Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Do. 24.08.2017 - 08:54 Uhr
   
 
 
 

..:: W4E Hall of Fame ::..

Bruiser Brody

Autor: Nefercheperur - gepostet am 31.01.2008




“I`m not goig to embarrass Daddy by crying at his funeral. But when we get back to the hotel room, I think I`m going to have to cry.”
Geoffrey Goodish bei der Beerdigung seines Vaters Frank Goodish zu seiner Mutter

Wir schreiben den Sommer 1988. In Japan arbeitete Giant Baba fuer All Japan Pro Wrestling die groesste Card seit Jahren zu verwirklichen. Das Konzept war einfach, die Fans sollten sich eine “Dreamcard“ selbst aussuchen. Der Main Event stand sogut wie fest, Bruiser Brody vs Stan Hansen. Es sollte das erste aufeinander treffen von zwei der groessten Gaijin`s in der Puroresu Geschichte werden, und das Match versprach einen Sellout egal in welcher Arena in Japan das Match stattgefunden haette. Auf der anderen Seite der Welt, in Puerto Rico, hatte Carlitos Colon der wie Baba in seinem Land ein beruehmter Wrestler und Promoter war, auch Plaene fuer die groesste Card seit Jahren. Die alljaehrliche WWC (World Wrestling Council) Anniversary Show war fuer den 10 September 1988 gebookt, und die Show sollte die erste Internationale Show werden die in den USA ausgestrahlt werden wuerde. Bruiser Brody sollte im Main Event stehen. An dem Abend bekam Barbara Goodish in Boeme, Texas 20 milen suedlich von San Antonio einen Anruf von ihrem Ehemann Frank, den Professional Wrestling Fans besser bekannt als Bruiser Brody. Es war der dritte von vier Tagen einer Tour von ihm in Puerto Rico, und es gab nichts besonderes zu berichten. Frank sagte seiner Frau alles sei okay, und am Montag werde er nach Hause kommen, und dann einen Monat zuhause bleiben, bevor die naechste Tour ansteht. Doch der Montag sollte fuer Frank Goodish nie kommen. Am naechsten morgen, wurde Bruiser Brody in einem Leichenhaus in San Juan, Puerto Rico fuer Tod erklaert. Er war das Opfer von zahlreichen Stichwunden geworden, zugefuegt von einem anderen Wrestler im Dressing Room am Vorabend vor einer Show im Juan Lobriel Stadium in Bayamon, 9 milen ausserhalb von San Juan. Der letzte Wrestling Outlaw war verstorben!

Frank Goodish wurde am 18 June 1946 in Pennsylvania, nahe Pittsburgh geboren. Aufgewachsen ist er in Warren, Michigan, einem herunter gekommenen Vorort von Detroit. Goodish war schon als Kind sehr aggresiv, und das mit seiner Groesser und seiner natuerlichen Athletik machte ihn zu einem Football und Basketball Star seiner Hight School. Er war schon damals nicht leicht zu coachen, aber er war haerter als jeder andere. Im Basketball domminierte er durch seine Power, und schaffte es sogar in die All State, aber er wusste das er im Basketball dennoch nie den durchbruch erreichen koennte, Football war sein Sport. 1964 kam Goodish in die Iowa State University. Seine damaligen Begleiter erinnerten sich an ihn als einer der besten Athleten im Team. Aber er war damals schon undiszipliniert, und in die Schule wollte er schon garnicht gehen. Er kam auf umwegen zu der West Texas State University, eine Outlaw Schule in Canyon, Texas nahe Amarillo, die einige der groessten Wrestler jener Zeit herausbrachten. Selbst viele der Team Mitglieder im Football Team von Brody wurden legendaere Wrestler. Terry Funk war ein Offensive Lineman neben Brody. Dusty Rhodes war ein weiterer offensive Lineman des selben Teams. Bobby Duncum war Linebacker, und Scott Casey war defensive Back. Alleine in diesem Jahrgang fanden sich also in dem Football Team fuenf Spieler die in spaeteren Jahre Wrestling Stars wurden. Im uebrigen war Eugene Morris der Running Back des Teams, er sollte spaeter in der NFL ein Star werden, und mit den Miami Dolphins den Superbowl gewinnen. Brody selbst war ein Defensive End, und war bekannt fuer seine haerte und seine Athletik.

