Favoriten:

ShopZone   Forum   Hall of Fame   Wrestling Almanac  

Fr. 15.12.2017 - 22:38 Uhr
   
 
 
 

..:: Statistiken: Road Stories ::..

In dieser Rubrik findet ihr einige witzige Road Stories die ich regelmaessig auf dem Peoplesboard schreibe. Falls ihr was dazu schreiben wollt, koennt ihr das im Forum tun im Road Story Thread:

-Peoplesboard Road Stories


Der Tag an dem Blackjack Mulligan, Ric Flair auf dem Ruecken trug
Mitte der 80er Jahre wrestleten Flair und Blackyack Mulligan noch in der Jim Crockett Promotion.Die beiden Stars der promotion fuhren immer zusammen und oft auch mit Jim Crockett selber in seinem Van.Eines Tages im Sommer es war ziemlich heiss fuhren die drei ebenfalls im Van.Es war enorm heiss und Flair und Mulligan fuhren in ihren Boxershorts im Van zudem tranken einige Biere auf der Rueckband.Auf der strecke mussten Flair und Mulligan mal pinkeln und so sagten sie zu Crockett er solle anhalten.Die beiden stiegen aus,stellten sich an den Strassenrand und begannen zu pinkeln,hierbei sei erwaehnt Flair hatte keine Schuhe oder Shirt an sondern nur seine Boxershort und Mulligan hatte wie immer seine Cowboystiefel mit Hut an und sonst auch nur seine Boxershort.Alleine das muss schon ein Bild fuer Goetter gewessen sein.

Crockett wollte sich einen Spass erlauben und fuhr einfach ohne die Beiden los.Nach 100m hielt er an,Flair und Mulligan begannen zum Van zulaufen und als sie nahe waren fuhr Crockett wieder los um nur wieder 200m weit weg anzuhalten.Das ganze wiederhollte sich 2 weitere male.Flair war Barfuss an einem wirklich heissen Tag und so fragte er Mulligan ob er ihn nicht tragen kann weil ihn seine Fuesse umbringen.Flair sprang auf Mulligan`s ruecken und Crockett hielt an und liess beide in den Van.Flair war stinksauer auf Crockett waehrend dieser loslachte.

Crockett erzaehlte beiden als Mulligan, Flair auf dem Ruecken trug hoerte er ueber den CB Funk 2 Trucker sich unterhalten,der eine meinte: "Did you see that cowboy walking down the road ???" woraufhin der andere sagte: "Yeah I did and he was carrying the ugliest woman I ever saw !!!"


Mexicaner verstehen kein Spass
In jedem Wrestling Territory egal wo gibt es immer einen Wrestler der sich etwas abhebt von den anderen.Ihr wisst schon derjenige der immer die schoensten Frauen bekommt und jede flachlegt die er bekommt,und andere sehr eifersuechtig auf ihn sind etc.Das ist auch in Mexico so.
Nun wenn US oder Canadische Wrestler in Mexico antretten dann treffen Welten aufeinander.Es ist ein unterschied von Tag und Nacht,die ganze Philosophie ist anders.Naja auf jedenfall haben es sich US Wrestler (mit Knieproblemen) angewoehnt vor den Matches eiskalten Gelee auf die Knie zumachen.Vorallem in Mexico weil es dort die mit abstand haertesten Ringe im Wrestling gibt.

Eines tages rieb sich also Brett Como damit ein,und der Typ von oben der Mexicanische Frauenheld schaute gespannt zu.Nachdem Como fertig war fragte der Mexicaner ihn fuer was das gut sei,Como wusste nicht das der Mexicaner zuvor noch nie was davon wusste.Hierzu sei auch erwaehnt das Mexicaner nicht so wie in den USA oder Canada Witze machen Backstage ueber die anderen.Jedoch ist Como kein Mexicaner.Und so erklaerte Como dem Mexicaner das wenig des Blauen gelee zum Sex gut ist um es wirklich "heiss" werden zulassen,ihr versteht worauf es hinauslaeuft?

3 Tage spaeter am Payday ging Como nichtsahnend ins Office um sein Geld abzuhollen.Und da stand auch schon der besagte Mexicaner,der gleich anfing Como mit Schimpfwoertern einzudecken auf Mexicanisch.Er erklaerte Como das er in den 3 Tagen eine Frau kennengelernt hat die er beeindrucken wollte mit seinem neuen Wissen.Und er dachte sich er traegt gleich viel davon auf.Nun ihr koennt euch vorstellen was dann passierte.Die Frau sass auf dem Bett und er rannte auf die Toillette vor schmerzen um sich das zeug wieder abzuwaschen,denn das brennt wie die sau.Es endete damit das der Mexicaner seine Frau verlor und seine geliebte.Como bekam dann sein Geld.

Diese Geschiche erzaehlte der Mexicaner vor dem gesamten office und den Jungs. Manche bekamen traenen in den Augen vor lachen.Einer meinte zu ihm er solle es beim naechstenmal mit Deodorant versuchen.Und was lernt man daraus? Scherze nie mit einem Mexicaner.


Masahiro Chono lernt English
Hier nochmal die Story von Ken Timbs und Masahiro Chono im Jahre 1986. Es war 1986 als Masa(hiro) Chono zu Central States Championship Wrestling kam.Damals konnte er kein Wort English (und hatte somit ein Woerterbuch English-Japanese dabei) und Timbs hollte ihn vom Flughafen ab.Waehrend seinem ersten Match schaute sich Timbs das Woerterbuch an wo Chono sich wichtige Dinge notierte fuer denn Alltag.Und Timbs machte das was er immer machte, einen Spass.Timbs veraenderte etwas die Uebersetzung,zum BSP aus "Hello, how are you? /I'm fine, thank you" machte Ken Timbs "Hello, how are you? / None of your ****ing business" und weiter "It is a pleasure to meet you/ **** off and die" usw.Nun Chono studierte das neu gelernte "English",das dumme war nur es stand ein TV Taping an und Chono wollte sein verbessertes English den Fans zeigen.(ANM: Im Pro Wrestling gerade der 80er Jahre war es voraussetzung #1 die Fans nicht zu beleidigen oder Schimpfwoerter zu benutzen).

Chono ging in den Ring und Bob Geigel einer der einflussreichsten Promoter der USA war Referee.Geigel ging zu Chono und fragte ihn im Ring "Hello Chono, how are you?" woraufhin Masahiro Chono mit einem freundlichen laecheln sagte "None of your ****ing business!"Geigel wurde Rot und fragte Chono "What is the matter with you?", woraufhin Chono immernoch laechelnd meinte, "Go **** yourself." Geigel platzte bald,doch es war im TV und er konnte nichts machen,und so startete er das Match.Nachdem Match gingen beide Backstage,Geigel hatte vor Chono zu feuern der immernoch laechelte und zufrieden war,nichtsahnend das er einer der einflussreichsten Maenner im Pro Wrestling beleidigte.Geigel fand dann heraus das Ken Timbs diesen Scherz eingefedelt hat und meinte nur zu ihm er solle aufhoeren Masahiro Chono Englishunterricht zugeben.Spaeter wurden Masahiro Chono und Ken Timbs freunde und Chono erzaehlt noch heute die Geschichte wie er English lernte von Ken Timbs


Wie der Highspot zum SexSpot wurde
Wie viele von euch wissen werden in den Matches die Moves unter den Wrestlern angesagt (Calling) sodass man weiss was als naechstes kommt,wie etwa "Highspot", "Punch","Finish" oder aehnliches.Seit denn 80er Jahren gibt es auch einen ganz besonderen "Move" der angesagt wird der "SexSpot".Hier mal die Geschichte wie der Sex Spot entstand.

Ende der 80er Jahre gab es ein Match in Guadalajara,Mexico zwischen Rayo de Jalisco, Jr. und Ken Timbs,es ging dabei um den EMLL World Lightweight Title den Timbs hielt. Timbs ist wie schon gesagt beruehmt gewessen fuer seine Scherze und Rayo de Jalisco, Jr war einer der wenigen Mexicaner der ebenfalls Scherze machte backstage.

Nun das Match begann,und es ging wie gesagt um einen World Title in Mexico was wirklich was bedeutet.Rayo de Jalisco, Jr (der verheiratet war) jedenfalls hatte ein Auge auf eine junge attraktive Frau gerichtet im Puplikum in der ersten Reihe die ein sehr sehr kurzen Rock trug und konzentrierte sich absolut nicht auf das Match.Rayo gab das zeichen zu Timbs das er einen harten Punch ihm geben soll.Timbs gab ihm also den Punch und Rayo flog aus dem Ring genau mit dem Kopf vor den offenen Fuessen der jungen Frau in der ersten Reihe.Timbs folgte ihm und gab ihm ein Tritt in den hintern sodass er zwischen die Knie der Frau flog.Die fing an zu schreien und schubste Rayo weg.Timbs gab ihm wieder einen tritt in den hintern sodass sich das Szenario wiederholte.Jedesmal wenn die Frau ihn weg schubste gab Ken Timbs,Rayo einen Arschtritt der zurueckflog zwischen ihren Knien.

Nach einigen male gingen beide im Ring zurueck,der Referee war mittlerweile den Traenen nahe vor lachen und konnte garnichtmehr richtig zaehlen.Rayo flog dann wieder aus dem Ring ,diesmal auf eine Absperrung.Eine andere junge Frau im Puplikum stand genau gegenueber.Und ja ihr wisst was kommt?.Ken Timbs ging raus und gab rayo einen Kick sodass er auf die Junge frau flog,die ebenfalls leicht bekleidet war.Timbs ging hinterher und "trat" auf Rayo ein,sodass dieser immer auf und ab schwang.Das Puplikum war schon lauthals am lachen.Der Referee kam nach draussen und musste sein lachen verbergen er meinte: "please, please I can take no more".Die beiden beendeten das Match dann doch noch nach 31 Minuten (wo ungefaehr nur 3 Minuten Wrestling zusehen war).Nachdem Match meinte Rayo zu Timbs: "Thanks Blondy, I needed that." woraufhin Ken Timbs meinte "Thank me hell, your wife is gonna kill both of us!"

Von diesem Match an im Wrestling,wenn ein Wrestler im Ring eine junge Frau in der front Row sieht und sie naeher betrachten will,sagt er nur "SexSpot" anstatt "Highspot" nach draussen,und jeder weiss was gemeint ist.


Wrestling Humor
Vor einigen Tagen habe ich folgende Story per Mail bekommen.Es war in Toronto 1936 als Vic Christie ein Wrestler damals sich fertig machte im Dressing Room,er zog seine Boots an,dann die lange Robe und das Handtuch um den Nacken durfte auch nicht fehlen.Er ging zum Ring und wurde von den Fans ausgebuht,der Referee hollte ihn in den Ring und erklaerte ihm die Regeln.Daraufhin entwickelte sich folgende Unterhaltung im Ring:
Referee:"Now open your robe".Christie oeffnete die Robe und sah den Referee
Christie zu ihm:"What is it?"
Der Referee daraufhin: "Christie, I'm supposed to check to see if you've greased your body or if you've got some foreign object hidden in your trunks."
Christie : "So?"
Ref : "First you gotta wear trunks."


Ein Promoter sollte man nicht glauben.....
Als Dick Steinborn noch jung war, arbeitete er fuer Nick Gulas. Gulas war dafuer beruehmt das er nie gut bezahlte, wobei es damals fuer alle Wrestler keine gute Zeit war. Auch jedenfall entschloss sich Steinborn, Gulas und seine Promotion zu verlassen und wollte seine Kuendigung einreichen. Gulas ueberzeugte ihn jedoch in einem Gespraech zu bleiben und versprach ihm denn Heavyweight Title der Promotion. Einige Wochen spaeter war Dick Steinborn mit ein paar anderen Jungs der Promotion unterwegs und es kam das Gespraech auf die Title sache. Wie sich herausstellte wollten alle der Jungs die Promotion verlassen und alle wurden umgestimmt von Gulas mit dem versprechen sie wuerden denn Heavyweight Title bekommen, jaja klar.....


Die Legende vom Fireball Mike Fever
Vielleicht kennt jemand von euch denn Indywrestler Mike Fever der denn Spitznamen ?Fireball? traegt, hier mal die Story wie es dazu kam. In einem Main Event vor einigen jahren musste Fever gegen Billy Black antretten. Die Story des Matches sollte so sein das Mike, Billy Black mit Feuer "anzuendet" mit Flash Paper wie es Zauberer benutzen. Er musste also dieses Flash Paper in seiner Hose verstecken. Waehrend des Matches schob sich jedoch das Papier in die unteren Regionen nach hinten. Billy Black verpasste Mike Fever einen Snap Mare und als dieser auf seinem Hintern fiel ging das Feuer los. Rauch kam aus dem Hintern von Mike Fever und seine Wrestlinghose war verbrannt. Fever rollte aus dem Ring und versuchte seine Hose zu loeschen. Das Puplikum war natuerlich schon am Lachen und im Ring meinte Billy Black zum Referee "Hey Ref, he's got something in his pants". Woraufhin Mike der das anhoerte antworte:? Yeah, two par of boiled nuts?. Seit dem Moment kennt man Mike Fever nur noch als Fireball Mike Fever.


Wahoo McDaniel und Ron Ritchie
Wer Wahoo McDaniel noch aus dem Ring kennt der weiss das dieser immer sehr Eitel war. Vor seinen Matches hatte McDaniel immer ein Spray das Haare auf dem Kopf vortaeuscht. Vielleicht kennt ihr das irgendwo, sieht aus wie echtes Haar. Naja auf jedenfall spruehte sich das McDaniel vor jedem Match auf seinen Kopf. Bei einer Show jedenfalls wollte McDaniel das ganze wieder machen, er hollte als seine Sprueflasche heraus und merkte das sie leer war. Das Problem war er war als naechstes dran und wollte nicht raus gehen. Ron Ritchie ein anderer Wrestler war im Ring zu dieser Zeit und kam zurueck. McDaniel schaute ihn an und bemerkte das Ritchie ploetzlich Schwarze Haare hatte die ihm durch den Schweiss etwas verliefen. Und die Boots von Ritchie waren auch Schwarz, obwohl er normal weisse Boots anhatte. Wahoo wusste natuerlich das Richtie die Flasche leer gemacht hatte und schrie ?You @$$Hole?. Wahoo suchte verzweifelt nach einer alten Dose, doch er fand keine. McDaniel war zu jener Zeit auch Booker und er schrie die ganze Zeit das er diesesmal Ritchie fuer diesen Streich feuern werde (was er natuerlich nicht tat). Wahoo musste also mit Glatze antretten das erste mal ueberhaupt. Und um den Spass noch auf die Spitze zutreiben ging Ron Ritchie auch noch zum Ring und schnappte sich das Mic um nochmal die Fans darauf hinzuweissen. McDaniels revanchierte sich fuer diesen Spass auf seine weisse. Da er selber Booker war, bookte er sich die folgenden zwei Wochen in Matches mit Ron Ritchie.


Never F*ck with a Samoan
Der Name Ray Odyssey wird nur wenigen von euch etwas sagen. Odyssey war ein normaler Wrestler der von Territory zu Territory zog und niemals grosse Bekanntheit erlangte. Es gibt jedoch die folgende Story die fast schon legendaer ist, Ray Odyssey selbst erzaehlte sie so. Also fangen wir mal an...

Wir schreiben das Jahr 1988, Ray Odyssey war damals noch sehr jung und unerfahren (er war gerademal 2 Jahre dabei) und er arbeitete fuer die CWA in Memphis, im Sommer. Die CWA arbeitete dann mit der AWA zusammen, sowie weitere Promotions wie die WCCW. Die Zusammenarbeit sollte einen grossen Event beinhalten ?Superclash III? sowie eine woechentliche ESPN LIVE Show die im National TV ausgestrahlt werden sollte. Fuer Odyssey natuerlich eine grosse Sache, denn damit konnte er sein Bekanntheitsgrad steigern. Das erste Match in Nashville, TN bestritt er mit Shawn Baxter gegen die World Tag Team Champions, die Badd Company. Alles verlief normal und alle waren zufrieden das die beiden Jobber die Champions gut aussehen lassen haben.

