Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Mo. 27.02.2017 - 10:25 Uhr
   
 
 
 

..:: W4E Hall of Fame ::..

John McMahon

Autor: Nefercheperur - gepostet am 25.12.2006


Mit grossem Abstand habt ihr John McMahon als 54. Mitglied in unsere WWF4ever.de Hall of Fame gewaehlt. Um es gleich vorweg zusagen, John McMahon ist natuerlich nicht mit der McMahon Familie Verwandt um Jess, Vince Sr und Vince McMahon! John McMahon war einer der erfolgreichsten und bekanntesten Irish Collar & Elbow Wrestler im 19 Jahrhundert. Er gewann etliche “World“ Title in dem Celtic Style, und trat in denkwuerdigen Matches gegen andere grosse Wrestler und Pioniere an, wie William Muldoon, Colonel James Hiram McLaughlin, Professor William Miller, und natuerlich auch Pionier Henry Moses “HM“ Dufur. Der heute in Nord Amerika fast vergessene Irish Collar & Elbow Style, erlebt zur Zeit eine Wiederbelebung in Ireland und Australia. Weshalb diese kleine Biographie nicht nur fuer die Fans interessant ist die was ueber John McMahon erfahren wollen, sondern auch den C&E Style kennen lernen wollen. Die Geschichte des John McMahon beginnt in den Green Mountains 1841.....

John McMahon wurde 1841 in der New England Region um die Green Mountains in Bakerfield, Vermont geboren. Er wuchs auf einer Irischen Farm auf, was bedeutet das er nicht nur athletisch war durch die harte Arbeit, sondern kam er dadurch schon frueh mit dem Wrestling in Kontakt. Genauer gesagt mit dem Cornish Wrestling oder auch Irish Collar & Elbow Wrestling. Der Ursprung des Irish C&E Wrestling ist nicht ganz bekannt, es gibt Dokumente die belegen das es schon im 16 Jahrhundert ein organisierter Sport in Ireland war. Diese Art zu wrestlen kam dann ende des 17 Jahrhunderts, anfang des 18 Jahrhunderts nach America mit den Irischen Imigranten/Siedlern. Schnell verbreitete sich das Celtic Wrestling in New England und der Kolonie. Die Armee fuehrte das Wrestling im 18 Jahrhundert als Sportart ein, und es gab sogar eine Academy in Fredricksburg Virginia. Dort sollte unter anderem auch der erste US President der Geschichte ausgebildet werden, George Washington. Washington lernte mit 18 Jahren dort den Collar & Elbow Style, und er war nicht alleine unter den US Presidenten die diesen Style wrestleten. Die ersten Irischen Siedler liesen sich eben in Vermont nieder, und dort verbreitete sich auch das C&E Wrestling, und vermischte sich Jahre spaeter mit dem Catch as Catch Can Style in den daraus resultierenden Freestyle.

Das Irish Collar & Elbow Wrestling hob sich vom Lancashire Wrestling oder auch Catch as Catch Can Wrestling ab, das in England gewrestlet wurde, und sich in Europa groesserer Beliebtheit erfreute. Doch in den USA setzte sich zuerst das Irish Collar & Elbow Wrestling durch. Die Collar & Elbow Matches wurden meistens unter freiem Himmel abgehalten, selbst bis ende des 19 Jahrhunderts, als das Catch as Catch Can Wrestling laengst in Theatern oder Hallen stattfand. Der Style und die neutrale Anfangsposition praegten auch den Namen. Beide Wrestler standen sich mit dem Gesicht gegenueber (Kopf an Kopf), mit den rechten Hand griff man den Elbow des Gegners, und mit der linken Hand griff man den Nacken (Collar) des Gegners. Diese Position hatte den Vorteil, das es vielmehr auf Technik ankam, anstatt auf Kraft. Ein kleinerer Mann konnte somit einen viel groesseren Schlagen, durch seine Geschwindigkeit, beide Wrestler trugen zudem oft Jackets am anfang womit man leichter den Gegner zufassen bekam. Oft waren die ersten Minuten (manchmal Stunden) dieser Matches durch Strategie, und Balancefaehigkeit gepraegt. Man kreisste umher, und versuchte durch Wuerfe oder Kicks die ebenfalls erlaubt waren, seinen Gegner aus der Balance zubringen. Mit der Zeit kamen immer mehr Regeln dazu, so wurden Tritte, Bisse, Kopfstoesse, kratzen und selbst Schuhe verboten. Ein Takedown wurde oft mit einem Snap Mare gemacht, ein Wrestling Hold der bis heute im Pro Wrestling ueberlebt hat.

