Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Sa. 21.10.2017 - 01:33 Uhr
   
 
 
 

..:: W4E Hall of Fame ::..

Billy Watson

Autor: Nefercheperur - gepostet am 28.10.2004




“Watson made people feel better just being around him. He had that magical effect.”
Al Fraser,1990 ueber Billy Watson

In Canada gibt es viele grosse Sportlegenden die zum Mythos wurden,sei es Wayne Gretzky, Gordie Howe, Maurice Richard, Gilles Villeneuve,Mario Lemieux,Bobby Orr oder Jean Beliveau.Die meisten von ihnen wie man sehen kann sind Hockey Player,doch es gibt einen Wrestler der steht in Canada auf einer Stufe mit diesen Legenden,“Whipper“ Billy Watson.Selbst nicht Wrestling Fans,ist er noch heute bekannt und jedem ein Begriff.Watson zog die Massen in die Stadien als das Wrestling in Canada fast die Popularitaet von Hockey erreichte,er ist sicherlich der beliebteste Wrestler der jemals in Canada in den Ring stieg und sicherlich auch der groesste Draw.Wer kann von sich schon behaupten das ein Getraenk,Strassen oder gar Schulen nach ihm benannt wurden? Vorallem in Toronto zaehlt er als der beliebteste Sportler ueberhaupt und bestritt einige der legendaersten Wrestling Matches in der Canadischen Geschichte.Als Wrestler und Mensch war er ein Gentleman,er brach niemals irgendwelche Regeln oder hatte ein Gimmick,Whipper Watson ging in den Ring und wrestlete,und das konnte er am besten.Sein Repertoire von Holds und Counter Holds ist legendaer,vorallem sein Irish Whip denn er erfand wird immer mit Billy Watson in verbindung gebracht werden,weshalb er auch “Whipper“ genannt wurde.Doch neben seiner unglaublichen Popularitaet und seines koennens im Ring,erzielte er Erfolge im Pro Wrestling die in Canada niemand mehr erreichte.In seiner 36 jaehrigen beeindruckenden aktiven Karriere die ueber 5 Jahrzehnte ging, wurde Billy Watson zum Helden einer ganzen Nation.