Am naechsten Abend in Louisville, Kentucky entschied Greg Gagne das aufgrund der guten arbeit des Voragends Ray Odyssey und Shawn Baxter gegen das Samoan Swat Team (Samu & Fatu) antretten werden. Fuer die beiden Jobber natuerlich eine sehr grosse Auszeichnung, denn das Samoan Swat Team sollten die zukuenftigen Tag Team Champions werden und gerade auf ihren Run vorbereitet werden.

Wie gesagt Odyssey war gerademal 2 Jahr im Business und er dachte das er schon alles wuesste. Er dachte sich, das Business waere leicht. Er hatte ein Surfer Gimmick, kam bei den Fans sehr gut an und war auch beliebt im Office. Odyssey ging an dem Abend zu Samu und Fatu mit einigen Ideen fuer das Match, die beiden Samoaner meinten nur "you're jobbing for us tonight, just shut up and listen to us". Odyssey dachte sich, was sind das denn fuer zwei Typen, er haette gestern ein super Match abgeliefert und nur gegen die Tag Team Champions verloren weil er einen Flying Body Press verfehlte. Odyssey dachte sich er mache trotzdem sein Ding indem Match, er waere ja schliesslich der zukuenftige Star. Und auch wenn er verlieren wuerde fuer sein Team, so werde er trotzdem gut aussehen.

Shawn Baxter startete das Match fuer sein Team und alles war gut die ersten 30 Sekunden. Dann kam Odyssey in den Ring und wollte das restliche Match fuer sich bestreiten. ?A star is born on ESPN? dachte er sich. Odyssey kam also in den Ring und wurde sofort von einem stiffen Kick empfangen. Gefolgt von einem harten Forearm und einem chop und einem dropkick. Er konnte sich kaum waehren und dachte sich was hier passieren wuerde. Es folgte ein Suplex und Fatu kam in den Ring, Odyssey sagte zu den beiden "hey dudes, lighten up" (sie sollten nicht so stiff wrestlen). Doch aus irgendeinem Grund machten die beiden Samoaner weiter mit dem Stiff wrestlen. Odyssey dachte sie wollten ihm damit nur sagen er solle es gut sellen, doch er sei doch der kommende Star. Fatu gab Odyssey einen harten Suplex, doch anstatt zu sellen, stand er auf und punchte Fatu ins Gesucht. Nachdem Fatu dann ihm einige Headbutts verpasste, die Odyssey natuerlich nicht sellte, kam Samu rein und schlug Ray so nieder das der zu Boden gehen musste. Nun machten die beiden Samoaner ernst, es wurde nichtsmehr gecallt, es hiess einfach nur ?Bump?. Odyssey war unterlegen, doch er dachte sich in Louisville kann er nicht schlecht aussehen, denn das koennte das ende seiner Karriere bedeuten. Also sellte Odyssey weiterhin keinen einzigen Move der Samoaner die immer stiffer wurden. Odyssey beschloss dann sein Comeback zumachen im Match um seinen Status als Sunnyboy nicht zugefaehrden.

Grosser Fehler

Die Samoaner bereiteten dann eigenwillig ihr Finish vor, sie setzten ihn auf das Top Rope fuer den German Suplex und beeendeten das Match. Ray Odyssey wurde gepinnt, er rollte sich jedoch raus und sellte das Finish wieder kein bisschen.Die Samoaner waren natuerlich zurecht sauer, sie sollten die naechsten Tag Team Champions beim naechsten PPV werden und ein Jobber lies sie im ersten National Free TV schlecht aussehen. Die Samoaner gingen Backstage, waehrend sich Shawn Baxter das Mic schnappte im Ring und Ray Odyssey feierte. Nachdem Motto, die beiden Samoaner haben alles versucht aber sie wuerden immernoch stehen. Die Fans jubelten denn beiden, und vorallem Odyssey zu.

Grosser, grosser Fehler

Denn Backstage bekamen das die beiden Samoaner mit, sie wunderten sich was im Ring gefeiert werden wuerde, also kamen sie wieder raus. Sie sahen die beiden Faces im Ring, und rannten zum selbigen. Odyssey der schon fertig war vom Match rannte sofort weg, weil er wusste was kommen wuerde. Odyssey blutete zudem Zeitpunkt schon aus dem Mund und der Nase, er hatte ein geschwollenes Auge. Naja das weglaufen hatte kein Sinn, denn Samu schnappte sich kurz vor der Backstage Area Ray Odyssey an den Haaren, und zog ihn an den Haaren in den Ring zurueck. Dort gab es dann eine Abreibung mit einem harten Punch, der eine Gehirnerschuetterung zur Folge hatte fuer Ray Odyssey. Odyssey musste im Ring eine wirklichen Fight ueber sich ertragen und er hatte keine Wahl. Odyssey rannte dann in einem Moment Backstage zum Lockerroom.

Als er im Lockerroom ankam waren Kerry Van Erich und Sgt Slaughter dort, er schlug die Tuer hinter sich zu und verkroch sich in eine Ecke. Kerry und Slaughter wunderten sich was passiert sei. Ray Odyssey antwortete, es sei nicht ganz so gelaufen wie geplant. Jerry Lawler der Booker damals der natuerlich die ganze Sache mitbekam kam in den Raum und schaute sich Odyssey an ob alles okay sei. Als alles sich ein bisschen zu beruhigen schien, kamen Samu und Fatu zurueck in die Backstage Area. Von weitem konnte man sie hoeren wie sie die Tueren traten und nach dem ****ing Idiot schrien. Als sie beim Lockerroom ankamen standen Van Erich und Sgt Slaughter vor Odyssey und meinten zum SST das er genug haette.

Als sich dann alles beruhigte nach einigen Stunden kam Mike Davis in den Raum und meinte zu Ray Odyssey: "Ray, you broke the cardinal sin in wrestling. Never f**ks with a Samoan".

Am naechsten Abend in Memphis war ein weiteres ESPN taping. Ray Odyssey sah mittlerweile aus, als haetten ihn 20 Schlaeger zusammengeschlagen. Sein Gesicht war geschwollen und er hatte am ganzen Koerper schmerzen. Ray Odyssey wusste was er falsch gemacht hatte, und er wusste das er die Abreibung verdiente. Vor den Tapings wurde ein Meeting abgehalten. Ray versteckte sich ganz hinten um ja nicht aufzufallen. Samu und Fatu kamen jedoch zu ihm und leckten die Haende ueber seine Schulter und griffen ihn an den Haaren. Samu fragte Ray ob er wisse warum er gestern diese Abreibung bekam. Ray meinte ja er wuesste es. Dann fragte Samu, ob er es je wieder machen wuerde. Und bevor er mit Nein antworten konnte, griff Fatu ihn ins Gesicht und schuettelte es hin und her, was nein bedeuten sollte.

Und was lernen wir aus der Geschichte? Erstens ist es eine Lektion fuer alle jungen Leute die denken sie wuessten viel wenn sie gerademal einen kleinen Push bekommen wuerden. Und wenn ihr doch mal Groessenwahnsinnig werdet, dann ist sicherlich ein Samoaner in der naehe, der euch das Gegenteil beibringt.


He's learning
1989 hatte The Ultimate Warrior und Andre the Giant eine Matchserie bei Houseshows. Bei jedem Match wurde ein Spot immer gleich gezeigt. Der Spot war der das der Warrior eine Clothesline zeigte, und Andre zurueck in den Ringseile ging um dann sich in denen zu verhangen. Das Problem war nur der Warrior konnte wie bekannt sein duerfte kein stueck wrestlen und nichtmal eine Clothesline bekam er richtig hin. Er rannte jedesmal auf Andre the Giant zu und fuhr sein arm aus. Es tat zwar Andre nicht weh oder verletzte ihn aber er war sauer. Wenn also der Warrior, Andre mit einer Clothesline erwischte, dann hoerte draussen Bobby Heenan jedesmal wie sich Andre beschwerte darueber. Das ganze ging eine zeit lang so weiter, der Warrior rannte jedesmal Andre an und der regte sich auf. Doch eines Abends hatte Andre the Giant die schnauze voll. Der Spot stand wieder an, doch diesesmal blieb Andre stehen, er fuhr seine Hand aus, und als der Warrior wie immer angerannt kam, knockte ihn die Faust aus. Das naechste Match stand an , wieder kam der Spot, und der Warrior anstatt wie immer zurennen, lief in Slow Motion gegen Andre the Giant und verpasste ihm eine clothesline. Andre fiel zurueck ins Seil und meinte zu Bobby: "He's learning."


Never Breaking Kayfabe
Hier eine Geschichte ueber Dory Funk Sr, die mal Dory Funk Jr vor einiger Zeit erzaehlte. Dory Funk Sr und Mike DiBiase waren erbitterte Feinde in den 60er Jahren, im Ring wohlgemerkt. In echt waren beide ziemlich gut befreundet. Eines Tages hat Dory Funk Sr die Familie von Mike DiBiase und ihn selbst natuerlich eingeladen zu einem Wochenende in sein Haus. Die beiden Familien verstanden sich gut, grillten draussen im Garten usw.

Naja auf einmal tauchten aber Verwandte von Dory Funk Sr auf, die Verwandten wussten nichts ueber das Business. Da Dory Funk Sr und Mike DiBiase in mitten einer grossen Fehde steckten, blieb denn beiden nichts anderes uebrig als schnell sich was auszudenken. Das ganze endete damit das Dory Funk Sr schnell reagierte und Mike DiBiase anschrie:"Was ihm den einfalle zu seinem Haus zukommen". Es gab eine kleine Rangelei und Dory Funk Sr schmiss Mike DiBiase aus seinem Haus. Mike DiBiase nahm seine Frau und verliess das Haus.

Da gab es nur ein kleines Problem
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Der kleine Ted DiBiase spielte im Garten mit Dory Funk Jr.


?I think you killed him?
Hier eine weitere Road Story von Lou Thesz. In den 50er Jahren gab es in New York City eine Benefit Show fuer Flutopfer in Italien. Lou Thesz war fuer die Show gebookt, genauso wie Primo Carnera (ehemaliger erfolgreicher Boxer und Boxweltmeister). Hierzu muss man sagen das Carnera als nicht nur einer der schlechtesten Wrestler sondern auch Boxer aller Zeiten gilt, auch wenn man zugeben muss das er drawte.

Thesz kam mit anderen Wrestlern auf der Card einige Tage vor der Show nach New York City um die Show zu promoten, sie gaben Autogrammstunden, Interviews, Oeffentliche Auftritte etc. Der einzige der nicht auftrat bei den PR Terminen war Primo Carnera, dieser machte lieber Party in seinem Hotelzimmer.

Lou regte das mehr auf als alles andere, vorallem weil Carnera ja auch Italiener ist, und es eine Benefit`s Show fuer Italien war. Bei der Benefit Show traten dann Lou Thesz und Primo Carnera aufeinander, Gast Referee war der legendaere Boxer Jack Dempsey. Das Match begann und Primo nahm seine Boxing Posse ein, Thesz ging zu ihm und ohrfeigte ihn, dann sagte Lou zu Jack Dempsey:"This guy not only can't wrestle, he can't fight", woraufhin Jack Dempsey meinte:"Yeah, we've been aware of that for some time". Lou lies sich dann absichtlich in einen Headlock nehmen von Carnera, nur um dann Primo mit dem Greco Roman Back Drop auf den Boden zubringen. Dabei achtete Lou darauf das Primo auf dem Kopf landete und ausgeknockt war. Dempsey schaute sich denn Bewusstlosen Primo Carnera an, und meinte dann:"I think you killed him"


Ox Baker`s Cigarettes
Auch folgende Road Story ist legendaer, und ereignete sich in den 80er Jahren im New Jersey Territory. Involviert waren die Hollywood Blondes Dusty Wolfe und Ken Timbs sowie natuerlich Ox Baker. Fuer diejenigen die Ox Baker nicht kannten, er war ein Riese, aber ein super Typ auch wenn er limitiert im Ring war, und ein bescheuertes Gimmick hatte. Aber Baker war ueberall wo er war der Locker Room Leader, die Wrestler akzeptierten ihn weil er sich durchsetzen konnte, und dem Promoter das anliegen der Wrestler naeher brachte.

Ox Baker hatte jedoch ein Problem, er war ein Geizkragen. Er drehte jeden Penny um, er war so jemand der wenn er eine Zigarettenschachtel ohne Besitzer irgendwo sah, dann nahm er sie mit damit er selber keine neuen kaufen musste. Ken Timbs und Dusty Wolfe waren damals legendaer fuer ihre Streiche, und eines Tages war Ox Baker dran. Wolfe und Timbs kauften eine Zigarettenpackung, und kleine Kugeln die Explodieren wenn sie angezuendet werden. ALLE der Zigaretten preparierten sie mit den kleinen kuegelchen, und legten die Packung Backstage auf einen Tisch.

Am ende der Show die gut lief sah Ox Baker das Paeckchen und steckte es ein. Zu jener Zeit gab es zwei Vans mit denen die Wrestler fuhren, in einem nur die Babyfaces, und in dem anderen die Heels. Ox sass immer vorne nebem dem Fahrer weil er so gross war, er drehte sich um und meinte:"Well boys, was I fabulous or what!" Die anderen stimmten ihm zu, und da fragte Ox nach Feuer. Alle 9 Wrestler im Van boten ihm gleichzeitig Feuer an, das haette eigentlich fuer Baker ein Zeichen sein sollen, wahr es aber nicht. Er zuendete sich die erste Zigarette an, und BOOM ging die erste Zigarette hoch.

Alle Wrestler lachten natuerlich lautstark. Ox drehte sich um mit einem Schwarzen Gesicht und meinte zu den Wrestlern, sie waeren wirklich lustig, und sie haetten ihn diesesmal bekommen. Er griff in seine Tasche und hollte noch eine Zigarette heraus, er zuendete sie an und natuerlich was passierte? BOOM explodierte die zweite Zigarette. Mittlerweile konnten die Wrestler und der Fahrer nichtmehr vor lachen und sie hielten an. Ox drehte sich wieder um, und fragte Dusty und Ken wieviele Zigaretten sie prepariert haetten? Dusty sagte zu ihm "alle". Und so machte Ox der normalerweisse nie was weg warf das Fenster auf und schmiss die packung aus dem Fenster.


Bad Leroy Brown
Die folgende Story stammt aus dem Jahre 1981 im Mid Atlantic Territory. Gene Anderson war damals der Leader des Packs und Booker der Show. Damals gab es ein Wrestler namens Bad Leroy Brown, er war ein solider Wrestler und konnte gute Matches zeigen. Er hatte nur ein Problem, er litt an einer Krankheit wo er jedesmal sofort einschlief wenn er sich irgendwie hinsetzte oder hinlegte. Das fuehrte natuerlich zu Problemen aber auch lustigen Situation, so schlief er oft auf der Toilette ein und verpasste seine Matches.

Bei einer Show in Asheville, North Carolina, machten sich die anderen Wrestler einen Spass. In der Halle in Asheville war der Weg vom Locker Room zu der Halle nicht weit. Leroy kam zur Show und bevor er sich umziehen wollte, ging er auf die Toilette. Es passierte was passieren musste, er schlief ein. Gene Anderson kaufte sich vor der Show ein paar Feuerwerkskoerper die nur laut knallten. Gene deponierte die Feuerwerkskoerper auf der Toilette, und als Leroy einschlief zuendete er sie. Sie gingen hoch BANG, und Leroy wachte auf, sprang von der Toilette und rannte zum Ring mit heruntergelassener Hose. Das Problem war nur, er war garnicht dran, und im Ring sahen die Wrestler genauso wie die Fans (die ohnehin schauten wegen dem lauten Knall) einen Leroy Brown wie er im Gang der Halle stand mit seiner Unterhose.

Leroy ging wieder Backstage in den Dressing Room, und als er dann spaeter am Abend zu seinem Match zum Ring kam, bekam er Standing Ovations vom Puplikum.


