Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Mi. 28.06.2017 - 22:52 Uhr
   
 
 
 

..:: Wrestling Almanac: NWA History ::..

NWA History

NWA-Präsidenten

Paul "Pinkie" George
09.1948-11.1950

Sam Muchnick
11.1950-1960

Frank Tunney
1960-1961

Fred Kohler
1961-1962

Karl Sarpolis
1962-1963

Sam Muchnick
1963-1975

Jack Adkisson (Fritz Von Erich)
1975-1976

Eddie Graham
1976-1978

Bob Geigel
1978-1980

Jim Crockett Jr.
1980-1982

Bob Geigel
1982-1985

Jim Crockett Jr.
1985-1986

Bob Geigel
1986-1987

Jim Crockett Jr.
1987-1991

Jim Herd
1991-1992

Seiji Sakaguchi
1992-1993

1993-1995
Howard Brody
Dennis Coralluzzo
Steve Rickard

Steve Rickard
1995-1996

Howard Brody
1996-2001

Jim Miller
2001-2002

Richard Arpin
2002-2003

Bill Behrens
2003-2004

Ernie Todd
2004-2005

NWA Vizepräsidenten

Al Haft
09.1948-09.1950

Morris Sigel
09.1950-09.1951

Ed Don George
09.1951-

längste NWA-Mitglieder

Donald Owen (Pacific Northwest)
41 Jahre; 1951-92

Jim Crockett Sr. & Jim Crockett Jr. (North Carolina/Virginia)
37 Jahre; 1951-1988 (1988-Rechteverkauf an "Turner Broadcasting System")

Frank Tunney (Toronto)
35 Jahre; 1949-83

Salvador Lutteroth Gonzalez & Francisco Alonso Lutteroth (Mexico City)
35 Jahre; 1952-86

Sam Muchnick (St. Louis)
34 Jahre; 1948-82

Paul Boesch (Houston)
32 Jahre; 1949-81 (bis 1966 mit Morris Sigel)

Leroy McGuirk (Tulsa, Oklahoma)
31 Jahre; 1951-82

Stu Hart (Calgary)
31 Jahre; 1952-83

Paul Jones (Atlanta)
31 Jahre; 1949-57, 1962-84

Roy Welch & Nick Gulas (Tennessee)
Roy Welch: 28 Jahre; 1949-77
Nick Gulas: 31 Jahre; 1949-80

kürzeste NWA-Mitglieder

Jerry Meeker (Great Falls, Montana)
1 Jahr; 11.1949-11.1950

Cal Eaton (Olympic Auditorium, Los Angeles)
2 Jahre; 1954-56

Bob Murray (Seattle)
3 Jahre; 1952-55

Al Haft (Ohio)
4 Jahre; 1948-52

Dory Detton (Amarillo,Texas)
4 Jahre; 1951-55

Leonard Schwartz (Chicago)
4 Jahre; 1951-55

Sam Menacker (El Paso)
5 Jahre; 1950-55

NWA History

1940
- Wrestler Orville Brown debütierte als Promoter und Matchmaker in Kansas City; Brown erklärte seine Unabhängigkeit zur National Wrestling Association und Promoter Tom Packs in St. Louis, Missouri. Durch Brown's Initiative formierte sich in den Central States (Kansas, Iowa, Missouri) eine Opposition gegen die NWA (Association)

1941

01./02.1941
- die beiden Promoter Billy Sandow und Max Baumann (Wichita, Kansas) forderten von St. Louis Promoter Tom Packs ein Title-Match um den NWA World Heavyweight Title (hier: National Wrestling Association). Wrestler Roy Dunn sollte diese Chance bekommen, denn er wurde im Kansas Zirkel stark gepusht. Den Titel sanktionierte Packs seit 1939 und zu der Zeit, als ein Titelkampf für Dunn gefordert wurde, war Ray Steele der amtierende Champion. Packs und die NWA (Association), ein Geflecht aus Box- und Athletic Commissions, ließen es zu keinem Titelkampf kommen. Im Februar 1941 ernannte daher die Sandow-Baumann Gruppe den Wrestler Roy Dunn zum ersten NWA Kansas State Champion in der Bezeichnung „National Wrestling Alliance" Champion; Dunn war der erste Wrestler, den man als „Alliance Champion" betitelte (kein World Title)