William Potts wurde am 25 June 1915 in East York (Toronto) ,Ontario geboren,weshalb er spaeter den Nickname “The Pride of East York“ bekam.Sein Vater wurde zwei Wochen vor ende des World War I in France von einem Heckenschuetzen getoetet,und so wuchs Billy Watson bei seiner Mutter und dem Stiefvater auf.Als Kind schon war Billy ein Sportler durch und durch,er spielte Softball,machte Marathonschwimmen und spielte natuerlich Hockey.Er war in seinem ganzen Leben ein Fitnessfanatiker,spaeter trank er nie Alkohol oder rauchte in seinem Leben.Mit 13 Jahren fand er dann wie er selber sagte einen zweiten Vater,Phil Lawson der im lokalen YMCA Trainer war.Spaeter sagte Whip ueber Lawson: "He became like a second father to me. It is one of my regrets in life that I didn't realize what a fine, understanding man my stepfather was until later in life. I resented him, I guess. Anyway, Phil was my father-figure and he made me work.” Lawson trainierte ihn im Amateur Wrestling und verschaffte ihm seine ersten Bookings in Canada 1935 als er sein Pro Debut gab mit 20 Jahren,spaeter wurde Lawson dann der Business Manager fuer Whipper Watson.Mit 21 Jahren bestieg Watson dann ein Schiff in Montreal nach Cardiff,England.Zusammen mit drei anderen Wrestlern und seinen Freunden Al Krusher Korman,Ken Tiger Tasker,Tommy Nelson und ihr Trainer Harry Joyce brachen sie auf.Bevor sie auf das Schiff gingen,machten sie sich ein Versprechen,das in England alle einnahmen egal von wem durch vier geteilt wird in der Gruppe.In Cardiff jedoch mussten sie verwundert feststellen das es kein Wrestling gab in der Stadt,die ersten drei Naechste mussten sie deshalb in Zelten verbringen bevor sie nach London gingen.William Potts stellte sich dort wie die anderen dem Promoter vor,der fand das sich sein Name nicht verkaufen lassen wuerde,so benannte er ihn um zu Billy Watson.Der Nickname Whipper bekam er von den Englischen Zeitungen die ihn so nannten aufgrund seines “Irish Whip“ einen Move den er erfand nach seinem ersten Match.In seinem ersten Match in England besiegte er Tony Bear mit dem Irish Whip und bekam dafuer $20,am naechsten Tag wurde Billy Watson in der Lokalen zeitung als “Whipper Billy“ bezeichnet.In den folgenden Monaten wurden in England von den Promotern etliche Stories in die welt gesetzt die jedoch alle nicht stimmten.So wurde er als Canadischer Light Heavyweight Champion angekuendigt was er nicht war,oder als Ex Baseball Spieler,dann wurde Watson aus den USA angekuendigt und behaupten er wuerde nicht gut sehen nach einem Unfall.In England traf er dann seine erste Frau,Patricia Utting.Ende der 30 Jahre wrestlete Watson auch fuer einige Monate in South Africa.Als dann 1939 der World War II begann und spaeter die ersten Bomben auf London fielen,wussten Watson und die anderen Canadischen Wrestler das sie nach Hause gehen muessen,im April 1940 wollte Watson London verlassen jedoch dauerte es bis July bis sie ein Schiff bekamen.Zu diesem Zeitpunkt mussten sie taeglich darauf warten die Nachricht zubekommen das es innerhalb von 12 Stunden los geht.Als es dann soweit war wurde das Passagierschiff von Britischen Kriegsschiffen begleitet.In Toronto angekommen mitte 1940 sendete Watson ein schreiben an den damaligen Wrestling Promoter Frank Tunney.Als dann Watson ins Office von Tunney kam,erfuhr er das der das schreiben noch garnicht bekam.Er erklaerte Tunney was er die letzten 4 Jahre in England tat,Tunney bot ihm daraufhin an bei der naechsten Tour im Maples Leafs Garden als Opener dabei zusein.Es war der beginn in Toronto einer der beeindruckendsten Karrieren im Professional Wrestling,und der beginn der sehr erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Frank Tunney und Whipper Watson,die 30 Jahre gehen sollte.