Stan Hansen & the Toilet Paper
Folgender Vorfall ereignete sich in den 70er Jahren bei Georgia Championship Wrestling in Griffin, Georgia. Der Main Event des Abends hiess The Masked Superstar & Stan Hansen vs Mr Wresling II und Rufus R Jones.

Nun es ist Bell Time und Superstar, Mr Wrestling II und Rufus Jones sind schon im Ring, waehrend Stan Hansen immernoch im Bad ist. Das Match faengt an, und Superstar rollt sich nach draussen um Hansen ein bisschen mehr Zeit zugeben. Nach etlichen Minuten rennt ploetzlich ein aufgeschreckter Stan Hansen zum Ring. Normalerweisse war Hansen ein Top Heel, an dem Abend wurde er jedoch bejubelt wie kaum ein zweiter. Hansen wunderte sich das er Pops bekam, im Ring sah er dann Rufus Jones lachend am Boden liegen, das Superstar und Mr Wrestling II lachten konnte man aufgrund ihrer Masken nicht sehen.

Nun was war geschehen? Aus Hansen`s Hose hang etwa ein 6 Meter langes Toilettenpapier das sich in seiner Hose verfing. Hansen merkte das, er rannte in den Ring und chockte mit dem Toilettenpapier Rufus Jones. Die Fans konnten nichtmehr vor lachen, genauso wie Rufus Jones. Mr Wrestling II kam in den Ring und beendete schnell das Match, das unfreiwillig an dem Abend zu einer Comedy Einlage wurde.

Seit dem Tag wurde Stan Hansen aufgezogen mit Toilettenpapier. Wenn ihr also mal Hansen begegnet, spricht ihn ja nicht auf das Toilettenpapier an.....


?It`s Ghetto Blaster time!?
Folgende Geschichte trug sich bei Saturday Night`s Main Event kurz vor Wrestlemania 5 zu. Das Match war Hulk Hogan vs Bad News Brown. Das Match ging los, und von anfang an cheatete Bad News Brown. Er ging nach draussen und schaute unter den Ring von allen vier seiten, zu seiner Verwunderung fand er jedoch nichts. Also ging Brown Backstage, wohlgemerkt es war Live Samstag abend in der Prime Time und Hogan stand im Ring mit dem Referee und wusste nicht was er tun sollte. Auf einmal kam Bad News zurueck mit einer Schaufel doch Hogan blockte ab.

So weit war es gerade noch so okay. Dann passierte jedoch etwas was man definitiv gesehen haben sollte. Bad News schnappte sich das Microphone und schlug im Ring auf Hogan damit ein. Was News nicht bedachte in dem Moment war das das Microphone an war, und so konnte man im TV hoeren wie beide sich ueber das Finish unterhielten. Bad News callte dann das Finish mit den Worten "It`s Ghetto Blaster Time!", natuerlich wehrte Hogan den Move ab und gewann dann mit dem Leg Drop das Match. Jesse Ventura musste als Kommentator das ganze etwas retten und meinte nur mit einem Laecheln "I think that was a mistake! He should not have told Hogan what he was gonna do!"


Battle Royal Celebration
Okay folgende Story passierte tatsaechlich in den 80er Jahren, ich werde jedoch keine Namen nennen. Vor etlichen Jahren gewann ein Wrestler eine Battle Royal im TV, wie es damals so ueblich war bekam der Wrestler einen Scheck ueber einen bestimmten Dollar Betrag im Ring ueberreicht. Natuerlich war das nur gekayfabed und er bekam kein Geld.

Das Problem war nur, die Frau des Wrestlers wusste das nicht. Zuhause sah sie ihren Mann die Battle Royal und das viele Geld gewinnen, und ladete die ganze Nachbarschaft und Freunde auf eine Party ein, um zu feiern das ihr Mann nun reich sei. Nicht nur das, sie verplannte auch schon das ganze Geld mit neuen Kuechengeraeten, einer Reise nach Hawaii etc. Haette eigentlich nur noch gefehlt das sie gleich ein neues Auto bestellte.

Und ihr koennt schon ahnen was kommt, der Wrestler kam nach Hause, und er war wie erschlagen als er von der Party ueberrascht wurde. Noch ueberraschter war er als er erfuhr das seine Frau das ganze veranstaltete weil er ja soviel Geld gewann. Um selber nicht Kayfabe zubrechen musste er solange mitspielen bis die Party zuende war. Erst nachdem alle weg waren aus seinem Haus, erklaerte er das ganze seiner Frau. Die war nicht etwa entaeuscht oder traurig, sie war wuetend auf ihren Mann, das er vorher nichtmal was gesagt hatte.

Und was lernen wir aus der Geschichte? Wenn du eine Frau hast, klaere sie vorher ueber alles auf.


A cold day in hell
Hier nochmal eine Battle Royal Geschichte. Das ganze ereignete sich in Frankfurt, Kentucky. Ein Wrestler gewann eine Battle Royal, und bekam von dem Promoter Angelo Poffo den Scheck im Ring ueberreicht. Der Wrestler verliess den Ring mit dem Scheck, und ihm fiel er aus der Hand. Ein Fan nahm den Scheck auf und natuerlich stand auf dem Scheck mit grossen Buchstaben VOID drauf. Dem Fan erklaerte man dann das der Scheck im Ring nur wegen der Ceremony vergeben wuerde, und der richtige Scheck wuerde der Wrestler einige Tage spaeter bekommen. LOL.

Naja Angelo Poffo war einer der Promoter die extrem geizig waren, bevor Poffo einen richtigen Scheck ueber $10 000 einem seiner Wrestler gab, waere sicherlich die Hoelle zugefroren.


Bobby Eaton `s Dog Food
Jeder Wrestling Fan duerfte das Gimmick der "Dog Food" Matches bekannt sein, indem der Verlierer eines Matches "Dog Food" aus einer Dose essen muss (siehe Summerslam 97 The British Bulldog vs Ken Shamrock). Mit Sicherheit eines der mieserabelsten Gimmicks im Pro Wrestling. Naja hier jedenfalls mal eine lustige Story rund um das Dog Food Gimmick.

Das ganze spielte sich 1982 im Memphis Territory ab, zu jener Zeit hatte Bobby Eaton (mit Manager Jimmy Hart) eine Fehde mit einem Wrestler mit dem Namen Mad Dog. Die beiden kaempften ueber Monate, und am ende waren ihre Matches reihenweisse "Dog Food" Matches. Natuerlich musste der Verlierer nicht wirklich "Dog Food" essen, vor jeder Show wurde eine Dose Alpo (Hundefutter) gekauft, und eine Dose Hackfleisch. Jimmy Hart`s Aufgabe bestand darin vor jeder Show das Etticket der Alpo Dose abzumachen, und auf die Dose mit dem Hackfleisch zu befestigen. Bobby Eaton war jedoch misstrauisch und so kontrollierte er das ganze vor jeder Show, und probierte sogar aus der Dose, das ja nichts schief geht.

Das ganze ging etliche Tage so, Jimmy kaufte die Dosen, switchte das Etickett und Bobby kontrollierte das ganze. Eines Abends jedoch machte sich Stan Lane einen Spass, nachdem Jimmy Hart alles vorbereitete und das Match bevorstand, tauschte Lane die praeparierte Dose aus, und stellte seine "Dog Food" Dose hin. Natuerlich war in Lane`s Dose richtiges Hundefutter gemischt mit Katzenfutter. Das Match ging ganz normal los, und wie immer gewann Mad Dog das Match und Bobby musste das Hundefutter essen. Der Referee reichte ihm wie immer die Hundefutter Dose, doch Bobby schaute in die Doese und meinte nur:"Hey, what is this shit?" Jimmy hart stieg in den Ring und schaute rein, genauso wie der Referee. Das Dilemma war natuerlich, was sollten sie machen? Bobby verlor das Match, und musste aus der Dose essen. Jimmy Hart schwoerte Bobby das er die Dosen wie immer ausgetauscht haette, doch der Referee wiess daraufhin das Bobby wirklich daraus essen muesste.

Nun Bobby Eaton blieb nichts uebrig und musste aus der Dose essen, jedoch war es nicht Bobby Eaton der kotzte (er konnte es gerade noch verhindern), sondern Jimmy Hart der sich so eckelte davor. Backstage war Bobby Eaton natuerlich stinksauer, waehrend er mit Jimmy diskutierte, wie denn das passiert sein koennte? Unnoetig zu erwaehnen das der ganze Lockerroom seinen Spass dabei hatte.

Einen Tag spaeter dann dachten sich die Moondogs (Larry Booker & Randy Colley) das der Vorabend so unterhaltend war, das man das doch wiederhollen koennte. Sie kauften die Spezialdose "Jimmy Dandy dried dog food", und natuerlich tauschten sie die Dose mit dem normalen Hackfleisch und dem Alpo aus. Das Match von Bobby und Mad Dog verlief normal, als Lance der Ringannouncer das Eticket des Jimmy Dandy Hundefutters in den Ring hielt, sodass Eaton und Mad Dog es sahen. Natuerlich endete das Match damals in einem Double DQ, sodass keiner der beiden das Hundefutter essen musste.

Jetzt ging das ganze aber noch weiter. Als naechstes kam jemand Backstage auf die Idee, die Box mit den Keksen die Backstage stand zu preparieren. Sie fuellten Hundekuchen rein, und als Eaton die Box aufmachte, fand er natuerlich Hundekuchen drin, er drehte sich um, und sah alle Wrestler mit einem Keks in der Hand.


In the Middle of Nowhere
Ich sehe gerade wir hatten noch keine Owen Hart Road Story, und ein Road Story Thread ohne Owen Hart, das ist wie Essen ohne Geschmack. Ausserdem hat heute Owen Geburtstag, also erzaehle ich mal folgende Geschichte die sich in den 90er Jahren abspielte rund um Kelowna, British Columbia.

Der ganze Roster war auf Tour, und natuerlich waren Owen Hart und Brian Pillman zusammen unterwegs und hatten das selbe Zimmer in Kelowna. Die Houseshow fand in Penticton statt, einer kleinen Stadt etwa 50km von Kelowna entfernt. Pillman hatte sich in Kelowna wiedermal eine junge Frau aufgerissen, denn Pillman war als ein Riesen Playboy bekannt. Owen dachte sich das diesesmal es jedoch anders laufen sollte als sonst. Owen sagte Bob Johnson dem Road Agent, das er Brian Pillman erzaehlen soll das dieser fuer eine "Say No to Drugs" Rede gebookt war in einem Altersheim in Penticton nach der Houseshow. Dem Altersheim erzaehlte Owen das die aelteren Leute alle Wrestling Fans seien, sodass die Verantwortlichen das ganze erlaubten.

Also Johnson erzaehlte Pillman das ganze, und dieser fuhr zum Altersheim nach der Houseshow. Um halb Elf abends war Brian Pillman also im Altersheim und erzaehlte den 70 bis 80 Jaehrigen das sie Nein zu Drogen sagen sollen. Alleine das muss man sich mal vorstellen, die alten Leute haetten laengst im Bett sein sollen, und da erzaehlt ihnen ein junger Wrestler den sie nicht kannten das sie keine Drogen nehmen sollten.

Owen Hart fuhr dann mit Johnson zurueck nach Kelowna, somit musste Pillman auch noch trampen. Zurueck in Kelowna zog Owen einem Hund die Ring Klamotten von Brian Pillman an, und setzte den Hund in das Bett von Pillman. Dann schraubte Owen alle Gluehbirnen aus der Fassung in Pillman`s und seinem Zimmer, und obendrein stellte Owen einen Eimer Wasser auf die Tuer zum Badezimmer.

Nach ein paar Stunden kam Brian Pillman stinksauer in Kelowna an, sein Date mit der jungen Frau war natuerlich abgesagt worden und es war mittlerweile mitten in der Nacht. Pillman schloss sein Zimmer auf, wollte das licht anmachen, doch nichts funktionierte. Er stolpeter im dunkeln ins Badezimmer, und bekam natuerlich den Eimer Wasser ab als er die Tuer aufmachte. Obendrein sprang Pillman auf das Bett wo der Hund sass, weil er dachte das es Owen sei, der Hund geriet in Panik und rannte mit den Pillman In Ring Klamotten aus dem Zimmer und wurde seither nie mehr gesehen.

In den kommenden Monaten wurde Pillman jedesmal damit aufgezogen als sie in Kelowna waren, und sie hielten ausschau nach einem Hund der in Brian Pillman`s Ringklamotten durch die gegend rannte.


BIG TIME
Folgende denkwuerdige Road Story ereignete sich im Sommer 1992 in Calgary. Wie immer veranstaltete die WWF im Saddledome, hierzu muss man sagen der Saddledome liegt direkt am Elbow River (der heisst wirklich so). Wie bei jeder WWF Show im Saddledome im Sommer, hingen die meisten Wrestler vor der Show draussen rum am Fluss. Einige von ihnen fischten, andere bereiteten sich auf ihr Match vor, oder hatten einfach nur Spass. Es waren etwa 10 bis 15 Wrestler insgesamt. Alle waren schon in Ring Klamotten, bis ploetzlich zwei Kinder dazu kamen.....

Ploetzlich begannen alle Wrestler die beiden Kinger zu kayfaben. John Tenta sprang auf und machte seinen Earthquake Sprung, wo er auf und ab sprang, und sagte den Kindern er wuerde Jim Duggan spaeter zerstoeren. Duggan nun auch in Charackter schnappte sich seine Angel vom Fischen und wollte damit auf Earthquake losgehen, doch die Beverly Brothers mussten ihn "zurueckhalten". John Nord gerade am Essen lies ein "Huss Huss" verlauten, waehrend Papa Shango den beiden Kindern versuche Angst einzujagen. Rick Martel nun auch in seinem Model Gimmick lief wie auf einem Runway, bis der British Bulldog den "save" fuer die Kinder machte.

Ob die Wrestler nur ihren Spass haben wollten, oder nur die beiden Kinder kayfaben wollten spielt imo keine Rolle. Aber es spricht denke ich fuer sich das etwa 15 Wrestler kayfabten nur um die beiden Kinder zu unterhalten. Die haben das bis heute nicht vergessen.


"Mick! Mick, stop playing around!"
Folgende Road Story stammt aus dem Jahr 1997 und trug sich so bei einer WWF Shotgun Saturday Night Show zu. Hierzu muss man sagen das die ersten Shotgun Shows in New Yorker Clubs stattfanden, und nicht in Hallen. Das ganze war ziemlich gut, wurde dann aber gecancelt, einige Fans werden sich vielleicht erinnern.

Nunja auf jedenfall gab es die Shotgun Show nahe dem Hudson River ende 97, die WWF kam damals immer mit zwei Trucks zu den Shows. Wie immer eigentlich versammelten sich 8-10 Kinder bei den Trucks einige Stunden vor den WWF Shows, um ihre Stars zusehen und vielleicht ein Autogramm zu bekommen. Der truck war genau vor dem Eingang des Clubs, und somit musste also jeder Wrestler an den Kindern vorbei.

Sogut wie alle Wrestler angefangen von dem Undertaker, bis hin zu Kama, Faarooq, den New Age Outlaws gingen an den Kindern vorbei, ohne sie wahr zunehmen. Nur wenige gaben Autogramme. Dann jedoch kam Mankind heraus aka Mick Foley, man muss dazu sagen das Mankind damals ein absoluter Heel war der eigentlich Angst verbreiten sollte mit seinem Sinister Gimmick. Doch Foley mit seiner vollen Mankind Ausstattung fing an mit den Kindern zuspielen und sie ueber die Strasse zu jagen im Spass.

Vince McMahon und Gerals Brisco kamen aus dem Club, und die beiden sahen Mankind auf der gegenueberliegenden Strasse mit den Kindern zuspielen. Vince schrie Foley an:"Mick! Mick hoer auf zuspielen". Vince wollte mit Foley die Show besprechen, doch Foley hoerte nicht drauf und spielte weiter.