1942

04.1942
- Roy Dunn verlor den NWA Kansas State Title an Ede Virag; mit einer kurzen Unterbrechung hielt Virag den Titel bis April 1946

1943

06.1943
- Promoter Paul „Pinkie" George startete mit seinen Wrestlingshows im Riverview Park in Des Moines, Iowa; George bookte Ede Virag für einige Auftritte in Iowa als „National Wrestling Alliance Champion"; im Zuge der Shows vom Juni 1943 nannte George seine lokale Promotion in Iowa „National Wrestling Alliance"; aus dem Iowa Ableger formierte er 1948 die Version der NWA, wie sie über Jahrzehnte existierte

1944

11.1944
- Pinkie George bookte Orvile Brown ab November 1944 als NWA Champion (Iowa-Version)

1948

04.05.1948
- Orville Brown (NWA Iowa Champion) besiegte in Kansas City den MWA World Heavyweight Champion Bobby Bruns; Brown, NWA Iowa und MWA Champion, wurde im Juli 1948 als erster NWA World Heavyweight Champion anerkannt (Alliance-Version); diese Version entstand aus der alten Iowa Version; der MWA Title (Kansas City-Version) wurde zeitgleich eingestellt

NWA Gründung
18.07.1948 - NWA Convention (Waterloo, Iowa)
- Konstituierung der NWA Gründungsmitglieder im President Hotel in Waterloo, Iowa
- Gründung der National Wrestling Alliance (NWA) aus der Promotion von Pinkie George, dem lokalen Promoter in Iowa. George nannte seine Promotion seit Juni 1943 „National Wrestling Alliance (NWA)".
- bei den NWA Conventions wurden neue Mitglieder offiziell aufgenommen und ggf. offiziell aus der Mitgliedschaft entlassen

NWA Gründungsmitglieder:
Paul "Pinkie" George (Des Moines, Iowa)
Orville Brown (Kansas City, Missouri)
Sam Muchnick (St. Louis, Missouri)
Tony Stecher (Minneapolis, Minnesota)

Max Clayton (Omaha, Nebraska)
- kein offizielles Mitglied bis 16.10.1949

Fred Kohler (Chicago, Illinois)
- an der Gründung beteiligt, aber sein offizieller Status als Mitglied ist bis 09.1949 unklar

Anwesende beim Gründungstreffen:
Paul "Pinkie" George (Des Moines, Iowa)
Orville Brown (Kansas City, Missouri)
Sam Muchnick (St. Louis, Missouri)
Max Clayton, (Omaha, Nebraska)
Wally Karbo (Minneapolis, Minnesota)

- Gründungsmitglied Tony Stecher wurde beim Treffen am 18.07.1948 durch seinen Matchmaker Wally Karbo vertreten
- Orville Brown vertrat die Interessen seines Geschäftspartners George Simpson, der mit ihm zusammen das Central States Booking Office der NWA in Kansas City leitete
- Pinkie George vertrat beim Gründungstreffen die Interessen von Promoter Fred Kohler aus Chicago

NWA Mitglieder (Stand 18.07.1948):
Paul "Pinkie" George
Orville Brown
Sam Muchnick
Tony Stecher
(Fred Kohler)
----------

25.09.1948 - NWA Convention (Minneapolis, Minnesota)

- Anwesende bei der Convention in Minneapolis:
Bert Rubi (Bert Ruby)
Frankie Talaber
Max Clayton
Orville Brown
Paul "Pinkie"George
Sam Muchnick

