Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Do. 22.06.2017 - 13:54 Uhr
   
 
 
 

..:: Interviews ::..


Debi Purcell

Autor: Nefercheperur - gepostet am 05.11.2007



In dieser Woche gab uns MMA Fighterin und Trainerin Debi Purcell (4-1-0) die Moeglichkeit zu einem Interview. Debi Purcell trainiert seit ueber 20 Jahren im Muay Thai und Kickboxing, und haelt einen Black Belt im Tae Kwon Do und Ruas Vale Tudo. Unter Marco Ruas trainiert sie seit Jahren BJJ, und ist ein Coach seines IFL Teams, den Southern California Condors. Sie war eine von zwei Frauen die bei King of the Cage den ersten Woman`s Fight in der Promotion abhielten. Sie ist die gruenderin von Fighter Girls, und hat mit Alpha Female Fightwear ihre eigene Kollektion fuer weibliche Martial Arts Fighter. Auf den folgenden Webseiten koennt ihr sie besuchen, und mehr ueber Debi Purcell erfahren:

-Fighter Girls

-Debi Purcell Website

-IFL Profile


-WWF4ever.de: Zuerstmal Debi, danke das du dir fuer uns die Zeit nimmst, wir schaetzen es wirklich sehr. Wie geht es dir?
Debi Purcell: Mir geht es gut, danke. Dieses Jahr ist eines der haertesten Jahre in meinem Leben, aber viele tolle Dinge sind auch passiert. Im Grunde war dieses Jahr eine grosse Achterbahnfahrt fuer mich.

-WWF4ever.de: Dann erzaehle mal, was hast du gemacht um dich zu beschaeftigen?
Debi Purcell: (lacht) Nun, ich bin immer beschaeftigt, ich liebe es beschaeftigt zusein. Ich bin wahrscheinlich eine der stoerrischsten und motiviertesten Personen die du in deinem Leben je kennen lernen wirst. Und wenn mir etwas im weg steckt, oder etwas passiert was ich nicht mag, dann werde ich alles daran setzen was noetig ist um es zu aendern. Ausser training und mich auf die Fights vorzubereiten in der IFL, habe ich die neue Fighter Girls Webseite gestartet. Ausserdem wird die neue alpha female fightwear Kollektion endlich auf den Markt kommen, und ich arbeite extra hart an einigen aenderungen im Sport fuer die Frauen, allerdings kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen um was es sich handelt. Aber dieses Jahr hat ein Feuer in mir entzuendet, weil einige Dinge passierten die ich nicht mochte. Das hat mich extra motiviert sie zu aendern, und meine Hoffnungen fuer das weibliche MMA fuer 2008 sind riessig. 2007 war schon phantastisch fuer die Frauen, und es sieht so aus, als ob es ein grosses Interesse an Frauen im MMA gibt. Das Problem ist nur, das ganze hat zwei Seiten der Medaille, eine gute und eine schlechte, und wenn man an der schlechten Seite nicht arbeitet, dann werden einige Problem in Zukunft auf die Frauen im MMA zukommen. Einige Leute meinen ich denke darueber zuviel nach (lacht), nun ich denke sie haben recht.

-WWF4ever.de: Nun reden wir mal ueber deinen letzten Fight, du hast zum erstenmal verloren in deiner MMA Karriere bei Smackgirl gegen Hitomi Akano. Fuer all diejenigen die den Fight nicht sahen, kannst du ihn beschreiben?
Debi Purcell: Das war ein Disaster. Marco (Anmerkung: Marco Ruas) sagte mir ich solle nicht gehen, aber ich hoerte nicht auf ihn. Das war das erste und EINZIGE mal, das ich nicht auf ihn gehoert habe. Er hat mich vorher gewarnt das ich nur dazu diene zu verlieren, aber ich suchte verzweifelt nach einem Fight. Ich habe davor seit Jahren nicht gekaempft, weil niemand gegen mich antretten wollte. Die Regeln waren keine MMA Regeln, sondern Smack Girl Regeln, was nicht meinem Style entspricht. Strikes zum Kopf sind verboten, auch Kniestoesse sind verboten, und man darf nur 30 Sekunden auf dem Boden sein, wirklich absurde Regeln! Sie haben mich auch nicht bezahlt, und sie haben mich angelogen ueber das Gewicht. Als ich ankam ein Tag vor dem Fight, da sagten sie mir das die Gewichtsabnahme genau vor dem Fight passieren wird. Ich hatte Jetlag, ich war muede, und ich musste 15 Pounds verlieren, die ich dann nichtmehr drauf bekommen konnte. Dann wurde ich eben Sturr, und sagte ihnen das ich trotzdem fighten werde, obwohl ich ihnen eigentlich haette sagen sollen das sie es vergessen koennen, und ich nach Hause gehe.