In Toronto wurde er angekuendigt als “The Irish Whip“ Billy Watson,aufgrund dessen wurde auch der Move nach ihm benannt.Watson hatte ein unglaubliches Arsenal an Wrestling Moves,wenn man denkt das Dean Malenko (The Man with the 1000 Holds) viele Holds und Moves konnte,dann hat man noch nicht Billy Watson wrestlen sehen.Einen speziellen Finisher hatte er nicht,auch wenn er liebend gerne den Canadian Avalanche zeigte oder seinen Canuck Commando Unconscious,seine Art des Sleeper Holds der am ehesten noch als Finisher von Whipper bezeichnet werden kann.Sein erstes Match im Maples Leaf Gardens bestritt er 1940 gegen Lee Henning und gewann es.Watson arbeitete sich schnell in Toronto nach oben und wurde zum Local Hero mitte der 40er Jahre.Hier muss sagen das das Canadische Wrestling sich damals vorallem in Toronto und Montreal abspielte.Beide Staedte waren “Rivalen“.Waehrend in Montreal ein Wrestler der Hero war,wurde er in Toronto gnadenlos ausgebuht, und umgekehrt genauso.Billy Watson war in Toronto der Star,waehrend in Montreal eine weitere Canadische Legende die Rolle des Top Face uebernahm,Yvon Robert.Die beiden taten sich spaeter 1953 als Tag Team zusammen und wurden eines der beliebtesten Tag Team`s in Canada,zudem gewannen sie die Canadian Open Tag Team Title.Doch zurueck in die 40er Jahre,als Watson anfing 1940 kamen gerademal 800 Fans in die Hallen in Toronto,2 Jahre spaeter waren es schon ueber 10.000 Fans,Watson wurde 1942 zum Main Eventer,er gewann am 30 April 1942 seinen ersten grossen Title von Nanjo Singh,den British Empire Heavyweight Title.Daraus entwickelte sich eine erste grosse Fehde der beiden,sie bestritten 29 Main Events im Maple Leaf Gardens die alle ausverkauft waren,was gleichzeitig ein Record in Toronto bis heute ist,29 Sell-outs in folge.1942 forderte er auch zweimal Bill Longson um den NWA World Heavyweight Title heraus,beide male verlor jedoch Watson.In den folgenden Jahren konzentrierte er sich vorallem auf den British Empire Heavyweight Title,in Canada ueber Jahrzehnte der wichtigste Title.Nachdem Watson denn Title verlor gewann er ihn im Januar 1943 wieder zurueck.Am 27 May 1943 folgte das erste Match um den Title zwischen Billy Watson und Yvon Robert in Toronto.Man koennte das Match als “Clash of the Champions“ betiteln.Und Robert gewann das erste aufeinandertreffen in 2 Falls.2 Wochen spaeter gab es jedoch das Rematch in Toronto,das Watson diesesmal gewann.“Seinen“ Title denn British Empire Heavyweight Title sollte er ueber 5 Jahre nun halten.Um diesen Title gab es einige der groessten Matches und Fehden in der Geschichte Canada`s,ua gegen Yvon Robert,Fred Adkins,Pat O`Connor und Gene Kiniski.Insgesamt hielt er “seinen“ Title,den British Empire Heavyweight Title 9 mal,was insgesamt 24 Jahren ausmachte,und das obwohl der Title nur 26 Jahre existierte!

"The greatest wrestler I ever saw was Whipper Billy Watson -- clean, methodical, no crazy antics."
Jack Tunney,1986 zu Promoter Earl McRae

Folgend die Title die Billy Watson in seiner langen Karriere hielt:
-NWA,National Wrestling Association World Heavyweight Title,1947
-NWA,National Wrestling Alliance World Heavyweight Title,1956
-British Empire Heavyweight Title (9 mal) ,1942-1967
-NWA Canadian Open Tag Team Title (12 mal) ,1952-1960
-International Tag Team Title (9 mal) , 1961-1968

Nachdem er denn durchbruch in Toronto geschafft hatte ging er nach St Louis in die USA,was fuer ihn eine grosse Ehre war,denn in St Louis zu wrestlen bedeutete damals das man zu den besten gehoerte.Und am 21 Februar 1947 bekam er in St Louis seine dritte Chance auf den NWA World Heavyweight Title.Noch immer war Bill Longson Champion.Und an dem Abend besiegte Watson, Longson und beendete dem seiner 4 jaehrige Titleregentschaft.Billy Watson war erst der dritte Canadier der denn NWA World Heavyweight Title hielt.Durch diesen Sieg schrieb er Geschichte und wurde in ganz Canada zum Volkshelden.Da machte es auch relativ wenig das er denn Title 2 Monate spaeter am 25 April 1947 gegen Lou Thesz verlor.Thesz und Watson wurden zu der Zeit enge Freunde,und ihre Freundschaft sollte ueber 40 Jahre dauern.Thesz machte Watson das groesste Kompliment das man zu jener Zeit bekommen konnte im Professional Wrestling,er bekam denn Respekt von Lou Thesz der Billy Watson als sehr guten Wrestler bezeichnete.Das von Lou Thesz zu hoeren ist die groesste Ehre im Pro Wrestling,wenn man bedenkt vonwem das Lob kommt.Nachdem er denn Title verloren hatte ging er zurueck nach Canada und kaempfte wieder um den British Empire Heavyweight Title,waehrend Lou Thesz den dominierendsten Run eines Champions in der Geschichte des Pro Wrestlings hinlegte.