Einige Jahr spaeter bezeichnete Vince dann Foley als das groesste Kind der Welt, und er hat wahrscheinlich recht gehabt.


Fun times!
Folgende Road Story ereignete sich im Sommer 1995 auf einer Landstrasse im Osten der USA. Paul Heyman mietete zwei Vans bei der Hertz Autoverleihung fuer eine Show. In beiden Vans sassen jeweils 7-8 Wrestler, plus Paul Heyman als Fahrer indem einen Auto und Rick Steiner in dem anderen Auto als Fahrer. Waehrend der fahrt "eskalierte" das ganze und die Wrestler fingen aus dem Auto aus an mit Eiern, und Feuerwerkskoerpern auf das andere Auto zu schissen.

Alle hatten ihren Spass, ausser Paul Heyman. Lasst mich nur sagen fuer ihn war es gut das er die Versicherung fuer die beiden Vans abgeschlossen hat. Bis heute ist der Vorfall uebrigens schuld daran das Paul Heyman keine Auto`s mehr bei Hertz leihen darf.


Mighty John Tenta
Zu ehren von John Tenta hier mal eine Road Story ueber ihn. Ende der 80er Jahre hielt All Star Wrestling TV Tapings ab in den BC TV Studios in Vancouver. Promoter von ASW war Al Tomko. Wie es halt so ist im Dressing Room hatten die Jungs vor der Show Spass und jagten sich durch die Gaenge. Ploetzlich ein lautes krachen, Tomko in seinem Buero sprang auf, und sah wie ein Wrestler durch ein Wand geflogen ist.

Tomko hatte angst das BC TV die Show cancelt aufgrund des schadens, also ging Tomko zum Newscenter und brachte eine Camera Crew mit von den Nachrichten. An dem Abend wurde dann die News Story aufgenommen und ausgestrahlt wie der "400 Pounds" Wrestler John Tenta sich gegen die Wand stellte, und die Wand aufgrund von Tenta`s Masse nachgab.


The Ultimate Mark
Einer meiner absoluten Lieblings Road Stories kommt von Jimmy Hart.

Der Ultimate Warrior und er selbst verliessen im Jahre 1989 eine WWF Show gemeinsam. Der Warrior hatte noch sein Face Paint an, seine Ringklamotten usw. Auf jedenfall ging Jimmy Hart in eine Tankstelle, waehrend der Warrior im Auto blieb. Dann passierte folgendes, ein Teenager kam herein, und ueberfiel die Tankstelle. Der Warrior sah dies aus dem Auto, sprang heraus rannte in die Tankstelle und zog seine gesamtes Ultimate Warrior Gimmick ab. Der Typ bekam es mit der Angst zutun und rannte weg.

Pure Comedy, natuerlich kommt die Road Story viel besser wenn Jimmy Hart sie in seiner senssationellen Art beschreibt und darstellt.


Battle Royal Stories
-Die erste Battle Royal Story ereignete sich 1988 in St Joseph, Missouri bei Central States. Unter anderem waren in der Battle Royal: Dave Peterson, Mike George, Bob Brown, Gypsy Joe, Masa Chono, Jungle Boy Ric, the Batten Twins, Porkchop Cash, Ken Timbs und Russell Sapp. Die Battle Royal war das erste Match, und die Regeln war die, das derjenige der einen Wrestler herauswirft, spaeter auch gegen diesen in einem Singles Match antrat. Die letzten beiden sollten Mike George und Ken Tims sein im Ring, und spaeter dann um den Central States Heavyweight Title antretten.

Der erste der Rausfliegen sollte war Russell Sapp. Russell Sapp war total Unfaehig im Ring, kapierte nie etwas, und hielt sich dennoch fuer den groessten. Jedesmal wenn jemand ihn rausschmeissen wollte, hielt er sich am Seil fest. Das ganze ging solange bis nur noch Sapp, George und Timbs im Ring waren, sowie Sonny Myers als Referee. Timbs und George wollten ihn rauswerfen, aber er weigerte sich. Also konnten Mike George und Ken Timbs nichts anderes machen als etwas das Finish zu aendern. Sie griffen ihn gemeinsam an, und schmissen ihn ueber das Seil, doch er hielt sich immernoch fest. Das hatte zur Folge das er mit beiden Schienbeinen gegen die Metallschiene am Ring knallte. Durch den Schmerz lies er los, und schrie wie am Spiess am Boden:"My weggs, Oh my weggs, the broke my weggs".

Promoter Bob Geigel der kommentierte ging um den Ring, um zusehen was los war. Er sah Russell Sapp auf dem Boden liegen, und begann ihn in den A** zutretten und schrie ihn an er soll aufstehen. Russell Sapp groch zum Lockerroom zurueck waehrend Geigel ihm die ganze Zeit in den Hintern trat. Backstage lachten alle ueber Sapp, und verpassten sogar ihre Matches sodass die Show etwas laenger wurde. Und nein Russell Sapp hatte sich nicht das Schienbein gebrochen, aber er hatte aufgeschuerfte Knie, und konnte eine Woche nichtmehr sitzen.

-Die zweite Battle Royal Story handelt ebenfalls von einem etwas schlechteren und jungen Performer. Zu der Story muss man am anfang zwei Dinge anmerkern, zum einen werden Battle Royals sehr gerne (durch das Brawling) dazu genutzt mal einem Wrestler eine Lektion zu verpassen, wenn ihr wisst was ich meine. Und zum anderen werden Battle Royals oft so gebookt das man das Finish den letzten 2-4 Wrestlern sagt, den anderen gibt man die Nummer wann welcher Wrestler auszuscheiden hat, und dann noch den Wrestlern mitteilt wann der erste Wrestler auszuscheiden hat, die laenge des Matches, Special Angles etc. Ist natuerlich von Booker zu Booker verschieden, jedoch die meisten Booker haendeln es so.

Nunja auf jedenfall war da ein relativ junger/neuer Wrestler bei der Besprechung. Die Booker wollten ihn "over" bringen, und so sagten sie ihm:"You needed to get over". Er sollte also zu den letzten 3-4 Wrestler gehoeren die im Ring sind. Jetzt hatte der Idiot das aber falsch verstanden, er dachte "get over" bedeutet, das er rausgeworfen werden wuerde. Also lies sich der Typ gleich bei seiner ersten Battle Royal als erstes Eliminieren. Natuerlich waren nicht nur die Booker sauer, sondern auch die Wrestler. Einen Tag spaeter wieder eine Battle Royal, diesesmal hatte er es kapiert, das er lange drin bleiben soll. Doch die anderen Wrestler nutzten das aus, und verpruegelten den Typen ueber das gesamte Match. Nachdem Match war er so erledigt, der ist glaube ich nie wieder in einen Wrestling Ring gestiegen.


?He`s got something in his pants?
Hier mal zwei Fan Erlebnisse von mir, also nicht unbedingt Road Stories, aber dennoch witzig genug fuer das Topic. Das erste Erlebniss war bei einer WWF Houseshow 1993 wo Bret Hart auf Jerry Lawler traf. Am ende des Matches zog Lawler ein Foreign Object aus seiner Hose. 2 Reihen vor mir sass eine alte Dame die ploetzlich in den Ring schrie:"Ref, he's got something in this pants, he's got something in his pants!!!" Daraufhin ein riesen Typ neben ihr:"We all do lady!"

Oder meine Favorite Story war folgendes Erlebniss bei einer WWF Houseshow 1996. Hinter mir und sassen drei Jugendliche etwa so im alter von 16-20 Jahren, einer von den dreien erklaerte den anderen beiden immer alles, wer das ist, was die machen etc. Es war extrem unterhaltsam, und ich glaube alle in der Umgebung hoerten den erklaerungen zu. Kurz vor ende der Show als dann Goldust im Ring stand, meinte der Typ zu den anderen zwei:"That don`t look like the real Goldust. That must be some replacement. Don't look nothing like Barry Windham".


Arena Rats - Missy Hyatt Edition
Folgende Story stammt aus dem Buch von Missy Hyatt, und behandelt das Thema wie sie zum Pro Wrestling kam. Wie einige Frauen, war auch Missy Hyatt eine "Arena Rat" manchmal auch als "Ring Rat" bezeichnet, und kam so zum Pro Wrestling. Als "Arena Rats" werden diejenigen weiblichen Fans bezeichnet, die alles fuer Wrestler tun, und hier meine ich wirklich ALLES! Sie fuhren Wrestler zum Hotel, hollten die Wrestler vom Flughafen ab, liesen die Wrestler bei sich wohnen, gaben ihnen essen, und boten auch sonst noch einiges mehr an.....

Als Missy 18 war schmiss sie die High School in Florida hin, und fuhr nach Macon, Georgia mit einigen Freundinnen um ?ihre? Wrestler von der GCW zusehen bei den TBS Tapings. Sie sassen Ringside, waren aufreizend gegleitet, und bekamen so die Aufmerksamkeit von dem Ringsprecher. Missy sagte zu ihm sie will Tommy Rich nach der Show treffen, was dann auch passierte. Tommy nahm Missy in seinem Trans Am mit, und waehrend der fahrt soll sie ihm einen Blow Job gegeben haben. Und so kam Missy Hyatt also ins Business......

Im uebrigen kam genauso Nancy Daus (Woman) ins Pro Wrestling, die heutige Frau von Chris Benoit. Nancy war damals 17 Jahre als sie damals Kevin Sullivan gluecklich machte.....Achja und Terri Runnels war auch eine AR bevor sie Dustin Runnels heiratete und ins Business kam, weshalb ja Dustin und Dusty ueber Jahre streit hatten deswegen.


Roberto Soto and his Oldsmobile
In den Territory Days gab es in Manchester, Georgia einen Autohaendler "Meadows Motors", es war ein General Motors Haendler. Viele um nicht zusagen die meisten Wrestler im Suedosten der USA kauften dort ihre Autos. Frueher in den Territories flogen die Wrestler nicht mit dem Flugzeug (oder nur sehr sehr sellten), sondern sie fuhren mit ihren Autos, und so hatte also sogut wie jeder Wrestler ein Auto. Junge Wrestler kauften sich oft mit ihrem ersten Geld ein grosses Auto, selbst wenn sie es sich garnicht leisten konnten.

Die Autos waren sozusagen ein Status Symbol. Viele der Wrestler hatten Cadillacs und Lincolns, so hatte Bobo Brazil einen Cadilliac El Dorado. Tom Renesto fuhr ein Lincoln Towncar, Ray Gunkel einen Cadillac Coupe de Ville usw usw. Das beliebteste Auto unter den Wrestler war jedoch Oldsmobile 98. Es war ein grosses luxurioeses Auto, aehnlich wie ein Cadillac, jedoch billiger. Oft hatte das Oldsmobile 98 jedoch den selben Motor wie der Cadillac.

Naja auf jedenfall war da Roberto Soto, ein Mexicanischer Wrestler der in den 60er und 70er Jahren erfolg hatte in Georgia und Florida in der NWA. Soto fuhr immer mit Bobby Simmons zusammen. Simmons hatte einen 1962er Mercury Meteor, ein altes Auto ohne Klimaanlage, bei dem die beiden immer im Sommer starben.

Soto sparrte also sein Geld, und kaufte sich einen schoenen neuen Oldsmobile 98, ohne irgendjemanden was davon zu erzaehlen. Eigentlich sollte Simmons fahren, doch Soto bestand voller Stolz darauf in seinem neuen Auto zufahren zu der Show. Also fuhren die beiden im neuen Oldsmobile nach Athens zur Show wo alles gut lief.

Auf dem Rueckweg dann fuhren sie denn Highway 138 zurueck, bis ploetzlich ein Hirsch am Strassenrand auftauchte. Simmons schrie "watch the deer!" Genau indem Moment senkte sich der Kopf des Hirsches, und mit seinem Geweih riss er die gesamte Seite des Autos auf der Beifahrerseite auf. Aber anstatt anzuhalten fuhr Soto einfach weiter, er begann mit Fluchen (auf Spanisch), und Simmons musste sich das lachen vergneifen. Simmons fuerchtete das er aus dem Auto geschmissen wird, und er zuruecklaufen muss. Nach einer Mile etwa, sagte jedoch Simmons das sich Soto was schaemen soll. Dieser war verwundert, und Simmons fuegte an:"You're worried about this car and one of God's creatures is lying in the road back there hurt and suffering. Aren't you ashamed ?"

Soto hielt an, drehte das Auto und fuhr zurueck. Soto meinte er habe ja recht, er haette anhalten sollen, und nach dem Tier schauen. Als naechstes kamen sie zu der Stelle wo der Hirsch stand, und sie kamen gerade rechtzeitig um zusehen das ein Jaeger dem Hirsch das Fell abzog. Soto sah das ganze, und fing wieder an mit fluchen, und Simmons musste lachen.


Bumps, Bumps, Bumps
Wie es frueher so ueblich war, gab es zwischen den Wrestlern oft irgendwelche Contest`s, so auch den sogenannten Bumps Contest, dabei ging es darum wer die meisten Bumps in einem Match zeigen kann. Wolfe und Timbs waren darin Meister, und beide waren in den 80er Jahren ja die Hollywood Blondes, und konnten somit oft sich messen.

Folgende Story trug sich nun anfang der 90er Jahre in Mississippi zu. Timbs und Wolfe hatten einige Jahre nichtsmehr miteinander zutun gehabt, da Wolfe bei der WWF arbeitete und Timbs in Mexico. Anfang der 90er Jahre trafen sie sich aber in Lexington, Mississippi bei einer Independent Show. Promoter war damals ein Mann der seine beiden Arme verlor bei einem Zugunglueck, das wird spaeter noch wichtig sein. Auf jedenfall behauptete Backstage Ken Timbs das er frueher bei den Hollywood Blondes alle Bumps genommen haette, was natuerlich ein Spass war. Wolfe forderte dann Timbs heraus und meinte fuer jeden Bump den Timbs an dem abend nimmt, wird er zwei nehmen, und natuerlich nahm Timbs an.

Ken Timbs bestritt das erste Match, und Timbs machte aus jedem Move ein Bump, aus einem Sunset Flip, aus einem normalen Roll In, aus einem Whip In etc. Dann gab es das Match zwischen Gary Wolfe und Cassidy Riley, Timbs wollte eine Dusche nehmen nach seinem Match, aber Wolfe meinte zu ihm, er solle es sich anschauen. Das Match begann und Wolfe nahm sofort einen Bump, danach hob er einen Finger hoch. Das ganze ging so weiter bis 6 Bumps, und immer hielt Wolfe die jeweilige Anzahl seiner Finger hoch, um Ken Timbs zu signalisieren wieviel Bumps er nun hat.

Timbs stand hinter den Zuschauerreihen, nur mit einem Handtuch begleitet, und schrie nachdem sechstenmal "Bullshit". Die Fans haben natuerlich auch mitttlerweile mitbekommen gehabt, das Wolfe irgendwas signalisierte. Nachdem siebten Bump, stand Wolfe auf, und hielt 7 Finger in die Luft, daraufhin zeigte Timbs ihm den Mittelfinger, waehrend er mit der anderen Hand versuchte das Handtuch festzuhalten.

Das ganze bekam nun auch der Promoter ohne Arme mit, und schrie durch die Halle das Timbs gefaelligst in den Lockerroom zurueck soll, dabei schwangen seine beiden Ambutationen der Arme wild durch die Luft immer auf und ab. Timbs behauptete bis zu seinem Tod das der Promoter ihm Beifall klatschen wollte, waehrend Wolfe das Gegenteil behauptet.

Und was ist die Moral von der Geschichte? In der Armory in Lexington, Misssissipi war das die letzte Wrestling Show die dort abgehalten wurde.


Eric is a Cry Baby
Okay folgende Story stammt aus den 80er Jahren und Odessa, Texas. Eric Embry und Ken Timbs waren damals zusammen ein Tag Team, Embry hatte damals den Spitznamen "Cry Baby". Den Nickname hatte er sich dadurch gehollt das wenn man in einem Match nicht es so lief wie er wollte, dann stampfte er immer mit seinen Fuessen auf dem Boden. Die Zuschauer chanteten dann immer "Eric is a Cry Baby!"

