Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Do. 23.11.2017 - 00:36 Uhr
   
 
 
 

..:: Media Reviews ::..

DVD Review: WWE Armageddon 2005


Armageddon ist immer die letzte Veranstaltung des normalen Jahres, aber nicht die letzte im Wrestlingjahr. Trotzdem wurden auch bei Armageddon schon wichtige Denkmäler gesetzt, wie damals der Undisputed Champion gekürt wurde. Oder 2000 mit dem 6 Mann Hell in a Cell. Auch diesmal erwartet uns ein Hell in a Cell, Randy Orton wird auf den Meister der Hell in a Cells treffen, den Undertaker. Die DVD ist mehrsprachig, Deutsch ist mit den Kommentatorenstimmen von Carsten Schaefer und Günter Zapf zu finden.

Kapitel:
- Matt Hardy vs. JBL
- Super Crazy & Psicosis machen Melina einen Vorschlag
- Hell in a Cell Moment #1
- Mexicools vs. MNM
- Match 4 der Best of 7 Series Booker T vs. Chris Benoit
- Hell in a Cell Moment #2
- Der Boogeyman überrascht Vito Nikolaus & Nunzio den Elf
- Undertaker / Randy Orton Story
- 2-on-1 Handicap Match: Lashley vs. William Regal & Paul Burchill
- Cruiserweight Championship: Juventud vs. Kid Kash
- Batista & Rey Mysterio vs. Kane & Big Show
- Hell in a Cell Moment #3
- Hell in a Cell: Undertaker vs. Randy Orton

Matt Hardy vs. JBL
Matt Hardy bekommt ein Match gegen den "großen" JBL und darf es, wie eigentlich zu erwarten auch nicht gewinnen. JBL dominiert weite Teile des Matches und schickt Hardy oftmals hart auf die Matte. JBL schaut wohl lieber wieder gen Main Event und nicht solche Openergeschichten.

Mexicools vs. MNM
Ein sehr tolles Match in meinen Augen. Tolle Unterhaltung. In meinen Augen haben die Mexicools den Touch, den Latino Heat mit Eddie und Chavo hatten. MNM hingegen erinnern mich mehr an die selbstverliebten Edge & Christian. Beides waren tolle Gimmicks und das Revivial glückt anscheinend. MNM gewinnen mit vorherigem Eingreifen von Melina, die dem Glück auf die Sprünge hilft

Match 4 der Best of 7 Series um den US Championship
Benoit vs. Booker T

Booker T führt nach 3 Matches mit 3:0 und ihm würd ein Sieg diesmal reichen um neuer Undisputed US Champion zu werden. Booker T kommt wie erwartet mit seiner Frau Sharmell zum Ring. Ein sehr langes und technikreiches Match der beiden Kontrahenten. Benoit wird nicht umsons der weltbeste Techniker genannt und schafft den Anschluss an die Serie von Booker T mit einer Aufgabe von Booker T im Griff des Crippler Crossfaces. Das Matchdominanz hat sehr oft gewechselt durch schnelle Konter. Ein schönes Mach, auf jeden Fall sehenswert, diese Best of 7 Series.

Teddy Long kommt mit seinem Kumpanen in den Ring und bedankt sich bei den Fans, als ihm sein Kumpane ins Wort fällt und Santa Claus alias Vito und die böse Elfe alias Nunzio vorstellt. Doch er hat noch eine weitere Überraschung für die 2 und zwar den Boogeyman, der anschließend den Ring mit Regenwürmern versaut.

2 on 1
Paul Burchill & William Regal vs. Lashley

Lashley, der bisher unbesiegt ist, kann seine Siegesserie fortführen und fertigt die beiden in kürzester Zeit ab. Der Pinfall kommt nach dem Dominator gegen Burchill

Wir sehen einen geschmacklosen Einspieler. Ein WWE Reporter ist der Bar, die Tim White, dem ehemaligen WWE Referee gehört. White besäuft sich während des Interviews, bei dem der Reporter ihn ausfrägt, wie sein Leben nach seiner schweren Verletzung mit Karriereende beim Hell in a Cell von Jericho vs. Triple H ist. White antwortet nur kurz und geht dann mit einem Gewehr in den Keller...

