence, I made the study of wristlocks the highest priority in my training. It has paid dividends for me countless times in both wrestling and more importantly, street self-defense. But John was more than just a wristlocker. He was an all-around wrestler with few, if any peers. His strength, takedown ability, leglocks, scissors, and just about anything else you care to name was world-class. Then, take in account his skills outside the wrestling world and you have a portrait of a man who epitomizes the word champion in the truest sense of the word."
Tony Cecchine ueber John Pesek

“The Tigerman“ John Pesek ist fuer viele Wrestler, der beste von ihnen denn es je gab, auch wenn man das sicherlich nie genau sagen kann. Pesek glaubte immer an das Professional Wrestling, er vertrat die auffassung das nur der beste Wrestler auch den World Title verdient hat, und somit die Matches alle Shootmatches sein sollten. Pesek war ein Hooker und ein Ripper, und vielleicht der beste unter der Elite. Er verlor nie ein Match das er nicht verlieren wollte, in Shootmatches blieb er in seiner gesamten Karriere ungeschlagen, und auch in worked Matches musste er lediglich eine handvoll Niederlagen einstecken. Viele sind der Meinung das er der beste defence Wrestler war denn es je gab. Seine takedown defence, sein Out-Timing oder die Safe Position wird heute noch im Professional Wrestling und im Mixed Martial Arts als Muster Beispiel trainiert. Und auch seine Finishing Moves den Double Wristlock und den Toehold sind heute noch Moves die gezeigt werden und auf John Pesek zurueckgehen. Auch wird John Pesek als einer der ersten "Mixed-Martial Arts" Fighter angesehen, er trat gegen Olympische Amateur Wrestler an, gegen Jiu-Jitsu Fighter, gegen Judoka und Kickboxer. Und die meisten von ihnen machten die schmerzhafteste erfahrung in ihrem Leben im Match gegen John Pesek. Das Problem wenn man gegen John Pesek kaempfte war nicht gegen ihn zu “ueberleben“, sondern ihn in gefahr zu bringen. Er war sogut in der defence das er seine Gegner zermuerbte mit seiner Taktik. Oft gewann Pesek seine Matches nach 2-3 Stunden durch Pinfall oder decision, seine Gegner wurden danach meist aus den Ringen getragen vor Erschoepfung. Die Matches von Pesek liefen oft so ab wie die UFC Matches mitte der 90er Jahre, Pesek nahm seine Gegner in die Guard und lies dann Kniestoesse und Elbogen auf sie niederregnen. Hier ist die Geschichte eines Jungen aus Nebraska, der spaeter zum World Heavyweight Champion im Wrestling aufstieg und denn man im Professional Wrestling nur als den Wrestler aus Ravenna kennt.

John Pesek wurde am 2 Februar 1894, 9 milen suedlich von Ravenna, Nebraska geboren. Seine Eltern Martin und Anna (Ruzicka) Pesek waren Einwanderer aus Boehmen. John hatte 6 Gechwisiter, zwei aeltere Schwestern Daisy und Emma, zwei aeltere Brueder Frank & Albert sowie zwei juengereZwillingsbrueder Hubert und Charlie. Das Leben in der Prairie war damals sehr schwierig um die Jahrhundertwende, doch die koerperlichen anstrengungen schon im Kindesalter halfen John spaeter in seiner Karriere. Einer der entscheidenden Tage im Leben des John Pesek kam an einem sehr kalten May Abend im Jahre 1906. Die ganze Woche war es extrem kalt, doch das Wetter machte einen umschwung, und vom Himmel kam aus den Wolken ein Tornado. Der Tornado zerstoerte die Kleinstadt Ravenna komplett, jedes Haus wurde zerstoert. John Pesek wurde von dem Tornado einige Meter durch die Luft geschleudert. Diese Erfahrung sollte John Pesek sein gesamtes Leben begleitet, von dem Moment an hatte er einen sehr hohen respekt vor dem Wetter. Ein paar Wochen spaeter kam sein Vater Martin mit einem Waagen voll Holz um die Farm von dem Tornado wieder zu reparieren. Der Waagen fiel jedoch um und toete John`s Vater, seine Frau Anna war von nun an mit 7 Kindern alleine. John und seine zwei aelteren Brueder mussten am meisten arbeit auf der Farm leisten, als sozusagen die einzigen “Maenner“ . Zwischen den 5 Bruedern entwickelte sich auf der Farm auch eine gewisse Rivalitaet die sich in Wrestling Matches austruegte. Zu jener Zeit vor 100 Jahren was es normal das man als Farmer auch wrestlete und sich mit anderen Farmern messte, oder eben untereinander. Im Sommer wenn die arbeit am abend getan war traffen sich die Brueder und begannen zu wrestlen. John der mittlere Bruder hob sich dabei von den anderen ganz besonders ab und besiegte auch die zwei aelteren Brueder. Auch war es damals ueblich das man zu den Carnivals ging wo man sich unterhalten lies. Das Professional Wrestling hat sich zu jener Zeit laengst von den Carnivals geloesst, trotzdem gab es immernoch die Wrestling Challenges wo man die starken Maenner von den Carnivals herausfordern konnte. Eines Tages forderte ein junger Farmjunge denn Carnival Champion in Nebraska heraus, und der junge besiegte ihn, es war der erst 14 jaehrige John Pesek. John`s Reputation stieg in Nebraska als er in Central Nebraska einen Carnival Wrestler nachdem anderen besiegte. Viele Carnival Wrestler aus Nebraska kamen nach Ravenna um zusehen ob die Geschichten stimmen wuerden, ueber ein Junge der so schnell wie eine Katze und so stark wie ein Tiger sein soll. Und jeder Carnival Wresler musste gegen John Pesek kapitulieren und resigniert feststellen das es stimmte was die Leute in Nebraska von ihm sagten. In kleinen Staedten in Nebraska wie Ravenna, Gibbon und Shelton besiegte John Pesek alle Wrestler die ihm vorgesetzt wurden. Aus anderen groesseren Staedten in Nebraska wie Omaha und Lincoln wurden Zuege eingesetzt um Fans nach Ravenna zubringen.