Naja auf jedenfall hatten Timbs und Embry eine Fehde mit Al Perez und Manny Fernandez die sich ueber Monate hinzog. An einem Mittwoch mussten sie ein Match gegeneinander bestreiten, eben in Odessa, Texas. Embry und Timbs kamen zum Ring, und die Fans chanteten natuerlich "Eric is a Cry Baby!". Embry hielt sich die Ohren zu, und schreite die Leute an sie sollten den Mund halten, Timbs unterstuetzte ihn dabei, was natuerlich nur noch zur Folge hatte das die Chants nur noch lauter wurden.

Auf einmal warf eine Frau eine Babyflasche in den Ring mit Milch drin. Eric hebte die Flasche im Ring auf, und wollte sie zurueckwerfen. Zu dem Zeitpunkt hatten dann Al und Manny ihren Einzug, und sie chanteten wieder die "Eric is a Cry Baby" Chants an. Eric Embry kam im Ring dann eine Idee, er legte die Babyflasche hin mit der Oeffnung zum Ring Apron wo gerade Al Perez in den Ring gehen wollte. Als er gerade davor stand, sprang Eric Embry auf die Flasche, und die ganze Milch bekam Al im Gesicht ab. Unnoetig zu erwaehnen das die Fans anfingen zu lachen, und nichts im Match konnte daran heranreichen.


Honey, Honey
Folgende Road Story steht in Roddy Pipper`s Buch (In the Pit with Piper). Also Pipper erzaehlt davon wie er ein Match gegen Victor the Wrestling Bear bestreiten musste, ihr wisst schon der beruehmte Bear vondem ich hier auch schon Matches gepostet habe. Also Pipper erzaehlt davon wie der Bear die ganze Zeit im Match versuchte mit seiner Nase an Pipper`s Hintern zu schnueffeln.

Wie sich spaeter herausstellte hatte ein anderer Wrestler im Locker Room vor dem Match seine Hand mit Honig beschmiert, und gab dann Roddy Pipper damit einen klapps auf den Hintern. Danach meinte Piper haette er niemals mehr gegen einen Bear antretten wollen.

Nun findet ihr das witzig? Jetzt kommt ja erst der Witz dabei. Die selbe Geschichte erzaehlte Killer Kowalski, Johnny Valentine, Dusty Rhodes, und Terry Funk. Woooo, das passiert wohl JEDESMAL wenn man gegen einen Bear antrat, oder nicht?


ANTS
Folgende Road Story stammt aus den 80er Jahren und wurde von Jim Cornette erzaehlt. Also Corni, Bobby Eaton und Stan Lane fahren zur naechsten Show in einem Auto. Cornette faehrt das Auto, Lane schlaeft neben dran, und Eaton trinkt Bier auf dem Ruecksitz.

Ploetzlich verstreut Eaton ein paar Ameisen auf Cornette als kleiner Spass, nun muss man dazu sagen das Cornette eine Phobie gegen alles hat was krabbelt (Insekten), vorallem Spinnen. Naja nach einiger Zeit bemerkt Cornette das ueberall Ameisen auf ihm sind, er macht eine Notbremsung am Strassenrand, springt aus dem Auto und schuettelt sich wie wild. Eaton lacht auf dem Ruecksitz immernoch mit seinem Bier in der Hand, und Lane der gerade aufwachte von der Notbremsung schaute sich das Schauspiel an.

Nach einigen Momenten hielt die vorbeifahrende Polizei an, sie sahen einen verrueckten am Strassenrand der wild umher sprang, und auf dem Ruecksitz jemanden Sitzen mit Bier in der Hand (was verboten ist). Stan Lane realisiert das, das sie in grosse Schwierigkeiten kommen koennten, und er sagt laut "Ribs Over" danach geht er zu den Cops und erklaert denen den Vorfall.


Sitting on the Throne
Folgende Road Story hat Mick Foley vor kurzem in einem Interview erzaehlt. Die Story handelt aus dem Jahr 1999, Foley war in einem Hotel das von Fans belagert wurden. Foley ging auf die Toiletten in der Loune des Hotels, was Foley jedoch nicht wusste, ein Fan ging ihm auf die Toilette nach.

Also Foley geht auf die Toilette, und setzt sich auf die Schuessel. Der Fan geht in die Kabine nebendran, und ploetzlich faengt er eine Diskussion mit Foley an. Das ganze ging soweit das der Fan ein Stift und Blatt Papier unter der kabine durchschob (da ist immer etwa 20cm Luft zwischen dem Boden und der Wand). Foley unterschrieb das Autogramm mit "Have a nice Day" waehrend er gerade sein Geschaeft erledigte.

Ich denke das sagt schon etwas ueber die Fan Freundlichkeit von Mick Foley aus, wenn er auf der Toilette einem Fan ein Autogramm gibt. Terry Funk haette wahrscheinlich die Kabine des Fans aufgebrochen, und ihn rausgeschmissen.


The Luckiest Day of Ed Leslie`s Life
Folgende Geschichte stammt aus dem Buch von Tom Billington "The Dynamite Kid - Pure Dynamite", diejenigen die das Buch gelesen haben werden also die Geschichte schon kennen.

Billington erzaehlt in einem Abschnitt seines Buches ueber seine Real Life Rivalitaet zu Brutus Beefcake (Ed Leslie). Bei einer WWF Show war Ted Betley der ehemalige Trainer von Billington zu Gast im Locker Room. Betley fragte jeden Wrestler nach einem Autogramm, selbst Andre the Giant gab ihm ein Autogramm und redete mit Betley. Dann kam jedoch der Mentor von Billington zu Brutus Beefcake, dieser meinte zu Bentley er haette keine Zeit fuer einen F*cking Autogramm.

Als Billington das mitbekam flippte er aus, er wollte zu Beefcake gehen und ihm die scheisse aus dem Leib pruegeln (und wer den Vorfall mit den Rougeau`s kennt, der wird wissen das Billington sich nicht davor scheut). Greg Valentine der damalige Partner von Beefcake ging jedoch dazwischen und beruhigte erstmal den Dynamite Kid wieder. Der jedoch sagte Valentine das er Beefcake eine Lektion erteilen wird im naechsten Match das die beiden bestreiten werden. Hierzu sei gesagt damals war ein Cage Match zwischen den British Bulldogs und dem Dream Team angekuendigt, indem also Beefcake seine Abreibung bekommen sollte, oder anders gesagt indem Billington shooten wollte.

Doch 4 Tage vor dem Cage Match tratten die British Bulldogs gegen Don Muraco und Bob Orton an, indem Match brach sich der Dynamite Kid seinen Nacken und musste erstmal seine Karriere beenden. Der Tag an dem Dynamite sich seinen Nacken brach war der 13 November 1986, diesen Tag beschreibt der Dynamite Kid als der gluecklichste Tag indem Leben von Ed Leslie.


Johnny Valentine`s ?Dressing Room?
In den Territory Days gab es noch sehr oft zwei verschiedene Dressing Room`s in vielen der Hallen fuer die Heels und die Faces, wie bekannt sein duerfte. Johnny Valentine trat eines Tages in einer Halle auf, die keine getrennten Locker Rooms hatte. Hierzu muss man sagen das JV einer derjenigen Wrestler waren, die haetten sich eher die Hand abgehackt als Kayfabe zubrechen. Also ging JV in den naechsten Supermarkt, hollte sich Toilettenpapier, und kleppte damit sein Auto ab, das bei der Show zu seinem persoenlichen Dressing Room wurde.


The Smallest Crowd
Folgende Story stammt aus den 50er Jahren und handelt von dem grossen Gorgeous George. George war kurz vor einer grossen Australia Tour, er musste nur noch ein Booking fuer Gunkel in Georgia bestreiten. Ray Gunkel garantierte ihm $1,500 fuer die Woche, was George nicht abschlagen konnte, da er fast immer knapp war, was das Geld anbelangt.

Was George jedoch nicht wusste war, das Ray Gunkel eine Show kurzfristig in Chatsworth, Georgia bookte. Eine Stadt in der zuvor nicht Wrestling abgehalten wurde, die meisten Einwohner werden wohl noch nie zuvor Wrestling gesehen haben, oder vielleicht etwas von Gorgeoues George gehoert haben. Es gab nur eine Bingo Halle, und die wurde kurz zuvor hergerichtet fuer den "Event". Der Event wurde so kurzfristig angesetzt, das man kaum Werbung fuer den Event machte. Chatsworth ist eines dieser Doerfer die man nicht auf einer Strassenkarte findet, wo die Hauptattraktion am Wochenende das Softball Spiel ist, naja ihr wisst was ich meine.

Auf jedenfall Gorgeous George kommt in das Dorf, er geht in die Bingo Halle, und merkt das ganze 37 Zuschauer da sind. George meinte:"Is this a joke or what? Does this town run every week?" George gab Gurgel die schuld, und stellte die Theorie auf das Gurgel ihn bloss stellen wollte. George fand sich mittlerweile mit der Tatsache ab, schliesslich konnte er es nichtmehr aendern, und er begann mit seiner Vorbereitung. Er fragte Gurgel ob es ein Sound System gibt, doch das gab es natuerlich nicht. Nun wurde George wieder sauer, er sagte es muesste sein "Pomp & Circumstance" spielen. Also rannte der Promoter los nach Hause und leihte sich den Barbie Doll 45 RPM Spieler seiner Tochter aus.

George meinte dann zu dem Promoter er werde zwei Auftritte vor den Fans haben, den ersten Auftritt wo er eine Ansprache haelt, und dann den zweiten Auftritt fuer sein Match. Also ging The Great One zum Ring und begann seine Ansprache. Er zaehlte den Fans auf das er in den grossen Staedten vor 15,000 bis 20,000 Zuschauern auftrat, und gegen die ganz grossen Wrestler Matches bestritt. Die Fans hoerten gespannt den Geschichten zu, und ploetzlich veraenderte George seinen Ton in der Stimme, und meinte am ende seiner Ansprache:"But I want you people to know that after my match tonight, this crowd will go down in my history book as THE SMALLEST CROWD that I have ever performed in front of."

George ging zurueck in den Dressing Room, als er ein paar Minuten spaeter herauskam mit seinem "Pomp & Circumstance" wurde George gehasst von den Fans. George zog seine Show wie immer ab. Er zeigte sich arrogant, seine Valets spruehten Parfuem vor ihm und verstreuten Rosenblaetter. Die Fans bekamen die Georgie Pins geschenkt, und George legte sich mit einer alten Frau an, die kein Pin wollte. George zeigte vor 37 Fans in Chatsworth, Georgia an dem Abend eine Show als ob er gerade Madison Square Garden stehen wuerde.


Jeff Gaylord - "A real Athlete"
Wenn es darum die schlechtesten ?Wrestler? aller Zeiten aufzuzaehlen, dann hat Jeff Gaylord eine Nennung ganz vorne verdient. Er hatte keine Wrestling Ability, er hatte keine Psychology, sein Talent lag weit unter dem von Mark Henry, er verhielt sich wie ein Vollidiot, und er sah aus als ob er sich von Steroiden ernaehren wuerde. Ja Jeff Gaylord war richtig schlecht, das Problem war nur er wusste es nicht.

Jeff Gaylord performte ende der 80er Jahre bis anfang der 90 Jahre im Ring, meistens in Central States sowie Dallas und Memphis. 1993 bekam er einen Shot in der WWF als er einer der Knights bei der Survivor Series war. Gaylord war jedoch so schlecht das er nie wieder eine Chance in der WWF oder WCW bekam, und das obwohl damals fast jeder "Big Man" ohne Skills mal einen Run in der WWF bekam. Zuvor war Gaylord im uebrigen in der CFL Football Spieler, und seine Physis sah etwa so aus wie Scott Steiner zuletzt.

Dann ereignete sich in Temple, Texas folgender Vorfall. Jeff Gaylord sollte in einem Match gegen Ray Candy verlieren. Gaylord erfuhr davon und regte sich auf. Er meinte:"I don't know why they want me to lose to him. Look at me. I'm a real athlete. Yada yada yada." Was Gaylord nicht bedachte, der Lockerroom war nicht getrennt, und Ray Candy hoerte jedes einzelne Wort.

Das Match begann, und Augenzeugen beschrieben es als den schlimmsten Beatdown denn sie je sahen. Candy warf Gaylord durch den Ring wie ein Racket Ball, nach ein paar Minuten sah Jeff Gaylord etwa so aus, als ob er gerade 5 Minuten mit Fedor im Ring gestanden haette. Sein Gesicht war aufgeschwollen, seine Brust sah aus wie nach einem Chop Fest von Kenta Kobashi, kurzum Gaylord war erledigt. Beim Pinfall sagte dann Ray Candy noch zu Jeff Gaylord:"I thought you were a real athlete?"

Nun jetzt wird sich jeder fragen, und sicherlich hat sich auch Jeff Gaylord das gefragt als er im Hospital sich wieder fand, wer war Ray Candy? Ray Candy war ein Mitglied des Zambouie Express, er hatte einen Ruf ein harter "Bastard" zusein. Candy war niemals sonderlich beruehmt, er hatte einen unmerklichen Koerperbau, aber er war ein Shooter und hatte denn Respekt jedes Wrestlers. Ein Vorfall der das aufzeigt ist das selbst Bruiser Brody der normalerweisse nie vor einem Wrestler zuruecktrat gegen Ray Candy es doch tat. Gary Hart bookte ein Finish in Texas indem Brody gewinnen sollte. Candy war damit nicht einverstanden, und sagte das es nicht passieren wird, weil er die ganze Zeit in der Stadt ist und Brody nur einmal hier. Brody stimmte dem zu, und das Finish wurde in ein Double Countout geaendert.

Haette Jeff Gaylord das nur vorher gewusst......


"Take off your Shirt"
Folgende Road Story stammt von einem bekannten Schauspieler persoenlich, handelt von Andre the Giant und stammt aus den 80er Jahren. Zuerst muesst ihr wissen, das Andre the Giant wenn er Personen einludt zu einem Essen im Restaurant immer das Essen bezahlte. Und wenn eine Person Andre einludt, dann bezahlte Andre auch. So mit dem Grundwissen beginnt nun die Geschichte.....

Der Schauspieler drehte gerade in Mexico einen Film, und Andre the Giant war zu jener Zeit in Mexico auf einer seinen Touren. Die beiden verabredeten sich mehrmals zum Dinner und lernten sich gut kennen. Beim ersten Dinner wollte der Schauspieler das Essen bezahlen, Andre ging zu ihm hin, hob ihn in die Luft und sagte zu ihm, "ich bezahle" und setzte ihn wieder hin. Der Schauspieler erinnert sich:"When he had me up in the air, he turned me so I was facing him, and he said, 'I pay.' Then he carried me back to the table, where he set me down in my chair like a little boy. Oh, yes, Andre was very strong."

Eines Abends ludt Andre dann den Schauspieler zur Wrestling Show ein. Vor ueber 20,000 Fans in Mexico gewann Andre natuerlich sein Match. Nachdem Match zeigte er auf den Schauspieler, das er in den Ring kommen soll. Die Fans jubelten, und der Schauspieler kam in den Ring. Andre meinte dann:"Take off your shirt; they are all crazy for you to take off your shirt." Der Schauspieler begann also sein Shirt auszuziehen und Andre und der Schauspieler machten vor den Fans posen. Die Fans feierten, aber der Schauspieler selbst meinte:"Nobody gave a sh*t if I took my shirt off or not, but I fell for it. Andre could do that to you."

Achja habe ich schon erwaehnt das es sich bei dem besagten Schauspieler der diese Story erzaehlte um Arnold Schwarzenegger handelte?


