Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Fr. 28.04.2017 - 19:49 Uhr
   
 
 
 

..:: W4E Hall of Fame ::..

Curt Hennig

Autor: Nefercheperur - gepostet am 02.11.2003




I stand for wrestling, cause that's what I do best. But if you want to fix it up and you want to have a fist fight, I can run faster, I can jump higher, I can do everything better than you! Know why? Cause I am what I say I am: Absolutely...PERFECT
Mr Perfect Promo bei der WWF 1991

Curt Hennig wurde am 28 Maerz 1958 in Minneapolis,Minnesota geboren. Er war der Sohn von Larry Hennig, einer NWA Legende. Aufgewachsen ist Hennig in einem Vorort von Minneapolis, schon als kleines Kind waren seine Spielkameraden die spaeteren bekannten Tom Zenk, Rick Rude und Brady Boone. Hennig war schon sehr frueh sportlich aktiv, vom Ringen, Football bis zum Baseball machte Hennig alles auf dem College. Curt Hennig interessierte sich einfach fuer alles. Sein Vater wollte ihn aber gerne als Pro Wrestler sehen, und so stellte er seinen Sohn Curt dem Promoter Verne Gagne vor, der ueberredete Hennig mal in sein Trainingscamp zu kommen, um eine neue Sportart auszuprobieren, Hennig sagte natuerlich zu, und im Trainingscamp nahm er gleich noch seine Schulfreunde mit, Tom Zenk und Rick Rude, alle drei entschieden sich daraufhin Wrestler zu werden.

Curt folgte seinem Vater in seine Fusstapfen und wurde Pro Wrestler, doch er wollte nicht zur NWA oder AWA gehen sondern wollte seinen eigenen weg gehen, er ging zur WWF im Jahre 1978. Doch da war er nur Jobber er verlor alle Matches, er hatte sogar ein Match gegen Bob backlund denn damaligen WWF Champion. Nach dieser erfolglosen Zeit ging er zu Don Owen's Pacific Northwest Territory, wo er einige Erfahrung sammelte, ca ein Jahr bevor er sich schliesslich der AWA anschloss (1981), der Promotion von Verne Gagne. Er bekam einen guten Push und war bald schon einer der Top Stars der Promotion, das ganze vollzog sich ueber 5 Jahre, Hennig war ein Highlight geworden in Minnessota. Im Januar 1986 tat er sich mit Scott Hall zusammen und sie gewannen die AWA Tag team Title von Jim Garvin und Steve Regal, die Title behielten sie bis May. Dann folgte der Single Push bis in den Main Event. Am 2 May 1987 trat er in einem 1 Hour Match gegen Nick Bockwinkel an denn damaligen AWA Heavyweight Champion, und Hennig der Rookie schaffte den Upset und besiegte Bockwinkel um denn Title, doch man hatte zweifel, weil es kontrovers war. Nach 9 Tagen sah man auf einem Video Tape das Larry Zbysko nicht eingegriffen hatte, und so wurde ihm der Title zugesprochen von einer AWA Komission (4-2 Stimmen), das war am 13 May 1987. Im December 1987 folgte eine legendaere Titleverteidigung er besiegte wiedermal sehr kontrovers seinen frueheren Tag Team Partner Greg Gagne in einem Cagematch. Eigentlich gewann Gagne doch die Offiziellen waren sich wohl nicht einig und da eine klare entscheidung her musste, blieb Hennig Champion. Im Rematch konnte dann allerdings Hennig klar gewinnen. Am 9 May 1988 folgte eine weitere Titleverteidigung, naemlich gegen niemand anderen als Jerry Lawler, das ganze fand in Memphis,TN statt. Lawler gewann ziemlich kontrovers damals, und die Entscheidung wurde nie richtig bestaetigt, doch Lawler gewann den Title.