Cruiserweight Championship
Juventud Guerrera vs. Kid Kash

Der 3. Party der Mexicools, der amtierende Cruiserweight champion Juventud will einen seiner Partner rächen. Den hat Kid Kash nämlich so hart auf einen Stuhl geschickt, dass er sich fast eine Verletzung davon gezogen hätte. Das Match ist sehr technisch versiert und sehr schnell aufgebaut. Juventued kann seinen Titel nicht verteidigen. Kid Kash gewinnt nach einem Konter mit dem Vertical Suplex und wird neuer Cruiserweight Champion.

Champions vs. Champions
Rey Mysterio & Batista vs. Kane & Big Show

Eine sehr interessante Fehde, Rosterübergreifend. Storyline gesehen, wie bei meinem Survivor Series Review schon gesagt, wird Rey Mysterio immer mehr als Showstopper der Heavyweights aufgebaut. Weite Teile des Matches kann er sich sehr gegen Big Show und Kane behaupten, muss aber dann doch die Niederlage nach einem Chokeslam von Kane einstecken.

Hell in a Cell Match
The Undertaker vs. Randy Orton

Ein weiteres Match in der Serie der angeblich härtesten Matchart. Randy Orton, der Legendenkiller will seine Siege gegen die Legenden fortsetzen, doch es haben sich schon viel am Taker versucht und fanden ihr Ende im Hell in a Cell. Zum Match: Orton begann sehr früh zu bluten, harte Stuhlschläge öffneten seine Stirn. Das Match verlief weiterhin hart und blutig. Einige schöne Spots, wie ein Big Splash auf den auf dem Tisch liegenden Undertaker. Der Referee Nick Patrick wurde im Zuge eines Ausweichsmanövers niedergeschlagen und so wurde wie erwartet die Käfigtür geöffnet. Bob Orton, Randys Vater nahm dies als chance und attackierte den Taker. Der bekam von Randy sogar einen Tombstone ab, was ihm aber nicht viel machte. Der Taker stand nach jeder Aktion wieder auf und fertigte beide Ortons mit dem Tombstone ab. Schlußendlich bekam auch seine Urne wieder und ging zum Feiern auf den Käfig.


Extras
Die Geschichte des "Friendly Tap". Eine Zusammenfassung der größten Momente der WWE Bar. Es beginnt mit der Fehde der Acolytes mit Billy Gunn & Road Dogg. Zuerst sieht man die Acolytes, wie sie eine Schlägerei anzetteln. Der alte Bradshaw, jetzt ja JBL war da noch ein richtiger Hau-drauf. Billy Gunn und Road Dogg schmeißen 2 Jungs aus der Bar.
Raw im Jahr 2000: Die APA geben Funaki und Taka soviel zu trinken, dass sie besoffen werden.
RAW July 2001: Vince fleht Stone Cold Steve Austin an, die WWE gegen die Invasion von WCW und ECW zu führen.
Nächste Szene wieder im Friendly Tap mit der APA, doch an in diesem Tag ist "Männernacht" in der Bar ;-)

Fazit:
Die Show bietet einiges an Technik bei den Mexicools vs. MNM, Benoit vs. Booker T oder beim Cruiserweight Championship. Wieder mal ein Hell in a Cell Match, die Betonung liegt auf "Wieder mal". In fast jeder Fehde des Takers wird diese Matchart schon benutzt und hat irgendwie keinen besonderen Charakter mehr, bis auf den, dass es auf jeden Fall blutig und brutal wird. Armageddon ist zwar eine SmackDown Show, trotzdem aber fanden sich die RAW Tag Team Champions in der Show. Das Extra ist interessant, aber es dürften ruhig mehr Extras vorhanden sein. Die 3 Technikmatches sind auf jeden Fall sehenswert und für unsere Hardcorefanatiker wird der Main Event interessant sein. Ansonsten hat die Show nicht viel zu bieten. Weitere Matches ohne großen Hintergrund und einen geschmacklosen Einspieler mit Tim White.

In der W4E ShopZone könnt ihr euch den Artikel über Amazon.de (vor)bestellen.

Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Kategorien
Neueste Reviews

DVD (100)
UMD (5)
Spiele (1)
 
W4E ShopZone







© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.