Ring Apron on Fire
In den 50er Jahren war Buddy Wagner der Ring Announcer in Philadelphia. Buddy war ein hervorragender Announcer, wenn er ein Match ankuendigte, dann hatte das dieses Special Feeling, wie es in den 90er Jahren zum Beispiel ein Michael Buffer hatte. Buddy hatte nur ein Problem, er war Raucher und konnte seine Finger nicht von Zigaretten lassen. Eines Tages bei einer Show rauchte er mal wieder eine, und er legte die Zigarette auf den Ring Apron um im Ring ein Match anzukuendigen. Doch die Zigarette steckte den Ring Apron in Brand der sich natuerlich rund herum entzuendete. Backstage bekam man das mit, und einige Wrestler kamen zum Ring gerannt um zu loeschen. Buddy hat das aber nicht weiter gestoert, er war so Professionell, das er das Match dennoch ankuendigte, als ob nichts passierte.

Ein weiterer Announcer in Philadelphia war Dave Zinkoff. Zinkoff war der Announcer der 76ers von den 50er bis 80er Jahre. Mit der Zeit kam er auch ins Pro Wrestling, und hat dort fuer einige lacher gesorgt. Zum Beispiel sagte Zinkoff immer "Good evening ladies..........and gentleman" zwischen dem Ladies.....und Gentleman lagen immer 10 Seunden zeit, was die Zuschauer immer zum lachen brachte. Oder bei einem Match trat Ernie Ladd (extrem gross) auf Dominic DeNucci (extrem klein). Zinkoff sah zuerst Ladd an, dann DeNucci, und sagte:"Our next match is scheduled for 20 miuntes........or less."


Two Left Boots
Diese Road Story handelt von Gino Hernandez in Texas. Gino war einer der Wrestler die kamen jeden Abend zu spaet zur Show! Gino fuhr nicht langsam, oder fuhr zuspaet los, er war einfach einer derjenigen die einfach nie Puenktlich waren. Wenn Gino mal Gefahr lief puentklich zukommen, dann fuhr er extra um die Halle herum, solange bis er zu spaet war, und seinen grossen "Auftritt" hatte.

Diese Auftritte gingen dann immer so, Gino kam ganz aufgeregt in die Halle, warf seine Kleidung auf den Fluhr, und fing an zu fluchen was nun daran schuld sei warum er zu spaet kommt. Meistens regte er sich ueber den vielen Strassenverkehrt auf. Als die erste Aufregung immer vorbei war, da kam dann die zweite Welle von Gino wo er immer irgendwelche Sachen vergass. Einmal waren es die Hosen, dann die Socken, Gino vergass einfach alles!

Scott Casey machte sich immer einen Spass an den Abenden an den Gino nichts vergass, dann naemlich lies er Gino`s Socken verschwinden nur damit er Gino wieder in Action sehen kann. Niemand war Gino sauer, die Wrestler genossen es jeden Abend unterhaltend zuwerden vor der Show, und die Promoter konnten Gino nicht wirklich boese sein, vorallem weil er bei der Show hoch Professionell war.

Nunja, das bringt uns nun zum folgenden Abend. An dem Abend wurde eine Show fuer Southwest TV aufgezeichnet, Booker war Tully Blanchard. Gino kam wie immer zu spaet, warf seine Klamotten ueber den Boden, und begann seine Story zu erzaehlen. Als er mittendrin war fing er an zu fluchen. Scott Casey lachte los, und fragte ihn was er diesesmal braucht? Gino fluchte nur weiter und gab keine Antwort.

Dann kam Tully Blanchard ins Spiel, und wiess Gino daraufhin das jetzt jeder fertig sein sollte, weil gleich die Aufzeichnung beginnt. Gino meinte er koenne nicht arbeiten an dem Abend. Tully wurde nun etwas ernster, und Gino meinte zu ihm er wuerde es nicht verstehen. Tully fragte ihn was los sei, da sagte Gino zu ihm, das er zwei LINKE Stiefel dabei haette. Gino begann seine Frau dafuer verantwortlich zumachen, die ihm immer alles falsch einpacken wuerde. Tully erinnerte dann Gino daran das seine Frau vor einigen Monaten schon ausgezogen sei.

Gino stand da, wusste nicht was er sagen soll, die Wrestler lagen schon am Boden vor lachen. Das ganze endete damit das niemand ihm einen rechten Stiefel leihen konnte, also musste Gino mit zwei linken Stiefeln auftretten.


Rocky Della Serra & Michelle Starr
Folgende Road Story stammt von Pacific Northwest Stars Rocky Della Serra & Michelle Starr sowie einem Rookie hier in BC 2003. Es war nach einer Show in Surrey suedlich von Vancouver.

Der Rookie hatte sein eigenes Auto dabei, und Rocky und Starr fragten ihn ob sie bei ihm mitfahren koennten zur naechsten Show. Sie stiegen ins Auto, Starr vorne, und Rocky hinten, waehrend der Green Guy fuhr. Sie hielten zwischendurch bei einer Bar, und kauften ein paar Bier fuer die fahrt.

Rocky und Starr tranken also los, und begannen Stories von Autounfaellen zu erzaehlen. Am anfang waren die Geschichten noch war, aber der junge Fahrer wurde immer nervoeser und nervoeser weil Rocky und Starr soviel Bier tranken als gebe es kein Morgen mehr.

Nach einiger Zeit erfanden dann die beiden Geschichten, und erzaehlten von einem Wrestler der von einem Baer oben in Prince George (wo die gerade auf dem Weg hin waren) getoetet wurde, nach einem Autounfall. Die Geschichten wurden immer verrueckter und verrueckter, und der Junge wurde immer unsicherer.

Das ganze ging soweit das der Junge so nervoes war, und auf dem Highway nicht schneller als 40mph fuhr. Das war dann der Moment als Rocky und Starr die Geschichten selbst zum Nachteil wurden, denn nun dauerte die fahrt doppelt so lange als geplant.


"Good Night, Sir"
Die folgende Story ist meine lieblings Road Story und beinhaltet drei Cops, Lou Thesz, und Johnny Valentine. Fuer diejenigen unter euch die Lou Thesz und Johnny Valentine kennen werden wissen das es jetzt spassig wird......

Also wir schreiben das Jahr 1955, Lou Thesz ist der World Heavyweight Champion im Professional Wrestling. In Dallas trat er gerade gegen Johnny Valentine an, und nach der Show will er sich ewas unterhalten. Lou und eine junge Dame steigen in eine Limousine und werden von einem Chauffer gefahren. Lou will etwas Alkohol trinken, also faehrt sie der Chaffeur zu einem Liquor Store in Deep Ellum (Stadteil in Dallas). Als sie ankamen steigt der Chaffeur aus, und geht in den Laden um den Alkohol zu kaufen.

Lou und die junge Dame sitzen im Auto, und machen ihr eigenes Business. Ploetzlich taucht jedoch ein Polizeiauto auf, und haelt hinter der Limousine. Die Polizisten steigen aus, und klopfen an die Scheibe, Lou dreht die Scheibe runter.

"Was machen sie hier um diese Zeit in dieser Gegend?" fraegt der eine Officer, mit einer nicht gerade freundlichen Art. Lou bleibt ruhig und antwortet:"Wir warten auf einen Freund."

Der Polizist versteht das aber falsch, und denkt es sei eine "Smart Ass" antwort gewessen. Der Officer fordert Lou auf aus dem Auto zukommen, da kommt ploetzlich ein zweites Polizei Auto mit weiteren zwei Polizisten zum Ort des geschehens. Die 4 Polizisten tauschen sich aus was los ist und wirken sehr nervoes und gereizt.

Wer Lou kennt, der wird wissen das er solche Situationen nicht mag. Aber Lou ist irritiert, und er steigt aus dem Auto, und denkt darueber ernsthaft nach jetzt die Polizisten zu verpruegeln. Doch die Polizisten merken das etwas nicht stimmt, und sie gehen einen Schritt zurueck, und haben den Finger schon an ihrer Pistole.

In diesem Moment kommt ein weiteres Auto andem Tatort an. Diesesmal steigt ein aelterer Mann aus in einem Anzug. Die vier Polizisten sehen das es ihr Chef ist, der Polizei Lieutenant, und sie werden ruhiger. Ihr Chef fragt was los ist, und die Cops erklaeren ihm das dieser "Smart Ass" versucht aerger zumachen, waehrend sie nur ihren Job tun.

Der Lieutenant sieht kurz Lou an, stoppt, und sieht ihn nochmal an. Es ist klar das er gerade Lou Thesz erkannt hat. Der Lieutenant beginnt zu laecheln, er hollt sich die Cops zusich, nimmt seine beiden Haende auf die Schulter von zwei der Polizisten, und sagt in einer ruhigen Stimme zu ihnen:"Erinnert ihr euch was vor zwei Wochen passiert ist? Der Zwischenfall mit dem Pro Wrestler? Der Junge hat aerger gemacht, und es hat 5 Polizisten gebraucht um ihn zu verhaften? Wart ihr nicht damals auch dabei?" Die Polizisten wussten natuerlich wovon ihr Boss sprach, wie konnten sie das vergessen? Es hat 5 Polizisten gebraucht um den Pro Wrestler Handschellen anzulegen.

"Nun" sagt der Polizei Chef "das war Johnny Valentine, falls ihr seinen Namen vergessen habt." Er macht eine Pause und dann sagt der Police Lieutenant....

"Dieser Gentleman da drueben ist Lou Thesz, der Heavyweight Wrestling Champion auf der Welt." Lou beginnt nun zu laecheln, und der Lieutenant macht weiter:"Mr Thesz hat heute im Sportatorium Johnny Valentine gewrestlet, und er hat ihn geschlagen. Versteht ihr was ich meine? Wenn ihr damit weitermachen wollt, was immer ihr machen wolltet mit Mr Thesz, dann macht weiter. Ich gehe nach Hause. Ich schlage euch aber vor, das wenn ihr weitermacht, das ihr schonmal Verstaerkung ruft. Wenn ihr aber das machen wollt, dann aendere ich meine Meinung, ich gehe nicht nach Hause, sondern werde mich da drueben hinsetzen und zuschauen. Das wird sogar dann noch besser, wie das was ich gerade im Sportatorium sah."

Die Cops schauten sich an fuer einen Moment, und ein Cop ging zu Lou und meinte:"You have a good night, Sir." Und sie gingen weg, wohl wissend das ihr Lieutenant sie gerade vor einem schlimmen Beating bewahrt hat.


Dusty Wolfe`s WWF Debut
Dusty Wolfe ist ein ist ein Veteran der seit ueber 25 Jahre in diesem Business ist. Meistens trat er im Southwest Territory auf, war aber auch einige Jahre bei der WWF in den 80er und 90er Jahren aktiv. Folgend die Story wie Dusty Wolfe mitte der 80er Jahre zur WWF kam....

Wolfe war gerade auf dem Weg nach Hause von einer Show auf Hawaii. Er machte in Los Angeles halt, und besuchte einen Freund. Sein Freund sagte zu ihm das in einigen Tagen in Las Vegas eine WWF TV Show waere. Wolfe hatte nichts besseres zutun, und so ging er nach Las Vegas, bevor er nach San Antonio zurueck ging wo er wohnte.

Wolfe hatte zuvor noch nichtmal das WWF Office angerufen. Aber er dachte sich, es kann ja nicht schaden wenn er mal anruft, also lies er sich mit Terry Garvin verbinden. Garvin half schon Wolfe bei einem Booking zuvor in Kansas City von Bob Geigel, also konnte Garvin auch diesesmal helfen. Garvin erzaehlte Wolfe das die einzige Chance zur WWF zukommen ist, wenn man die Jobs macht zur Zeit. Wolfe fragte dann Garvin ob die Geschichten von den WWF Bezahlungen richtig seien. Garvin sagte Wolfe was er pro Show garantiert verdienen wuerde, und das war mehr als man bei anderen Promotions in einer Woche bekam.

Also sagte Wolfe zu Garvin das er da sein werde, woraufhin Garvin meinte er solle auch nach Phoenix kommen. Wolfe wollte am anfang nur ein Booking, und bekam nun gleich zwei.Wolfe ging also ins Thomas & Mack Center in Vegas, ung ging direkt zum Chalk Board wo immer die Matches stehen fuer die Worker. Wolfe sah das er gegen die Can Am Connection antretten sollte. Martel der spaeter mit Wolfe eine Freundschaft schliessen sollte, besprach wie immer vor dem Match wie es ablaufen sollte. Rick stellte immer klar das niemand schlecht aussehen sollte.

Das Match lief gut, und nachdem Match kam Pat Patterson zu Dusty Wolfe, und meinte ob er in drei Wochen in Buffalo und Utica fuer die WWF arbeiten kann. Wolfe sagte natuerlich, aber er fragte wie er da hin kommt? Patterson lachte los, und schickte Wolfe ins Office die alles klaerten. Wolfe unterschrieb am selben Tag noch seinen WWF Vertrag.

Nun kommt der beste Teil der Geschichte. Dusty Wolfe lebte damals mit seiner Mutter und seinem Sohn in San Antonio zusammen. Wolfe hatte keine Chance seine Mutter zu benachrichtigen das er nun bei der WWF ist. Als Wolfe zuhause ankam legte er sich gleich schlafen. Am naechsten morgen, weckte ihn seine Mutter. Sie erzaehlte das irgendein Idiot angerufen habe, sie habe ihn erstmal zusammen geschissen und dann aufgelegt. Wolfe fragte was passiert sei, da sagte sie:"Kannst du dir vorstellen wer heute morgen angerufen hat? Irgendein Idiot hat gemeint er waere Pat Patterson!"

Es war natuerlich Pat Patterson am Telefon! Der verstand jedoch Spass, und Dusty Wolfe bekam keine Schwierigkeiten.


Shut up, I'm callin' this fucking Match
Pro Wrestling bietet immer auch witzige Geschichten waehrend eines Matches, Interviews oder was auch immer, gerade dann wenn etwas passiert was eigentlich nicht passieren sollte, oder wenn Wrestler Unprofessionell handeln. Die folgende Geschichten haben zwar nicht unbedingt etwas mit Road Stories zutun, aber ich erzaehle sie dennoch mal.

Vor einigen Jahren gab es eine Indy Show in der Chris Michaels auf einen Wrestler mit dem Namen Man Mountain irgendwas traf. Michaels war indem Match am verzweifeln, er versuchte das Match zu callen, aber der Typ machte einfach nichts was er ansagte. Am ende stellte sich heraus das der Typ total taub war, und nichts hoeren konnte was Michaels ihm sagte.

Dann kann ich mich erinnern das bei einem Smoking Guns Match mitte der 90er Jahre, Bart Gunn im Ring stand. Ein Fan in der ersten Reihe, bruellte ihn die ganze Zeit an, woraufhin Gunn zurueck schrie:"Shut up, I'm callin' this fucking Match". Aehnliches passierte auch bei der Survivor Series 2002 glaube ich war es, als Jeff Hardy auf dem Top Rope stand, und Rico anschrie er solle ihn endlich runter schmeissen. Das schrie er so laut, das es wohl nichtmal Ring Mikrofone benoetigt haette, damit man das gut verstehen konnte.

1999 hatte Ken Shamrock mit seiner ?Schwester? Ryan Shamrock (Alicia Webb) eine Fehde. Die vergass was sie machen sollte, woraufhin Shamrock vor laufenden Kameras bei einer Live Show schrie "Slap Me!". Witzig war auch als Steve Austin und Vince McMahon bei In Hour House -St. Valentine`s Day Massacre 1999 ein Cage Match gegeneinander bestritten. Gerade indem Moment als Austin nach einem Spot Vince fragte ob er okay ist, ging die Kamera auf sein Gesicht in Voll Aufnahme sodass man es hervorragend sehen konnte.