Im Jahre 1914 im alter von 20 Jahren gab John Pesek in Gordon, Nebraska sein Pro Debut im Wrestling. Er trat nicht gegen irgendeinen Gegner an, sein Gegner hies Wladek Zbyszko der damals schon zu den besten Pro Wrestlern auf der Welt gehoerte. Pesek wog gerademal 175 pounds waehrend sein Gegner Zbyszko 250 pounds wog. Das sollte die Karriere von John Pesek die ganze Zeit der Fall sein. Pesek`s Gewicht lag nie ueber 185 pounds und damit trat er oft gegen viel groessere,staerkere und schwerere Gegner an. Doch es schaute so aus, als ob die Kraft der Gegner gegen denn schnellen und beweglichen John Pesek kontraproduktiv war, denn sie bekamen ihn sellten zu fassen. In seinem ersten match besiegte John Pesek, Wladek Zbyszko und war auf einen schlag nicht nur in Nebraska bekannt sondern von nun an auch in der gesamten Wrestling Szene. Mitte der 90er Jahre gab die Familie Pesek den Zeitungen ein paar Bilder von diesem Match die dann veroeffentlicht wurden. Sie zeigen John Pesek wie er von Native Americans in ihrer typischen Kleidung aus dem Ring getragen wird. Denn Spitznamen “Tiger Man“ bekam John Pesek von einem Sportswriter aus Omaha. Er charackterisierte damit den Style von Pesek und seine bewegungen. Er war graziel, gerissen in seiner Taktik, er konnte weit springen, war flexibel und hatte wenig aber ausgepraegte Muskeln wie die Katze aus dem Jungle. John Pesek lernte auch Akrobatic aus seiner Zeit aus dem Carnival. Die Geschichten ueber John Pesek staerke durch schnelligkeit sind legendaer. Es wird erzaehlt das Pesek eine Eisenstange verbiegen konnte (wohlgemerkt bei seiner geringen Groesse und seinem geringen Gewicht!) oder das Pesek die Hufen aus Pferden mit Blossen Haenden entfernt hat. 1920 ging John Pesek nach San Francisco wo er auf Jim Londos traf, das Match gewann natuerlich Pesek, viel interessanter sind die Geschichten aus jener Zeit. Um seine Kraft zu demonstrieren , performte Pesek einige Stunts, so lies er zum BSP ein Auto mehrmals ueber seinen Bauch fahren ohne schaden zu nehmen, solche Geschichten gibt es zuhauf ueber John Pesek. In wie weit sie der wahrheit entsprechen kann man heute nichtmehr sagen. Am 14 Februar 1921 heiratete John Pesek seine Liebe Myrl Mahoney. Die beiden sollten zusammen 7 Kinder haben Elizabeth, Jack, Virginia, Mary Lee, Kevin, Catherine und Steve. Am anfang reisste Mrs Pesek oft mit ihrem Mann durch die USA, doch als die Familie wuchs blieb sie zuhause, waehrend die Soehne die Farm betrieben so wie es ihr Vater machte.