Aus der West Texas State University flog Goodish dann heraus, nachdem er betrunken einen wichtigen und selltenen Baum auf dem Campus zerstoerte. Goodish sollte das allerdings erstmal nicht weiter schaden, denn er ging sofort zum Pro Football, genauer gesagt zu den Washington Redskins und Coach Legende Vince Lombardi. Er war ein Reserve Spieler (Defensive Lineman) des Teams 1968, wurde aber vor der zweiten Season nicht weiter verpflichtet. Goodish hatte zwar die Athletik um Pro Football zu spielen, er hatte jedoch nicht die Disziplin und das koennen dazu, das es braucht um in einem Team erfolgreich zusein. Danach spielte er fuer die Edmonton Eskimos in der Canadian Football League, und dann fuer ein paar Amateur Teams in Fort Worth und San Antonio, Texas. Als er 1973 fuer die San Antonio Toros spielte, dem besten Minor League Football Team der USA, fing er an mit dem Gewichtheben, und traf im Gym Pro Wrestler Ivan Putski. Putski ueberredete ihn es mal mit dem Pro Wrestling zuversuchen.

Frank Goodish begann 1973 unter Promoter Leroy McGuirk zu arbeiten, was spaeter Bill Watts Mid South Wrestling Territory werden sollte. Einige Monate spaeter debutierte er in Texas fuer Fritz Von Erich, mit dem“Fan der aus den Zuschauerreihen in den Ring kommt“ Gimmick. Seine Karriere ging steil bergauf, 1975 war er bereits ein Headliner in Florida, was damals als das beste Territory im ganzen Land galt. Er trat damals mit dem Namen Frank “The Hammer“ Goodish auf. Am 31 December 1975 gewann Goodish den Florida Heavyweight Title von Rocky Johnson. Es folgte eine Monatelange Fehde mit Billy “Thunderbolt” Patterson, die dazu fuehrte das Patterson den Title am 4 Februar 1976 gewann. Zu jener Zeit war Killer Kowalski der Top Heel in Florida, und der sah schon frueh das Potential das in Goodish steckte. Kowalski kontaktierte Vince McMahon Sr, das Frank Goodish genau richtig waere fuer die World Wide Wrestling Federation um gegen den Champion und Top Face Bruno Sammartino anzutretten. McMahon war schnell ueberzeugt und so verliess Goodish den Sunshine State, um richtung Nordosten zugehen. McMahon war es dann auch der den Ring Namen aenderte, von nun an trat Goodish als Bruiser Frank Brody an. Brody war mit seinem Aussehen wie gemacht fuer den New York Markt. Doch sein aufenthalt endete sehr kurz, als er Backstage sich mit McMahon und Gorilla Monsoon stritt, und fast die Situation eskalierte und es in eine Schlaegerei endete. Nachdem ganzen hatte Brody den Ruf eines Troublemaker, und er fand in den USA kaum noch arbeit. Er ging nach New Zealand, wo er seine Frau kennen lernen sollte.