Curt Hennig kontaktierte ein Tag spaeter die WWF wegen einem Vertrag. Er hatte auch gleich ein Gespraech mit Vince McMahon und als dieser ihn fragte wie er denn so in der High School gewesen waere, weil er das als Idee eines Characters nehmen wollte, antwortete Hennig PERFECT, und so wurde aus Curt Hennig- Mr. Perfect. Er kam in die WWF ende 1988 kurz vor der Survivor Series, wochenlange promos gingen ihm vorraus in den TV Shows, wo man ihn sah wie er alles PERFECT erledigte in allen Sportarten. Und bei der Series 88 hatte er auch gleich einen sensationellen einstand so konnte er fuer sein Team denn Sieg erringen in einem Elimination Match, unter anderem trat er gegen Andre the Giant an. In denn darauffolgenden Monaten raeumte Hennig alles weg, er besiegte meist Jobber, bei Wrestlemania 5 konnte er den Blue Blazer sehr schnell besiegen, und auch beim Summerslam 88 machte er kurzen Prozess mit dem Red Rooster (Terry Taylor). Auch bei der Survivor Series 88 ging die Siegesserie weiter, er konnte wieder fuer sein Team denn Sieg holen indem er Jimmy Superfly Snuka mit dem Perfect Plex besiegte.

Beim Rumble 1990 war Hennig einer der Favoriten, und tatsaechlich stand er noch zusammen mit Hogan als letztes im Ring, doch der Hulkster schaffte es Hennig rauszuwerfen, und so war es eigentlich eine Niederlage fuer Hennig. Hennig legte beim Rumble gleichzeitig denn Grundstein fuer eine Fehde mit Brutus Beefcake die spaeter folgen sollte. Doch Hennig waere nicht Hennig haette er Hulk Hogan nicht im Februar 1990 herausgefordert um den Championtitle, im Madison Square Garden, und wieder schaffte Hennig den Upset er besiegte Hulk Hogan ganz klar im Ring, leider brach der Referee das Match vorher ab und disqualifizierte Hulk Hogan weil Brutus Beefcake einen Stuhlschlag anbrachte.

Bei Wrestlemania 6 trat Mr Perfect dann gegen Brutus Beefcake an. Es sollte seine erste Niederlage nach seinem Comeback in der WWF werden. Zwei Wochen nach Wrestlemania 6 folgte ein IC Title Tournament, der Title war vakant erklaert worden nachdem der Warrior denn Championtitle gewann. Und am 23.4.1990 besiegte Curt Hennig im Finale Tito Santana (durch Hilfe von Bobby Heenan), vorher hatte er in der ersten Runde, Jimmy Snuka gepinnt, und zog so ins Finale ein. Beim Summerslam 1990 sollte er dann seinen Meister erstmal finden, er trat gegen Kerry Van Errich an, den Texas Tornado, und er besiegte Hennig der damit seinen Title los war. Drei Tage vor der Survivor Series bekam Hennig seine Revanche, er konnte das Rematch gewinnen, diesesmal mit Hilfe von Ted DiBiase. Bei der Series dann folgte mal wieder ein Elimination Match doch diesesmal musste sich Hennig geschlagen geben, er wurde als letzter seines Teams von dem Ultimate Warrior gepinnt. Was folgte war allerdings eine Siegesserie von 280 Tagen, er raeumte alle Gegner wiedermal weg, zu erwaehnen waere vielleicht sein Wrestlemania 7 Match gegen den Big Boss Man, da verlor zwar Hennig per DQ (durch Heenan`s eingriff) aber der Title behielt er natuerlich. Kurz vor dem Summerslam 1991 erlitt Curt Hennig in einem Match eine schwere Rueckenverletzung, die ihm von nun an seine ganze Karriere verfolgte.

Trotzdem gelang es Hennig beim Summerslam 91 gegen Bret Hart eine Glanzleistung abzuliefern, in einem der besten WWF Matches der 90er Jahre, gewann Bret Hart gegen Mr Perfect den WWF Intercontinental Heavyweight Tite. Hennig musste eine Auszeit nehmen, doch die dauerte nur vier Monate dann kehrte Curt Hennig wieder zurueck, zwar nicht in den Ring aber als Executive Consultant von Ric Flair, also eine Art Manager. Fast ein Jahr waren beide zusammen, bei einer normalen TV Show fing dann das Verhatlniss zwischen beiden an zu proegeln, Ric Flair warf Hennig vor er haette ihn gegen Bret Hart nicht unterstuetzt (Hennig griff nicht ein, und Bret gewann den Championtitle), somit begann eine kleine Fehde. Kurz vor der Series 92 suchte Savage einen Tag Team Partner um gegen Ric Flair und Razor Ramon antretten zu koennen, am ende entschied sich Savage fuer Mr Perfect mit den Worten "Perfect Choice". Und somit war es klar, auf Mr Perfect war die wahl gefallen, der schien am Anfang garnicht so begeistert zusein, wohl eher ueberrascht. Heenan wollte ablehnen im Namen von Hennig, doch der entschied anders, und so kam es bei der Series zu dem Match. Doch bevor Hennig sein In Ring Comeback gab, sicherte er seinen Koerper bei Lloyd's of London ueber mehrere Millionen Dollar ab, ein kluger schazug wie sich herausstellen sollte.