Anfang bis Mitte der 20er Jahre war das Professional Wrestling neben Pferderennen und Football die drittgroesste Sportart die es gab. Zwar befand sich das Wrestling hin zum reinen worked Wrestling,sprich die Matchausgaenge waren so ziemlich alle abgesprochen. Zumal sich das Wrestling in einer entwicklung befand die wir heute als Sports Entertainment kennen, doch John Pesek glaubte an das gute im Professional Wrestling. Vielleicht war das etwas naiv, denn der Sport war damals schon durch Koruption, Betrug und den Promotern beeinflusst und bestimmt. Double Crosses waren in den 20er Jahren keine selltenheit, die Wettbueros schmierten die Referee`s das sie ein Match zu ihren gunsten entscheiden. Es war eine harte Zeit, und nur die besten Shooter konnten sich durch solchen Betrug zu wehr setzen. John Pesek der einer der besten Wrestler war, bekam zu jener Zeit keinen einzigen Titleshot, weil die Promoter wussten das Pesek shooten wird und deshalb auch gewinnen wird. Zu jener Zeit bestimmten drei Leute mit Toots Mondt, Ed Lewis und Billy Sandow das Professional Wrestling, die sich das Gold Dust Trio nannten (siehe Ed Lewis Bio). Die drei waren dafuer verantwortlich das das Wrestling nach einer Krise, Mainstream tauglich gemacht wurde indem man nur noch worked Matches abhielt und somit ein unglaubliche Boom ausgeloest wurde. Jedoch brauchte jeder Champion einen “Policeman“. Ein Policeman musste ein ausgezeichneter Shooter sein, aus denen dann die Hooker entstanden. Bevor ein Wrestler gegen einen Champion antretten durfte, musste er erstmal gegen den Policeman des Champions antretten um sich denn Titleshot zu verdienen und um an das grosse Geld heranzukommen.Die Policeman wurden also zum Schutz der Champions eingesetzt. Der Policeman von Ed Lewis den Billy Sandow fuer ihn raus suchte war ein excellenter Wrestler aus Nebraska der Ed Lewis in manch einem Trainingsmatch besiegte. Der Name des Policeman von Ed Lewis war Wrestlinglegende, John Pesek.

Eines der beruehmtesten Policeman Matches gab es am 14 November 1921 im Madison Square Garden. The Tarzan of the Mat Marin Plestina forderte einen Titleshot gegen Ed Lewis. Plestina war ein Farmer Burns/Frank Gotch Schueler und daher ein excellenter Wrestler. Doch bevor er gegen Ed Lewis antretten sollte, musste er zuerst gegen John Pesek antretten. Und Tigerman zerstoerte Plestina in jeder Form. Die Folge von diesem Match war, das Plestina nachdem Match ins Hospital eingeliefert werden musste und niemehr einen Fuss im Pro Wrestling fasste sowie das die New York State Athletic Comission John Pesek fuer New York State sperrte. Die naechste Abreibung kassierte Nathaniel “Nat“ Pendleton. Pendleton war ein herausragender Amateur Wrestler er gewann 3 Eastern Title sowie zwei AAU National Title. Bei den Olympic Games 1920 war er dabei und gewann dort die Silber Medaille, obwohl er eigentlich gewann. Es war damals seine zweite Niederlage ueberhaupt, die erste kassierte er 1914 gegen Earl Caddock. Als Pendleton 1921 ins Pro Wrestling wechselte war er ein gefragter Mann doch seine herausforderungen an Earl Caddock, Joe Stecher und Ed Lewis blieben unbeantwortet, niemand wollte gegen ihn antretten. Pendleton forderte sogar Boxlegende Jack Dempsey heraus. Doch bevor es dazu kam sollte er gegen John Pesek antretten, jedoch wurde er als Mystery Gegner praesentiert. Der Gewinner dieses Match sollte $4000 sowie die haelfte der Ticketeinnahmen bekommen, der verlierer sollte rein garnichts bekommen. Das Match sollte dann am 25 Januar 1923 stattfinden, und die Tickets gingen weg wie sellten zuvor im Opera House in Boston. Und wieder machte der Tigerman mit seinem Gegner was er wollte. Bereits nach wenigen Minuten sicherte er sich den ersten Fall.Der zweite folgte nach rund 5 Minuten. Pesek gewann das Match und $8000 wobei es heisst das Billy Sandow, Pesek beschissen haette und viel mehr geld einsteckte. Nat Pendleton setzte niemehr einen Fuss in einen Pro Wrestling Ring, er ging nach Hollywood wo er ueber 100 Filme drehte. Doch offenbar hatten die Olympioniken nicht mitbekommen was Pesek mit seinen Gegner veranstaltet. Der naechste war, Robin Reed seines zeichen Olympiasieger 1924 im Wrestling. Reed war ebenfalls ein super Amateur Wrestler der gerne seine Gegner absichtlich verletzte. Reed hatte von Pesek gehoert und besuchte ihn auf seiner Farm in Ravenna, Nebraska. Die beiden verstaendigten sich auf ein Trainingsmatch. Reed wollte wie immer seinen Gegner verletzen, doch was er nicht bedachte, sein Gegner hiess John Pesek. Und als Pesek sich absichtlich in die unterlage brachte, schlug er auf Reed ein sodass der nichtmehr wusste wo er war. Robin Reed meinte spaeter: "After I took him down, I never saw so many elbows and knees in my life." Unnoetig zu erwaehnen das auch Robin Reed nie mehr ein Professional Wrestling Match bestritt.