Fritz Von Erich brachte dann Brody zurueck in die USA ende 1977. Brody war der perfekte Gegner fuer Fritz der damals noch der Top Babyface war in Dallas war. Ausserdem war Brody jederzeit gewillt zu bladen, und er verkaufte die Iron Claw von Von Erich perfekt. Schon zu diesem Zeitpunkt war Brody einer der besten “Big Men“ im Pro Wrestling, und er lies Fritz Von Erich der damals schon ende seiner 40er Jahre war gut aussehen, und trug ihn durch die Matches. Brody hielt von 1977 bis 1979 insgesamt viermal den NWA American Title von der WCCW und tradete ihn mit Fritz und Kerry Von Erich. Fritz Von Erich dankte es ihm, indem er ihn in St Louis und Kansas City bookte, wo Brody sofort zu einem Star wurde. Durch seine Japan Bekanntschaften verschafte Fritz dann Brody im Januar 1979 seine erste Japan Tour bei Giant Baba. Brody war 1978 einer der Top 5 Box Office Draws in den USA, und er gehoerte zu den best bezahltesten Wrestler des Landes, es war jedem klar das ueberall wo Brody hingeht er sofort zu einem Star wird durch sein koennen, sein Charisma, sein Aussehen, und seine Athletik. Auch wenn Brody eigentlich ein Heel war, so war es unmoeglich fuer ihn einer zusein, da die Fans ihn als “boesen und harten“ Face sahen.

Noch bevor Brody einen Fuss auf Japanischen Boden setzte, war er dort beruechtigt. Er bekam sofort einen riesen Push, und seine Popularitaet veraenderte das Pro Wrestling in Japan. Wenn er zum Ring kam, dann schreite er, und lies seine Kette schwingen. Im Hintergrund spielte Led Zeppelin`s “Immigrant Song“. Die Japanischen Photographen folgten ihm ueberall hin, und ueberall nahm Brody seine Kette mit, sei es Restaurants, Busse, oder beim Einkaufen, Brody wurde zu einem Cult in Japan. Sein Nickname in Japan war “The Intelligent Monster“. Das Gimmick war nicht nur das wildeste und unkontrollierteste Gimmick eines Wrestlers, sondern er hatte auch das Gimmick eines grossen Ring Strategen. Innerhalb von Monaten war er nicht nur der Liebling der Fans sondern auch der Liebling der Presse. Er sprach sehr langsam English, sodass sie ihn verstanden. Er kannte viele der Journalisten mit Namen, und einige von ihnen waren seine Freunde. Er wurde auf vielen Covern der Magazine abgedruckt, es erschienen Buecher und Photoalben ueber ihn, selbst ein Comic Buch erschien von Brody, sowie natuerlich die ueblichen Souvenier`s wie Poster, T-Shirts, Matchbox Karten, und Kaffee Tassen auf denen er abgebildet war. In den Augen der Amerikanischen Promoter war es das schlimmste was passieren konnte. Er war immer schon ein Troublemaker mit dem man schlecht verhandeln konnte, aber nun mit dem Erfolg und Geld das er in Japan hatte, war es sogut wie unmoeglich geworden mit ihm Geschaefte zumachen. Brody hatte nun Macht, etwas was wenige Pro Wrestler damals hatten.



1983 kam dann Bruiser Brody auch in den Mittelpunkt in Nord Amerika. Sam Muchnick war zurueckgetretten und hinterliess ein grosses loch. St Louis wurde fortan promotet von Verne Gagne, Harley Race, Pat O`Connor, Bob Geigel und Larry Matysik. Matysik war es auch der sich von der NWA trennte, und Brody als seinen grossen Star bookte, damit konnte er sogar fuer eine kurze Zeit die NWA in Schach halten. Brody war nun nicht nur in Japan ein wichtiger Wrestler, wo er Baba dabei half seinen Promotion War gegen Antonio Inoki zu bestreiten, sondern Brody war nun auch in den USA ein Wrestler der nichtmehr ignoriert werden konnte. Nachdem Matysik auch aufhoerte, und Vince McMahon Jr seine Nationale Expansion begann, da stieg auch Brody`s Wert fuer die NWA, denn egal was Brody gemacht hatte oder forderte, er war ein Mittel um McMahon`s Expansion entgegen zutretten. Bevor Vince McMahon Jr die WWF uebernahm, war das grosse Geld in Japan zumachen. Dort lieferten sich Antonio Inoki und Giant Baba seit den 60er Jahren eine Rivalitaet. Inoki war damals verzweifelt, und suchte einen Weg wie er an Baba Rache nehmen kann. Also nahm er Bruiser Brody unter Vertrag, es war der lukrativste Vertrag denn jemals ein Pro Wrestler bis zu diesem Zeitpunkt unterschrieben hatte in der Geschichte! Brody sollte 16 Wochen in Japan auftretten pro Jahr, und bekam dafuer pro Woche (!) $14,000 1985, $16,000 1986, und $18,000 1987! Brody bekam zudem einen sechsstelligen Betrag als Bonuszahlung fuer die unterschrift. Brody selbst bezeichnete diesen Vertrag Jahre spaeter als den schlimmsten Fehler seines Lebens. Giant Baba und AJPW war vielmehr organisiert, als Inoki`s NJPW, und es war fuer ihn einfacher bei AJPW zu wrestlen als bei NJPW. Inoki`s touren waren fuer ihn sehr stressig, und er wurde die ganze Zeit unter Druck gesetzt den Job zumachen. Zur gleichen Zeit brachte Brody Fritz Von Erich dazu Giant Baba nach vielen jahren der zusammenarbeit zu verlassen, und seine Talente von nun an zu NJPW zuschicken, dafuer sollte Brody ebenfalls Geld kassieren.