Im Fight selbst habe ich Akano klar besiegt. Sie hatte ein paar gute Takedowns gegen mich, aber ansonsten rannte sie die ganze Zeit davon, waehrend ich den Fight bestimmte. Nach meiner Meinung habe ich nicht den Fight verloren. Anfang der zweiten Runde ist mein ACL gerissen, aber ich habe weiter gemacht. Es war mit abstand das schlechteste was mir passiert ist. Ich habe nicht gut gekaempft, aber die einstimmige Entscheidung war Bullshit. Sie haben mich benutz um Akano`s Karriere zu foerdern, und es hat fuer sie gut funktioniert. Ich haette besser auf Marco gehoert (lacht), aber jetzt habe ich daraus gelernt, und werde nichtmehr solche dummen Entscheidungen treffen. Dank des Internet`s habe ich den Fight online gestellt (www.fightergirls.com), jeder von euch kann sich also den Fight anschauen, und sehen was fuer ein Witz es war.

-WWF4ever.de: Kommen wir mal zur IFL, wie kam es dazu das du Coach der Southern California Condors wurdest?
Debi Purcell: Marco hat mich schon immer behandelt wie jeder andere maennliche Fighter auch. Seit dem ersten Tag hat er mich nie wie ein Maedchen behandelt, ich musste genauso wie die Maenner einstecken, und glaube mir das es sehr schwer war. Meiner Meinung nach ist Marco`s Verhalten ein Grund warum das Frauen MMA sich sogut entwickelt. Wie er mich behandelte, hat mir dabei geholfen mich zu motivieren andere Frauen in die Sportart zu hollen. So ich war ueberrascht und geehrt als er mich fragte ein Coach zusein, aber ich war nicht ueberrascht das Marco eine Frau fragte. Er hat drei Toechter und eine Frau die er liebt, so er hat VIELE Frauen in seinem leben (lacht). Marco setzt einen hohen Standart fuer Maenner oder Frauen. Wenn man diesen erreicht, dann arbeitet er mit dir. Er hat soviel Zeit dafuer verbracht mit mir zu trainieren, und er hat nie etwas verlangt im Gegenzug, ausser Hingabe, Herz und Loyalitaet. Drei Dinge die ich seither immer befolge.

-WWF4ever.de: Du bist die einzige Frau die bei der International Fight League als Coach beschaeftigt ist. Siehst du dich selbst als Pionier im Women`s MMA?
Debi Purcell: Ich weiss nicht wie ich das beantworten soll. Es gibt SO viele Frauen die diesen Weg geebnet haben. Als Beispiel Jenn Howe war jemand zudem ich aufsah als ich anfing, und es immer noch tue. Denke ich das ich meinen Teil dazu beitrage? Ja. Ich denke das unterscheidet mich, und einige andere, von anderen Frauen in diesem Sport. Wir wollen die gleichen Moeglichkeiten wie die Maenner, aber wir sind auch gewillt genauso wenn nicht besser zu trainieren und zu kaempfen wie die Maenner, fuer einige Frauen ist das manchmal hart zu schlucken.

-WWF4ever.de: Denkst du das es haerter ist fuer eine Frau im MMA?
Debi Purcell: Das kommt darauf an wie man es sieht. Es hat GROSSE Nachteile, aber ich habe das immer zu meinen Vorteilen gemacht, und mache es immer noch. Ich habe einen gewissen Ruf als Bitch unter den Promotern, wenn ich mich manage, aber das ist deshalb so weil ich hart verhandeln kann, damit meine Jungs und Maedchen so bezahlt und behandelt werden, wie sie es verdienen. Solange ich das bekomme was ich will, und meine Fighter fair behandelt werden, interessiert es mich nicht was es dazu braucht. Ich denke das ich als Frau genauso erfolgreich bin, wie wenn ich ein Mann waere, aber das haerteste sind die Management angelegenheiten, denn die Promoter wissen das sie all die Macht haben. Wenn ihr wuesstet wie mit mir einige Promoter geredet haben, dann wuerdet ihr auf dem Boden liegen vor lachen. Einige Promoter sind wirklich gut, und andere gehoeren ins Gefaengniss (lacht).