Das erste Match seit Jahren zwischen Lou Thesz und Billy Watson war am 1 Maerz 1956,Thesz verlor das Match durch DQ nach einem Low Blow,behielt jedoch denn TitleEs war der 15 Maerz 1956,an diesem Tag denn viele Canadier als den groessten Tag fuer Canada im Professional Wrestling ansehen,gab es eins der groessten Matches in der Wrestling Geschichte.In Toronto im Maple Leaf Gardens gab es das Match zwischen dem NWA World Heavyweight Champion Lou Thesz gegen den Canadian Hero Whipper Billy Watson.Special Referee des Matches war Boxerlegende Jack Dempsey.Es war 9 Jahre nach ihrem ersten Match in St Louis,Watson war durch zahlreiche Verletzungen etwas gehandicaped,Thesz regierte damals das Professional Wrestling,er war zu dem Zeitpunkt 8 Jahre ungeschlagener Undisputed World Heavyweight Champion,doch auch er ging angeschlagen in das Match durch einen Knoechelbruch denn er sich beim Skifahren im Winter zuzog.Der Maple Leaf Gardens war natuerlich ausverkauft mit 15.000 Fans,doch nicht nur das,auf den Strassen in Toronto standen Tausende Fans vor den Schaufenstern um ein Fernseher zusehen wo das Match uebertragen wurde.Und in ganz Canada wo das Match nicht zusehen war hoerten die Leute Radio.Es wurde eins der besten Matches in der Geschichte.Nach 30 Minuten Matchzeit,setzte Billy Watson einen neuen Move an der linken Hand von Lou Thesz ein,denn corkscrew wristlock.Thesz entkam denn Move und ging nach draussen,Watson jedoch hinterher und setzte den Move erneut an,dann bodyslammte er Lou Thesz auf die Rampe woraufhin Lou sich am Ellbogen verletzte wie der Arzt nachdem Match feststellte, und ging zurueck in den Ring,Jack Dempsey zaehlte bis 10 und erklaerte Billy Watson zum Sieger durch Countout.Damals war auch ein Titlewechsel durch Countout moeglich und so wurde Billy Watson neuer NWA World Heavyweight Champion.Der Maple Leafs Garden brach fast ausseinander,die Fans stuermten den Ring,auf den Strassen konnten nur wenige glauben was sie da sahen oder hoerten,Billy Watson hat den grossen Lou Thesz besiegt? Ein Canadier als Wrestling World Champion,das war damals so als ob ein US Team den Stanley Cup gewann.Billy Watson brachte Lou Thesz die erste Niederlage nach ueber 8 Jahren bei.Lou Thesz der natuerlich der bessere Wrestler war,erlaubte es Billy Watson ihn zubesiegen,etwas das Lou Thesz nur den besten zuteil werden lies.Am folgenden Tag war auf jeder Titleseite der Zeitung in Canada die Rede vom Sieg vom Whipper ueber Lou Thesz,man hielt zudem in Toronto eine Parade ab,wo man Billy Watson feierte.in den folgenden Monaten verteidigte Billy Watson denn Title in ganz Canada,von British Columbia bis Quebec,ueberall begruesste man denn neuen Wrestling Champion schon bei seiner Ankunft am Airport.Auch in den USA hatte er zahlreiche Titleverteidigungen ua St. Louis, Los Angeles, San Francisco, Fort Worth, Houston, Memphis und Kansas City.Insgesamt verteidigte er in dieser Zeit 5 mal erfolgreich denn Title gegen Lou Thesz.Am 9 November 1956 wurde dann St Louis die Hochburg im Professional Wrestling Billy Watson wiedermal zum verhaengniss.Da wo Lou Thesz 1947 Billy Watson`s ersten Run als NWA World Heavyweight Champion beendete,endete auch der zweite Run.Im Rematch konnte Lou Thesz nach knapp einer Stunde Billy Watson besiegen.Zwischen 1947 und 1965 wrestlete Lou Thesz 11 mal gegen Billy Watson im Maple Leaf Gardens um den NWA World Heavyweight Title.Watson sagte spaeter immer das Lou Thesz der groesste Wrestler war dem er je im Ring gegenueber stand.