Wenn es um Upfucks geht, dann darf einer nicht fehlen, Psycho Sid aka Sid Eudy. Ein Grund warum Sid niemals eine grosse Karriere hatte, war weil er immer irgendwas upfuckte, auch besser bekannt als Sidism. Bei einem Promo 1995 war es glaube ich, als Sid sein Promo hielt, den Text vergass, das Promo abbrach und neu ansetzen wollte, als Jim Ross ihn daran erinnerte das es Live waere. Noch besser allerdings war es bei einer Raw Show vor In Your House 13 1997. Sid, der Undertaker, Bret Hart und Shawn Michaels hielten ein In Ring Promo ab zu ihrem Match beim PPV (das ja dann spaeter nicht stattfand, weil Shawn sein laecheln verlor.....) Naja auf jedenfall funktionierte das Mic von HBK nicht, als der Taker herein kam, ging das Licht aus, Sid gab indem Moment das Mic an Shawn weiter. Doch die Lichter gingen wieder an, und indem Moment sieht man Sid wieder von Shawn wegspringen.

Mein absoluter Favorite in dieser Kategorie passierte jedoch bei der Survivor Series 1991. Bret Hart und Ted DiBiase stehen im Ring, die Kamera ist in Nahaufnahme bei beiden drauf, und DiBiase schreit Bret an "Reverse Charge". Das beste daran ist, das die WWF das nichtmal bei den Coliseum Video Tapes heraus editiert hat.


Why didn`t North America have any castles?
Professional Wrestler stehen oft im Ruf dumme Idioten zusein, die nichts koennten ausser sich zuschlagen. Ein idiotisches Vorurteil, doch bei einigen trifft das ohne Frage zu, und hier sind einige Geschichten von ihnen. Manche von den Geschichten sind kaum zu glauben, aber sie entsprechen leider der Wahrheit.

-An erster Stelle muss man natuerlich Jeff Gaylord nennen, man war der dumm.... Jeff war mal in dem bekannten ?Ambulance Angle? verwickelt. Jeder kennt den Angle, der Wrestler "verletzt" sich im Ring, wird abtransportiert von Sanitaetern, und in einem Krankenwaagen weg gefahren. Nun bei Jeff war das anders, also er ?verletzte? sich, die Sanitaeter schoben ihn in den Krankenwaagen und fuhren los. Nach drei Blocks stieg Jeff aus, und ging zur Arena zurueck. Ihr werdet es kaum glauben was Jeff dann machte, er ging IN das TV Studio wo die Show aufgezeichnet wurde, VOR allen Fans! Ihr koennt euch die Reaktion der Fans vorstellen, die war in etwa:"WTF?"

Ein weitere Geschichte von Jeff Gaylord ist es das er mal das Alphabet aufschrieb, aber nichtmehr wusste welcher Buchstabe nach X kommt. Er fragte herum und man sagte ihm "Y", woraufhin Jeff meinte, er lasse sich nicht verarschen. Dann hat mal Jeff zwei Wochen in Folge den selben Spot verhauen, der Promoter fragte ihn, ob er dazwischen geuebt habe, und Jeff meinte nur ganz trocken:"Nein". Mein Lieblings Jeff Gaylord Geschichte ist jedoch das er die Bookingideen von Ken Wayne`s Sohn Erik annahm. Was ist daran schlimm, werdet ihr jetzt fragen? Erik war zudem Zeitpunkt 8 Jahre alt!


-Der naechste Kandidat den wir haben, ist Buff Backwell. Nun einige von euch werden schon ueber die Idiotie von Buff gehoert haben, nun sie stimmt wie folgende Geschichte zeigt. Buff trat 1993 noch als Marcus Alexander Backwell auf, er trainierte damals in Ric Flair`s Gym in Charlotte, North Carolina. Das Gym war in etwa 10km vom Charlotte Coliseum entfernt wo immer die Shows stattfanden. Dazu muss man wissen, das Gym und das Coliseum liegen auf der selben Strasse! Man geht das Gym raus, faehrt 10km direkt die Fairview Road runter und ist beim Coliseum. Man kann es also garnicht verpassen.....ausser man heisst Marcus Backwell. Backwell war im Gym, und fragte die Sekraeterin nachdem Weg zum Coliseum. Die erklaerte es ihm (so wie ich oben), woraufhin Backwell sie fragte, ob sie ihn nicht fahren koennte weil er den Weg nicht kennt. Die ganze Diskussion ging 15 Minuten so weiter, mit dem Ausgang das Backwell heraus stuermte und dabei fluchte das er sich nicht auskennen wuerde in Charlotte. Das ende der Geschichte ist die, das Backwell sich weigerte selbst zu fahren aus Angst er koennte sich verfahren, bis sich jemand bereit erklaerte ihn zu chauffieren.


-Einen beruehmten Upfuck hat sich Jimmy Snuka in einem RF Shoot Interview geleistet, die Konversation ging so:
RF Video:"So, on a scale of 1 to 10, where would you rate yourself?"
Jimmy Snuka:"Superfly is #1, brother."
RF Video:"No, if 10 is the best and 1 is the worst, where do you rate yourself?"
Jimmy Snuka:"Ten's the best?"
(Snuka ist verwirrt, und einige Momente ist es still)
Jimmy Snuka:"Superfly's #1."


-Meine Lieblings Story in dieser Kategorie ist jedoch die von Davey Boy Smith. Nun wer das Buch von Dynamite Kid gelesen hat, der weiss schon das Davey nicht ganz der schlauste war. Eines Tages in Calgary wrestlete Davey Boy wieder, er kam in ein Gespraech mit Ron Starr. Davey fragte Ron warum es denn in Nord Amerika keine Burgen gibt wie in Europa? Ron antwortete weil King Arthur keine bauen wollte, und Davey Boy nickte zustimmend mit dem Kopf und ging weg.


In the Line for a Ticket!
Wenn es um dumme Wrestler geht, dann haette ich noch Tony Atlas im Angebot. Tony war ein netter Kerl, aber er hatte ein Problem, er war etwas zurueck geblieben. Atlas kam 1977 zur Jim Crockett Promotion, bei einer Show in Charleston, South Carolina. Atlas kommt also in der Arena an, mit seinem Rucksack wo seine Wrestling Sachen drin sind, und was glaubt ihr was er getan hat? Atlas stellte sich zu den Fans in eine Reihe um sich ein Ticket zu kaufen! Promoter damals war Henry Marcus, der sah das ganze, und war total verwirrt. Atlas kaufte sich ein Ticket und ging zu Marcus, der meinte zu ihm:“What the hell, did you stand out in line and buy a ticket?” Woraufhin Atlas meinte:”I stood out there and bought me a ticket, Mr. Marcus.”

Ein weitere Story ist die wo Atlas in den Carolinas gepusht werden sollte. Booker George Scott ging zu Tony Atlas der gegen Bunk Harris antretten sollte. Scott meinte zu Atlas:“I want you to go about 15 minutes, and I want you to shine tonight. I'm going to give you a little push here in the Carolinas, and I want you to shine.” Also das Match ging los, und nach ein paar Minuten meinte Atlas im Ring zu Harris:”Mr. Harris, is it time for me to make my comeback?” Woraufhin Harris antwortete:”Not yet, kid. Not yet, kid.” Das Match ging 15 Minuten, bei der 14 Minuten und 15 Sekunden Marke, sagte Harris zu Atlas, das er jetzt sein Comeback machen soll, und das Match wurde beendet. Zurueck im Locker Room war George Scott am verzweifeln, Scott fluchte Atlas an:“Dammit, Tony, I told you I wanted you to shine tonight, I'm trying to give you a little push. You go out there and wrestle 15 minutes and Harris takes 14 minutes of it and gives you the last 30 seconds to make a comeback and you go home. Dammit, I told you I wanted you to shine tonight.” Und was glaubt ihr was Tony Atlas antwortete?”Well, Mr. Scott, I put on a half a bottle of baby oil on me and I was just a shinin' out there.”

Den Vogel schoss Tony Atlas aber 1975 in Griffin, Georgia ab. Atlas hatte damals einen 1969er El Dorado gekauft, er war blau, mit einem weissen Dach, und natuerlich eine Leder Ausstattung. Eines Tages fuhren die Jungs also richtung Atlanta, Georgia, bei Griffin etwa sahen sie die Polizei stehen, mit Atlas Auto am Seitenrand. Die Wrestler hielten an, und die Polizisten meinten, es sei niemand im Auto. Die Wrestler und die Cops blieben ein paar Minuten, und fuhren dann weiter. In Atlanta dann kam irgendwann auch mal Tony Atlas an, und der erzaehlte dann die ganze Geschichte, die man kaum glauben kann. Er sei mit seinem Auto gefahren, und habe ploetzlich ein Polizei Auto hinter sich gesehen. Er habe angehalten, sei in den Wald gerannt, und auf einen Baum gestiegen. Dort habe er dann gesehen wie die Cops angehalten haben, und sein Auto kontrolliert. Er habe dann auch die Wrestler gesehen, und sei erst wieder heraus gekommen als alle weg waren. Die Wrestler erzaehlten Atlas dann, das die Cops nur angehalten haben, weil das Auto leer stand. Dann fragte einer der Wrestler warum Tony denn in den Wald gerannt sei und auf einem Baum geklettert? Und was glaubt ihr was Atlas geantwortet hat? Atlas sagte:“Because I don't have a driver's license. I was afraid they were going to take me away.” Oh man, Tony, Tony, Tony….


Klan Meeting
Wie einige von euch wissen ist Dick Murdoch ein KKK (Ku Klux Klan) Mitglied gewessen, wie einige Wrestler frueher. Murdoch ging soweit das er sogar den KKK Newsletter im Locker Room lass. Nun Dusty Rhodes schrieb folgende Story darueber...... Eines Tages waren sie bei einer Show in St. Bernard, Louisana. Nach Der Show fuhren Rhodes und Murdoch zusammen zur naechsten Show, oder besser gesagt wollten da hinfahren. Rhodes legte sich naemlich hin auf der Rueckbank und schlief ein. Nach ein paar Stunden wachte Dusty Rhodes wieder auf, und musste feststellen das Murdoch ihn zu einem KKK Meeting gefahren hatte. Rhodes lies das Auto an, und fuhr ohne Murdoch davon. Kurz danach beendete Dusty die Zusammenarbeit mit Murdoch (beide waren in der AWA ein Team). Rhodes ging allein nach Florida, und wollte nach dem Zwischenfall mit Murdoch und seiner Einstellung nichtsmehr zutun haben, verstaendlich!


“One Take Jesse”!
Folgende Locker Room Story werden einige von euch schon kennen, und habe ich glaube ich schonmal erzaehlt, aber ich erzaehle sie dennoch mal. Wir schreiben das Jahr 1984, Hulkamania war in der WWF im Gange mit Hulk Hogan als WWF Champion. Jesse Ventura kam im June 1984 zur WWF zurueck mit dem Ziel das er ende des Jahres gegen Hulk Hogan fehden sollte.

Aber darum soll es hier nicht gehen. Im Sommer 1984 gab es eine Hulk Hogan vs Paul Orndorff Fehde, und bei einem Prime Time TV Taping passierte in St Louis dann folgendes. Mittags vor der Show wurden die Promos aufgenommen. Hogan sollte als erstes sein Promo gegen Paul Orndorff abdrehen. Wielange Jesse Ventura warten musste ist nicht bekannt, allerdings fuer ihn dauerte es zulange.

Jesse ging zum Interview Set, sagte denn Leuten er werde jetzt sein Promo aufnehmen, und danach koennte der Typ (Hogan) weiter machen. Jesse nahm innerhalb von einer Minute sein Promo auf, alles war im Kasten, und Ventura verliess das Set. Zurueck blieb Hulk Hogan, wobei nicht bekannt ist wieviele Versuche Hulk Hogan danach noch brauchte.

Man sieht, Jesse Ventura bekam nicht umsonst seinen Spitznamen “One Take Jesse“.


The world`s ugliest Wrestler
In den kommenden Monaten und Jahren werde ich sicherlich noch etliche Stories von einem der verruecktesten Promoter los werden die es je gab, sein Name? Jeff Costa. Man muss dazu sagen das Costa einer der nettesten Personen ist, die man wohl treffen kann. Als Promoter von All Star Wrestling in der New Hampshire Region, dachte er sich einige der verruecktesten Gimmicks aus die es im Pro Wrestling je gab. Dazu muss man jedoch ebenfalls sagen, das seine Shows fuer kleine Kinder gemacht sind, was einige Dinge erklaert.

Die erste Story die ich ueber Jeff Costa erzaehlen werde, handelt von einem fetten Typ der von Jeff trainiert wurde. Lasst es mich so sagen, er konnte nichts! Die meisten haetten es aufgegeben, und dem jungen gesagt das er es vergessen soll, aber nicht Jeff! Jeff rassierte ihm eine Glatze, gab ihm seine alten kurzen Hosen, und gab ihm Makeup wie man es von Kamala kennt. Der Gag der ganzen Sache ist, er gab ihm den Namen....haltet euch fest.....“Congo Boy, the world’s ugliest wrestler”!

Nun wrestlen konnte er ja nicht, also schickte Jeff den Congo Boy nach draussen in die Halle. Nein kein Run In, zummindest nicht im ueblichen Sinne, sondern Congo Boy rannte einfach so durch die Halle, schrie wie ein verrueckter, und rannte aus der Tuere raus. Das ganze war eigentlich nur einmal geplannt, aber Jeff gefiel das sogut, das er ihn 8 mal an diesem Abend hinaus schickte in die Halle.

Aber Jeff Costa waere nicht Jeff Costa wenn das schon alles gewessen waere. Congo Boy konnte ja keine Matches bestreiten, also schickte er die naechsten drei Monate den jungen nach draussen bei jeder Show, wenn Jeff dachte das es gerade den Zuschauern langweilig waere. Das Szenario wiederhollte sich immer wieder, Congo Boy rannte in die Halle, schreite wie ein verrueckter, und rannte aus der Tuer raus.

Nach drei Monaten war es aber an der Zeit fuer sein erstes Match. “Congo Boy, the world’s ugliest wrestler” verlor sein Debut Match durch Disqualification, weil sein Manager eingriff. Ach habe ich noch nicht erwaehnt wer sein Manager war? “Mama“ war sein Manager, ein genauso fetter Wrestler in einem Kleid.

Unnoetig zu erwaehnen das aus dem Congo Boy zusammen mit Mama nichts wurde, genauso wie der unsichtbare Manager Leo. Aber das ist eine Geschichte fuer das naechstemal........


The Debut of the Roller Derby Death Match!
Das letzte mal habe ich euch ja weitere Geschichten ueber Jeff Costa versprochen, nun hier ist die Geschichte wie Jeff Costa das Roller Derby Death Match erfand. Die transvestiten Managerin “Mama“ habt ihr letztesmal schon kennen gelernt, in dieser Geschichte spielt sie auch eine Rolle, denn sie managte auch den Wrestler “Pinky Petunia“. Das war ein Wrestler der ein Schwullen Gimmick hatte, und mit “Bulldog“ Rip Morrison fehdete.

Also Jeff Costa lies Pinky Petunia mit Mama an seiner Seite gegen Rip Morrison fehden. Als die Fehde beendet werden sollte, wusste Jeff das kein normales Match sie beenden kann. Jeff lies also sein Gehirn arbeiten um darueber nachzudenken wie man diese Fehde am besten beenden koennte. Ein Cage Match? Er hatte keinen Cage, und er konnte sich keinen leisten. Ein No DQ oder Street Fight kam auch nicht in Frage. Es musste etwas grosses nie dagewessenes sein, etwas was man nie vergessen wird. Auf einmal hatte Jeff eine Erlaeuchtung, er hatte das Match gefunden, und seine Kindheit brachte ihn drauf. Es war an der Zeit das das.....ROLLER DERBY DEATH MATCH sein Debut im Professional Wrestling haben wird!

Nun manche von euch werden jetzt fragen, was zur Hoelle ist ein Roller Derby Death Match? Nun einige von euch werden vielleicht nichtmal wissen was Roller Derby ist. Also kurz eine Erklaerung, Roller Derby war ein Fake Sport indem zwei Teams (ein Heel Team und ein Babyface Team) ein Rennen auf einer ovalen Strecke machten, auf Skates! Das “Ziel“ war es, die Gegner ueber die Bande zu schmeissen/druecken, es gab Heel Manager, es gab Turns....es war dem Pro Wrestling garnichtmal so unaehnlich, wenn es denn nicht so verdammt peinlich gewessen waere. Nunja Roller Derby war ende der 70er Jahre, anfang der 80er Jahre ziemlich Populaer, und irgendwie sollte es niemanden wundern das Jeff Costa ein riesen Roller Derby Fan war.