In dem Match kaempfte Mr Perfect eher mit sich selbst, er verliess mal kurz denn Ring, doch konnte er nicht Savage im stich lassen und so half er ihm, Hennig und Savage konnten das Match trotzdem durch DQ als Sieger verlassen. Die Fehde Flair vs Perfect ging weiter. Und Flair wurde beim Rumble 1993 von Mr Perfect eliminiert, ein Tag spaeter trafen beide dann in einem Loser Leaves Town Match aufeinander und Mr Perfect konnte tatsaechlich den Nature Boy in die WCW schicken. Nachdem er denn Nature Boy abgefertigt hatte wartete ein andere bekannter auf ihn mit Lex Luger, der damals noch als Narcicsist unterwegs war. Bei Wrestlemania 9 musste er sich genau diesem Lex Luger geschlagen geben,und schon startete nach Wrestlemania auch gleich eine Fehde gegen Shawn Michaels, denn damals amtierenden IC Champion. Curt Hennig griff sogar mal in einer Ausgabe von Raw HBK waehrend eines Matches an, sodass HBk denn Title an Marty Jannety verlor, allerdings nur kurzzeitig. Beim KOTR 1993 war dann Mr Perfect wieder einmal in Hochform, in der ersten Runde des Tuniers besiegte er Mr Hughes durch DQ. In der zweiten Runde folgte Bret Hart,denn er bekanntermassen nicht besiegte in einem sehr guten Match, doch das besondere war das promo vor dem Match, jedem ist es zu empfehlen, einfach genial wie beide Faces aufeinander Verbal losgehen. Nachdem KOTR wartete wieder die Fehde mit Shawn Michaels auf ihn, und beim Summerslam 1993 gab es denn Showdown, hier konnte er nur durch Countout gewinnen und somit denn Tilte wiederum nicht gewinnen.

Hennig musste wieder pausieren wieder wegen der Rueckenverletzung, doch diesesmal bekam Hennig Millionen von Dollar von Lloyd`s, somit hatte er ausgesorgt. Er nahm eine Pause bis Wrestlemania 10 dort trat er dann als Special Referee auf in dem kontroversen Lex Luger vs Yokozuna Match. Denn Mr Perfect disqualifizierte Luger weil dieser ihn angriff, eine spaetere Rache von Mr Perfect. Beim Summerslam 94 machte er noch bei einem Superstars Benefiz Baseball Match teil, und auch sonst sah man Hennig regelmaessig bei PPV, so zum Beispiel die Survivor Series 94,Wrestlemania 11 oder der Survivor Series 95 (Kommentator). Ab 1996 war er als Interviewer taetig im Backstagebereich, dort machte er unter anderem einige male Sunny verbal an wegen ihren "Buns", und auch als Raw Kommentator neben Vince McMahon machte er auf sich aufmerksam. Mitte 1996 gaben dann die Aerzte Mr Perfect das gruene Licht wieder in den Ring zusteigen, und gleich begann man eine Fehde gegen Triple H, denn er ablenkte in einem IC Titlematch gegen Marc Merro. Die Fehde begann verheissungsvoll, es sollte sogar zu einem Match kommen, doch dann screwten Hennig und Triple H, Marc Merro und dieser verlor seinen IC Title. Hennig arbeitete fortan als Manager von Triple h, doch bevor er sein Comeback im Ring gab verliess er die WWF.