Denn Hoehepunkt seiner Karriere hatte John Pesek 1929 als er eine Tour nach Australia machte. Zusammen mit seinem Manager Al Haft und seinem Trainr Clarence Ecklund. Die drei gingen zusammen mit anderen Wrestlern in Vancouver, British Columbia an Bord eines Schiffes um nach Australia zu fahren. Es gab dabei einen entscheidenden Zwischenstopp in New Zealand. Bei einer Show auf New Zealand besiegte Pesek sehr leicht denn British Isles Champion George Walker. Die Nachricht verbreitete sich in Australia und schlug hohe wellen. Das Australien Champion Jim Browning und der grosse Ad Santel sollen von der Nachricht das Pesek nach Australia kommt nicht gerade begeistert gewessen sein. In Australia trat John Pesek auf Ad Santel und Jim Browning, die Matches fuehlten in Sidney und Melbourne ganze Stadien. Und Pesek schaffte aus 47 Matches die er bestritt, 47 Siege zu hollen. Pesek wurde in Australia zum Sporthelfen, als 1969 der Sohn von John Pesek, Jack Pesek nach Australia ging war der Name Pesek immernoch beliebt und verehrt. Die Tour durch Australia brachte Pesek neben der anerkennung auch einen Hund. John Pesek war schon immer an Windhundrennen interessiert. Hunderennen war in den 20ern und 30ern eine sehr grosse Sportart. Pesek kaufte sich in Australia einen Windhund mit dem namen “Just Andrew“. Der Hund hatte den Ruf der schnellste Hund in Australie gewessen zusein. Als Pesek wieder auf das Schiff nach Australie ging, nahm er seinen Hund mit. Es war der erste Windhund der von Australia nach Amerika gebracht wurde. Wie sich herausstellte revolutionierte das sogar denn gesamten Sport. 1975 wurde der Hund “Just Andrew“ in die Greyhound Hall of Fame in Abilene, Kansas gar aufgenommen. Eine Umfrage der American Greyhound Association 1978 erbrachte das 80% der Windhunde von Just Andrew abstammten. Ein weiterer Hund von John Pesek hiess “Gangster“, er gewann 6 Nationale US meisterschaften, dieser Hund wurde 1964 in die HOF aufgenommen, diese Ehre wurde John Pesek selber wurde 1978 fuer seine verdienste im Hundesport in die Hall of Fame aufgenommen. Es gab Zeiten da hatte John Pesek bis zu 200 Hunde die alle von seinem juengeren Bruder Charlie trainiert wurden, mitte der 30er Jahre zaehlte die Hundezucht von John Pesek zur besten in den gesamten USA. Er baute sogar seine eigene Hundebahn in Loup River, Nebraska. Ausserdem kaufte er einen eigenen See um Kanuzufahren. Ausserdem brachte er selltene Voegel und Fische fuer den See von seinen Touren aus Cuba, Florida und Sued Amerika mit.1933 wurde der Hund mit dem Waterloo Cup ausgezeichnet, die hoechste Ehrung im Hundesport. Aus der Siegerverleihung des Waterloo Cup 1933 entstand folgendes Bild, es zeigt John Pesek mit seinem Hund “Gangster“.