Jeff hatte also die verrueckte Idee zwei Wrestler auf Rollschuhen gegeneinander antretten zulassen. Das ganze sah so aus, das er in der mitte der Halle den Ring aufbaute, darum gab es dann die Stuehle fuer die Fans, und ganz aussen gab es das oval das mit gelben Band abgesperrt wurde, fuer das Rennen. Das Ziel eines Roller Derby Death Match war es, das die beiden Wrestler im Oval skaten, und der erste der 5 Runden absolviert hat, hat dann gewonnen. Klingt verrueckt? Ist es auch, aber wartet ab es wird noch besser (oder schlechter je nachdem wie man es sieht).

Jeff Costa war so begeistert von seiner Idee, das er das ganze drei Wochen stark beworben hat! Nun 5 Stunden vor der Show kam Pinky Petunia in die Halle, und sagte zu Jeff das es nun der beste Zeitpunkt waere um ihn zusagen....DAS ER NICHT SKATEN KANN! Nun wer Jeff kennt, der wird wissen wie seine Reaktion war. Jeff Costa war einem Herzinfakt nahe, er flippte total aus und meinte zu Petunia:“YOU HAD THREE FUCKING WEEKS TO LEARN, YOU ASSHOLE! NOW YOU HAVE 5 GOD DAMN FUCKING HOURS….GET TO WORK YOU ***** ** ****!”

Glueck im Unglueck war, das Rip Morrison ein hervorragender Skater war. Also versuchte er Pinky es beizubringen, was jedoch nicht ganz sogut funktionierte. Nun lasst es mich so formulieren, Pinky`s staerke war sein Schwullen Gimmick, nicht seine Athletik. Nun mit dem Match in Gefahr, das er drei Wochen stark beworben hatte, sah Jeff Costa seinen Lebenstraum das er zwei 250 Pounds Wrestler in Spandex Hosen um einen Ring skaten sieht, die Toillette runter gehen. Aber Jeff Costa waere nicht Jeff Costa wenn er aufgeben wuerde, ihr wisst es wahrscheinlich schon, er hatte wiedermal eine geniale Idee wie er das ganze retten kann.

Ich verarsche euch nicht, das folgende ist wirklich so passiert! Seine juengste Tochter kam zwei Stunden vor der Show in die Halle mit ihrer Mutter. Jeff sah seine Tochter, und schreite auf. Ihm fiel ein, das seine Tochter ein kleines Fahrrad mit Stuetzraedern hat. Am Lenker hing eine Rosa Tasche, einen Bananensitz, und ueberall waren Pinke Schleifchen. Das typische Fahrrad eines kleinen Maedchen, und Jeff dachte sich noch besser fuer einen Schwullen Wrestler. Jeff schickte seine Frau los, sie solle so schnell wie moeglich das Fahrrad seiner Tochter zur Halle bringen, was sie auch tat.

Okay es ist Matchtime, und so lief es ab. Beide Wrestler starteten mit ihren Skatern, Rip Morrison legte souveraen los, waehrend Pinky Petunia ueber seine Beine fiel und sich blamierte. Aber ploetzlich kam seine Transvestiten Mama in die Halle, und was hatte sie dabei? Richtig das kleine Fahrrad mit dem Bananensitz und den Rose Schleifchen. Aber ihr werdet nie erraten was dann passierte! Nicht etwa Pinky Petunia fuhr mit dem Fahrrad, nein MAMA fuhr vorne, und hinten sass Pinky drauf! Das ganze sah aus, als ob Vince Russo`s schlechteste Idee verwirklicht worden waere.

Aber es nuetzte nichts, Rip Morrison hatte drei Runden absolviert, dann allerdings als er sie ueberrunden wollte, sprang Pinky vom Rad und attackierte ihn. Mama und Pinky drehten drei Runden, und es war gleichstand. Rip Morrison erhollte sich, sprang wieder auf, und fuhr wie ein verrueckter los. Er ueberhollte sie wieder, und es stand 4 vs 3 Runden. Nun Mama und Pinky wussten das sie nichtmehr gewinnen konnten, also blieben sie auf der Ziellinie stehen, und warteten auf Morrison um ihn dann eine Double Clothesline zu verpassen.

Als Morrison ankam, duckte er sich weg, und ueberquerte zum fuenftenmal die Ziellinie fuer den Sieg. Der Schwulle Pinky Petunia und die Transvestiten Mama verliessen geschlagen die Halle, aber ihr ahnt es schon....Rip Morrison konnte seine Sieger Runde nicht beenden, denn er wurde attackiert von einem Mann der eine Hockey Maske trug, einen Trench Coat anhatte, und Militaerstiefel trug. Aber das ist eine Geschichte fuer ein anderes mal.....


WWE Draft Story
Lance Storm hat vor kurzem in einer seiner Kolumnen folgende Road Story erzaehlt zur ersten WWE Draft Lottery. Das WWE Office war besorgt das vor dem ersten WWE Draft die ganzen Informationen schon im Internet stehen wuerden, also entschied man sich dazu den Wrestlern im Vorfeld nichts zusagen. Die ersten 10 Draft Picks wurden bei der Show bekannt gegeben, und der rest ueber WWE.com.

Lance Storm fragte nach, wie er es erfaehrt ob er gedraftet wird oder nicht, und man sagte ihm, er solle auf wwe.com gehen. Fuer Storm und die anderen Wrestler war das wie ein Schlag ins Gesicht. Er erfuhr also ueber seine Zukunft genauso wie all die Fans. Christian, Edge und Lance Storm fuhren zusammen von der Stadt wo Raw stattfand, zu der Stadt wo Smackdown stattfand.

Sie hatten im Auto natuerlich kein Internet anschluss, und sie konnten niemanden an der East Coast anrufen, weil es dort schon zu spaet war. Also riefen sie ihren Freund Lenny (Independent Wrestler Dr Luther) an, und fragten ihn, ob er auf wwe.com gehen kann, und nachschauen kann ob sie nun gedraftet wurden. Unnoetig zu erwaehnen das Dr Luther viel Hilfsbereiter war, wie die WWE Angestellten, und er informierte die drei das sie zu Smackdown gedraftet wurden.

Tja und das ist die Geschichte wie Lance Storm, Edge und Christian von ihrem ersten WWE Draft erfuhren.


Yes, another Jeff Costa Story!
Jeff Costa habt ihr mittlerweile etwas kennen gelernt aus zwei der letzten Road Stories, aber das ist natuerlich noch lange nicht alles, denn ueber Jeff Costa kann man hunderte solche Stories erzaehlen. Hier jedenfalls die naechste Story wie Jeff Costa das Gimmick von “Man from Mars“ erfand.

Eines Tages entschied sich Jeff dazu ein “Man from Mars“ Gimmick zu erschaffen. Er bewarb das ganze drei Wochen im voraus, und wie immer dachte er nicht gross an die Details des Gimmicks. 90 Minuten vor der Show schickte er jemanden zu K-Mart der ein “Mars Attacks“ Kostuem (ja aus dem populaeren Film) besorgen sollte, plus eine Spielzeug Laserpistole.

Das erste Problem war, das die Maske nicht fest sitzte, als klebte man die Maske dem Wrestler am Hinterkopf fest. Nun war es Zeit fuer den Auftritt, “Man from Mars“ debutierte, er schreite wild die Zuschauer an, und “pulverisierte“ sie mit der Spielzeug Laserpistole. Das Match begann, und nach einer Minute schrie ein Fan in den Ring:“Do you realize how Fucking stupid you look in that thing?” Daraufhin hoerte man 5 Sekunden spaeter eine laute Stimme aus dem Backstagebereich schreien:“Get that Fucking thing off of him!” Es war natuerlich Jeff Costa.....

Also die Maske kam mit Problemen runter, und die beiden Wrestler zeigten noch ein ordentliches Match. Aber wer denkt damit waere Jeff Costa geschlagen, der kennt Jeff Costa nicht. Nur einige Zeit spaeter debutiere “The Blood Sucking Alien“ bei Costa`s Promotion.....hier hatte Costa ein Kostuem vondem Film “Alien“ verwendet. Seit dieser zeit kann man im Pro Wrestling auch ein blut saugendes Alien bewundern, was fast so eine aussergewoehnliche Idee von Jeff Costa war, wie Siamesische Zwillinge in den Ring steigen zulassen, aber das erzaehle ich dann das naechstemal.


The First Ever Siamese Twins in Professional Wrestling!
Wie angekuendigt hier nun die Geschichte der ersten Siamesischen Zwillinge im Professional Wrestling. Nun Jeff Costa hatte die brilliante Idee dazu, und er wollte unbedingt der erste Promoter sein der Siamesische Zwillinge ins Pro Wrestling bringt. Jeff ging also zu einem seiner Wrestler Sonny Goodspeed und fragte Sonny`s Frau ob sie einen Koerperanzug fuer zwei Wrestler naehen kann, der an den Armen, Seiten und Beinen zusammen genaeht ist.

Dann verbrachte Jeff einige Tage damit Johnny Royal und Rip Morrison beizubringen in seinem Garten, wie sie in dem Anzug zusammen sich bewegen koennen. Also die beiden ihr Debut gaben, gab es aber zwei Probleme. Das erste Problem ist natuerlich, was konnten Royal und Morrison indem Anzug ueberhaupt machen? Und das zweite Problem ist, wie zum Teufel konnten sich alle beteiligten das lachen verkneifen, das zwei maskierte Wrestler in einem Koerperanzug auftretten als Siamesische Zwillinge?

Haltet ihr das fuer bescheuert? Dann wartet ab, der Gag kommt ja jetzt erst! Zwei Wochen nach ihrem Debut, turnte einer der Siamesischen Zwillinge gegen den anderen.


Sleeper Hold Challenge
Frueher gab es haeufig eine Sleeper Hold Challenge in der man Fans aus den Zuschauern hollte, die dann versuchen sollten den Sleeper Hold zu brechen um somit viel Geld zugewinnen. Einer dieser Wrestler die diese Art von einer Sleeper Hold Challenge machten war Tim Geohagen in Georgia. Geohagen war ein solider Worker, kein Main Eventer weil er den Willen dazu nicht hatte, und auch nicht sogut war, aber dennoch eben solide im Ring. Geohagen wurde angekuendigt als “The Irish Strongman” oder “The Master of the Sleeper Hold”. Tom Renesto ueberzeugte damals Ray Gunkel, das man das Sleeper Hold Challennge Gimmick mit Geohagen durchzieht. Fans sollten aus den Zuschauern ausgesucht werden, die dann versuchen sollten, den Sleeper Hold von Tim Geohagen zubrechen. Tom Renesto sagte zu Ray Gunkel:”Don’t worry, nobody can break Tim’s sleeper.”

Derjenige der den Sleeper Hold brechen sollte, wuerde $1000 bekommen. Auf jedenfall eines Tages wurde ein Fan ausgesucht der Erfolg haben sollte, sein Name war Jim McKinney. Er kam zum Ring wie alle Fans die ausgesucht wurden, und Geohagen setzte den Sleeper Hold an. McKinney drehte sich locker heraus, doch Geohagen schrie:“Ich war noch nicht fertig, ich war noch nicht fertig.“ McKinney der als Fan etwas naiv war, lies sich ueberzeugen das sie es noch einmal machen, waehrenddessen im Locker Room die meisten Wrestler auf dem Boden lagen vor lachen. Einerseits hatte gerade ein Fan das Sleeper Hold Challenge Gimmick gebrochen, andererseits war der Mark naiv genug das er es noch einmal macht.

Auf jedenfall sagte Ed Capral im Ring zu Geohagen:“Bist du jetzt bereit?“ Tim antwortete:“Okay, jetzt bin ich bereit.“ McKinney drehte seinen Kopf wieder nach links, und brach wieder aus dem Sleeper Hold ohne Probleme. Tim Geohagen war Fassungslos, er hatte diesen “man kann es nicht glauben“ Gesichtsausdruck, da war ein Fan der nicht einmal sondern zweimal den Sleeper Hold von ihm brach. Aus dem Locker Room war das lachen mittlerweile so laut zu hoeren, das selbst die Fans in der Halle es mitbekamen.

Tom Renesto musste also zum Anschiss zu Ray Gunkel kommen nach der Show. Und Renesto sagte zu Gunkel, man sollte McKinney einfach verpflichten. Die naechste Woche im TV sah man dann Jim McKinney in einem Anzug, mit Ed Capral neben ihn. Capral gab ihm den Scheck, und McKinney bekam das Mic. Er erklaerte er sei immer schon ein Wrestling Fan gewessen, und er wollte immer Wrestler werden. Gunkel haette ihm angeboten das er bei ihm trainieren kann, und als Geste von ihm werde er denn Scheck der Einrichtung der zurueckgetrettenen Pro Wrestlern stiften. Unnoetig zu erwaehnen das es diese Einrichtung nie gab.....


Which one of you is Andre the Giant?
Die folgende Story stammt von Kelly Kiniski. Nach einer Show in den 70er Jahren trafen sich alle Wrestler in einer lokalen Bar. Viele Wrestler tranken Bier, und Andre kam dazu. Andre bestellte bei der Kellnerin drei grosse Kruege Bier. Nun die Nacht ging herum, und Andre ging die ganze Nacht nicht auf die Toilette. Als dann die Wrestler die Bar verliessen, sahen sie wie Andre draussen an die Wand des Gebaeudes pisst. Kelly fragte ihn wieso? Und Andre sagte:“If they don't build a door tall enough for me to get in the bathroom, **** on them.”

Der Barbesitzer war natuerlich nicht froh das seine Bar angepisst wurde, also rief er die Polizei. Die Polizei kam und fragte die Wrestler welcher von ihnen Andre the Giant ist? Als ob es da wirklich eine Verwechslung geben koennte..... Nunja Andre sagte jedenfalls, er sei gemeint. Die Cops fragten ihn warum er an das Gebaeude pinkelte. Andre bestritt es jedoch, wobei die Cops dann auf die Urinpfuetze wiesen. Andre antwortete:“Big, big dog boss.” Die Officer sagten Andre das sie ihn mitnehmen muessten auf das Revier. Andre meinte wenn sie es schaffen wuerden die Handschellen ihm anzulegen, dann gehe er gerne mit. Andre streckte seine Haende aus, die Cops sahen ihn, es gab eine dramatische Pause......und dann sagte einer der Cops zum Barbesitzer:“Das ganze sei ein Missverstaendniss, und ein grosser, grosser Hund haette an die Wand gepisst.“ :D

Nach oben  -  Zu Favoriten hinzufügen  -  Kommentar abgeben / Forum besuchen
Statistiken

Announcers/Kommentatoren

Classic Bilder

Entrance Themes

Finisher

Funny Signs

Geburtstage

Hall of Fame (Mitglieder)

Heimatorte

Identitäten

Inhaftierungen

Jugendbilder 1

Jugendbilder 2

Jugendbilder 3

Jugendbilder 4

Lexikon

Link-Archiv

Managers/Valets

Matcharten

Matchlist

Movies

Real Names

Referee Liste

Relations

RIP Liste

Road Stories

Second - Third Generation Wrestlers

TNA PPV Zuschauerzahlen

Wrestling Families

WWE PPV Zuschauerzahlen

 
W4E Intern

 
W4E ShopZone
 






© 2000 - 2017 WWF4ever.de - Impressum
WWF4ever.de ist eine private Wrestlinghomepage von Fans für Fans

Alle hier veröffentlichten Beiträge und Statistiken wurden exklusiv für diese Internetseite WWF4ever.de geschrieben. Jegliche Verbreitung und Veröffentlichung (wenn auch auszugsweise oder verändert) ist ohne schriftliche Zustimmmung von WWF4ever.de untersagt.