Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Fr. 17.11.2017 - 18:18 Uhr
   
 
 
 

..:: zurück zum Newsboard ::..

Nef´s Voice: 01.10.2015-Raw Ratings

gepostet von Y2Jericholic am 02.10.2015 um 17:54 Uhr

Nach fast 8 Jahren Pause verspuerte ich mal wieder den Drang einen etwas laengeren Rant zu schreiben, aelteren Usern auch besser bekannt als Nef`s Voice. Ihr braucht euch aber keine Sorgen machen, das wird es bestimmt nicht regelmaessig geben. Vier Wochen in Folge stellte nun schon Raw die niedrigsten Ratings der letzten 18 Jahre ein. Dazu passt auch die folgende Zahl, WWE hat in diesem Jahr alleine einen 16% Zuschauerrueckgang im Fernsehen zu verzeichnen bei Raw und Smackdown. 16% weniger Zuschauer in den ersten 9 Monaten in einem Jahr! Um gleich das erste Argument zu entkraeften “Heute schaut ja keiner mehr Fernsehen, sondern schaut sich sowas ueber das Handy/Laptop ueber das Internet an“: Das gesamte Fernsehen hat laut der neuesten Studie nur 4% an Zuschauern verloren in den USA in diesem Zeitraum, da liegt WWE mit 16% Zuschauerverlust um das vierfache hoeher. Zudem sinken parallel die Live Zuschauerzahlen in den Hallen, es ist also nicht nur ein Trend im Fernsehen. Nun woran liegt es das WWE gerade in diesem Jahr so viele Zuschauer verloren hat? Gerade auch wenn man den Vergleich zu den letzten Jahren sieht, wo man auch seit 15 Jahren kontinuirlich an Zuschauern verliert (Fernsehen wie auch Live Zuschauer), nur eben lange nicht so schnell wie in den ersten 9 Monaten 2015.

Liegt es vielleicht daran das nicht neue Stars gepusht werden? Einige wuerden jetzt anfuehren das unter den derzeitigen WWE Champions sich Seth Rollins, Kevin Owens, The New Day und Charlotte befinden, alles juengere Leute. Dagegen koennte man jetzt anfuehren das Seth Rollins die ganze Zeit von John Cena besiegt wird, und mit “ganze Zeit“ meine ich alleine dreimal im Fernsehen in den letzten drei Monaten, sowie bei jeder Houseshow in jeder Stadt in Nord Amerika. So jeder Zuschauer sieht, das der WWE Champion ein kompletter Loser ist. Ja, ich weiss, er spielt einen Weasel, nur erstens muss mir jemand noch zeigen das jemand mit diesem Charackter jemals etwas gedrawt hat, und zweitens sollte kein World Champion so schlecht gebookt werden, sodass er staendig verliert. Dann haben wir Kevin Owens, der wurde erst gerade Champion, davor war der talentlose Steroid Freak Ryback IC Champion, und Kevin Owens wurde schon gebooked das er dreimal gegen John Cena verlor…. Dann haben wir Charlotte als Champion, die gerade den Title von einer Diva gewann, die wenig Talent hat, und ihren Title noch weniger verteidigte als Brock Lesnar seinen WWE Title, aber dennoch den Rekord brach.

WWE hat sicher genug junge Leute, die man pushen koennte, und in vielen Faellen hat das WWE auch schon getan, bevor man wieder die Bremse zog, und dann wieder auf die Alten zurueck griff. Schauen wir mal auf das Booking. Wenn man sich WWE dieses Jahr anschaute, dann sehe ich vorallem: John Cena und Part Time Stars sind besser als der gesamte Full Time Roster von WWE. Okay, das ist mehr oder weniger seit Jahren das Booking Schema. Man sieht regelmaessig wie Part Timers und John Cena besser dargestellt werden als alle anderen.

Stellt euch mal vor, die WWF haette 1997/1998 am Anfang der Attitude Era das Booking gehabt, das man heute im Jahr 2015 hat…..

-Anstatt das man Steve Austin als “The Man“ fuer 6 Monate bookt und bei Wrestlemania 14 den Title clean von Shawn Michaels gewinnt, verliert Steve Austin Monatelang staendig, und dann gewinnt er den WWF Title durch einen Fluke Pinfall.

-Anstatt das Steve Austin immer das bessere Ende fuer sich hat bei Raw gegen Vince McMahon, in dem er cleverer ist wie er, wird er Woche fuer Woche gebookt das er verharmlost und verunglimpft wird von Vince und Linda McMahon. Linda nennt Austin einen “B Player“, das er nicht Champion Niveau hat und das er sich “beweisen muss“ in irgendwelchen bescheuerten Challenges. Vielleicht schlaegt sie sogar Austin ins Gesicht, ohne das der sich waehrt. Und dann wird im Internet 1997 von einigen erklaert “Das wird gemacht auf Vorbereitung des Faceturns“! Was fuer ein Faceturn? Er ist schon zerstoert!