Oft dauerte es ziemlich lange, manchmal verbrachten beide Gegner Stundenlang in der Collar & Elbow Position. Wenn ein Gegner einen Takedown schaffte, dann ging es auf dem Boden weiter mit Grapvines, und Half Nelsons. Ein Irish Collar und Elbow Match war dann zuende, wenn alle vier Punkte des Koerpers auf dem Boden waren, und bis 5 gezaehlt wurde. 4 Punkte bedeutete die 2 Schultern, und die 2 Hueften! Wie gesagt dauerten solche Matches oft ueber Stunden, deswegen wurde mitte des 19 Jahrhunderts einige Aenderungen im Collar und Elbow Wrestling eingefuehrt die bis heute betsand haben sollte. So wurde der 5 Count abgeschafft, und in ein 3 Count Pinfall umgewandelt. Ausserdem wurde die 4 Point Position abgeschafft, und in eine 2 Point Position umgesetzt, denn einen Gegner nur mit den Schultern zu pinnen, ist natuerlich viel einfacher wie einen Gegner mit den Schultern und Hueften pinnen zu muessen. Der zweite Celtic Wrestling Style der Iren war das Cornish Wrestling. Hier bekam man Punkte zugesprochen fuer einen Takedown. Man bekam soviele Punkte zugesprochen wie der Gegner Koerperteile auf dem Boden brachte. Also wenn der Gegner mit beiden Armen auf dem Boden war, gab es zwei Punkte fuer den Gegner. Das Match war dann zuende wenn ein Wrestler 3 Punkte auf einmal zugesprochen bekam fuer einen Fall. Oder wenn ein Wrestler 2 Falls fuer sich entscheiden konnte. Das war die “2 out of 3 Falls“ Regel, die man heute in Gimmick Matches noch immer sieht, und den Ursprung eben im Cornish Wrestling hat.

Doch nach der kleinen Einfuehrung in den Irish Collar & Elbow sowie den Cornish Wrestling Style, geht es nun weiter mit John McMahon. John McMahon war 5`10 gross und wog in seinen Anfangsjahren 190 Pounds, das war zur damaligen Zeit ein absolutes Leichtgewicht, und er waere es auch heute noch unter den Pro Wrestling. Sein erstes offentliches Match soll John McMahon im June 1871 in Port Henry, New York bestritten haben. Er trat gegen den 320 Pounds Wrestler Peter English an, und gewann in 8 Minuten das Match, und somit $100 Siegpraemie. Als naechstes trat John McMahon drei Monate spaeter erneut in Port Henry auf und besiegte Hugh Fitzpatrick, diesesmal gewann er $150. Wie ihr in meiner Martin Burns Biographie nachlesen koennt, haben die damaligen Wrestler ihre Gagen meistens durch Wetten erheblich erhoeht. Man manipulierte die Matches um die Zuschauer zum Wetten zu animieren, und um sie dann auszunehmen. Auch das war ein Grund warum 2/3 Falls Matches so Populaer waren, man konnte als Wrestler den ersten Fall abgeben. Die Zuschauer begannen dann auf den Gegner zu wetten. Dann hollte man sich schnell die zwei anderen Falls und gewann das Match. Es kam zudem nicht sellten vor das damals Wrestler auf die eigenen Matches Geld setztem, und gegen sich tippten, sie verloren absichtlich das Match um dann das Geld zu kassieren.