Zur gleichen Zeit 1984-1985 war Vince McMahon gerade dabei in den USA das groesste zuplannen was das US Wrestling sah, die erste Wrestlemania im Madison Square Garden. Es gab zwischen Bruiser Brody und Vince McMahon einige Verhandlungen, jedoch nichts ernsthaftes, da beide Seiten zwar die Chancen sahen zu einem riesen Erfolg, aber beide bedenken hatten. Vince McMahon sah das Geld das er machen konnte mit Bruiser Brody in einer riesen Fehde gegen Hulk Hogan, das haette vielleicht sogar die groesste Fehde der 80er Jahre werden koennen. Doch McMahon schreckte der Ruf von Brody ab, der im Locker Room Probleme macht. Auch Bruiser Brody war bewusst das er durch die WWF von heute auf morgen zu einem riesen Star in den USA werden koennte, aber er war nicht bereit seine Freiheit als Independent Star, und seine Zeit mit seiner Frau und seinem Sohn aufzugeben, fuer Ruhm. Es ist jedoch heute davon auszugehen das Brody frueher oder spaeter doch bei der WWF gelandet waere ende der 80er Jahre fuer einen kurzen Run, wenn alles so gelaufen waere, wie es geplannt war. Brody zog irgendwie die Tragoedien an. Er war in Japan als 1984 David Von Erich verstarb. Eines der legendaersten Bilder in einer Zeitung in Verbindung mit Pro Wrestling ist, als Brody bei der Beerdigung mit traennen in den Augen den im Sarg liegenden David kuesst. Als Mike Von Erich dann Selbstmord beging, war Brody der Booker von WCCW. Brody war zudem in Texas als Gino Hernandez verstarb, und er war in Japan als Haru Sonoda in einem Flugzeugabsturz in seinen Flitterwochen ums Leben kam.

In Puerto Rico war Bruiser Brody der Top Heel seit seinem Debut 1983. Im Sommer 1987 turnte er jedoch Face als er den Invader #1, der in wirklichkeit Jose Huertas Gonzales hiess, schuetzte vor einer Double Team Attacke von Jason the Terrible und Abdullah the Butcher. Am 15 July 1988 bestritt Bruiser Brody zusammen mit Carlos Colon ein Tag Team Match gegen Dan Spivey und Abdullah the Butcher, es sollte das letzte Wrestling Match von Brody werden. Am 16 July sollte Brody ein Singles Match gegen Spivey bestreiten, vor der Show hatte er ein fruehes Dinner mit Dutch Mantel und Tony Atlas. Gonzales rief Brody an, und sagte ihm das es Probleme gebe mit Steuerzahlungen, und er sollte frueher zur Show kommen, um darueber zureden. Brody sagte ihm das er weder mit ihm, noch mit Colon darueber reden wuerde, sondern die einzige Person mit der er reden wuerde waere der Co Eigentuemer Victor Quinones. Diejenigen die Brody kannten, wussten das er nie Probleme mit Steuern haben koennte, denn Brody bekam Jahre zuvor mit dem IRS es zutun, und er machte alles um das nicht nochmal zu erleben. Brody, Atlas und Mantell kamen dann um 7:15 Uhr abends im Babyface Locker Room an. Die Show sollte um 8:30 Uhr abends beginnen. Die meisten Babyfaces waren schon angekommen, genauso wie drei der vier Eigentuemer, Colon, Gonzales und Victor Jovica. Quinones war nicht dabei, da er das Box Office betreute.