Title und Ehrungen die John Pesek erhielt:
-NWA (Association) World Heavyweight Title (1937)
-MWA World Heavyweight Title (1938-1940)
-Nebraska Sports Hall of Fame (1957)
-Greyhound Hall of Fame (1978)
-WWF4ever Hall of Fame (2005)

John Pesek trainierte und wrestlete natuerlich weiter in den 30er Jahren, auch wenn er sich ein wenig zurueckzog. Ende 1935 war das Wrestling in seiner zweiten grossen Krise die sich vom Dick Shikat/Ali Baba Skandal (siehe Earl Caddock Bio) noch verschlimmerte. Im September 1936 wollte die National Wrestling Association (NWA) einen einzigen World Heavyweight Champion im Wrestling haben. Man schrieb in einer Komission die 20 besten Wrestler zu jener Zeit auf, der Name von John Pesek war dabei. Jeder der 20 Wrestler sollte $1000 als Versicherung bei der NWA hinterlegen, damals sehr viel Geld wie heute $100.000 vielleicht. Es sollte dann zu einem Elimination Tournanemt kommen, der einzige jedoch der von den 20 genannten Wrestler das Geld hinterlegte, war “The Tigerman“ John Pesek. Nachdem die Deadline ueberschritten war und sich ausser John Pesek niemand meldete, forderte die Nebraska Athletic Comission die NWA auf, John Pesek zum neuen World Heavyweight Champion zu ernennen. Die NWA jedoch antwortete darauf das ein neuer Champion im Ring und nicht auf dem Papier entschieden wird. Daraufhin forderte John Pesek jeden Wrestler auf gegen ihn anzutretten, kein einziger meldete sich. Auch als John Pesek im December 1936 eine Garantiesumme von $2.500 aussetzte und versprach das er an einem Abend gegen 3 Wrestler antretten werden, blieb die Herausforderung unbeantwortet. Niemand wollte sich mit dem Tigerman in einem Match messen, und das aus gutem Grund. Doch 1937 hatte die NWA keine Wahl mehr, man musste John Pesek denn NWA World Heavyweight Title geben, somit gewann Pesek seinen ersten Title ueberhaupt. Doch das Problem bei John Pesek war, das er erstens wenig Gegner fand die auch mit ihm in den Ring stiegen und zweitens das Pesek lediglich Shoot Matches bestreiten wollte und nichts machte was die NWA damals von ihm verlangte naemlich den job in einem worked Match zumachen. Ein weiterer Grund war das John Pesek nicht gerne reisste, er tourte in den 20er Jahren durch die Welt und trat ueberall auf, aber mit dem alter lies das nach und er wolllte lediglich im Midwest Gebiet (Ohio, Nebraska, Iowa, Kansas, Missouri, Illinois, Indiana und Kentucky) antretten.

Eine nennenswerte Titleverteidigung fand am 1 Januar 1938 statt, es gab indem Match ein 90 Minuten Draw gegen Orville Brown. Am 17 August 1938 nahm die NWA John Pesek denn World Heavyweight Title wieder ab, weil Pesek eben aus den oben genannten gruenden nicht mitspielte. Jedoch ist das nur die offizielle Version, und es scheint so als ob das nicht der Wahrheit entspricht. Denn Pesek wurde am gleichen Tag damals der Midwest Wrestling Association World Heavyweight Title zu erkannt, sodass es aussieht als ob es nur eine aenderung des Namens gab. Wie schon in der Orville Brown Bio hier gesagt, gab es zu der Zeit viele Luegen im pro Wrestling gerade was die Titlesituation betrifft, aus dem Grund ist heute fast nichtmehr nachzuvollziehen was damals wirklich genau geschah. Am 10 November 1938 gab es dann ein weiteres Match zwischen Pesek und Orville Brown. Diesesmal ging es um den MWA World Heavyweight Title und in Clumbus, Ohio stellten die beiden einen neuen Zuschauerrekord mit 10.420 Fans auf. Nach 60 Minuten endete das Match in einem Draw, doch nach der 15 Minuten overtime gewann John Pesek durch decision. 1939 dann das gleiche Spiel wie mit der NWA. Die Promotion wollte das John Pesek denn Title abgibt, doch der weigerte sich. Pesek verpasste einige Auftritte bei denen er gebookt war und denn Title abgeben sollte (ua einmal gegen Orville Brown). Am 22 June 1940 verkuendete Al Haft das man John Pesek denn Title abgenommen habe, das waere von MWA President Heywood Allen beschlossen worden. John Pesek wrestlete weiter, vorallem wieder in Ravenna seiner Heimatstadt, und jedesmal wenn John Pesek nach Ravenna mit dem Zug kam, begruesste ihn die Band der Stadt am Banhof. Er wrestlete noch bis in die 50er Jahre,1957 wurde John Pesek in die Nebraska Sports Hall of Fame aufgenommen. Sein letztes Match bestritt John Pesek dann 1959 in Ravenna, er besiegte einen Policeman aus Kansas City im alter von 65 Jahren. Nachdem match stieg der Buergermeister von Ravenna in den Ring und uebergab Pesek eine Goldene Uhr, er bedankte sich bei ihm das er die kleine Stadt Ravenna bekannt machte in den gesamten USA.