“He was a very methodical wrestler and he was a god in Canada.He was very good,basic Wrestler.Tough.He was the King of Toronto”
Lord James Blears ueber Billy Watson

Am beruehmtesten in Canada ist wohl die Gene Kiniski vs Whipper Watson Match Series,wahre Schlachten.Die beiden lieferten sich ueber die Jahre hunderte Singles und Tag Team Matches und bestritten die ersten Wrestling Matches anfang der 50er Jahre im Canadischen TV.Watson war in den 50ern so beliebt das Fans in Canada den Airport belagerten um Wattson bei der Ankunft zusehen.Als es das erste Kiniski vs Watson Match in Newfoundland gab,kamen 10 000 Fans zum Airport nur um Billy Watson bei der Ankunft zusehen und legten denn fuer mehrere Stunden larm.Kiniski sagte spaeter dazu:“I wrestled him so many, many times. I think I wrestled him in every city and village in Canada.In fact, the first time we met in Newfoundland, my God, you couldn't get near the airport. They had the largest crowd in the history of Newfoundland to welcome him." Watson und Kiniski wrestleten 24 Singles Matches gegeneinander und unzaehlige Tag Team Matches.Eines der beruehmtesten Matches in der Canadischen Geschichte fand am 12 Maerz 1959 im Maple Leaf Gardens in Toronto statt,als Whipper Watson auf Georgeous George traf,damals zwei der beruehmtesten Wrestler die es gab.Watson der Gentleman,denn jeder liebte,und auf der anderen seite das genaue Gegenteil,die Arroganz in Person Georgeous George.Die beiden hatten eine lange Fehde und denkwuerdige Matches,die im TV in Canada gezeigt wurden.Das Hair Match am 12 Maerz 1959 haelt bis heute den Record in den TV Ratings in Canada fuer ein Wrestlingmatch.Was der Madison Square Garden fuer die Amerikaner ist,ist der Maples Leaf Gardens fuer die Canadier,hier fanden einige der groessten Sportlichen Ereignisse in der Geschichte Canada`s statt.In diesem Match das uebrigens Frank Tunney promotete (Toronto Promoter) gab es eine Klausel die besagte wenn Watson verliert muss er seine Karriere beenden,und wenn George verliert muss er seine Haare abschneiden.Die beiden trafen schon zweimal zuvor gegeneinander an,beide male in Toronto,und beide male gewann Watson.Die Klausel indem Match wurde erst 5 Tage vor dem Match bekannt gegeben,dennoch kamen 14 000 Zuschauer was 1959 der Zuschauerrekord war im Professional Wrestling.Das Finish des Matches war so,das Whatson seinen Finisher den Canuck Commando Unconscious einen Sleeper Hold zeigte.Gene Kiniski machte einen Run In und attackierte Watson,woraufhin George durch DQ verlor.Daraufhin stuermten alle Faces den Ring und machten den save ua Wally Sieber (Waldo Van Erich), Pat Flanagan, Ilio DiPaolo und Mike Valentino (der spaeterer Baron Mikel Scicluna).Daraufhin wurden Georgeous George die Haare geschnitten,seine Frau und Valet Cherie spuelte danach die Haare die Toilette runter.Die Haare zu verlieren war fuer George der sehr Eingebildet war die groesste schmarch seiner Karriere,und einer der groessten Siege seiner Karriere fuer The Whip.Georgeous George verlor Jahre spaeter im November 1962 in einem weiteren Hair Match seine Haare gegen The Destroyer Dick Beyer.2 Wochen nachdem Watson vs George Match kam es zum Rematch in Toronto,das 12.000 Fans drawte und abermals Watson gewann.Das fuenfte Match zwischen Watson und George fand dann im May 1961 statt,und im selben jahr gab es zwei weitere Matches der beiden,die ihre letzten Matches gegeneinander waren.In einen der Matches ging es um die Haare von Cherie der Frau von George,auch das Match gewann Watson,der jedoch Gentleman wie er war,auf die Haare der Ehefrau verzichtete.