John McMahon erwrestlete sich in den USA und Canada schnell einen Namen als “The Green Mountain Boy“. 1872 hollte sich John McMahon seinen ersten Collar & Elbow Title gegen Perry Higley. Interessant wurde es dann aber am 22 July 1873 als John McMahon in Troy, New York auf den Canadier Thomas Copeland traf. Das Match wurde beworben als Collar & Elbow North American Championship. Der Referee war Homer Lane, ebenfalls ein C&E Wrestler. John McMahon war der klare Favorit indem Match, dennoch gewann Copeland den ersten Fall in 6 Minuten. McMahon gewann dann aber die anderen beiden Falls in nichtmal 10 Minuten. Das Match wird beschrieben als totale Dominanz von John McMahon. Man kann es natuerlich nicht beweissen, aber es ist davon auszugehen das John McMahon den ersten Fall an Copeland absichtlich abgab, um die Wetten anzuheizen. Ein weiteres Beispiel davon findet man im August 1873 als John McMahon in Harry Hill`s Coliseum in New York City auf “The Champion of England“ Albert Ellis traf. Ellis wog nur 138 Pounds, waehrend McMahon 192 Pounds auf die Waage brachte. Aufgrund dessen wurde das Match unter Cornwall Rules abgehalten (wo Jacken pflicht sind), und wieder war Homer Lane der Referee. Es wird beschrieben das Ellis der durch trainiertere Wrestler von beiden war, jedoch er keine Chance hatte aufgrund des Gewichtsnachteils. McMahon gewann den ersten Fall leicht mit einem Takedown, doch die Ecke von Ellis wollte den Fall nicht anerkennen. Den zweiten Fall bekam dann Ellis zugesprochen nach einem Foul von McMahon. Den letzten Fall gewann dann McMahon als Ellis auf den Boden knallte nach einem Slam. Bezeichnend auch hier das eine Zeitung einen Tag spaeter schrieb “A Great Deal of Money changed hands on the Event“. So wie das Match beschrieben wurde, kann man die Vermutung haben das es sich hierbei um einen reinen work handelte.

Genau ein Jahr spaeter im August 1874 gab es an gleicher Stelle das Rematch zwischen John McMahon und Albert Ellis. Beide Maenner stellten $500 bereit, und es wurde erneut unter Cornwall Regeln gekaempft. Diesesmal wurden jedoch die Regeln hinzu gefuegt das Kniestoesse, Tritte und Wuergegriffe verboten seien. Harry Hill war diesesmal persoenlich der Referee. McMahon schaffte ein Inside Leg Lock, und brachte Ellis zu Boden, der auf seinen Hueften landete. Es wird beschrieben das John McMahon darueber so sauer war, das er den Ring verliess und meinte das wenn das nicht als Fall zaehlen wuerde, nichtmehr wieder kommen wuerde. Hill gab den beiden Wrestlern 5 Minuten Zeit sich zu erhollen, und kuendigte an das wenn McMahon nicht zurueckkehren werde, das Ellis die gesamte Gage bekommen wuerde. McMahon kam zurueck, doch das Match wurde zu einem Draw erklaert. Einige Monate spaeter gab es das dritte Match der beiden und es stand $1400 auf dem Spiel, und diesesmal gewann John McMahon in 2 Falls.

McMahon reisste ende der 70er Jahre des 19 Jahrhunderts durch die ganzen USA. Im July 1877 besiegte McMahon in Mendecino, California Harry Thurston. Im Januar 1878 folgte dann in Virginia City, Nevada ein Match zwischen John McMahon und William Tompkins denn man als “Dakota Bill“ kannte. McMahon forderte ihn heraus mit den Worten:“I’ll bet $200 he can’t throw me twice in a day”. Dakota Bill nahm an, und viele Minenarbeiter kamen in den Saloon um auf Dakota Bill zusetzen, da man McMahon nicht erkannte in dem Dorf. Tompkins gewann dann auch den ersten Fall in 13 Minuten, und die Leute begannen weiterhin auf Dakota Bill zusetzen. Doch McMahon hollte sich schnell mit einem Slam den zweiten Fall. Dakota Bill konnte dann den dritten Fall gewinnen nach 45 Minuten, doch McMahon glich aus mit einem Head Spike. Nun war es ausgeglichen, und McMahon hollte sich den letzten Fall fuer den Sieg. Die Geschichte kam Jahre spaeter heraus, und ein Spieler der viel Geld an Tompkins verlor, soll McMahon angaciert haben fuer das Match.