In den folgenden Jahren ab den 60er Jahren verbrachte John Pesek viel Zeit mit seiner Familie, Zeit die er aufhollte, da er durch seine Karriere oft ueber 300 Tage unterwegs war im Jahr. Seine Frau verstarb jedoch im Januar 1966, sie waren 45 Jahre verheiratet und 1971 zog er wieder nach Ravenna wo er weiter Talente ausbildete. Im Sommer 1977 fertigte Nick Moffat eine Skulptur von John Pesek und zwei seiner Hunde an, in den Zeitung wurde die Story gecovert in Nebraska, den Tigerman hatte man nach 50 Jahren immernoch nicht vergessen. Die Skulptur steht im uebrigen immernoch Ueberlebensgross in Ravenna auf der Hauptstrasse. Es war der Sonntag morgen am 12 Maerz 1978. Pesek fruehstueckte mit seinen zwei aeltesten Kindern Elizabeth und Jack. John Pesek bekam mit 84 Jahren einen Herzinfakt. Seine Tochter Elizabeth eine ausgebildete Krankenschwester versuchte ihn wiederzubeleben, doch der Champion war von uns gegangen. Vier Tage spaeter trugen ihn seine 8 Enkel zur Highland Cementery seinen letzten Ruheplatz, nur einige milen vor Ravenna, wo er neben seiner Frau bestattet wurde.

John Pesek ist einer der ganz wenigen Professional Wrestler die es gab, die alle Era`s im Pro Wrestling miterlebten. Er kam aus dem Carnival Wrestling ins Pro Wrestling, in einer Zeit um 1915 indem es ziemlich viele Shootmatches gab,dann war er mitte der 20er Jahre dabei als das worked Wrestling immer Populaerer wurde. Und er war in der TV Era dabei ab ende der 40er Jahre. John Pesek zaehlt als einer der 5 besten und groessten Catch as Catch Can Wrestler die es gab und ist zudem einer der besten Hooker ueberhaupt, und wie viele sagen eben der beste. Er kombinierte oft Moves wie den double wristlelock mit einer Head Scissors oder dem toehold. Auch war Pesek bekannt dafuer das er seine gegner so hart auf die Matte slammte das sie ausgeknockt wurden.Warum John Pesek nie so erfolgreich und deswegen auch nicht so bekannt wie etwa Ed Lewis, Lou Thesz oder Orville Brown war, lag an etlichen Gruenden. Zum einen sah John Pesek das Professional Wrestling als echten Sport an, und weigerte sich sehr oft in worked Matches zu verlieren, das waren seine Prinzipien und an denen hielt er fest egal was passierte. Ein weiterer Grund war das er sich ab den 30er Jahren weigerte durch die gesamten USA zu reisen. Waere das alles nicht gewessen, wuerde man auch wenn es um die groessten Wrestler geht, denn Namen John Pesek sehr oft hoeren. In seiner Karriere verlor er nie ein Shootmatch besiegte jedoch Shoot Wrestler wie Wladek und Stanislous Zbyszko, Joe Stecher, Ed Lewis, Earl Caddock, Ad Santel, Ray Steele, Jim Browning, Jack Taylor, Orville Brown und Everett Marshall.

“ I was the policeman of the camp of Ed ‘Strangler’ Lewis for years, taking care of the wrestlers Lewis did not desire, for one reason or another to meet…the bigger they were when they tried to get by me, the farther they wanted to get away from the Lewis camp after the match was over.”
John Pesek ueber sich selbst in den 60er Jahren



Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
Wrestling Interview


Mike Dempsey

 
HoF Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.