Gonzales sass auf der Bank, mit einem grossen Handtuch um seine Hand. Fuenf Minuten spaeter fragte er Brody ins Badezimmer zugehen, fuer ein privates Gespraech, mit den Worten:“Brody, mi amigo, come here por favor.“ Das war nichts aussergewoehnliches, weil oft im Badezimmer noch private Dinge besprochen werden. Fuenf Sekunden spaeter als die Tuer geschlossen war, hoerten die anderen Wrestler ein lautes schreien aus dem Bad, und rannten herein. Als die Wrestler die Tuer oeffneten, spritzte ueberall Blut heraus, und Brody hielt sich am Bauch fest. Brody wurde aus dem Badezimmer gebracht, und Panik breitete sich aus. Gonzales der mit Blut bespritzt war, verliess das Gebaeude. Der Ringarzt wurde sofort in den Locker Room gebracht, und zudem Zeitpunkt war Brody noch voll bei bewusstsein. Sein Blutdruck war normal, doch es befanden sich Luftblassen darin, da eine Stichwunde eine Arterie zum Herzen verletzte. Eine andere Stichwunde, die wahrscheinlich die toedliche war, verletzte seine Leber. Seine Lunge war ebenfalls durchbohrt, wahrscheinlich durch eine dritte Stichwunde. Brody lag auf dem Boden, und sprach sehr gelassen mit Carlos Colon und sagte ihm:“No matter what happens, please, take care of my boy.“

Die Show fand wie geplannt statt, die Fans wurden natuerlich nicht informiert darueber was passiert war. Selbst die Heelwrestler im anderen Lockerroom wurden nicht informiert. Kurz bevor die Show startete, wurde ein Zettel in den Heel Locker Room gereicht, auf dem stand das Brody niedergestochen wurde, und nicht antretten koennte, aber das er okay sei. Einer der Heelds sprang auf, und schrie:“Oh my God, Jose killed him.“ Er sah sehr besorgt aus, aber keiner der Wrestler nahm ihn ernst, weil er dafuer bekannt Stories aufzubauschen.Waehrend der Show kam Gonzales zurueck in das Gebaeude, mit einem sauberen T-Shirt. Er trat sogar zu seinem Match an, und wrestlete ganz normal an dem Abend nach der Tat. Ein Skandal in sich fuer die Promotion. Die Promotion wusste das es um Brody schlecht steht, aber man dachte das er durch kommt und stabilisiert sei. Brody`s Frau Barbara Goodish erhielt Samstag Nacht einen Anruf in ihrem Haus in Texas. Sie brach ihre Regel nachts nichtmehr ans Telefon zugehen, und der Anrufer sagte ihr das ein schlimmer Unfall passiert sei, und sie sofort nach Puerto Rico kommen soll. Sie dachte an einen Scherz, der unter Wrestlern normal ist, und rief das Hotel indem Brody in Puerto Rico war an, und verlangte ihn am Telefon. Der Angestellte im Hotel wusste bereits die Story, und verband sie mit Dutch Mantel. Dutch wusste nicht genau wie schlimm es um Brody stand, also sagte er ihr das die Situation sehr ernst sei, und Frank wohl fuer einige Zeit im Hospital sein muesste. Barbara packte einige Dinge, und weckte ihren und Frank`s Sohn Geoffrey auf, und reissten nach Puerto Rico. Abdullah the Butcher hollte sie am Flughafen ab, und erzaehlte ihr die schlechte Nachricht. Der Arzt konnte die Blutungen von Frank nicht stoppen, weil er zuvor einige Aspirin nahm, was das Blut verduennt, und das Frank am morgen des 17 July 1988 verstorben sei.