Im Januar 1878 verlor dann John McMahon sein offiziell erstes Match gegen den “Champion of the Pacific Coast“ James Farwell in San Francisco, California. Kurze Zeit spaeter wurde John McMahon nieder geschossen, doch die Verletzung war nicht allzu schlimm, und eroeffnete in der Zwischenzeit einen Saloon in Virginia City, Nevada. Im October des Jahres 1878 forderte dann der 265 Pounds schwere Col. James Hiram McLaughlin “jeden Mann auf der Welt“ heraus gegen seinen Schuetzling anzutretten zu einem Collar & Elbow Wrestling Match wenn er $5000 aufbringen wuerde. McMahon und McLaughlin waren seit Jahren keine guten Freunde, um es harmlos auszudruecken, doch nie kam es zu einem Match der beiden. Nun allerdings sah John McMahon seine Chance gekommen. Er verkaufte seinen Saloon und ging nach Detroit. Dort musste McMahon dann gegen den Protege von McLaughlin antretten, Robert Wright. John McMahon besiegte ihn ohne grosse Probleme. Doch nachdem Match forderte John McMahon den bereits zurueckgetretten James Hiram McLaughlin heraus. Der nahm an, wenn das Match in Detroit stattfinden sollte. Doch McMahon schlug New York oder Chicago als Austragungsort vor, und beide einigten sich zuletzt auf die McCormick`s Hall in Chicago, Illinois.

Am 23 November 1878 kam es dann also zudem grossen Match zwischen John McMahon und Col. James Hiram McLaughlin. Beide Wrestler bezahlten $5000 als Siegpraemie, und der Sieger sollte nicht nur die $10 000 kassieren, sondern auch den Title des einzigen American Collar & Elbow Champions bekommen. McLaughlin versuchte am anfang des Matches McMahon durch seine Gewichtsvorteile zu bestimmen. Der Colonel schaffte gleich den Hip Lock, doch McMahon blieb auf den Beinen und verhinderte den Fall. Erst nach 22 Minuten schaffte McLaughlin den Hip Lock und brachte McMahon fuer den ersten Fall zu Boden. Doch beim zweiten Fall drehte McMahon die Sache um, und schaffte den Hip Lock fuer den zweiten Fall. Denn dritten Fall sicherte sich ebenfalls McMahon mit einem Grapevine Takedown. McLaughlin erkannte den Sieg an, doch sagte er gleichzeitig er habe nicht richtig trainiert, und forderte McMahon zu einem Rematch auf. Am 14 December 1878 kam es zum Rematch an gleichem Ort, und diesesmal war es McLaughlin der das Match gewann. Am 12 Maerz 1979 folgte das dritte Match der beiden, diesesmal im legendaeren Boston Theatre. Das Match endete im Draw als beide Wrestler jeweils einen Fall gewinnen konnten.

Das Jahr 1879 sollte fuer McMahon allerdings ein ganz besonderes Jahr werden. Am 2 April 1979 trat er in Baltimore gegen William Miller an, und verlor das Match. Am 12 May gab es im Gilmore`s Garden in New York City, diesesmal gewann John McMahon. Am 4 October 1879 tratten beide dann im Madison Square Garden in New York City aufeinander, diesesmal endete das Match im Unentschieden, und das vierte Match am 16 December 1879 in Cincinnati ging dann wieder an William Miller. Nach der Ausseinandersetzung mit Professor William Miller 1979 widmete sich John McMahon 1880 einem weiteren grossen Wrestler, dem Pionier Henry Moses Dufur. HM Dufur kam ebenfalls aus den Green Mountains, wie soviele damalige Irisch abstammende Wrestler. Dufur und McMahon forderten sich 1879 gegenseitig heraus, beide beschuldigten sich gegenseitig nicht gegeneinander antretten zu wollen. So schrieb HM Dufur im June 1879:“John McMahon, with unseemly arrogance, has assumed to be the autocrat of the wrestling arena, and has set at naught the decision of umpires and referee, having arranged a championship contest with James E. Owens, a man who has no right to deliver the goods.”