In den 60ern war Billy Watson meistens in Tag Team Matches unterwegs,immerhin war er schon ueber 50 jahre “alt“,was nicht heissen soll das er alt im Ring war.Watson war im Ring immernoch ein excellenter Wrestler.Ein Match das ebenfalls einging war ein Match im Maple Leaf Gardens 1965,The Original Sheik war damals noch ungeschlagen was Pinfalls und submissions anbelangt.Billy Watson war der erste der den Sheik pinnen konnte.Daraus entstand ende der 60er eine der letzten grossen Fehden von The Whip mit dem Sheik,die Matches der beiden endeten meist im DQ oder countout.Im October 1966 kam es in Toronto zu einem weiteren grossen Canadischen Match.Gene Kiniski war damals NWA World Heavyweight Champion,jedoch war er durch seine Arroganz gehasst,nunja eine Art Hassliebe man konnte nicht mit ihm aber auch nicht ohne ihn.Watson brachte Kiniski an den Rand einer Niederlage,jedoch verteidigte Kiniski denn Title erfolgreich.Es war das letzte Match zwischen Gene Kiniski und Billy Watson.Als Billy Watson 1970 wrestlete war es das 5 Jahrzehnt indem er aktiv war,es gibt nur wenige die das ueberboten.

Das Jahr 1971 ist eines der schwaerzesten in der Canadischen Wrestling Geschichte,zuerst verstarb Yvon Robert einer der groessten Canadischen Wrestler im alter von 56 Jahren.Und dann gab es noch den 30 November 1971.Billy Watson wrestlete einen Tag zuvor in Kitchener,Ontario.Er war Nachts mit dem Auto unterwegs und es war schlechtes Wetter.Ein anderer Autofahrer hatte eine Autopanne und so hielt Billy Watson an und half ihm und wollte gerade ein Feuerloescher aus seinem Auto hollen,doch da erwischte ihn ein anderes Auto auf der Eisklatten Strasse und drueckte ihn ans anderer Auto.Das linke Knie von Watson wurde komplett zerstoert und stand kurz vor der Ambutation.Es dauerte 5 Monate bis Billy Watson aus dem Krankenhaus entlassen wurde,doch seine aktive Karriere als Professional Wrestler war nach 36 Jahren und ueber 7000 Matches zuende.Seit dem Unfall musste Billy Watson am Stock gehen,doch er lebte was das wichtigste war.In den 70ern machte er oft Special Appearances und Promotete seine eigenen Shows in Toronto,ausserdem managte er Nachwuchsleute wie Dewey Robertson.1978 gab es die Whipper Watson Appreciation Night im Maples Leaf Gardens.Billy Watson ueberreichte an dem Abend Dino Bravo denn Canadian Heavyweight Title,Bravo hatte zuvor seinen langjaehrigen Rivalen Gene Kiniski geschlagen.Nach seiner Karriere (und auch waehrend der Karriere) setzte Billy Watson seinen bekannten Namen und seinen sehr grossen Einfluss fuer gute Zwecke ein,er hielt oft Charity Events ab und wenn Billy Watson die groessen in Canada einlud dann kamen die bekannten Namen auch.Es gab keinen der “nein“ sagte zu Whipper Billy Watson.Seit 1942 war er Mitglied im Easter Seals einer Organisation die Behinderten Kindern half,ausserdem war er Director in der Ontario Society for Crippled Children.Watson war ueber 40 Jahre indem Club Mitglied fuer seine verdienste bekam er den Canadischen Promise of Hope Award,die groesste Canadische Auszeichnung die Order of Canada 1974 sowie 1987 die Order of Ontario eine Auszeichnung die bisher nur 20 Canadiern ueberreicht wurde.Ausserdem bekam er unzaehlige Auszeichnungen von Canadischen Staedten,von St John`s bis Vancouver.Oft sprach er auch in den 80ern in Schulen vor und hielt vor Kindern vortraege.Anfang der 70er Jahre gruendete er in Canada den Safety Club,der heute in Canada ueber 70 000 Mitglieder zaehlt und somit einer der groessten Clubs in Canada ist.Seit den 80er Jahren gibt es in Canada “The Whip“ ein Getraenk das nach Billy Watson benannt wurde.1965 stellte er sich als Konservativer in East York zur Wahl,und scheiterte erst in der letzten Runde,eine der wenigen Niederlagen die Billy Watson in seiner Karriere hinnehmen musste.Er versprach zuvor falls er gewinnen sollte,werde er seine Karriere beenden.Wie sich herausstellte waehlten viele Fans gegen ihn,weil sie ihn weiterhin sehen wollten.Billy Watson lebte fast sein ganzes Leben auf einer Farm im Norden Toronto`s,zuletzt mit seiner Frau und drei Kindern.Zwei Soehne, John und Phil denn Billy Watson nach Phil Lawson benannte machten ebenfalls Karriere als Wrestler wenn auch eher als promoter wie als Wrestler.