Er verhandelte mit der WCW und im July 1997 gab er sein Comeback, beim Bash at the Beach 97 tauchte er als Mystery Partner von DDP auf. Kurze Zeit spaeter war er schon bei den 4 Horsemen zusehen, er kam gut an als Babyface. Doch dann gab es mal wieder ein Turn a la Hennig wie man es schon so oft kannte, beim Fall Brawl verriet er seine Horsemen Kollegen und schloss sich der NWO an, das tat er auch wirklich beeindruckend als er Flair die Kaefigtuer an den Kopf haemmerte. Am folgenden abend bei Nitro besiegte Hennig, Steve McMichael, denn amtierenden WCW US Champion und so konnte er sich denn Title sichern, bis Starrcade als er von DDP besiegt wurde. 1998 war wieder kein gutes Jahr fuer Curt Hennig. Er bekam wieder seine Rueckenverletzung und eine neue Knieverletzung. Ein highlight waere aber noch sein Auftritt beim Bash at the Beach 1998 als er gegen WCW Champion Bill Goldberg jobben musste. 1999 kam er dann wieder Full Time zurueck, mittlerweile aus der NWO herausgeworfen, bildete er ein Tag Team mit Barry Windham, sie gewannen sogar die WCW Tag TEam Title, doch seine Knieverletzung wurde schlimmer, und wieder musste er pausieren. Von nun an war er als Manager der West Texas Rednex taetig, die mit ihrem Song "Rap is Crap" nur knapp an der #1 der Charts vorbei schrammten.

Im Jahr 2000 dann folgte ein Match bei Mayhem gegen Buff Backwell, und zwar ein Loser Must Retire Match, Buff gewann natuerlich das Match, und so musste also Hennig seine Karriere als WCW Wrestler beenden, kurz war er noch zusehen in der Powers that be Storyline, denen er half. Ende 2000 lief sein Vertrag aus und so ging Curt Hennig. Von nun an war er Independent unterwegs, und Headlinte meist die Card`s. In der MECW konnte er sich als erster Heavyweight Champion feiern lassen, leider schloss die Promotion auch schneller ihre Pforten wieder, wie sie sie aufgemacht haben. Auch in der XWF war er zusehen indem er gegen Hulk Hogan kaempfte, doch auch diese Promotion fand kein Boden. Und schliesslich wurde Hennig ein Angebot in der WWF gemacht, natuerlich sagte er zu. Und er gab sein Comeback beim Royal Rumble 2002, hier war er sogar bis zum schluss dabei.

Er wurde schon fuer ein Wrestelamnia Match gegen Steve Austin gehandelt,doch leider verschwand er in der Versenkung kurz vor Wrestelamnia und hatte nur ein Heat Match. Nach Wrestlemnia ging es dann auf Europe Tournee, und diese sollte ihm zum verhaengniss werden. So soll er sich mit Brock Lesnar auf dem Rueckflug angelegt haben, und Hennig zog den kuerzeren mit einer Entlassung. Doch eins steht fest egal was im Flugzeug vorsich ging, Hennig war nur der Suendenbock und musste buessen. Doch fand er wieder eine Heimat in der NWA/TNA, hier trat er sogar gegen denn NWA World Heavyweight Champion Jeff Jarrett an, und war in guter Form, die TNA wollte ihn sogar laengerfristig unter Vertrag nehmen. Doch daraus wurde leider nichts mehr Curt Hennig ist im Alter von nur 44 Jahren von uns gegangen,in Tampa, Florida.

Der 6`1" grosse und 240 Pounds schwere Curt Hennig galt als ein sehr guter Wrestler zu seiner Zeit. Hennig war die meiste Zeit seines Lebens als Wrestler unterwegs, in seiner Freizeit ging er gern Fischen, Golfen oder Jagen. Wenn jemand von sich sagen kann er sei der King of Comebacks, dann ist es wohl Curt Hennig. Viele haetten schon laengst aufgegeben, erst recht mit dem Geld das er hatte, doch er kaempfte weiter, stieg immer und immer in den Ring und war noch zum schluss in guter Verfassung. Und um mit einem Zitat abzuschliessen:

I am the greatest wrestler, the greatest athlete the state of Minnesota has ever produced
Curt Hennig


R.I.P. Curt Hennig


Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
DVD Review


Tagged Classics – WrestleFest 1988 & 1990

 
HoF Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.