-Anstatt das Steve Austin mit Mick Foley und dem Undertaker fehdet 1998 als WWE Champion im Main Event, bekommen Roddy Piper und der Ultimate Warrior 1998 WWE Titlematches. Ja, ich weiss, beide waren 1998 nicht bei der WWF, aber es gibt einfach keine Vergleichbaren Wrestler im WWF Roster 1997 wie die alten Saecke Sting und Kane 2015, weil die WWF 1997 einfach keine solchen Dinosaurier im Roster hatte, geschweige den auf die Idee gekommen waere sie in den Main Event zu stellen….

-Stellt euch vor wenn Steve Austin 1998 immer CLEAN gegen den Undertaker verloren haette. Egal was passiert, der Undertaker waere IMMER besser gebooked und als groesseren Deal praesentiert worden.

-Stellt euch dann vor, das Ted DiBiase und Jake Roberts zurueck gekommen waeren. WWE haette viel Geld ausgegeben, damit sie alle paar Monate auftreten. Sie haetten jedes Mal das Spotlight bekommen, waeren gebooked worden das sie groesser sind als Steve Austin oder The Rock. Die Vorstellung das Ted DiBiase und Jake Roberts 1998 als groesser dargestellt werden wie Steve Austin und The Rock ist laecherlich. Aber genauso laecherlich ist die Vorstellung das 2015 The Big Show, Kane, Sting und der Undertaker als big Deal verkauft werden und groesser dargestellt werden wie der aktuelle WWE Champion.

-Anstatt das Jim Ross und Jerry Lawler, Steve Austin als den groessten Badass des Wrestlings hypen, wuerde Michael Cole und JBL ihn begraben.

-Stellt euch vor Austin haette damals nicht den Mittelfinger zeigen duerfen, Bier trinken, oder bladen.

-Stellt euch vor Mankind, The Rock oder Steve Austin haetten wenig kreative Kontrolle ueber ihren Charackter und ihre Promos gehabt. Stattdessen bekommen sie klischeehafte Scripts die sie aufsagen muessten.


Meint ihr Steve Austin waere mit diesem Booking auch nur halb so erfolgreich geworden 1997/1998? Ich will nicht soweit gehen zusagen das dann in Wrestling Foren es heute noch ein WCW Forum geben wuerde anstatt ein WWF Forum, aber das “WWF Forum“ waere glaube ich im Classics Bereich angesiedelt auf dem Peoplesboard.

Ja, ein Seth Rollins verkoerbert einen anderen Charackter als Steve Austin, und ist obendrein noch ein Heel, womit man ohnehin bei WWE nichts kann, ausser man heisst Brock Lesnar oder Triple H. Der Punkt ist nur, es ist egal ob Heel oder Face, oder ob man ein Weasel ist, so schlecht gebooked wie Seth Rollins, sollte kein WWE Champion werden. So viel Talent manche Wrestler im WWE Roster auch haben, sie haben ein Problem was die frueheren Wrestler nicht hatten, sie haben keine Macht. Das Gleichgewicht zwischen Wrestlern (ab einem gewissen Status Uppercard Aufwaerts) und Promotern war vor 30 Jahren noch relativ gleich, weil es viele Promotions gab bei denen man ueberall gut verdienen konnte. Heute kann man nur bei WWE gut verdienen. Das hat zu einem Ungleichgewicht gefuehrt, und das ist nicht nur im Pro Wrestling so das Arbeitgeber immer mehr Macht bekommen im Vergleich zu den Arbeitern. Ein Steve Austin, aber auch ein Rock, ein Mankind, Bret Hart haben Storylines, Segmente oder Promos abgelehnt, wenn sie ihnen nicht gepasst haben. Das ist nicht hypothetisch, das passierte andauernd. Ein Wrestler hat auch immer die Verantwortung sich selbst zu schuetzen. Und so over Steve Austin auch war 1997/1998, eine schlechte Storyline, und eine handvoll schlechter Segmente haette dazu fuehren koennen das der groesste Draw aller Zeiten sehr schnell faellt. Wie schaedlich Booking fuer einen Wrestler sein kann und welche Folgen es auf die Drawing Power haben kann, koennen euch Sting oder Bill Goldberg sagen die jeweils durch eine falsche Entscheidung der WCW 1997 und 1998 tief gefallen sind. Auch ein Steve Austin waere schnell erfolglos geworden wenn eine Stephanie McMahon ihn jede Woche nieder gemacht haette, ohne dass das Folgen fuer sie gehabt haette.

Und was waren die meist gepushten Stars in den letzten Monaten?
-John Cena, der ausgelutscht ist.
-Kane....wer will 2015 Kane in einem Main Event sehen?
-WEEEELLLLLL. WELL IT`S THE BIG SHOW…himself, der aktuell wieder gepusht wird weil er auf Brock Lesnar trifft…und nicht Mal Paul Wight nimmt sich noch ernst, wie er erst selbst in einem Interview vor einigen Monaten sagte.