- Bert Rubi vertrat, als Co-Promoter vom Detroit Booking Office, die Interessen seines Geschäftspartners Harry Light (Detroit, Michigan)
- Wrestler Frankie Talaber, Sohn von Ex-World Middleweight Champion und Trainer Lou Talaber, vertrat die Interessen von Al Haft (Columbus, Ohio)

NWA Board of Directors (Stand: 09.1948):
Präsident: Paul "Pinkie" George
Vize Präsident: Al Haft
Sekretär/Finanzverwalter: Sam Muchnick

09.1948
Neuaufnahmen:
Al Haft (Columbus, Ohio)
Harry Light (Detroit, Michigan)
----------
10.1948 - NWA Meeting (Chicago, Illinois)

- Anwesende beim Meeting in Chicago:
Al Haft
Harry Light
Orville Brown
Paul "Pinkie" George
Sam Muchnick
Tony Stecher

- keine Neuaufnahmen

1949

04.1949
- NWA Meeting in Chicago; nähere Details zu dem Treffen sind bisher unklar

09.1949
Neuaufnahmen:
Sam Avey (Tulsa, Oklahoma)
Morris Sigel (Houston, Texas)

NWA Mitglieder (Stand: 30.09.1949):
Al Haft
Fred Kohler
Harry Light
Morris Sigel
Orville Brown
Pinkie George
Sam Avey
Sam Muchnick
Tony Stecher

16.10.1949
Neuaufnahme:
Max Clayton (Omaha, Nebraska)

25.11. - 27.11.1949 - NWA Convention (St. Louis, Missouri)

NWA Board of Directors (Stand: 11.1949):
Präsident: Paul "Pinkie" George
Vize Präsident: Al Haft
Sekretär/Finanzverwalter: Sam Muchnick

- während der Convention in St. Louis wurde Lou Thesz zum neuen NWA World Heavyweight Champion ernannt

Neuaufnahmen:
Al Karasick (Honolulu, Hawaii)
Frank Tunney (Toronto, Kanada)
Hugh Nichols (Hollywood, Kalifornien)
Jerry Meeker (Great Falls, Montana)
Joe Malcewicz (San Francisco, Kalifornien)
Johnny Doyle (Los Angeles, Kalifornien)
Paul Bowser (Boston, Massachusetts)
Paul Jones (Atlanta, Georgia)
Roy Welch (Dyersburg, Tennessee)

- Gründungsmitglied Orville Brown setzte 1948 Pearl Christy als Manager vom Central States Booking Office in Kansas City ein; Christy vertrat die Interessen von Brown
- Eddie Quinn (Montreal, Kanada) trat zwar im November 1949 der NWA bei, war aber erst ab Oktober 1950 ein offizielles Mitglied

NWA Mitglieder (Stand: 01.12.1949):
Al Haft
Al Karasick
(Eddie Quinn)
Frank Tunney
Fred Kohler
Harry Light
Hugh Nichols
Jerry Meeker
Joe Malcewicz
Johnny Doyle
Morris Sigel
Paul Bowser
Paul Jones
Pearl Christy (für Orville Brown)
Pinkie George
Roy Welch
Sam Avey
Sam Muchnick
Tony Stecher

10.1949
Neuaufnahme:
Billy Wolfe (Columbus, Ohio)

1950

05.1950
Neuaufnahme:
Ed Don George (Buffalo, New York)

NWA Mitglieder (Stand: 17.05.1950):
Al Haft
Al Karasick
Billy Wolfe
Ed Don George
Fred Kohler
Harry Light
Hugh Nichols
Jerry Meeker
Joe Malcewicz
Johnny Doyle
Max Clayton
Morris Sigel
Paul Bowser
Paul Jones
Pearl Christy (für Orville Brown)
Pinkie George
Roy Welch
Sam Avey
Sam Muchnick
Tony Stecher