Owens verlor zuvor ein Match gegen Dufur, und McMahon hatte zuvor den Sieger aus diesem Match herausgefordert. Als Dufur am 11 June 1879 gegen Owens gewann, da forderte McMahon kein Match gegen Dufur, sondern setzte ein Match gegen Owens an. Das ganze ging ueber Monate so, erst am 16 Maerz 1880 in der Music Hall in Boston trafen beide zum erstenmal aufeinander. Nach 6 Stunden ohne ein Fall endete das Match in einem Draw als es zu spaet in der Nacht wurde. Das Match wird als eines der langweiligsten der Geschichte beschrieben. Es begann am Dienstag um 8:30 Abends, und endete am Mittwoch um 2:25 Uhr Nachts. Um 1 Uhr Nachts legten beide eine Pause ein, wo sich nicht nur die Wrestler sondern auch Zuschauer erhollen konnten. Um 1:10 Uhr ging es weiter bis 2:25 in der Nacht. Dann naemlich kam der Eigentuemer Mr Peck in die Halle, und erklaerte das die Zeit abgelaufen sei fuer die Hallenmiete. Referee John Ennis erklaerte daraufhin das Match zu einem Draw. Diese Szenarien gab es nicht sellten damals, so wrestleten auch William Muldoon und Edwin Bibby 1881 zu so einem Draw.

In der Zwischenzeit wrestlete John McMahon in einem Mixed Match mit William Muldoon 1881 zu einem Draw. Es folgten 1882 Matches mit Captain James Daly und Gus Lambert. Am 13 December 1883 gab es dann das zweite Match zwischen John McMahon und HM Dufur, diesesmal wieder in Boston. Nach zwei Stunden gab John McMahon auf, aufgrund von schlechter Kondition. Dufur erklaerte sich selbst zum World Champion, woraufhin McMahon meinte:“This World or the next?“. 1884 gab es das dritte Match der beiden, und diesesmal war es John McMahon der Siegreich aus dem Match ging. Im September 1887 gab es das vierte Match das an Dufur ging, siehe den Artikel unten. John McMahon tourte daraufhin vorallem an der East Coast am ende seiner Karriere. Zu dieser Zeit war laengst klar das der Irish Collar & Elbow Style keine Zukunft hatte. Das Greco Roman Wrestling und Catch as Catch Can Wrestling wurde um 1875 immer beliebter und spaetestens um 1885 der fuehrende Wrestling Style in Nord Amerika. John McMahon`s letztes bestaetigte Wrestling Match bestritt er am 2 Maerz 1891 in Montreal, Quebec als er den Texander Jim Cowley besiegte. John McMahon verstarb dann 1912 im alter von 71 Jahren!


The Fitchburg Sentinel - 6 September 1887

The much talked-of wrestling match between H.M. Dufur and John McMahon for the championship of the world took place, Saturday afternoon, on the Marlboro base ball grounds. After some lively work by both men. Dufur secured a right hip lock and threw his man squarely on his back amid the loudest cheering; time 27 minutes. After the 10 minutes' rest both men opened more cautiously, McMahon secured grapevines and hip-locks on Dufur to no purpose until finally he got a combination of hip and quick grape-vine and threw him squarley in 25 minutes. The next fall was a short one. Dufur went right to work and kept his opponent flying round first on way and then the other until [illegible] and caught McMahon before he could recover and threw him, McMahon breaking his hold to save himself; time 7 and a half minutes. Referee then gave the match and the championship to Dufur.



Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
DVD Review


WWE: Ricky Steamboat – The Life Story Of The Dragon

 
HoF Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.