Hinzu kommen dann Part Timer wie Sting, der Undertaker und Brock Lesnar. Man muss nur auf die letzten Wrestlemania Cards sehen um zu wissen das WWE immer weniger vertrauen auf den aktuellen Roster hatte, und lieber Part Timer das Spotlight gab. Das gepaart mit schlechten Kommentatoren, staendig sich wiederholenden Matches, und uninspierten und langweiligen Storylines fuehrt dazu das die Zuschauer abschalten. Kurz zusammen gefasst, WWE hat derzeit einfach kein ueberzeugendes Produkt. Auch die Zuschauerreaktionen sind oft nicht existierend wenn man sich mal ganze WWE Shows anschaut. Wenn eine Show ueberzeugt, dann reagieren die Zuschauer und schalten ein. Wenn man sich die sinkenden Ratings und Zuschauerzahlen anschaut, dann macht WWE nicht genug das die Zuschauer wieder zurueck kommen. Der Prozess ist langwierig, weil die Zuschauer in der Zwischenzeit was anderes gefunden haben was ihnen besser gefaellt. Aber es gab schon immer Konkurrenz und es liegt am eigenen Produkt wenn die Zuschauer abschalten.

Solange Vince McMahon an der Spitze ist, wird sich nichts Grundlegendes aendern. Die Attitude Era war die erfolgreichste Zeit der WWF/E Geschichte, gerade auch weil keine Altstars zusehen waren. Nur die Attitude Era kam zustande weil Vince McMahon Aenderungen vornehmen musste, die er ohne eine Existentiellen Bedrohung nie getroffen haette...und natuerlich weil die WCW ihm die ganzen Altstars weg nahm, ansonsten haetten wir auch in der Attitude Era noch Randy Savage als Kommentator, Hulk Hogan und IRS gesehen. Vince reagiert immer nur wenn er dazu gezwungen wird, weil von alleine aendert er nichts wenn er es nicht muss. Vince ging sofort wieder zu seiner Cartoon Promotion zurueck nach dem die Competition Tod war, und brachte die Altstars zurueck, die entweder zu nichts fuehrten (NWO Angle), oder die in einer Ratingkatastrophe endeten (Scott Steiner/Bill Goldberg).
Die Attitude Era ist nicht Vince McMahon.
Vince McMahon ist Doink the Clown, Hornswoggle, TL Hopper, Duke the Dumpster Droese, mieserable Divas die Eye Candy sein sollen, Wrestler mit wenig Talent die aber dennoch aufgrund ihrers Aussehens gepusht werden, Necrophilia Angles, Evil Foreigner und Alt Stars….

Vince McMahon versuchte clever zu sein, und WWE auf viele Standbeine zu stellen, sowie das man versucht durch die Ausrichtung alle Zielgruppen anzusprechen. Mit Ausnahme von ganz wenigen Beispielen, wie etwa Pixar Filme oder die NFL, gelingt das keiner anderen TV Show. Die meisten TV Shows versuchen EINE bzw. maximal ZWEI Zielgruppen anzusprechen und diese maximal zwei Zielgruppen zu bestimmen. WWE versuchte ein Format zu finden das ALLE anspricht, und hat es geschaft ein Format zu finden das immer WENIGER Leute anspricht. WWE muesste erhebliche Aenderungen vornehmen damit man wieder ein gesteigertes Zuschauerinteresse bekommt. Angefangen davon das wir seit Jahren nicht mehr in der “LolCenaWins Era“ sein sollten, sondern in der “Cena ist Heel geturnt“ Era, oder aktuell der “LOL Cena gets beaten by Cesaro, Rollins, Wyatt, Ambrose“ Era.

Follow me at Twitter http://twitter.com/wwf4ever_de




Aktuelle Meldungen
[WWE] WWE TLC (Tables, Ladders & Chairs) 2017 Results + People's Board Podcast
[WWE] WWE TLC (Tables, Ladders & Chairs) 2017 PPV Card + People's Board Podcast
[WWE] WWE Hell in a Cell 2017 Results + People's Board Podcast
[WWE] WWE Hell in a Cell 2017 Card + People's Board Podcast
[WWE] WWE No Mercy 2017 Results + People's Board Podcast

...schon dabei? Unser großes Diskussionsforum www.peoplesboard.de


Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Was war früher?
Vor 15 Jahren am 17.11.2002:
Bei der Survivor Series 2002 besiegte The Big Show überraschend Brock Lesnar und wurde neuer WWE Champion.

 
Umfrage
Welche WWE Show schaut ihr zurzeit am meisten?

Die Main Shows
Raw
Smackdown Live
NXT
die PPVs
Formate auf dem WWE Network

Ergebnis


twitter

WWF4ever.de - Professional Wrestling & Mixed Martial Arts

Wirb ebenfalls für deine Seite






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.