- Frank Tunney und Eddie Quinn wurden nicht als offizielle Mitglieder geführt, da sie ihre Mitgliedsbeiträge noch nicht bezahlt hatten; Paul Bowser unterzeichnete die Vereinbarung bei der Convention in St. Louis nicht und war deshalb auch kein offizielles Mitglied mit Stand 17.05.1950; Bowser pushte Frank Sexton als AWA World Heavyweight Champion in seiner Promotion in Boston, während die Mehrzahl der NWA Mitglieder auf Lou Thesz setzte

06.1950
Neuaufnahme:
Dave Reynolds (Orem, Utah)

08.09. - 10.09.1950 - NWA Convention (Dallas, Texas)

Neuaufnahmen:
Joe Gunther (New Orleans und Birmingham, Alabama)
Clarence Preston „Cowboy" Luttrall (Tampa, Florida)
Mike London (Albuquerque, New Mexico)

NWA Board of Directors (Stand: 09.1950):
Präsident: Paul "Pinkie" George
- ab 11.1950 Sam Muchnick
Vize Präsident: Morris Sigel
Finanzverwalter: Sam Avey

NWA Mitglieder (Stand: 09.1950):
Al Haft
Cowboy Luttrall
Dave Reynolds
Ed Don George
Frank Tunney
Fred Kohler
Harry Light
Hugh Nichols
Jerry Meeker
Joe Gunther
Joe Malcewicz
Johnny Doyle
Max Clayton
Mike London
Morris Sigel
Orville Brown
Paul Jones
Pinkie George
Roy Welch
Sam Avey
Sam Muchnick
Tony Stecher

- Jerry Meeker war bei der Convention in Dallas nicht anwesend; Orville Brown vertrat seine Interessen
- Frank Tunney wurde seit Juni 1950 wieder als offizielles Mitglied geführt
- Al Karasick wurde bis April 1951 nicht als offizielles Mitglied geführt
- der Status von Paul Bowser ist für 09.1950 unklar; bei der Convention 1951 wurde er wieder als Mitglied geführt

- im Zuge der Dallas Convention richtete die NWA zwei Komitees ein, die über das Booking vom NWA World und Junior Heavyweight Title entschieden

Heavyweight Championship Komitee:
Tony Stecher (Vorsitzender)
Joe Malcewicz
Ed Don George
Orville Brown

Junior Heavyweight Championship Komitee:
Sam Avey (Vorsitzender)
Roy Welch
Hugh Nichols
Fred Kohler

10.1950
- Eddie Quinn, formal seit November 1949 in der NWA, wurde ab Oktober 1950 als offizielles Mitglied geführt

23.10.1950
Neuaufnahme:
Joe „Toots" Mondt (New York)

11.1950
- Der Kontakt zwischen der NWA und dem Booking Office von Jerry Meeker in Great Falls, Montana, brach nach der Dallas Convention ab; Meeker wurde ab November 1950 nicht mehr als NWA Mitglied geführt

13.11.1950
- Verne Gagne besiegte Sonny Myers in einem Turnierfinale in Tulsa, Oklahoma und gewann den vakanten NWA World Junior Heavyweight Title. Der Titel wurde für vakant erklärt, da Champion Leroy McGuirk, nach einem Autounfall, seine Karriere im Ring beenden musste.

25.11.1950
Neuaufnahme:
Rudy Dusek (New York)

1951

01.1951
Neuaufnahme:
Leonard Schwartz (Chicago, Illinois)

01.03.1951
Neuaufnahme:
Jim Crockett Sr. (Charlotte, North Carolina)

07.09.- 09.09.1951 - NWA Convention (Tulsa, Oklahoma)

NWA Board of Directors (Stand: 09.1951):
NWA Präsident: Sam Muchnick
Erster Vizepräsident: Ed Don George
Zweiter Vizepräsident: Leroy McGuirk
Finanzverwalter: Sam Avey
Sekretär: Sam Muchnick