Am Sonntag Nacht sollte Capitol Sports eine Show abhalten. Die Oeffentlichkeit wusste noch nicht was am abend zuvor passiert war, und so war die Show ausverkauft. Einige Amerikanische Wrestler wussten jedoch was los war, und tauchten bei der Show nicht auf. Ein paar Amerikanische Wrestler verliessen sogar sofort das Land, andere wiederrum gingen sofort zur Polizei, so natuerlich auch die Babyface Wrestler die im Locker Room am Tag zuvor waren. Jose Huertas Gonzales wurde am naechsten Tag verhaftet, und angeklagt wegen Mordes und unerlaubten Waffenbesitzes. Die Tatwaffe, ein Messer, wurde nie von der Polizei gefunden. Durch ein korruptes Rechtssystem in Puerto Rico wurde Jose Huertas Gonzales freigesprochen, der Grund hiess “er handelte in Selbstverteidigung“. Brody war bekannt dafuer das er im Locker Room Probleme machte, aber das erklaert nicht warum soviele Augenzeugen im Locker Room nicht vor Gericht aussagten! Das erklaert nicht warum einige die Aussagen wollten, es garnicht durften! Und es erklaert nicht warum die Polizei sich so wenig angaciert hatte um die Wahrheit herauszufinden! Bis heute wohl der groesste Rechtsskandal in der Geschichte des Professional Wrestling. Um das ganze noch eines drauf zusetzen, wrestlete Gonzales kurz nachdem Tod seines Opfers wieder in Puerto Rico fuer Capital Sports. Bis December 2006 war der Moerder von Bruiser Brody als Wrestler aktiv. Die WWC dagegen nahm enormen schaden, weil kein amerikanischer Wrestler mehr fuer sie antretten wollte.

Ueber das Motiv der Tat ist bis heute nichts bekannt. Es ist bekannt das Brody und Gonzales 1987 einige Probleme ueber Finishes hatten, aber niemand konnte sich an einen Vorfall 1988 erinnern. Einige meinten das Gonzales paranoid war, weil er vielleicht dachte das Brody ihm die Position des Top Babyfaces wegnehmen wuerde. Nachdem Barbara Goodish von Puerto Rico zurueck kam, da machte Giant Baba ihr ein Angebot nach Japan zukommen mit ihrem Sohn, und ein Teil der Bruiser Brody Memorial Show zusein, die am 29 August 1988 in Tokyo stattfand. Barbara und Geoffrey Goodish wurden in Japan wie Beruehmtheiten empfangen, ein Wrestler der damals bei NJPW war, meinte ende August 1988, das der Tod von Bruiser Brody in Japan eine so grosse Story war, wie der Tod von John Lennon in den USA. Am Tag nach Brody`s Beerdigung, hielt Colon`s Promotion eine TV Show ab. Ein riesen Banner war an der Wand befestigt, auf dem auf Spanisch stand:“Wir die Wrestling Fans von Puerto Rico, wollen unsere tiefsten Sympathien der Familie und Freund von Bruiser Brody zukommen lassen. Bitte verurteilt die Menschen in Puerto Rico nicht fuer die Taten eines einzelnen schlechten Mannes.“ Der Banner war mit Unterschriften der Wrestling Fans voll.