-WWF4ever.de: Von welchen anderen Frauen im MMA bist du Fan?
Debi Purcell: Jenn Howe, Amanda Buckner, Erin Toughill.......und meine Maedchen natuerlich ohne bestimmte Reihenfolge Julie Kedzie, Casandra Blasso, Erin Webb, Jenn Case, Jessica Pene. LV U GIRLZ.

-WWF4ever.de: Wo siehst du deine eigenen staerken und schwaechen als Fighter?
Debi Purcell: Ich bin stark, und technisch gut. Aber wo ich mich verbessern muss es definitiv, Ring Time!

-WWF4ever.de: Was steht als naechstes fuer dich an?
Debi Purcell: Ich will unbedingt wieder kaempfen, fuer die IFL waere mein groesstes Ziel. Das und meine neue Taetigkeit woran ich gerade arbeite, aber die ich immernoch nicht verraten kann, sind mein groesstes Ziel.

-WWF4ever.de: Was machst du wenn du nicht gerade beschaeftigt bist mit MMA? Was sind einige deiner Hobbies?
Debi Purcell: Ich golfe soviel ich kann. Ha, bist du ueberrascht? Ich habe mich dazu entschieden zu golfen, als Geschaeftstaktik. Mein Ex Freund hat mich dazu gebracht, und nun bin ich suechtig. Ich bin sowas von schlecht, aber ich will mal Profi Spielerin werden. Nicht das ich das mal schaffen werde oder gut genug dafuer bin, aber so gehe ich das ganze an. Die leute starren mich immer an, wenn ich die Hintertuer von meinem Volvo aufmache, und neben meinen Fight Klamotten die ueberall verteilt liegen, ist meine Golf Ausruestung. Ich mag es zudem zu wandern, tauchen, und ich lerne gerade Bergsteigen. Ansonsten ist mein dicker Hintern zuhause, und schaut sich Shows wie The Tudors, Dexter und Rome an. Und ich mag alte Filme, ich vergoettere sie. Ich reise sehr viel, privat wie auch geschaeftlich...und ich liebe New York City.

-WWF4ever.de: Der Golf Part ist jetzt schon als Ueberraschung vorbei, aber erzaehle doch noch etwas was die meisten Leute noch nicht ueber dich wissen?
Debi Purcell: Okay, ich erzaehle gleich vier Dinge ueber mich. Ich bin suechtig nach Mode, und Girlee Girl. Ich weiss ueber Schuhe, Taschen und Kleidung mehr wie viele andere bescheid, und habe es mir zu meinem Lebensziel gemacht mehr Schuhpaare mein eigen nennen zu duerfen als Emelda Marcos. Zweitens, ich habe einen mini Crush bei Rhys Meyers (Anmerkung Irrischer Schauspieler). Ich denke das er mein Seelenverwandter ist. Ich habe ein Interview von ihm gelesen im Glamour Magazine, wo er sagt das er Maedchen mag die ihn im Sport besiegen. Nun Ryes mein Freund, du hast dein Maedchen gefunden! Dann gehoert mir eine Vintage Schuerzen Firma, die ihr euch hier anschauen koennt www.hollywoodaprons.com. Und ich bin der Gewerbe Beauftragter und President von Dc`s mechanical Inc. www.dcsair.com

-WWF4ever.de: Woooo, nun viel Glueck bei deinen naechsten Fights und Projekten, bevor wir zum ende kommen, willst du deinen Fans die dieses Interview lesen werden noch etwas sagen?
Debi Purcell: VIELEN Dank an diejenigen die sich das Interview durchgelesen haben. Ich moechte euch einfach nur danken fuer eure Unterstuetzung. Das ist es was mich motiviert, und positive Energie gibt um weiter zumachen. So danke an euch nochmal. RIP Jeremy Williams love you.

-WWF4ever.de: Okay Debi, vielen dank dir nochmal das du dir die Zeit fuer uns nimmst. Wir wuenschen dir alles gute fuer die Zukunft!
Debi Purcell: Danke auch euch, Deb.



Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
W4E Hall of Famer


Billy Watson

 
Interview Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.