Neuaufnahmen:
Bill Lewis (Richmond, Virginia)
Cliff Maupin (Toledo, Ohio)
Donald Owen (Oregon)
Larry Tillman (Calgary, Kanada)
Tex Hager (Spokane, Washington State und Boise, Idaho)

NWA Komitees (Stand: 09.1951):

Heavyweight Championship Komitee:
Tony Stecher (Vorsitzender)
Morris Sigel
Joe "Toots" Mondt
Johnny Doyle
Fred Kohler
Frank Tunney
Rudy Dusek

Junior Heavyweight Championship Komitee:
Sam Avey (Vorsitzender)
Roy Welch
Hugh Nichols
Dave Reynolds
Al Haft
Don Owen

Rules Komitee:
Ed Don George (Vorsitzender)
Leonard Schwartz
Orville Brown
Max Clayton
Tex Hager
Paul Jones
Jim Crockett Sr.

Membership Komitee:
Johnny Doyle (Vorsitzender)
Harry Light
Larry Tillman
Cowboy Luttrall
Orville Brown
Paul Bowser
Mike London

10.1951
Neuaufnahme:
Dory Detton (Amarillo, Texas)

15.11.1951
Neuaufnahme:
Sam Menacker (El Paso, Texas)

Update folgt....




Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Wrestling Almanac

50. Todestag von Paul Bowser

Auf den Spuren von Jakob Koch - Ein Reisebericht

Biographie: Antonio Pierri

Biographie: Chavaret

Biographie: Edwin Decker

Biographie: Ernst Roeber

Biographie: George Steadman

Biographie: Gerhard Schäfer

Biographie: Gustl Kaiser

Biographie: Hugh Nichols

Biographie: Stanley Weston

Biographie: Thomas Topham

Der Madison Square Garden

Der starke Meisinger

Deutsche Wrestling Chronik

Die Chronik der McMahons

Die deutsche Turnerbewegung

Die großen Catcher-Skandale

Die größten Promoter des Wrestlings - Cal Eaton

Die größten Promoter des Wrestlings - Eddie Quinn

Die größten Promoter des Wrestlings - Frank Tunney

Die größten Promoter des Wrestlings - Fred Kohler

Die größten Promoter des Wrestlings - Jim Barnett

Die größten Promoter des Wrestlings - Jim Crockett Senior

Die größten Promoter des Wrestlings - Johnny Doyle

Die größten Promoter des Wrestlings - Morris Sigel

Die größten Promoter des Wrestlings - Pedro Martinez

Die größten Promoter des Wrestlings - Stu Hart

Die größten Promoter des Wrestlings - Vincent James McMahon

Die jüngsten World Champions aller Zeiten

Die Ringerverbände im Berufsringkampf

Die Ursprünge des Catchens

Ernst Roeber neuer American Greco-Roman Champion

Geschichte des Amerikanischen Wrestlings - 1950er/60er Jahre

Giganten im Wrestling

Heavyweight Wrestling from Bridgeport

Jahrhundertkämpfe

Legenden - Antonino Rocca

Legenden - Bob Orton Sr.

Legenden - Dick Hutton

Legenden - Eddie Graham

Legenden - Killer Kowalski

Legenden - Orville Brown

Legenden - Rikidozan

Legenden - Verne Gagne

Neustart des Wrestlings im Madison Square Garden

NWA Booking Offices (1948-95)

NWA History

NWA Membership Roster (1948-95)

NWA Promotion Archiv

NWA Rechteverkauf an TBS

TURNIERARCHIV / MEISTERSCHAFTEN – BREMEN

TURNIERARCHIV / MEISTERSCHAFTEN – HANNOVER

Turnierarchiv Europa

Vom Ende des Catchens

W4E Biografien - Dr. Karl Sarpolis

W4E Biografien - James Dudley

W4E Biografien - John McMahon

W4E Biografien - Raoul le Boucher

W4E Biografien - Robinet

W4E Biografien – Jess Pedersen

W4E Promotion Archiv

Wrestling - Stammbäume

 
W4E Intern

 
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.