Bruiser Brody war der James Dean des Professional Wrestling, er war ein Rebel, und ein einzigartiger Performer. Er war ein Raetsel im Wrestling Business, nicht nur fuer Fans auf der ganzen Welt, sondern auch im Dressing Room bei den anderen Wrestlern. Mit einer Groesse von 6`5 und 280 Pounds war er einer der groessten Internationalen Stars in den 70er und 80er Jahren im Pro Wrestling. Er war der Top Foreign Wrestler in Japan und Puerto Rico, und er war der groesste Independent Star in den USA. Er war ein Wild Man, mit seinen zerzausten schulter langen braunen Haaren, und seinem von vielen Pruegeleien gekennzeichneten Gesicht. Er war vielleicht der beste Brawler denn es im Professional Wrestling jemals gab. In einer Sportart in dem oft die Super Heavyweights bestimmen, war Brody vielleicht der beste Wrestler unter ihnen. Die Videotapes von seinen Matches wurden in Japan von zahlreichen jungen Wrestler studiert um von ihm zu lernen. Seinen Einfluss kann man bis heute sehen, da unzaehlige Wrestler vorallem die Super Heavyweights seinen Style und seine Moves kopiert haben. Sei es seine Kleidung, sei es sein Entrance, sei es seine Moves, sei es das schwingen seiner Kette, das ablecken seiner Haende in blutigen Brawls, oder gar einfach nur sein gehen. Bruiser Brody war der Prototyp wie ein Super Heavyweight im Ring sich verhalten muss um Erfolg zuhaben.

In den USA erreichte “King Kong“ Bruiser Brody jedoch nie die Beruehmtheit die ein Wrestler seines koennens erreichen haette koennen. Das lag auch daran das Brody nur zu seinen Konditionen antretten wollte. Er wollte nie fuer eine grosse Promotion einen Full Time Schedule arbeiten, und er war ein ruecksichtsloser Geschaeftsmann. Brody war unberechenbar fuer die Promoter, und hoerte wenig auf das Management. Doch vielleicht war auch das einer der Gruende warum Brody schon damals zu einer Cult Figur wurde, ueberall dort wo er auftrat. In den 15 Jahren in denen er im Professional Wrestling auftrat war er gleichzeitig einer der meist gehassten, und meist geliebtesten Personen. Mit vielen Stars lieferte er sich denkwuerdige Fehden, wie Dick the Bruiser, Bruno Sammartino, Terry Funk, Ric Flair, Abdullah the Butcher, Dusty Rhodes, den Von Erich`s, Andre the Giant oder Harley Race.
RIP Frank Goodish

Title und Auszeichnungen die Bruiser Brody in seiner Karriere bekam:
-NWA International Heavyweight Title (dreimal)
-PWF Tag Team Title mit Stan Hansen
-World`s Strongest Tag Team League Gewinner 1981 - mit Jimmy Snuka
-World`s Strongest Tag Team League Gewinner 1983 - mit Stan Hansen
-NWA American Heavyweight Title (viermal)
-NWA American Tag Team Title (dreimal) - mit Kerry Von Erich
-NWA Texas Brass Knuckles Title (sechsmal)
-NWA Texas Heavyweight Title
-NWA Texas Tag Team Title (dreimal) - mit Mike York, Gino Hernandez, und Kerry Von Erich
-WCCW Television Title
-NWA Central States Heavyweight Title
-NWA Central States Tag Team Title - mit Ernie Ladd
-NWA Florida Heavyweight Title (zweimal)
-NWA Tri-State Tag Team Title - mit Stan Hansen
-NWA Western States Heavyweight Title
-SWCW Southwest Brass Knuckles Title
-SWCW World Tag Team Title - mit Dick Slater
-WWA World Heavyweight Title
-Wrestling Observer Newsletter - Best Brawler Award (siebenmal) 1980,1981,1982,1983,1984,1987,1988 (der Award wurde zu ehren von Bruiser Brody zum Bruiser Brody Memorial Award umbenannt)
-Wrestling Observer Newsletter Hall of Fame (1996)



Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
UMD Review


Bret Hart - The Best There Is, The Best There Was, The Best There Ever Will Be

 
HoF Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.