Seinen letzten Auftritt hatte Billy Watson 1989 als er den Puck werfen durfte beim Eroeffnungsgame der NHL Season im Maple Leaf Gardens.Kurz danach fuhr er in den Urlaub nach Florida.Am 4 Februar 1990 verstarb dann William Potts 74 jaehrig in Florida an Herzversagen.Einer der Sargtraeger die nur aus bekannten Wrestlern bestand war sein Rivale Gene Kiniski der ihm die letzte Ehre erwiess.Billy Watson war in seiner gesamten Karriere ein Face,der bekannt war durch sein grosses Herz.Er war anfang der 50er einer der ersten Tv Stars ueberhaupt in Canada,und war nicht nur in der Halle ein Draw sondern auch vor dem Fernseher.Waehrend seiner 36 jaehrigen Karriere bestritt er unzaehlige Matches gegen die besten seiner Zeit,von Gene Kiniski,Yvon Robert,Gergeous George,Pat O`Connor bis hin zum grossen Lou Thesz.Ueber 31 Jahrelang wrestlete er im Maple Leaf Gardens in Toronto und hollte 5 Millionen Fans in die Halle,soviel wie kein anderer in Canada.Als es 2000 in Canada eine Umfrage nach den groessten Sportlern in der Canadischen Geschichte gefragt wurde,da wurde Billy Watson als einzigster Wrestler in die Top Ten gewaehlt,zumal er der einzigste nicht Hockey Player in der Liste war.Billy Watson ist massgeblich am Erfolg des Wrestlings in Canada beteiligt.Und sein Ruf als Grosser Wrestler uebertrifft eigentlich nur sein Ruf eines guten Menschen.Und noch heute ueber 30 Jahre nachdem ende seiner aktiven Karriere ist er immernoch der Populaerste Canadische Wrestler.So Long Whip.Thanks for the memories of a golden age in Toronto.
RIP Billy Watson

“He had a real loyal following in Toronto and (you always had) two fights with Watson.One with him,and then if you won,one getting out of the Ring.The People,they loved him and they just hated to see anything go against his wishes.”
Don Leo Jonathon ueber seine Matches gegen Billy Watson in Toronto



Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Update
DVD Review


UFC 78 - Validation

 
HoF Auswahl
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.